select
select
Grabenbauprojekt - EFH Neubau Bayerischer Wald - "Woidpumpe"
Verfasser:
crink
Zeit: 15.12.2016 10:26:39
0
2448563
Moin,

Betonkernaktivierung nur, wenn unterhalb der Bodenplatte ordentlich Dämmung liegt -> schwimmende Bodenplatte (Schwedenplatte), ansonsten klassischer Aufbau - mit Beachtung der Wärmebrückenproblematik beim Übergang von Bodenplatte auf die Wand.

Zum Thema Betonkernaktivierung bzw BKA ist hier im Forum einiges zu finden, einfach mal die Suchfunktion ausprobieren.

Viele Grüße
crink
Verfasser:
denis_m
Zeit: 16.12.2016 08:16:12
0
2448956
Vielen Dank für Deine Antwort. Ich habe dann schon richtig gelegen mit meiner Einschätzung nach dem lesen der diversen Threads hier im Forum. Im Endeffekt macht die BKA dann nur für die Bodenplatte Sinn (einen anderen Beton Bestandteil haben wir eh nicht) wenn die Dämmung hauptsächlich unter der BP statt findet.

Trotzdem habe ich noch die Frage auf was genau man bei klassischer Bauweise (BP auf Streifenfundament) bzgl. der Wärmebrücken genau achten sollte. Reicht es wenn die Streifen weit genug an den Flanken nach unten gedämmt sind? (das war für mich die Essenz nach der Recherche)

Wir werden in den nächsten Tagen den Wärmeschutznachweis gerechnet bekommen und haben dann schon mal eine Hausnummer um auch die Heizlast für das Haus im Grabentool besser rechnen zu können.
Verfasser:
crink
Zeit: 08.01.2017 15:50:03
0
2459972
Hi Denis,

ist der Wärmeschutznachweis inzwischen fertig? Bzgl. der Wärmenbrückenproblematik ohne Dämmung unterhalb der Bodenplatte musst Du einfach darauf achten, dass der Übergang von der Bodendämmung auf die Wanddämmung sauber ausgeführt ist und hier keine Wärmebrücken stören. Die Dämmung in den Boden hinein außen an den Streifenfundamenten ist zusätzlich wichtig, damit möglichst wenig Kälte unter das Haus kriecht.

Viele Grüße
crink
Verfasser:
denis_m
Zeit: 09.01.2017 16:35:01
1
2460556
Hallo zusammen,

Ich melde mich nun im neuen Jahr wieder und wünsche euch allen erstmal ein Gutes Neues Jahr!

Bei uns verzögert sich das ganze noch etwas, da wir am Haus noch ein paar Sachen umgestellt haben und damit der Wärmeschutznachweis sich verzögert.

Habe inzwischen Antwort von Herr Volkmann bezüglich der HB Arbeiten. Folgende Dinge könnte Herr Volkmann übernehmen, falls es für andere in Niederbayern auch interessant ist:

- Druckprüfung des Kollektors (2 Solekreise)
- Installation Soleverteiler
- Anschluss Solekreise an den Soleverteiler
- Einfüllen der Sole
- Bereitstellung und Installation + Inbetriebnahme der WP
- Auslegung der FBH auf WP optimiert
- Anschluss WP an FBH
- Verlegung FBH
- Verlegung Wandheizung

Als WP (nur das Gerät) habe ich mir mal hinter die KNV 1255-6 (mal angenommen, dass 6kW reichen, wovon ich mal ausgehe) einen Preis schreiben lassen. Das wären rund 9000€ und rund 10000€ für die PC Version. (was auch immer mit PC Version gemeint ist) Die Preise an sich finde ich jetzt nicht zu schlecht.

Bei der FBH Auslegung würde er generell in jeden Raum einen 10er VA und max 90m legen mit 17/2er Rohr. Hier überlege ich mir dann doch ob ich meine Auslegung selber weitermachen sollte bzw. sie an skyme abgebe.

VG Denis
Verfasser:
hbrockmann
Zeit: 09.01.2017 19:15:58
2
2460635
pc sollte bei nibe eigentlich für "passive cooling" stehen..
Verfasser:
DP13
Zeit: 10.01.2017 10:31:19
0
2460906
Hallo!

PC- Ist passive cooling. Stimmt.

die 9000€/10.000€, sind die netto oder brutto?

Gruß, Dominik
Verfasser:
denis_m
Zeit: 12.01.2017 08:10:50
0
2462106
Gute Frage Dominik. Ich habe deswegen nochmal nachgefragt und die Preise sind zzgl. Mwst. Damit wären wir inkl. Förderung von 4000€ wenn ich richtig gerechnet habe bei 6650,50€. (bei einem Netto Preis von 8950€ ohne PC) Ich habe gerade nicht den 100% Überblick, aber es wäre wohl immer noch einigermaßen im Rahmen. Was meint ihr? Oder soll ich mich doch lieber in Richtung der nicht modulierenden WPs umschauen? Die Nibe Pendants wie zum Beispiel Alpha Innotec werde ich auch noch im Preis nachfragen.
Verfasser:
crink
Zeit: 12.01.2017 09:40:16
1
2462137
Moin denis,

Die von Herrn Volkmann vorgeschlagene FBH-Auslegung klingt nicht schlecht, geht aber nicht auf die individuellen Bedürfnisse einzelner Räume ein. Ein Raum mit nur einer Außenwand und kleinem Fenster kommt sicherlich mit weniger Rohr pro m² aus als einer mit drei Außenwänden und Panoramascheiben. Ganz abgesehen von unterschiedlich gewünschten Raumtemperaturen. Deshalb lieber eine raumweise Heizlastberechnung mit darauf aufbauender Heizflächenauslegung.

WP-Preis finde ich zu teuer, eigentlich sollten 8000 EUR inkl. MwSt und WW-Speicher (ohne Installation, nur die WP) für eine typische WP der 6er-Klasse vollkommen ausreichen - nicht modulierend. Wenn dann die Modulation noch einen Tausender mehr kostet kann sich das bei PV-Anlage auf dem Dach evtl. rechnen.

Viele Grüße
crink
Verfasser:
denis_m
Zeit: 12.01.2017 10:10:32
0
2462161
Moin crink,

Vielen Dank für deine Einschätzung.

Kannst du hier irgendwelche WPs der nicht modulierenden Klasse mit integriertem WW Speicher empfehlen?(bei den 8000€ gehe ich von Brutto Preisen ohne Abzug der Förderung aus)

Bei Selfio bekommt man z.B. die Alpha Innotec Alterra WZS zu einem Brutto Preis von 7980€ (versandkostenfrei) direkt vor die Haustür geliefert. Diese ist halt die nicht frequenzgeregelte Version. Ich kann allerdings nicht einschätzen wie gut die WP ist und ob der Support von AI in Ordnung ist. Vielleicht könnt ihr das ganze besser einschätzen?

Aber generell habe ich es nun so verstanden, dass frequenzgeregelt inkl. WW Brutto bei max. 9000€ liegen darf. Nehme ich die Modulierung heraus sollte der Preis 8000€ inkl. WW Brutto nicht übersteigen. (Preise immer nur rein die WP in der 6kW Klasse)

Was mich generell noch interessieren würde, wäre die Lautstärke der WPs. Da wir keinen Keller haben und die WP im Technikraum im EG steht, wäre mir sehr wichtig dass man sie nicht mehr im restlichen Haus wahr nimmt. Welche Vorkehrungen sind hier zu treffen oder ist dies eher unkritisch?

VG Denis
Verfasser:
DP13
Zeit: 12.01.2017 10:42:59
1
2462171
Hey.

Also zum Preis kann ich dann sagen, dass ich für meine 1155-6 + 300l Nibe WW Speicher ~ 11.000 Brutto bezahlt ghabe. (leider etwas zu teuer, im Vergleich zu einer On/Off Maschine ja :/) Aber die ist der Wahnsinn, Einstell-/regeltechnisch usw. Wir haben seit Anfang der Heizperiode keine 5 Kompressorstarts gehabt, die rödelt also nahezu durchgehend im benötigten kw Bereich. Die 5 Starts kamen aber hauptsächlich wegen justierungsarbeiten meinerseits an der Heizung zustande. Also sonst wär sie wahrscheinlich durchgelaufen.

Zur Lautstärke:
Sobald die Tür von unserem Heizungsraum geschlossen ist, hört man sie nicht mal mehr in 1-2m Entfernung (unter Volllast) im Gang. Im Nebenraum durch eine Mauer sowieso gar nicht mehr.

Gruß, Dominik
Verfasser:
crink
Zeit: 12.01.2017 12:30:20
0
2462223
Hi,

konkrete Sole-WP-Empfehlungen gebe ich nicht so gerne, denn ob nun Dimplex/Weishaupt, Stiebel/tecalor, Waterkotte, Vaillant, Viessmann oder Nibe/AI draufsteht ist nach erfolgreicher Inbetriebnahme mit sinnvollen Einstellungen und bei funktionierendem Dauerbetrieb eigentlich egal. Denn sobald die WP läuft und eingestellt ist musst Du da nicht mehr viel dran rumspielen - die einzigen Aufgaben der WP sollen dann sein, fehlerfrei zu laufen und dem Haus möglichst sparsam genügend Wärme zu liefern.

Wenn dann Probleme auftreten scheinen Ochsner und Viessmann nicht so dolle im Support zu sein (siehe entsprechende Beiträge hier im Forum). Und bei Vaillant soll die Qualität gegenüber er /3er-Serie nachgelassen zu haben (siehe hier und auch im energiesparhaus.at-Forum). Bleiben noch Waterkotte, Stiebel/tecalor, Dimplex/Weishaupt und Nibe/AI - such Dir was aus, so lange der COP über 4,6 liegt und der Preis im Rahmen ist. Bitte dabei den Gesamtpreis mit evtl. notwendiger Peripherie beachten, der nackte WP-Preis ist (bei Dimplex) nicht unbedingt vergleichbar.

Schall: Am besten der WP einen eingenen Boden spendieren, also vom Estrich trennen. Vielleicht findest Du in Deiner Umgebung WP-Besitzer, die Dich probehören lassen.

Viele Grüße
crink
Verfasser:
denis_m
Zeit: 12.01.2017 15:50:50
0
2462316
Hi crink,

Vielen Dank mal wieder. :-)

Ich habe nun auch mal bei selfio angefragt wegen der modulierenden Alpha Innotec. Sie würden die AI WZSV 62H3M Wärmepumpe (mit integriertem WW Speicher 172 Liter) ohne Zubehör für 8294,78€ inkl. Mwst. anbieten. Der Preis sieht doch dann gar nicht so schlecht aus oder? Fraglich ist nur ob "ohne Zubehör" genau das anspricht was du oben mit Peripherie gemeint hast. Ich hatte bisher immer zusätzlich zum reinen WP Preis 3000€ für Anschluss/Inbetriebnahme der WP inkl. Material veranschlagt.

VG Denis
Verfasser:
DP13
Zeit: 13.01.2017 12:22:12
0
2462762
Hey Denis!

Also die 8k inkl. MwSt klingen tatsächlich ganz gut. Wenn du in die Richtung Inet bestellen usw gehst kannst ja auch mal nach der 1155-6 suchen. Die hatte ich damals von nem Händler auch für rund 8k bis Bordstein entdeckt. Schau mal hier. das waren 10 Sekunden Suchmaschinenanfrage ;) Ich kann mir vorstellen wenn du die nach nem Angebot fragst (hab ich damals auch gemacht) geht da sogar noch was vom Preis.

Das mit den 3.000€ Installationskosten klingt ganz gut. ACHTUNG! Kauf die Isolierung der Rohre entweder selber oder lass die im Angebot die Preise dafür zeigen. Der Heizi respektive der Großhändler hat mich damals eiskalt abgezockt. ich hab ~ 600€ für die Isolierung bezahlt. bei Ebay hätte ich ne 10mm stärkere Isolierung (K-Flex beides mal) für ~90€ bekommen.... also das würd ich dir sowieso empfehlen selber zu isolieren. und wahrs. auch selber besorgen. selbst bei Amazon hat das nur 1/5 vom Heizerer-Preis gekostet.

Ich kann dir anbieten bei mir Probe zu hören ;) Aber es gibt wahrs. nähere Kollegas für dich.

Gruß, Dominik
Verfasser:
mopro
Zeit: 13.01.2017 12:46:48
1
2462785
8000€ sind 3000€ zuviel!
Greife zur Dimplex 6kw
Verfasser:
denis_m
Zeit: 13.01.2017 14:16:09
0
2462832
@mopro

Und was kommt dann noch an Zubehör Preisen dazu bei der Dimplex? (crink meinte ja dass der reine WP Preis nicht unbedingt vergleichbar ist)
Und wie teuer kommt mich dann die WW Lösung, welche ja dann nochmal extra dazu kommt?
Dazu hat unser zukünftiger Technik Raum mit nur rund 7,9 m2 nicht unbedingt riesige Dimensionen und eine kompakte WP inkl. WW wäre mir glaube ich lieber. Aber ich lasse mich auch gerne überzeugen.

@dominik

Sehe ich es richtig dass ich bei der 1155-6 dann auch noch den extra WW Speicher benötige? Ich hätte sie auch schon für 6500.-€ zzgl. MwSt. (7735€ Brutto) angeboten bekommen. Danke für den Tip mit der Isolierung.
Verfasser:
mopro
Zeit: 13.01.2017 15:51:51
1
2462857
Wozu solltest du auch Suchfunktionen nutzen?! ...bitteschön:
4400€ für die Wp + 800€ Zubehörpaket inkl. Schnellentlüfter, Manometer, Sicherheitsventil, Kugelhähnen, Wärmepumpenmanager und Ausgleichsgefäß + WW Speicher mit viel besserem Wärmetauscher 550€
Verfasser:
denis_m
Zeit: 13.01.2017 16:15:05
0
2462864
@mopro Dankeschön. Ich hatte schon gesucht, aber ehrlich gesagt habe ich als nicht HB keine Ahnung was man wirklich alles benötigt. Deswegen vielen Dank für die Auflistung. :-)
Verfasser:
denis_m
Zeit: 13.01.2017 20:53:59
0
2463024
Der Vollständigkeit halber hier die Dimplex SI6TU im ESK Shop. Und das wohl oben gemeinte Zubehör Paket. Und der 300L TWL wäre dann wohl ein passender Speicher.

@crink: Sind hier sonst noch Komponenten, die die Kosten erhöhen und die ich damit noch nicht abgedeckt habe?

@dominik: Wenn es irgendwann mal zeitlich passt und ich einen Abstecher zu meinen Eltern mache, würde ich mir die 1155 mal gerne anhören.
Verfasser:
denis_m
Zeit: 13.01.2017 21:23:16
0
2463034
Und nun habe ich gleich noch eine Frage, da mich die verschiedenen Begrifflichkeiten zum Thema Heizlast verwirrt habe. (vor allem nachdem ich nun diesen Grabenplan Thread gelesen habe)

Wie ist nun die Bezeichnung der Heizlast Berechnungen die man braucht? Ich lese immer wieder von Gebäudeheizlast und Raumweiser Heizlast Berechnung. Die Definition bei Bosy hat mich auch nicht weiter gebracht. Bisher bin ich davon ausgegangen, dass es nur die raumweise HLB nach DIN 12831 gibt. Vielleicht kann einer von euch hier Licht ins Dunkel bringen.
Verfasser:
denis_m
Zeit: 13.01.2017 21:29:30
0
2463037
Bisher hatte ich es so verstanden:

Als erstes bekomme ich die ENEV Berechnung vom Planer. (inkl. dem Wärmeschutznachweis)
Auf dieser Basis kann ich über die ENEV Heizlastabschätzung den Graben genau auslegen. Um dann die WP und die Senke (FBH) genau auslegen zu können benötige ich dann die raumweise HLB nach DIN 12831. (die man nun auch selbst über hfriks Excel File erstellen kann)

Ist daran irgendetwas falsch oder gibt es noch andere Berechnungen? :-)
Verfasser:
feanorx
Zeit: 13.01.2017 22:44:20
1
2463062
Hallo Denis,

hatte neulich auch mal wieder nach der Dimplex gesucht, hier gibt es die WP noch günstiger:
https://www.technikoase.com/product_info.php/info/p127038
Solezubehörpaket:
https://www.technikoase.com/product_info.php/info/p127061

als Speicher würde ich dir den hier empfehlen

http://www.shwt.de/hws1d300500.html

den kannst du direkt beim Hersteller ordern. Motzi hat den auch.

Damit hast du schon fast alles was du brauchst. Sole, Sieb, Verteiler und Rohre kommen noch dazu.
Das Solezubehörpaket ist ziemlich umfassend. Habe ich so noch bei keinem WP Hersteller gesehen.
Bei Platzmangel könnte man die WP über den Puffer platzieren falls die Raumhöhe reicht.

Dimplex haben hier auch einige im Forum, bei Mike_do z.Bsp. läuft die Dimplex mit einer 5,2er AZ trotz Pufferspeicher.
Gutes gelingen. Wenn du es selbst in die Hand nimmst und dir hier im Forum dir Hilfe suchst kann es eigentlich nur eine Topanlage werden. Besser wird es dir kein Heizungsbauer hinstellen können.
Die LWP Abteilung hat ein ein gutes Wiki mit Erfahrungen Aquarea Club oder so ähnlich. Hast vielleicht schon gesehen. Da kann sich der Laie auch einiges abschauen bis auf den Soleteil. Das ist aber auch kein Hexenwerk.
Verfasser:
Lupo1
Zeit: 14.01.2017 08:46:43
0
2463128
Hallo feanorx,

der Preis der Dimplex ist sehr gut und diese wird auch bei guter Planung entsprechende Arbeitszahlen bringen.
Nicht außer acht lassen sollte man hier, man wird diese in Eigenregie einbauen und auch die Inbetriebnahme selbst vornehmen. Eine Inbetriebnahme eines Fachmanns schließe ich nicht aus, aber man sollte nicht davon ausgehen. Da man von einer Dimplex WP nicht so viele Informationen findet wie von der Nibe würde ich hier bei einer Eigeninstallation diese aus Schweden importieren. Der Preis der Kompakt-WP ist hier auch sehr gut und bei beiden bekommt man die Förderung. Im Forum vom Energiesparhaus.at findet man sehr viele nützliche Informationen und auch Hilfe jene man eventuell benötigt. Einfach nach " KNV-Topline Parametrieren&Optimieren " suchen
Wenn wirklich größere Probleme auftreten kann der Heizungsbauer auch nicht helfen, hier muss dann der Kältetechniker oder vom Werkskundendiest ran.

Wolfgang
Verfasser:
denis_m
Zeit: 14.01.2017 09:39:03
0
2463143
Vielen Dank für Eure Beiträge!

Eine wirkliche Eigeninstallation schließe ich für mich erstmal aus. (wir haben noch genug andere Themen die wir in Eigenleistung machen wollen) Das einzige ist die FBH, welche wir uns vorstellen können in Eigenleistung zu installieren.

Zum Import der Nibe habe ich mich auch schon durch die ganzen Threads gelesen. Dies scheint ja grundsätzlich möglich zu sein und die Förderung stellt auch eher kein Problem da. Hier muss ich aber die in Frage kommenden HBs/Kältetechniker fragen ob sie mir diese auch installieren würden. Das wäre dann auf jeden Fall eine Alternative für mich, wenn es installiert würde.

Am Zweifeln bin ich noch ob mir 180L WW der 1255 reichen würden. Oder ob ich doch einen WW Speicher (den oben genannten http://www.shwt.de/hws1d300500.html)) neben eine 1155 (oder Dimplex) stellen sollte.

Hier vielleicht mal unser Dusch/Bade Verhalten:

- Frau badet meistens macht aber die Wanne nur halb voll
- Ich dusche fast nur (mittel lang), im Moment haben wir eine Regenschauer Dusche, diese wäre für mich aber kein wirkliches Muss (gibt es die vielleicht auch in einer Wasser Spar Variante?)
- Kind? Keine Ahnung wie ich das bewerten soll :-)

Vom reinen Platzbedarf würde ich natürlich zum Kompaktgerät tendieren.
Verfasser:
Lupo1
Zeit: 14.01.2017 10:11:30
2
2463157
Hallo denis,

nach dem beschriebenen Verhalten würde ich eine 1255 oder die Dimplex Alternative einbauen.
Es sprechen wesentliche Faktoren hier für einen integrierten Speicher, dann noch keine Zirk-Leitung dann könnten noch einige Kinder kommen. Man geht bei einer Zirk-Leitung vom Verbrauch einer Person aus.
Die WP noch einigermaßen zentral in der Gebäudehülle einbauen, entsprechende Leitungsquerschnitte zu den Verbraucherstellen verwenden und damit bist du besser aufgestellt als die meisten. Plane bzw. berechne die Leitungsquerschnitte ! Eine Regendusche hat je nach Typ einen spezifischen Verbrauch, hier gibt es auch welche mit 15-20l/min, bin mir nicht sicher aber normale Duschköpfe benötigen um die 10l/min, eine WM, Badewanne oder Spülmaschine haben einen geringeren Durchfluss.

Wolfgang
Verfasser:
denis_m
Zeit: 14.01.2017 10:33:22
1
2463169
Vielleicht hier noch der aktuelle Grundriss Plan. (ist mein selbst gezeichneter noch nicht vom Planer, die Maße sind aber alles maßstabsgetreu und passen eigentlich genau)

EG
OG

Ich habe mal eine Nibe 1255-6 mit den entsprechenden Maßen (0,60m/0,62m/1,80m) in den Technik Raum gesetzt. Dort daneben wird auch direkt der Soleverteiler sitzen.

Wie man sehen kann ist im OG darüber direkt das Bad. Im EG sind Küche, HWR und zweites Bad auch mehr oder weniger um den Technik Raum herum. Also für mich sieht es nach relativ direkten Wegen aus. Was sagt ihr dazu?


Aktuelle Forenbeiträge
Dawarius schrieb: EHS "0" bedeutet, er ist nicht vorhanden. Wird zwar in der Übersicht mit angezeigt, wenn die Anforderung besteht aber er wird definitiv nicht dazugeschaltet. Habe das selber explizit geprüft und man...
Martin24 schrieb: Ich hatte bisher zwei gerissene Scheiben, die Ursachen waren ganz interessant. Bei der einen Scheibe lag im Sommer ein schwarzer Sitzsack innen direkt an der Scheibe. Der hat sich bei kräftiger Sonneneinstrahlung...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeige
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik