select
select
Verfluchte Geisha...sie läßt einen nicht mehr los...
Verfasser:
Motzi1968
Zeit: 10.01.2017 22:48:33
0
2461392
Zitat von Dieskopp Beitrag anzeigen
Moinsen,

es gibt Arbeit.
Eine 60m2 EGW ]


ErdGeschossWohnung?

Befindet sich darunter ein Keller?


Grüße
Motzi1968
Verfasser:
Dieskopp
Zeit: 10.01.2017 23:35:27
0
2461411
Es sind insgesamt drei Wohnungen, nur die unterste hat "einen" Keller. Diese Wohnung hat auch einen Dielenboden obwohl die Kellerdecke aus Beton ist.
Die Leitungen von/zur Geisha sollen bei allen drei Wohnungen über das "Kinderzimmer" laufen, Frischwasser, Abwasser und Stromleitungen dann über den "Versorgungskamin" im Badezimmer.
PV Wechselrichter kommen ins Dachgeschoß und werden per Stromkabel direkt mit den Sicherungskasten in den Wohnungen verkabelt (je Wohnung min. 500 Watt, eher 1000 od. 1500).
Ein Raum im Keller soll als Gemeinschaftsraum dienen und bekommt dafür je eine Stromleitung aus den Wohnungen damit es keinen Streß gibt wegen Stromverbrauch, ebenso im Waschkeller und die Netzwerkverkabelung, aus jeder Wohnung ein Anschluß im Kellerraum. Stromleitungen sollen per Sicherung in den Wohnungen dann trennbar sein und Netzwerk geht nur wenn das entsprechende Kabel mit den Wohnungsrouter verbunden ist. Theoretisch könnten sich dann alle auch einen Anschluß teilen.
Die Geishas werden übereinander mit einen Gerüst an die Außenwand geschraubt. Die Montage der oberen Pumpen wird somit ein Spaß. :-D


So die grobe Planung.


Kann diese Förderung dann dreimal in Anspruch genommen werden?
http://www.bafa.de/DE/Energie/Heizen_mit_Erneuerbaren_Energien/Anreizprogramm_Energieeffizienz/anreizprogramm_energieeffizienz_node.html


VG,
Dieskopp
Verfasser:
HFrik
Zeit: 11.01.2017 09:01:23
0
2461477
Soweit ich das sehe sollte das 3x Förderung ergeben. Bei PV ist die Lösung "Dach voll". Das Gerüst kostet heute manchmal mehr als die Module, von dem her sind kleinere Anlagen als "Dach voll" nur sinnvoll wenn man knapp über die 7 oder die 10 (oder die 30) kW-Grenze kommt.
Bei Ost-West-Dach beide Seiten voll, bei Nord-West oder Nord-Ost-Dach rechnen lassen. Schade dass es nach wie vor keine simplen Indachmodule gibt, die so banal und begrenzt dicht sind wie ein Tonziegel (Bieberschwanz &Co)
Verfasser:
Dieskopp
Zeit: 11.01.2017 18:39:29
0
2461864
Zitat von HFrik Beitrag anzeigen
Soweit ich das sehe sollte das 3x Förderung ergeben. Bei PV ist die Lösung "Dach voll". Das Gerüst kostet heute manchmal mehr als die Module, von dem her sind kleinere Anlagen als "Dach voll" nur sinnvoll wenn man knapp über die 7 oder die 10 (oder die 30) kW-Grenze kommt.
Bei Ost-West-Dach[...]


Das wäre super weil die Entsorgung der Heizölspeicher einiges Kosten wird.
PV kommt soviel es geht aufs Dach, bei Solarwatt werden interessante Komplettpakete angeboten (sogar mit Speicher für rel. wenig Geld https://www.solarwatt.de/photovoltaikanlagen/flexi-start-paket ).



VG,
Dieskopp
Verfasser:
Kleinernubi
Zeit: 11.01.2017 18:53:20
0
2461876
Hier kannst du auch mal schauen,da habe ich auch einiges Bestellt.
http://www.europe-solar.de/catalog/index.php?main_page=index&cPath=42
Verfasser:
Motzi1968
Zeit: 11.01.2017 22:34:34
0
2462024
Verfasser:
HFrik
Zeit: 11.01.2017 23:19:45
0
2462045
Zitat von Dieskopp Beitrag anzeigen
Zitat von HFrik Beitrag anzeigen
[...]


Das wäre super weil die Entsorgung der Heizölspeicher einiges Kosten wird.
PV kommt soviel es geht aufs Dach, bei Solarwatt werden interessante Komplettpakete angeboten (sogar mit Speicher für rel. wenig Geld https://www.solarwatt.de/photovoltaikanlagen/flexi-start-paket[...]

Geh mit deinen Angeboten ins Photovoltaikforum, da wird das kommentiert , ausseinandergenommen und verberssert. Meist entfällt dabei der Speicher, da noch nicht wirtschaftlich. PV mit WP ist eigentlich nicht unwirtschaflich zu bekommen. Es liegen dort die ersten Anlagen mit 10kW aufwärts unter 1000€ je kWp.
Verfasser:
Motzi1968
Zeit: 11.01.2017 23:25:34
0
2462047
Gefällt mir nicht... ;-)

Wenn eine Wand belegt wird, dann vollflächig.
Musst ja eh die komplette Wand "aufputzen" bzw. in Trockenbauweise auflatten, wenn Du keinen 3-4cm Versprung in der Wand haben möchtest.

Bei 2x WH an einer Wand (also beidseitige Belegung) heben sich die Leistungen z.T. gegenaeitig auf.
Will zwar nicht sagen, dass es verschenktes Rohr ist, aber durch eine "normale" Ziegel- oder KSS Innenwand kommt auf der anderen Seite schon was an.... (kann ich bei mir (11fünfer Ziegelwand) sogar mit der Hand "erfühlen").

Die WH soll ja (wegen Idiotensicher) nicht abregelbar sein um die Geisha nicht auf Störung zu schicken, wenn jemand alle TV an den HK zudreht.
Da würde ich eine WH im Schlafi ausschließen, das könnt Mecker geben.
Wenn für 'alle Ewigkeit' :-) das Schlafi Schlafi und das Wozi Wozi bleibt, könntest Du Wozi links voll belegen.
Wenn sich die Nutzung mal ändern sollte, hast Du ein Problem.

Außerdem brauchst Du auch ne gewisse Rohrlänge/Kreisanzahl, damit der Mindestvolumenstrom und die Mindestwassermenge nicht unterschritten wird.

Vorschlag:
Wozi links vollflächig, aber mit VA 15 oder gar 20 wegen Rücksicht zum Wärneeintrag ins Schlafi.
Wozi unten zum Bad hin "vollflächig" VA 10 oder 15 (halt immer so, dass die Rohrlänge zu den anderen Kreisen passt. Und hier auch über der Tür entlang und den steg daneben auch noch... ne tiefere Türzarge brauchst eh...

Zuleitungen zu den WH-Wänden würde ich mit 20cm Schlitzen in den Wänden machen, dann brauchst den Boden nicht anpacken.
Stell Dir vor es wär ein dickes störtisches Stromkabel. ;-)

Bad:
Hier auf Teufel komm raus ne FBH realisieren, wenn Du die WH 'im' Bad nicht machen möchtest.
Reiss alles raus und sollten es tatsächlich nur 60mm Aufbauhöhe sein, kommt halt nur 20mm Dämmung mit 35mm Estrich drübber, Rest für Kleber und Fliesen.
Auch unter der Duschtasse Rohr hin.
Bei 3m2 könnte ein 50m Kreis klappen, wenn nicht, wickel noch 5m in die Vorwandinstallation ;-), Hauptsache die Kreise sind in etwa gleich lang.
Oder machst 40m(?) FBH und schaltest die Hülei vor?

Im Flur die Kleine Wand keine WH, musst ja um beide Türen alles aufbauen -> Aufwand zu groß, Türzarge Wozi Sondermaß, WH Wozi links unten neben der Tür "strahlt" da nochn bissl in den Flur.

Wand Kizi<>Küche kannst (musst?) doppelt belegen... irgendwie musst Du ja auf die erforderlichen Rohrmeter kommen...

Wären (bei 50m/Kresi?)
1 Wozi links
2 Wizi unten
4 Badi FBH
5 Kizi
6 Küche

= 300m 16er + HKV + Anbindung Geisha.

Müsste vom Wasservolumen her ausreichen? (Motzi zu faul zum rechnen).


Grüße
Motzi1968
Verfasser:
Motzi1968
Zeit: 11.01.2017 23:40:18
0
2462054
Ach... Badi hat ja jetzt eher 4m2... umso besser... Du schaffst das schon... ;-)

Grüße
Motzi1968
Verfasser:
Motzi1968
Zeit: 11.01.2017 23:49:23
0
2462058
Zitat von Motzi1968 Beitrag anzeigen
Zuleitungen zu den WH-Wänden würde ich mit 20cm Schlitzen in den Wänden machen, dann brauchst den Boden nicht anpacken.
Stell Dir vor es wär ein dickes störtisches Stromkabel. ;-)


Ach je...
Ich meine natürlich 20cm "über FFB", damit keiner da beim Anbringen von Fußleisten ins Rohr nagelt.

Grüße
Motzi1968
Verfasser:
HFrik
Zeit: 11.01.2017 23:50:34
1
2462059
Also bei den Raumgrössen würde ich Schlaf und Wohnimmer gleich belegen und eine Regelmöglichkeit im Verteiler sollte es ja immer geben, oder ein Ventil in ner grossen Wanddose wenns nichtanders geht. Denn bei den Raumgrössen ist die Nutzung nicht fix.
Verfasser:
Motzi1968
Zeit: 12.01.2017 00:00:44
0
2462061
Zitat von HFrik Beitrag anzeigen
Also bei den Raumgrössen würde ich Schlaf und Wohnimmer gleich belegen und eine Regelmöglichkeit im Verteiler sollte es ja immer geben, oder ein Ventil in ner grossen Wanddose wenns nichtanders geht. Denn bei den Raumgrössen ist die Nutzung nicht fix.


Geht auch.
Schlafiwand belegen und bis zur Umwidmung am HKV abrehen.

... wobei rechts immer das Wozi sein sollte wegen Wand zum Bad und nur einer Außenwand.
Könnte aber auch zwei Wohnräume geben und das Kizi zum Schlafi (dann den Kresi abdrehen)

Grüße
Motzi1968
Verfasser:
Dieskopp
Zeit: 13.01.2017 09:51:35
0
2462673
"Notregelungsmöglichkeit" für die WH macht wirklich Sinn , kommt mit rein, auch wenn WZ rechts auf Dauer gesehen eigentlich besser wäre (nur eine Außenwand) aber gut, jeder so wie er mag also muß eine Regelmöglichkeit vorhanden sein.
Wand zum Bad bekommt auch WH und zum SZ wird auch vollflächig umgesetzt, wobei das in der oberen Wohnung schwierig ist da mittig in der Wand noch ein (Holz?) Träger verläuft und auf jeder Seite 4-6cm hervortritt.
Die Küche hat nur in der unteren Wohnung die Fläche von 14m², die oberen beiden hören bei der gestrichelten Linie auf.

PV auf Dach ist nicht möglich wie ich jetzt sehen konnte. Die soll jetzt an die Hauswand kommen, hat denn auch Südausrichtung.
Speicher gibt es erst einmal keinen sondern nur Eigenverbrauch, sehr wahrscheinlich 1000 Watt pro Wohnung (Abhängig von der Hauswand), das Projekt werde ich aber noch im PV Forum vorstellen.

Bin noch am planen was die Aufstellung der Geishas angeht und dessen Zuleitungen ins Haus bzw. Wohnungen.


Update folgt.



VG,
Dieskopp


Aktuelle Forenbeiträge
Spacerat schrieb: Klar, wir haben auch einen Pufferspeicher und zusätzlich herkömmliche Heizkörper. Aber wegen des Wärmetauschers strömt das Wasser, was durch die Fußbodenheizung fließt, nicht dadurch. Die Küche und...
kathrin schrieb: P.S. Solange der Volumenstromsensor deaktiviert ist, ausreichenden Volumenstrom sicherstellen (ist beim Aufheizen mit den aktuellen Einstellungen offenbar OK, siehe Anzeige, wenn der Sensor mal kurz aus...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeige
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Freude am Wasser
Website-Statistik