Alle
Foren
Waschmaschine / Wäsche stinkt
Verfasser:
Salzi999
Zeit: 06.03.2017 19:30:32
2
2485741
Hallo,
ich bin der Meinung das es nicht am Abfluss oder an der Installation liegt, sondern an der Wäsche selbst. Bei der ausschließlichen Verwendung von Flüssig- und Colorwaschmittel bei niedrigen Waschtemperaturen entsteht ein "Biofilm" auf der Wäsche und in der Waschmaschine. Dieser wird durch Bakterien hervorgerufen die den Waschvorgang unter den vorher beschriebenen Umständen überleben.
Die Maschine wurde ja nun schon ausgetauscht, jetzt muss nur noch dieser Biofilm von der Wäsche entfernt werden. Das funktioniert indem man die Wäsche mit Vollwaschmittel wäscht, weil in dem Vollwaschmittel Sauerstoffbleiche enthalten ist die desinfizierend wirkt und die Bakterien abtötet. Das auch bei bunter und dunkler Wäsche machen sonst bekommt man das Problem nicht mehr in den Griff. Der Wäsche schadet es übrigens nicht und sie bleicht auch nicht sehr aus.(in den Zeiten als es noch keine Colorwaschmittel gab wurde auch alles mit Vollwaschmittel gewaschen)
Bei dem TwinDos System bitte für "Weißes" und stärker verschmutzt anwählen, auch wenn Buntes in der Trommel ist, diese Einstellung bewirkt die Dosierung der flüssigen Bleichkomponente die den Bakterien den Garaus macht.
Bin sicher das es die Lösung des Problems ist, habe beruflich mit Wäsche waschen zu tun, bin Wäschereileiter einer Wäscherei mit 15 Tonnen Wäschedurchsatz täglich.
Verfasser:
Woldler
Zeit: 06.03.2017 20:31:43
0
2485748
Servus,
ist das vielleicht ein Warmwasseranschluß an dem die Maschine hängt? Denn Wäsche die mit warmen Wasser gespült wird kann schon mal muffig riechen.
Das wär so mein erster Gedanke zur stinkenden Wäsche.

Grüße
M.
Verfasser:
Daysleeper
Zeit: 06.03.2017 21:24:54
0
2485765
Danke für eure Antworten ...

Hier noch ein paar Details:

- Wir nutzen das Miele TwinDos System also das Miele Flüssigwaschmittel was mitgeliefert wird.

- Keine ECO Programme ganz normal 40/60 Grad je nachdem und sogar Wasser Plus Taste gedrückt

- Härtegrad wurde auch eingestellt. Wir haben bei uns sehr hartes Wasser also wurde es so einegstellt dass das Max pro Waschgang an Waschmittel hinzugefügt wird, was man einstellen kann. So hat es uns auch der Miele Kundendienst gesagt

1. Wäsche waren Handtücher und Klamotten von unserem Sohn, was danach alles in den Trockner gewandert ist

2. Wäsche, die gestunken hat war dunkle Wäsche
Verfasser:
Salzi999
Zeit: 06.03.2017 21:31:44
0
2485769
zu 2. wahrscheinlich mit Colorwaschmittel oder Flüssigwaschmittel gewaschen!
dann bitte mal das ausprobieren das ich vorher geschrieben habe!
Verfasser:
Daysleeper
Zeit: 06.03.2017 21:33:12
0
2485770
Zitat von Salzi999 Beitrag anzeigen
Hallo,
ich bin der Meinung das es nicht am Abfluss oder an der Installation liegt, sondern an der Wäsche selbst. Bei der ausschließlichen Verwendung von Flüssig- und Colorwaschmittel bei niedrigen Waschtemperaturen entsteht ein "Biofilm" auf der Wäsche und in der Waschmaschine. Dieser wird[...]


Hallo Salzi

Danke für deinen Tipp. Wenn ich das so lese, könnte das wirklich so sein. Dass es an der Wäsche liegt und ich mir wohl die neue Maschine hätten sparen können.

Was ist dein Tipp. Sollen wir Vollwaschmittel kaufen oder es mit dem TwinDos System "Weisses, stark verschmutzt" einstellen wie du gesagt hast ?

Und wie ist es dann mit den dunklen Klamotten ? Hier auch "Weisses, stark verschmutzt" ?

Weil die stinkende Wäsche ist meistens bei den dunklen Klamotten, Arbeitsklamotten etc.

Vielen Dank für Deine Hilfe. Ich bin bester Hoffnung, endlich eine Lösung zu haben durch deinen Post.
Verfasser:
Daysleeper
Zeit: 06.03.2017 21:40:12
0
2485772
@Salzi

zu 2. wahrscheinlich mit Colorwaschmittel oder Flüssigwaschmittel gewaschen!
dann bitte mal das ausprobieren das ich vorher geschrieben habe!


=> Ja mit Flüssigwaschmittel. Bei dem TwinDos System von Miele ist ja automatisch das eigene Flüssigwaschmittel mitgeliefert.

Drum die Frage, Colorwaschmitel besorgen oder wie du geschrieben hast einfach mit "Weisses" Programm waschen ?
Verfasser:
Salzi999
Zeit: 06.03.2017 22:17:49
0
2485786
ich würde es mal mit dem TwinDos mit der Einstellung Weißes und stark verschmutzt ausprobieren und das auch bei bunter und dunkler Wäsche, weil sonst die zweite Komponente (Bleichmittel) nicht dosiert wird, die unbedingt benötigt wird.
Alternativ kannst dann auch mal ein Vollwaschmittel kaufen und es manuell dosieren, es sollte bei beiden Varianten besser werden!
Vorher hatten wir aneinander "vorbeigeschrieben" ich meinte welches Waschmittel verwendet wurde bei der stinkenden Wäsche mit der alten Waschmaschine.
Verfasser:
Daysleeper
Zeit: 07.03.2017 20:53:02
0
2486206
Hallo,

danke für die Info.

So werden wir es nun mal machen.
Das heisst ich müsste ja dann eigentlich alle Klamotten nochmal mit Volwaschmittel waschen, da überall ja nun die Bakterien hängen.

Bei der Miele werde ich es mit dem TwinDos machen und bei der Siemens einfach Vollwaschmittel Pulver.

Ich habe nämlich nun beide Maschinen parallel angeschlossen, da die Siemens ja anscheinend völlig in Ordnung ist und nicht defekt ist.

Aber wie kann so ein Film auf den Klamotten überhaupt entstehen und das stinken sind dann die Bakterien oder wie ?
Verfasser:
Stefan Wissmueller
Zeit: 07.03.2017 21:53:08
0
2486221
Wir waschen ausschließlich mit Wollwaschmittel, dosiert nach Waschmittelherstellervorgabe und bei uns stinkt keine Wäsche. Trotzdem halten meine T-Shirts recht lang und außerdem brauche ich auch ab und zu mal neue Lumpen für die Werkstatt. Klamotten sind Verschleißteile :-)

Viele Grüße
Stefan
Verfasser:
Salzi999
Zeit: 07.03.2017 22:14:24
0
2486225
Hallo,

wenn du die alte Maschine noch hast würde ich die erst mal einer Grundreinigung unterziehen. Mache einen Kochwaschgang 95 Grad ohne Wäsche mit Vollwaschmittel, danach kannst du dann mit Vollwaschmittel Wäsche waschen.
Zu deiner Frage wie das entstehen kann:
Flüssige Waschmittel und Colorwaschmittel enthalten kein Bleichmittel. Wird jetzt noch mit niedrigen Temperaturen (30-40Grad) gewaschen ist nichts mehr da das die Bakterien abtötet. Die Bakterien sind ganz normal in unserem Umfeld auf der Haut und auf Gegenständen. Sie vermehren sich bei jedem Waschvorgang weil sie ja durch nichts mehr abgetötet werden. Diese unsichtbaren Bakterienkolonnen stellen eine ständige Nachschubbasis für Duftbakterien dar. Gelangen erst einmal genügend Bakterien auf die nasse Wäsche, können sie sich dort so lange vermehren, bis sie sich durch ihren Geruch verraten. Sie ernähren sich von Schmutz- und Waschmittelresten, die immer in geringen Mengen an den Fasern haften bleiben und produzieren als Ausscheidungsprodukte Substanzen, die mitunter diesen unangenehmen Geruch verursachen.
Es gibt also nur zwei Möglichkeiten die Bakterien abzutöten. Entweder Waschtemperaturen über 60Grad oder Vollwaschmittel mit Sauerstoffbleiche.
Das Problem mit stinkender Wäsche und Waschmaschinen gibt es erst seit der Einführung mit den Color und Flüssigwaschmitteln in Kombination mit dem Energiesparwahn A+++ bei den Maschinen die bei Einstellung 60 Grad nur noch mit 40 Grad waschen.
Diese Entwicklung führt nun zu den massenhaften Problemen mit stinkender Wäsche und Maschinen.
Verfasser:
Socko
Zeit: 08.03.2017 13:11:57
1
2486406
Zitat von Daysleeper Beitrag anzeigen
Zitat von woodi Beitrag anzeigen
[...]


Hallo,

danke für eure Hilfe.

So sieht es momentan aus.
Ich hatte den Bügel der am Wasserhahn hängt aber auch schon mal dran.

Wie ist es am besten ?


[Bild]


Abfluss sitzt auf 75cm Höhe


Schlauch von der Maschine muss höher geführt werden als die Höhe des Abfluss.
Wäre es dir Möglich den U-Halter hinter der Maschine an der Wand anzubringen, so das der Schlauch etwas höher als der Abfluss ist, dann in den Abfluss führen sonst saugt sich die Maschine das "verkeimte" Wasser immer wieder zurück.

Gruß
Socko
Verfasser:
maurch2b
Zeit: 08.03.2017 14:51:56
0
2486460
Zitat von Socko Beitrag anzeigen
Zitat von Daysleeper Beitrag anzeigen
[...]


Schlauch von der Maschine muss höher geführt werden als die Höhe des Abfluss.
Wäre es dir Möglich den U-Halter hinter der Maschine an der Wand anzubringen, so das der Schlauch etwas höher als der Abfluss ist, dann in den Abfluss führen sonst saugt sich die Maschine das[...]



Die Aussage ist Quatsch!

Das funktioniert auch problemlos, wenn der Schlauch so angeschlossen ist wie jetzt aktuell!

Der Abflussschlauch ist luftdicht mit an den Ablauf angeschlossen, so ändert auch ein höher gelegener Bogen nichts an der Ablaufsituation. Das Wasser kann u.U. immer zurück in die Maschine.

Aber der Ablauf ist ganz bestimmt nicht das Problem, sonst hätten zig Waschmaschinenbesitzer das gleiche Problem, welche so einen UP-Ablaufsiphon besitzen.




Gruß
Verfasser:
Socko
Zeit: 10.03.2017 04:49:42
1
2487122
Zitat von maurch2b Beitrag anzeigen
Zitat von Socko Beitrag anzeigen
[...]



Die Aussage ist Quatsch!

Das funktioniert auch problemlos, wenn der Schlauch so angeschlossen ist wie jetzt aktuell!

Der Abflussschlauch ist luftdicht mit an den Ablauf angeschlossen, so ändert auch ein höher gelegener Bogen nichts an der[...]



Genau und deshalb stinkt es, auwei dein Rat ist toll !
Verfasser:
maurch2b
Zeit: 10.03.2017 06:46:06
0
2487129
Zitat von Socko Beitrag anzeigen
Zitat von maurch2b Beitrag anzeigen
[...]



Genau und deshalb stinkt es, auwei dein Rat ist toll !



Wenn du richtig lesen würdest, es stinkt die Wäsche auch, wenn die Maschine in einen Eimer pumpt!


Erkläre mir bitte die Funktionsweise des Bogens, was soll dieser bringen?
Der Ablaufschlauch ist luftdicht an den Siphon angeschlossen, sollte es Wasser aus mir noch unerklärlichen Gründen zurück ziehen, passiert dies auch, wenn der Bogen montiert ist.

Übrigens.. in den UP-Siphons ist auch ein Geruchsverschluss integriert...
Verfasser:
blasius
Zeit: 10.03.2017 19:39:00
1
2487379
Hallo Daysleeper,

der Bogen am Ablaufschlauch ist für den Fall vorgesehen, dass der Schlauch in ein Waschbecken oder eine Badewanne gehängt wird.

Der Ablaufschlauch könnte auch auf dem Boden liegen, Wasser läuft nicht aus, da der Schlauch in der Maschine hoch geführt ist und dort an der höchsten Stelle belüftet wird. So wie im angehängten Bild soll der Anschluss montiert sein, dann den Ablaufschlauch senkrecht nach unten zur Maschine führen. Schlauchschelle nicht vergessen. Miele WM können sich niemals ohne Pumpenunterstützung leersaugen.


[url=Website]https://www.picclickimg.com/00/s/MTI1MFgxNjAw/z/AsoAAOSwZVlXnxJK/$/Viega-Waschmaschine-Unterputz-Siphon-Sifon-Geruchsverschluss-Gerateanschluss-_57.jpg

Gruß

Blasius
Verfasser:
blasius
Zeit: 10.03.2017 19:57:07
3
2487392
Zitat von Socko Beitrag anzeigen
Zitat von Daysleeper Beitrag anzeigen
[...]


Schlauch von der Maschine muss höher geführt werden als die Höhe des Abfluss.
Wäre es dir Möglich den U-Halter hinter der Maschine an der Wand anzubringen, so das der Schlauch etwas höher als der Abfluss ist, dann in den Abfluss führen sonst saugt sich die Maschine das[...]



Völliger Quatsch,

wenn man den Aufbau und den Sinn des Ablaufs in der Maschine nicht kennt, besser keinen Kommentar abgeben.

Der Schlauch kann auch auf dem Boden liegen.

Ablaufbeispiele MIELE
Verfasser:
Socko
Zeit: 11.03.2017 19:20:34
0
2487713
Zitat von blasius Beitrag anzeigen
Zitat von Socko Beitrag anzeigen
[...]



Völliger Quatsch,

wenn man den Aufbau und den Sinn des Ablaufs in der Maschine nicht kennt, besser keinen Kommentar abgeben.

Der Schlauch kann auch auf dem Boden[...]



Du sprichst mir aus der Seele. So hirnverbrannt kann man nicht sein um nicht zu wissen das bei der Anordnung wie - ACHTUNG - der Ratsuchende es beschreibt, das Wasser IM SCHLAUCH STEHEN BLEIBT.

Ich würde mir mal die Frage, die Anordnung UND mir mal überlegen was mit dem Wasser IM SCHLAUCH passiert.

Aber das ist bei euch Spezies ja zu viel. Macht mal einen druchsichtigen Schlauch dran und dann mault bitte noch mal. Mal sehen wer falsch liegt.
Verfasser:
driver55
Zeit: 17.03.2017 17:25:55
1
2489815
Statt immer wieder die gleiche Leier zu bringen "Hilfe, Wäsche stinkt", wäre es durchaus hilfreich, die Fragen zu beantworten.
Ich bin dann raus...
Verfasser:
Daysleeper
Zeit: 19.03.2017 21:18:36
0
2490629
Zitat von Salzi999 Beitrag anzeigen
Hallo,

wenn du die alte Maschine noch hast würde ich die erst mal einer Grundreinigung unterziehen. Mache einen Kochwaschgang 95 Grad ohne Wäsche mit Vollwaschmittel, danach kannst du dann mit Vollwaschmittel Wäsche waschen.
Zu deiner Frage wie das entstehen kann:
Flüssige[...]


Hallo Salzi,

wir haben nun beide Maschinen wie von dir beschrieben genutzt.

Die Siemens Maschine haben wir mit Vollwaschmittel (Pulver) benutzt und siehe da, die Wäsche riecht so wie Wäsche riechen soll.

Genau dasselbe bei der Miele Maschine. Hier haben wir alle Waschgänge mit "Weisses - Stark verschmutzt" und jedesmal auch die Wasser Plus Taste gedrückt. Auch hier super Ergebnisse. Keine stinkende Wäsche mehr.

Haben mir nun einen Doppelabfluss und Doppelwasserhahn einbauen lassen, damit ich beide Maschinen nutzen kann.

Jetzt is nur die Frage wie soll ich weitermachen ?

Nur noch mit Vollwaschmittel bzw. Miele TwinDows für weisses waschen oder wie sieht das aus ?

Vielen Dank für deinen Tipp, nachdem wir wirklich alles versucht haben und nichts etwas gebracht hat sogar eine neue Maschine war es wirklich die Ursache von den Bakterien etc. auf der Wäsche.

Aber jetzt is die Frage wie weiter machen bzw. waschen ?

Und zwecks der Anordnung des Abflussschlauches hat das wirklich null und nichts damit zu tun gehabt. Und es ist ja nun auch mal so dass egal wie der Schlacuh hängt es sowieso nichts in die Maschine gelangen kann, da an der Maschine auch nochmal ein Schutz vorhanden ist damit nichts in die Maschine gelangt, was vom Abfluss kommt. Also bitte nicht streiten ;)

Viele Grüße
Verfasser:
majustin
Zeit: 20.03.2017 08:42:33
1
2490717
Zitat von Daysleeper Beitrag anzeigen
Zitat von Salzi999 Beitrag anzeigen
Vielen Dank für deinen Tipp, nachdem wir wirklich alles versucht haben und nichts etwas gebracht hat sogar eine neue Maschine war es wirklich die Ursache von den Bakterien etc. auf der Wäsche.

Es ist eine sehr gewagte Aussage, dass Bakterien den Geruch verursachen, woher nimmt man diese Gewissheit?
Bekanntlich sind in den heutigen Waschmitteln Enzyme zugesetzt, die die Verschmutzungen chemisch auflösen sollen. Die Enzyme wirken schon bei niedrigen Temperaturen, weshalb man heutzutage keine hohen Temperaturen mehr benötigt.

Diese beiden Faktoren (Enzyme, niedrige Temperaturen) begünstigen offenbar die Geruchsbildung. Deswegen heißt es wohl nicht umsonst: "Maschine regelmäßig auf hohe Temperatur bringen" (Man beachte: diie mühsame A++++ Einsparung ist damit futsch!).
Außerdem heißt es, man soll immer genügend Waschmittel verwenden, also nicht unterdsosieren - wegen möglicher Geruchsbildung!
Hinzu kommt, dass die neuen Waschmaschinen A++++ Programme haben, die vier Stunden für eine Wäsche benötigen - ob das wohl gut für die Wäsche ist?

Was die Waschmaschinen bertrifft:
Seit 60 Jahre arbeiten sie nach dem selben Prinzip:
Es gibt einen Motor eine Trommel, einen Heizstab und eine Pumpe.
Erwärmtes Wasser, Waschmittel und Wäsche werden in die Waschtrommel gegeben, der Motor dreht die Trommel eine Zeit lang abwechselnd links und rechts, das Wasser wird abgepumpt, die Wäsche wird geschleudert, fertig.

Die Unterschiede zwischen den Maschinen bestehen nur in der (meist annähernd gleichen) Qualität der verbauten Komponenten (Motor, Stoßdämpfer, Heizstab (der ist fast in allen Maschinen der selbe). Daneben noch die Steuerungselektronik, die mehr oder weniger "Komfort!-Funktionen bietet, die aber in keinem Fall einen nennenswerter Kostenfaktor darstellt, da sie sehr billig (und störanfällig) ist - Größenordnungen billiger als die alte mechanische Steuerung.

Ich rate dazu, eine vorhandene, alte Waschmaschine möglichst so lange zu nutzen, bis sie auseinanderbricht. Man kann Stoßdämpfer, Kohlebürsten, Heizstäbe und Riemen austauschen - und muss nicht gleich eine neue Maschine anschaffen.

Wenn z. B.die Maschine beim Schleudern rumpelt, hat man schnell das Gefühl, die Maschine ist nun endgültig hinüber, eine neue muss her!
Das ist aber nicht der Fall: Neue Stoßdämpfer (sind ganz leicht zu wechseln) und die Maschine schnurrt wieder wie am ersten Tag.

Es stimmt auch definitiv nicht, das neuen Maschinen besser waschen - eher das Gegenteil scheint mir der Fall zu sein.

Noch eine Sache. Kein Mensch braucht eine menügeführte Programmsteuerung! Drei bis vier einfache Knöpfe (Waschprogramm, Schleuderdrehzahl, Spartaste ...) müssen reichen!
Verfasser:
Salzi999
Zeit: 20.03.2017 20:54:16
0
2491002
Zitat von majustin Beitrag anzeigen
Zitat von Daysleeper Beitrag anzeigen
[...]

Es ist eine sehr gewagte Aussage, dass Bakterien den Geruch verursachen, woher nimmt man diese Gewissheit?
Bekanntlich sind in den heutigen Waschmitteln Enzyme zugesetzt, die die Verschmutzungen chemisch auflösen sollen. Die Enzyme wirken schon bei niedrigen Temperaturen,[...]


Hallo,
warum das so ist habe ich in einem meiner vorherigen Beiträge ausreichend erklärt.
Nun noch kurz zu den Enzymen die haben halt mit dieser Problematik rein gar nichts zu tun!
Enzyme in heutigen Waschmitteln werden meist aus genmanipulierten Mikroorganismen gewonnen. Für die früher bekannte Gallseife wurde die Enzyme aus der Leber von Schafen und Schweinen gewonnen, die für die Verdauung verantwortlich ist, und auch für die Fleckentfernung aus Textilien geeignet ist.
Enzyme gibt es als folgende Hauptgruppen:
Amylasen, Proteasen, Lipasen, Cellulase. sie bauen Stärke, Eiweiß, Fett und Cellulose ab.
Sie haben nichts mit einer desinfizierenden Wirkung zu tun. Die wurde aber genau in diesem Fall hier benötigt!(Sauerstoffbleiche)

@Daysleeper

es freut mich das mit beiden Maschinen wieder einwandfreie Ergebnisse erzielt werden!
Zur Frage des weiteren Vorgehens kann ich nur dazu raten so weiter zu waschen.
Bei der Miele würde ich statt "stark verschmutzt" , "normal" verschmutzt wählen.

Natürlich kann Waschmittel das früher benutzt wurde noch aufgebraucht werden, mit ein paar Wäschen sollte noch nichts passieren aber auf die Dauer würde sich der Geruch wieder einstellen.
Die desinfizierende Wirkung kann nur über Temperatur (60 Grad) oder eben über Sauerstoffbleiche erreicht werden.

Viele Grüße
Verfasser:
majustin
Zeit: 20.03.2017 23:14:59
0
2491038
Zitat von Salzi999 Beitrag anzeigen
Zitat von majustin Beitrag anzeigen
Sie haben nichts mit einer desinfizierenden Wirkung zu tun. Die wurde aber genau in diesem Fall hier benötigt!(Sauerstoffbleiche

Das hat auch niemand behauptet.
Es ist die Frage, welche chemischen Reaktionen die Enzyme verursachen, also z. B. vielleicht Fleck-zu-Gestank Reaktionen. Desinfizieren tun Enzyme sicher nicht, den Schmutz zersetzen schon.

Es wäre zweckmäßig verschiedene Waschmittel (in ausreichender Dosierung auszuprobieren (das würde ich machen). Ansonsten die zum Müffeln neigende Wäsche immer getrennt waschen.



Aktuelle Forenbeiträge
J.B. schrieb: Moin Ich vermute mal, das die "Startabbrüche" etwas mit der Flammerkennung und Gasmengeneinstellung zu tun haben. Wie ist der Differenzdruck eingestellt? Sind die Abgaswerte iO.? Ist die Ringspaltmessung...
kd-gast schrieb: Hi. Wennes nur ums Warmwasser im Sommer geht,lass den HB die Anlage in lowflow laufen ,also mindestens 60 Grad von kolli ernten. Wenn du Energie sparn willst,lass es wie es ist. Alles andere wurde schon...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeige
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik