Alle
Foren
Probleme mit der Fussbodenheizung
Verfasser:
SchalSick
Zeit: 10.01.2017 13:57:41
0
2461063
Hallo zusammen,
im November 2016 wurde in unserem Haus (bj 1962) im Rahmen der Sanierungsmaßnahmen eine Fussbodenheizung durch die Firma JK eingefräst und unseren Heizungsbauer installiert.
Nachdem wir nun 2 Monate die Heizung in Betrieb haben, haben 2 relativ große Probleme:
1) Im Erdgeschoss sieht man in den TacoSettern / TopSettern, dass das Wasser extremst verdreckt ist, teilweise sogar fast schwarz.
2) Sowohl im Erdgeschoss, als auch im Obergeschoss gibt es Heizkreise die nicht richtig warm werden. Dies sieht man auch in den Durchflussmengenanzeigern (TacoSetter, TopSetter). Auch wenn ich alle TopSetter voll aufdrehe, kriegen einige Kreisläufe 1 l/m andere wiederum nur zwischen 0,0 und 0,5.

Die Wohnfläche beträgt ca. 100 qm. Eine neue Brennwertanlage der Firma Vaillant (Gas betrieben) steht im Keller. Das Erdgeschoss hat 6, das Obergeschoss 5 Heizkreise.


Bisher konnte uns keiner richtig weiterhelfen. Da wir extrem viel Geld investiert haben bin ich etwas verunsichert und hoffe hier Hilfe zu bekommen.

Danke und Gruß
Verfasser:
Texlahoma
Zeit: 10.01.2017 14:35:29
0
2461081
Wie wurde denn das Heizungswasser in die Anlage gefüllt?

Ich tippe mal in erster Näherung auf Luft in den nicht oder kaum durchflossenen Heizkreisen.

Die schwarze Färbung des Heizungswasser deutet ebenfalls darauf hin, dass offenbar noch ziemlich viel Luft in den Heizkreisen ist.

Insofern müsste zunächst mal sichergestellt werden (am besten durch Spülen), dass sich keine Luft mehr in den Heizkreisen befindet.
Verfasser:
SchalSick
Zeit: 10.01.2017 16:44:23
0
2461162
hi Texlahoma,
der Installateur hat die FBH mit Leitungswasser gespült. Verwendet hat er dafür, es war ein seeehr altes Gerät, einen Eimer und eine Pumpe. Klares wasser wurde aus dem Eimer in die Fussbodenheizung gepumpt und dann mit einem Schlauch raus in den Garten...Das ist ca. 1 Monat her...
Verfasser:
OldBo
Zeit: 10.01.2017 16:50:55
0
2461168
Dann hat er den Dreck nicht vollständig rausbekommen. Spülen und Reinigen ist angesagt und das sollte man aber auch können.
Verfasser:
Texlahoma
Zeit: 10.01.2017 22:43:33
0
2461391
@Bruno

Die FBH ist neu, Bj. 2016 ;-)

Trotzdem, Reinigen und Spülen würd' ich jetzt auch empfehlen.
Verfasser:
OldBo
Zeit: 11.01.2017 09:34:27
0
2461496
Zitat von Texlahoma Beitrag anzeigen
@Bruno

Die FBH ist neu, Bj. 2016 ;-)

Trotzdem, Reinigen und Spülen würd' ich jetzt auch empfehlen.

Naja, wenn man die alten Anlagenteile nicht bearbeitet hat, dann wird das wohl so sein.
Verfasser:
SchalSick
Zeit: 12.01.2017 09:27:07
0
2462131
Die gesamte Heizanlage, inklusive Leitungen, Rohre, etc ist alles neu...
Verfasser:
OldBo
Zeit: 12.01.2017 09:45:45
0
2462145
Wenn das wirklich so ist, woher soll dann der Dreck kommen?
Verfasser:
Leser110
Zeit: 12.01.2017 11:22:34
0
2462184
Hallo,
Zitat von SchalSick Beitrag anzeigen
...Bisher konnte uns keiner richtig weiterhelfen. Da wir extrem viel Geld investiert haben bin ich etwas verunsichert und hoffe hier Hilfe zu bekommen.

Neben den genannten Problemen wie Verschmutzung bzw. Luft kann auch ein hydraulisches Problem vorlegen.
Habe da im I-Net was gelesen.


v.G.
Verfasser:
SchalSick
Zeit: 12.01.2017 12:05:26
0
2462207
Ich kann mir nicht erklären woher der Dreck kommt, ich hoffe hier weiter zu kommen, da der HB mir nicht richtig weiter helfen kann. Die Durchflussmenge ist auf jeden Fall auch zu wenig, dafür soll jetzt wohl eine externe Pumpe eingebaut werden da die interne Pumpe im Vaillant eco Tec Gerät nicht ausreicht (scheinbar).
Was ich noch beobachtet habe ist, dass ich beim Verstellen der einzelnen Durchflussmengen für die Heizkreisläufe ein "Gluckern" höre und teilweise sehe. Vermutlich ist Luft im System. Irgendwie wird es einen Grund haben müssen warum das Wasser so krass dunkel ist.
Interessanterweise auch nur im Erdgeschoss. Im Obergeschoss sieht der Heizkreisverteiler sauber aus, obwohl es 1 Kreislauf ist.

ich hoffe antworten zu finden, da ich so langsam verzweifle und größere schäden befürchte

btw: danke an alle die bisher mitgelesen und geantwortet haben
Verfasser:
OldBo
Zeit: 12.01.2017 12:13:56
1
2462214
Zitat von SchalSick Beitrag anzeigen
Ich kann mir nicht erklären woher der Dreck kommt, ich hoffe hier weiter zu kommen, da der HB mir nicht richtig weiter helfen kann. Die Durchflussmenge ist auf jeden Fall auch zu wenig, dafür soll jetzt wohl eine externe Pumpe eingebaut werden da die interne Pumpe im Vaillant eco Tec Gerät nicht ausreicht (scheinbar).[...]

Dann wurde sicherlich die Rohrnetzberechnung nicht richtig ausgeführt.
Verfasser:
SchalSick
Zeit: 13.01.2017 09:27:34
0
2462661
Weiss hier jemand, wie man eine Fussbodenheizung ganz korrekt spült,reinigt wieder befüllt? Ich will unserem Installateur nicht auf den Schlips treten, jedoch denke ich dass die das nicht korrekt gemacht haben...ich weiss nur nicht wie ich denen das kommunizieren
Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 13.01.2017 09:50:01
0
2462668
Zur Not Spülpumpe ran... Ab in eine maurerbütt...Und von da wieder zurück in die fbh....

Ich würde aber ggf Gutachter einschalten... Wer zur vorhandenen Heizung eine Fbh plant, sollte vorher nach der forderhöhe und durchlaufmenge der Therme schauen... Dann die fbh berechnen und dann legen...

Hier wurde wieder Pix Daumen gelegt , wenn es jetzt eine externe Pumpe richten soll
Verfasser:
OldBo
Zeit: 13.01.2017 10:06:20
0
2462683
Zitat von SchalSick Beitrag anzeigen
Weiss hier jemand, wie man eine Fussbodenheizung ganz korrekt spült,reinigt wieder befüllt? Ich will unserem Installateur nicht auf den Schlips treten, jedoch denke ich dass die das nicht korrekt gemacht haben...ich weiss nur nicht wie ich denen das kommunizieren

Guckst Du hier > http://www.haustechnikdialog.de/SHKwissen/952/Spuelen-von-Wassersystemen
Verfasser:
OldBo
Zeit: 13.01.2017 10:12:38
0
2462688
Verfasser:
Heizungshelfer
Zeit: 13.01.2017 13:58:19
0
2462827
Hat man bei den Zuleitungen verzinktes Stahlrohr verwendet?
Habe da schon in Neubauten nach kurzer Zeit gesehen, dass viel Schlamm vorhanden war.
Verfasser:
SchalSick
Zeit: 16.01.2017 13:12:26
0
2464321
Zitat von Heizungshelfer Beitrag anzeigen
Hat man bei den Zuleitungen verzinktes Stahlrohr verwendet?
Habe da schon in Neubauten nach kurzer Zeit gesehen, dass viel Schlamm vorhanden war.


Das weiss ich jetzt nicht so genau, um ehrlich zu sein weiss ich nicht
wie man ein "verzinktes stahlrohr" erkennt....sind mit zuleitungen die warmwasser leitungen gemeint?
die leitungen an dem heizkreisverteiler sind kunststoff
Verfasser:
SchalSick
Zeit: 19.01.2017 17:30:37
0
2465997
Nachdem jetzt nochmal gespült und der Druck getestet wurde, wurde laut JK festgestellt dass mit der Anlage alles in Ordnung ist. Die Durchflussmenge ist zu gering, könnte an der Pumpe liegen da es sich um eine " elektrische Pumpe" handelt. Man kann wohl auch die Pumpenleistung am Gerät erhöhen, kann mir jemand hier sagen wie das geht?

danke
Verfasser:
SchalSick
Zeit: 19.01.2017 17:56:39
0
2466011
Zitat von SchalSick Beitrag anzeigen
Nachdem jetzt nochmal gespült und der Druck getestet wurde, wurde laut JK festgestellt dass mit der Anlage alles in Ordnung ist. Die Durchflussmenge ist zu gering, könnte an der Pumpe liegen da es sich um eine " elektrische Pumpe" handelt. Man kann wohl auch die Pumpenleistung am Gerät erhöhen,[...]



Habe es jetzt beim rumprobieren gefunden, pumpenleistung war schon auf stufe 5 ( 100 % ) und pumpen ist wert auch bei 100%. Schade, da muss wohl doch eine externe Pumpe dran obwohl das auch den Techniker von der JK gewundert hat bei einem relativ kleinen Haus wie unseres....
Verfasser:
SchalSick
Zeit: 24.01.2017 08:36:39
0
2468162
Weiss einer von euch, ob die Zirkulationspumpe für das Brauchwasser, die Pumpe für den Heizkreis beeinflusst? D.h. wenn die Zirkulationspumpe an ist, gibt es weniger Power für die Heizkreispumpe?
Würde es etwas bringen wenn man die Anlage konstatt auf 14 kw stellt?
(Wäre das Maximum, derzeit steht sie auf AUTO)

danke
Verfasser:
chappi73
Zeit: 24.01.2017 09:15:37
0
2468174
Zitat von SchalSick Beitrag anzeigen
Würde es etwas bringen wenn man die Anlage konstatt auf 14 kw stellt?
Welche ANLAGE denn?

Ich vermute, die Zuleitungen sind zu dünn ...
- hast Du ins EG und OG jeweils eine eigene Leitung ab Heizungsanlage?
- oder ist es eine gemeinsame?
- wie dick sind die Rohre / welche Dimension / was steht drauf?
- wie hoch sind die Tempearaturen Vorlauf / Rücklauf?
- welche Leistung in kW hat die neue Heizung denn?
- wer hat gesagt, wieviel Leistung die neue Heizung haben muss?
Verfasser:
SchalSick
Zeit: 24.01.2017 09:28:22
0
2468180
Zitat von chappi73 Beitrag anzeigen
Zitat von SchalSick Beitrag anzeigen
[...]
Welche ANLAGE denn?

Ich vermute, die Zuleitungen sind zu dünn ...
- hast Du ins EG und OG jeweils eine eigene Leitung ab Heizungsanlage?
- oder ist es eine gemeinsame?
- wie dick sind die Rohre / welche Dimension / was steht drauf?
- wie hoch sind die[...]


1) Naja, es ist eine Leitung die aus der Anlage rausgeht, die dann im Keller schon einen T Stück hat, ab da gehen dann 2 Leitungen hoch. 1 ins EG und 1 ins OG

2) Den Durchmesser kenne ich nicht, kann ich heute Abend nachschauen

3) Vorlauf Temperatur ca. 45 Grad, Rücklauf weiss ich nicht

4) Es ist die Vaillaint EcoTec Plus 146 14 kw Gasbrennwerttherme

5) Unser Heizungsbauer hat die ausgewählt
Verfasser:
JoRy
Zeit: 24.01.2017 09:41:25
1
2468184
Du hast einen neue EcoTec.
Die hat normalerweise eine selbstregelnde "Sparpumpe" als UWP
Wenn die falsch eingestellt ist und nicht auf Konstantdruck läuft kann die
optimale Durchflussmenge nicht erreicht werden.
Wie Bruno schon sagte:
""Dann wurde sicherlich die Rohrnetzberechnung nicht richtig ausgeführt. ""
und /oder kein qualifizierter hydraulischer Abgleich gemacht.
Die Vaillant müßte mehr als 1000 l/h Umlauf bringen können.
Das prüft man , bevor man eine 2te UWP nachschaltet-
Du vermischst die WW-Bereitung mit Zirkulation und die Heiz-UWP ---
Hast du die Beschreibung und Anleitung nicht gelesen ?
Und dein HB auch nicht ?
"Umschaltventil Heizen auf WW" mit Vorrang WW oder nicht ??

FBH in alten Estrich einfräsen ist schon grenzwertig mangelhaft, weil man dabei nie die
Kreise nach Bedarf legen kann, aber dann muss ein guter HA und eine geduldige
Einstellung das eben ausgleichen.

Gruß JoRy
Verfasser:
SchalSick
Zeit: 24.01.2017 11:33:26
0
2468254
Zitat von JoRy Beitrag anzeigen
Du hast einen neue EcoTec.
Die hat normalerweise eine selbstregelnde "Sparpumpe" als UWP
Wenn die falsch eingestellt ist und nicht auf Konstantdruck läuft kann die
optimale Durchflussmenge nicht erreicht werden.
Wie Bruno schon sagte:
""Dann wurde sicherlich die[...]


Ich Danke dir für die Infos, ich kontrolliere heute Abend mal die Einstellungen und poste sie hier
Verfasser:
SchalSick
Zeit: 25.01.2017 09:23:10
0
2468641
ich habe jetzt im Diagnose Menu mal einige Informationen abgelesen:

Pumpennachlauf Heizung 20 min
max. Sperrzeit Heizung 20 min
d.004 Speichertemperatur Istwert 50
d.005 Heizungsvorlauf Soll Temperatur 50
d.006 Auslauftemperatur Sollwert 55
d007 Speicher Temperatur Soll Wert 55
d008 Regler 3-4 0:offen
d009 eBus REgler Sollwert 50
d010 interne Pumpe: 1 an
d011 externe Pumpe: 1 an
d012 Speicherlade Pumpe: 0 aus
d0013 Zirkulations Pumpe 1: an
d0014 Pumpendrehzahl Sollwert 5:100%
d0014 Pumpendrehzahl Istwert :100%
Regler 24v dc heizbetrieb 1:an
d017 Regelungsart_ Vorlauf
Pumpenbetriebsart Komfort
Pumpenbetriebsart 2stufige Pumpe 2:Heizung = auto, WW = 2
Zusatsrelais 2:externe Pumpe
Zubehörrelais2 2:externe Pumpe
d029 Wasserumlaufmenge Istwert 8,25 l/min
Sollwert Gebläsedrehzahl 1379 upm
Istwert Gebläsedrehzahl 1379 upm
Vorlauftemp. Istwert 49 grad
Rücklauftemperatur Istwert: 40 grad
d046 Pumpenmodus 0:abschalten via Relais



gruß



Aktuelle Forenbeiträge
muscheid schrieb: Wenn es nur um die Dichtung des weißen Außenrohrs (125 mm) zum Schornstein geht, da reicht auch Raccofix oder eine Dichtschnur. Das ist nur Luft. Abgas ist im inneren DN 80 Rohr. Der Übergang der Rundrohre...
Gaessler schrieb: Hallo, ein kurzer Zwischenstand: - der Plan wurde nochmals vereinfacht: letzer Planungsstand Dadurch konnte ich den Aushub gerade noch lagern... - Baggern und Slinky-Verlegung von vorderem Garten...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik