Alle
Foren
Probleme mit Buderus LOGAMAX plus GB 142
Verfasser:
psy.35i
Zeit: 13.03.2017 08:19:51
0
2488186
möglich, dass es halb offen steht (klemmt)

mich würden die 65°C VL viel mehr beunruhigen
die GB142 ist ein Brennwertgerät, bei 65°C VL ist natürlich nicht mehr viel mit Brennwert...
klingt stark nach Werkseinstellung mit den entsprechenden Folgen...
Verfasser:
brandebe
Zeit: 18.03.2017 18:02:55
0
2490146
Hallo,

ich habe normale Heizkörper im Obergeschoss und für die Fussbodenheizung ein Mischer. Ist es dann wirklich bedenklich, dass für normale Heizkörper der Vorlauf bis auf 65°C hoch geht in Verbindung mit der GB 142 ?

Ich habe nun für das Warmwasserproblem einen neuen Ventil-Antrieb VC 8010 verbaut. Dies zeigt eine gewisse Verbesserung bzgl. der Temperaturabweichung des Warmwassers aber die Warmwassertemperatur ist bei voreingestellten 44° dann zeitweise immer noch bei 49°C.

Ich vermute nun, dass das Umschaltventil schwergängig ist. Kann man das Ventil manuel gängig machen und wie geht das?


VG
Verfasser:
brandebe
Zeit: 18.03.2017 18:03:07
0
2490147
Hallo,ich habe normale Heizkörper im Obergeschoss und für die Fussbodenheizung ein Mischer. Ist es dann wirklich bedenklich, dass für normale Heizkörper der Vorlauf bis auf 65°C hoch geht in Verbindung mit der GB 142 ?Ich habe nun für das Warmwasserproblem einen neuen Ventil-Antrieb VC 8010 verbaut. Dies zeigt eine gewisse Verbesserung bzgl. der Temperaturabweichung des Warmwassers aber die Warmwassertemperatur ist bei voreingestellten 44° dann zeitweise immer noch bei 49°C.Ich vermute nun, dass das Umschaltventil schwergängig ist. Kann man das Ventil manuel gängig machen und wie geht das?VG
Verfasser:
brandebe
Zeit: 18.03.2017 18:05:32
0
2490148
Hallo psy.35i,

ich habe normale Heizkörper im Obergeschoss und für die Fussbodenheizung ein Mischer. Ist es dann wirklich bedenklich, dass für normale Heizkörper der Vorlauf bis auf 65°C hoch geht in Verbindung mit der GB 142 ?

Ich habe nun für das Warmwasserproblem einen neuen Ventil-Antrieb VC 8010 verbaut. Dies zeigt eine gewisse Verbesserung bzgl. der Temperaturabweichung des Warmwassers aber die Warmwassertemperatur ist bei voreingestellten 44° dann zeitweise immer noch bei 49°C.

Ich vermute nun, dass das Umschaltventil schwergängig ist. Kann man das Ventil manuel gängig machen und wie geht das?


VG
Verfasser:
psy.35i
Zeit: 19.03.2017 13:32:39
0
2490395
die etwas höhere WW Temperatur ist normal
der Speicher wird ja mit 80°C geladen, daher schwingt die Temperatur immer ein paar Grad über.

ich denke mal deine Auslegungstemperatur wurde nie angepasst
stell alle Heizkörper auf 5
dann merkst du recht schnell ob du wirklich 65°C brauchst oder nur den Schornstein warm hälst

infos:
http://www.shk-mayer.de/Page/Waermeerzeuger/Heizkurve.html
Verfasser:
brandebe
Zeit: 21.03.2017 18:36:40
0
2491305
Hallo psy.35i ,

vielen Dank für die Informationen.



Aktuelle Forenbeiträge
sukram schrieb: Was ist denn das genau für eine Anlage? 1980 gabs schon NT-Kessel, dann würde die Enev nicht greifen; und wenn- die Verpflichting stellt der Schorni anläßlich der Feuerstättenschau fest, die alle 3-4j...
Motello schrieb: Edelsthl nicht wegen der Hygiene sondern wegen der Langlebigkeit und um das Risiko eines Wasserschadens zu minimieren. Pressen setzt wie du sagst ein Werkzeug voraus, da lohnt die Anschaffung nicht....
ANZEIGE
Ähnliche Forumsthemen für Sie
Hersteller-Anzeigen
Damit's gut abläuft!
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik