Mi, 23. Juli 2014 | 11:47:12 Uhr

Haustechnikforum
  - Sonstiges

Haustechnikforum<br/><span class="subtitle">&nbsp;&nbsp;- Sonstiges</span>
Foren
Einträge
Foren
Einträge
Heizung 640368
Sanitär 150960
Fußbodenheizung 73951
Brennwert 119833
Lüftung 65460
Regen- und Grauwassernutzung 21547
Bioenergie 149721
Solarenergie 207432
Wärmepumpen 312499
Betriebswirtschaft 14818
Schwimmbadtechnik 4948
Gebäudeleittechnik 21271
Dämmung 14067
Sonstiges 275120
News 4978
Schwitzwasser im Fensterrahmen
Verfasser:
axel9317
Zeit: 27.01.2014 12:56:19
0
2031606
Hallo zusammen,

ich bewohne seit Januar 2013 einen Neubau mit 2 Vollgeschossen und offenem Treppenhaus. Das Problem ist das die Fenster im Obergeschoss viel Schwitzwasser im Rahmem bilden und sich das Wasser unten sammelt wenn die Außentemperatur unter ca 4 Grad fällt. Die Fenster im EG sind alle Trocken, die im OG alle Nass. Luftfeuchtigkeit liegt zwischen 50% bis 60%. Lüftung nicht vorhandnen, gelüftet wird alle 1-3 Tage alle Fenster auf für 10 min.


Hat jemand neu Idee woher das kommt?
Verfasser:
schoberh
Zeit: 27.01.2014 13:01:29
0
2031609
Ja, vom falschen Lüftungs- und Heizverhalten!

1-3 Tage?!?!
Alle 3 Stunden 10min Fenster voll auf!
Verfasser:
axel9317
Zeit: 27.01.2014 13:02:40
0
2031611
hier noch ein Foto

Verfasser:
axel9317
Zeit: 27.01.2014 13:07:25
0
2031613
Gut falsches Lüftungsverhalten, aber die Fenster im EG sind alle Trocken, und im Haus herrscht maximal 60% Lüftfeuchtigkeit, das sollte doch ein Fenster vertragen, oder?
Verfasser:
winni 2
Zeit: 27.01.2014 13:21:14
0
2031619
Wenn sich das Schwitzwasser "im Rahmen" bildet, liegt
es nahe, das warme Innenluft hier her gelangt und
kondensiert.

Gibt es Fensterfalzlüfter, oder für einen Mindestluft-
austausch profilierte Dichtungen oder sind die Fenster
schlecht eingestellt und daher nicht dicht?

Grüsse

winni
Verfasser:
schoberh
Zeit: 27.01.2014 13:26:38
0
2031626
Was heißt vertragen, wenn die Oberflächentemperatur so gering ist, dass es trotz 60% Luftfeuchtigkeit kondensiert, sind ja nicht die Fenster dran schuld.

Warme feuchte Luft steigt nach oben....
Verfasser:
Altbaufreund
Zeit: 27.01.2014 13:34:17
0
2031629
Wie viele Dichtungsebenen haben die Fenster denn ? Leider lassen sich
auf den Fotos wenig Details bezüglich des Flügels erkennen.
Die Schweißnähte lassen jedoch eher auf preiswerte Modelle schließen...
Einfach mal ein Papierblatt einklemmen und schauen ob es sich herausziehen
lässt...
Verfasser:
OldBo
Zeit: 27.01.2014 13:59:08
0
2031643
Zitat von axel9317 Beitrag anzeigen

Verfasser:
axel9317

Zeit: 27.01.2014 12:56:19
0
2031606
Hallo zusammen,

ich bewohne seit Januar 2013 einen Neubau mit 2 Vollgeschossen und offenem Treppenhaus. Das Problem ist das die Fenster im Obergeschoss viel Schwitzwasser im Rahmem bilden und sich das Wasser unten sammelt wenn die Außentemperatur unter ca 4 Grad fällt. Die Fenster im EG sind alle Trocken, die im OG alle Nass. Luftfeuchtigkeit liegt zwischen 50% bis 60%. Lüftung nicht vorhandnen, gelüftet wird alle 1-3 Tage alle Fenster auf für 10 min.[...]

Lerne erst einmal das richtige Lüften und kontrolliere die Fensterdichtungen.
Verfasser:
axel9317
Zeit: 27.01.2014 14:09:44
0
2031653


hier noch ein Foto auf denen man die Dichtungen sieht. Ja die Fenster waren nicht teuer, aber von einem Mittelständischen Unternehmen hier aus der Gegend. Dichtungen sind alle gleich im EG wie im OG. Ein Fenster im OG wurde nachgestellt, um zu testen obs besser wird mit mehr Anpresskraft auf die Dichtungen, aber ohne Erfolg.
Verfasser:
Altbaufreund
Zeit: 27.01.2014 17:02:07
0
2031784
Die Fenster haben auf den ersten Blick sehr wenige (Pilzkopf)Verriegelungen,
der Anpressdruck könnte daher sehr gering bzw ungleichmäßig sein..
Haben eventuell die Fenster im Erdgeschoss ein aufwändigeres Schließsystem?
Häufig führt man die Fenster in potentiellen Einbruchbereichen höherwertig
aus.
Weitere Möglichkeit: Stoßen die Innen- und Außenfensterbank unter dem Fenster als Wärmebrücke aufeinander - bzw. ist die Ausführung im EG
die gleiche ?
Verfasser:
OldBo
Zeit: 27.01.2014 18:02:58
0
2031837
Zitat von schoberh Beitrag anzeigen
Alle 3 Stunden 10min Fenster voll auf!

Na, darüber würde ich aber auch noch einmal nachdenken :>))
Verfasser:
axel9317
Zeit: 27.01.2014 18:12:57
0
2031845
EG und OG Fenster sind absolut identisch
Verfasser:
Hilli
Zeit: 02.02.2014 10:06:14
0
2035448
Zitat von axel9317 Beitrag anzeigen
Gut falsches Lüftungsverhalten, aber die Fenster im EG sind alle Trocken, und im Haus herrscht maximal 60% Lüftfeuchtigkeit, das sollte doch ein Fenster vertragen, oder?


Im Sommer schon im Winter ist es definitiv zuviel.
Mindestens 3x Lüften und das täglich dann passt es, und nicht zuviel
an der Heizung sparen, das rächt sich.

Gruß Hilli
Verfasser:
Hilli
Zeit: 02.02.2014 10:09:26
0
2035449
Zitat von axel9317 Beitrag anzeigen
EG und OG Fenster sind absolut identisch

Aber die Raumtemparatur und Luftfeuchte nicht.
Wenn man heute noch nicht weiß wie man richtig Lüftet und es auch nicht begreifen will ist´s schon traurig.
Hilli
Verfasser:
Altbaufreund
Zeit: 04.02.2014 08:39:59
0
2036767
Ergänzt man die unvollständige Angabe der relativen Luftfeuchte (60%) um die
Bemessungstemperatur (20°) so resultiert hieraus ein Taupunkt von 12° Celsius.
Sinkt die Rahmentemperatur hierunter und es gibt eine Undichtigkeit, dann
wirds feucht.
Dies sollte jedoch bei dicht anliegenden Dichtlippen nicht der Fall sein.
Und bei 4° Außentemperatur erst recht nicht.
Die Ursache kann eigentlich nur ein Fensterbauer vor Ort heraus finden, am
Lüften allein liegt es sicher nicht.
Entweder liegen die Dichtungen nicht sauber an oder das Fenster entspricht
nicht dem Standard den man 2013 erwarten sollte..
Um die Antwort mit einem weiteren statistisch nicht relevanten
Erfahrungsbericht aufzublähen: 60% rel. Feuchte, 20 Grad Raumtemperatur,
Fenster auch in der Falz IMMER trocken. Lüften nur nach Bedarf (KWL noch
nicht in Betrieb)

Gruß
Altbaufreund
Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 04.02.2014 09:42:03
0
2036797
In unserem Treppenhaus bildet sich zwischen unten und oben ein deutlicher Druckunterschied aus.

Somit wird unten Außenluft angesaugt. Temp. und Feuchte sind jedoch nicht geeignet um im Rahmen zu Kondensatbildung zu führen.

Oben wird die Innenluft nach außen gedrückt, sie ist so feucht und warm, dass sie in einem kalten Rahmen kondensieren würde, wenn die Rahmen undicht wären.

So könnte man das Phänomen erklären dass beim Fragesteller nur die oberen Fensterrahmen betroffen sind.

MfG
uwe
Verfasser:
isesari
Zeit: 04.02.2014 09:51:27
0
2036800
Normal und unvermeidlich, denn überall wo feuchtwarme Luft nach aussen kommt wird das Wasser kondensieren.

Es gibt auch diverse Gutachten dass sich dass nicht verhindern lässt. und das u.a. auch deswegen Entwässerungsöffnungen im Rahmen sind.

Was kannst du machen? Du kannst den Effekt vermindern, aber nie ganz ausschliessen.