Alle
Foren
Neue Heizung Vitodens 200 - Einstellungen (Heizkennlinie)
Verfasser:
Polybios
Zeit: 20.04.2017 10:05:21
0
2501314
Hallo liebe Forenmitglieder!

Gestern wurde meine neue Heizung in Betrieb genommen:
- Vitodens 200-W 19 kW Umlauf
- Vitocell 100-W CVA 160 l
- Vitotrol 300 A
- (hydr. Abgleich durchgeführt)
- (Raumtemperatursteuerung meiner Meinung nach auf AUS)


Der Kundenservicetechniker hat mich beauftragt, die Heizkennlinie anzupassen.

Aktuelle Einstellungen:
- Neigung 1,1
- Niveau 6K
- Soll Temp 21 Grad
- Absenktemp. 16 Grad


Was mich in der ersten Nacht gestört hat ist, dass scheinbar die Heizung die ganze Nacht lief. Ist das der Frostschutz? Nachdem ich im Forum gelesen habe, man solle auf 3 Grad runterstellen, ging die Heizung dann auch aus.... glaube ich.


Jetzt habe ich hier im Forum eine Anleitung zur Einstellung der Heizkurve gesehen (von Kathrin aus dem Jahre 2010):
- Solltemp einstellen
- Niveau auf 0
- Neigung runter und langsam erhöhen bis Temp erreicht wird

Ist die immer noch so nutzbar oder warum hat der Techniker bei mir das Niveau auf 6K gestellt?

Vielen Dank für eure Unterstützung !
Verfasser:
IntLES
Zeit: 20.04.2017 10:12:27
2
2501318
Weil der möchte, dass es bei dir warm ist, und Ihm dein Gasverbrauch anscheinend herzlich egal ist. Klar, die Vorgehensweise gilt immer noch.
Verfasser:
Polybios
Zeit: 20.04.2017 10:35:50
0
2501327
Zitat von IntLES Beitrag anzeigen
Weil der möchte, dass es bei dir warm ist, und Ihm dein Gasverbrauch anscheinend herzlich egal ist. Klar, die Vorgehensweise gilt immer noch.



Ich habe jetzt gerade nochmal mit dem Techniker gesprochen.
Er meinte jetzt, ich solle wie folgt ändern:

- Solltemp 20
- Absenktemp 14
- Heizzeiten 06.00-21.00 Uhr

- Neigung 1,2
- Niveau 8K
Verfasser:
harryg
Zeit: 20.04.2017 10:45:27
0
2501330
Hallo

da solltest du dich mal reinlesen

Vitotronic

Gruß
HarryG
Verfasser:
Polybios
Zeit: 20.04.2017 11:14:35
0
2501341
Danke, HarryG!

Auf den Seiten treibe ich mich schon seit gestern rum :) ...

Was ich nicht verstehe, warum weicht die Empfehlung des HB so extrem von der hier in den Foren ab?
Ich habe nicht das Gefühl, dass der HB nicht weiß, wovon er spricht.
Echt irrtierend!
Verfasser:
schorni1
Zeit: 20.04.2017 13:46:57
0
2501384
Nochmal:

Der Heizer wills Dir WARM machen

Aber bezahlen musst DU das Gas!

also entscheide.......
Verfasser:
Polybios
Zeit: 20.04.2017 14:08:37
0
2501392
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
Nochmal:
Der Heizer wills Dir WARM machen
Aber bezahlen musst DU das Gas!
also entscheide.......



Ich habe jetzt die Einstellungen wie folgt geändert:
- alle Heizkörperventile auf
- Neigung 0,8
- Niveau 0
- SollTemp 20
- AbsenkTemp 3
- Warmwasser 58
bei
- Heizzeiten 05:30-08:30 und 13:00-22:00


Aktuell teste ich das mal, ob das so passt und die Zimmer angenehm warm sind!
Bei einer aktuellen AT von 8 Grad habe ich derzeit zwischen 21,0 und 21,4 Grad IT.
Mal sehen, wie es heute Abend und morgen Früh aussieht.

Falls jemand gleich einen Tipp hat, dann bin ich sehr dankbar.
Verfasser:
Polybios
Zeit: 21.04.2017 15:01:47
0
2501719
Weitere Infos:

- kein Mischer
- Zweirohrheizung
- Auslegungsvorlauftemperatur 70 Grad (aus hydr. Abgleich)
- Heizkreisrücklauftemperatur 55 Grad (aus hydr. Abgleich)
Verfasser:
Roland70
Zeit: 21.04.2017 18:37:18
1
2501792
Das problem besteht dahin, das wir die heizkurve runter nehmen, und der Kunde Ruckzuck anruft, der HK ist nicht richtig warm.
Früher war er immer heiß.
Viele verstehen das richtige Heizen nicht. Ist ein Kampf gegen Windmühlen.

Ich pers. gehe meist mit der Kurve weit runter und Niveau etwas hoch, grad in der Übergangszeit bei 15-18 grad außen, frieren doch viele leute inder Wohnung, grad wenn es so Nasskalt ist.

Die Heizungsanlage optimal einstellen ist fast unmöglich für den Heizungsbauer. Es sei denn, der kunde bezählt den Täglichen einsatz, bzw zwei, Drittäglichen.

Nacht aus: Geht nicht bei allen Inmobilien.
( Ich habe hier ein drei Familien, Nachts aus und den Mitbewohnern gesagt, . Nach drei Nächten bescherden sie sich. Also wieder an auf 14° . Nach einer Woche wieder aus ohne Bescheid zu geben, komischerweise friert jetzt keiner. )

Dem Kunden erklären wie die regelung funktioniert, wie was einzustellen geht ist das A und O

Viele interresiert das nicht, hauptsache Heiß0e HK
Verfasser:
Polybios
Zeit: 21.04.2017 18:55:12
0
2501795
Roland70:
Das macht natürlich Sinn.
Deshalb ist es schön, dass ich mir hier im Forum ein paar Tipps zum Einstellen holen kann.
Von meinem HB bin ich begeistert, tolle saubere Arbeit geleistet.

Aktuell teste ich 0,8 und 0!
Morgen früh mess eich mal in allen Räumen.

Hast du noch ein paar Tipps für mich bei den Codierungen? Sollte ich da erstmal die Finger weglassen?
Verfasser:
kathrin
Zeit: 21.04.2017 19:37:58
1
2501811
@Polybios

Optimieren der Heizkurve ist in der Übergangszeit nur grob möglich, wirklich gut geht insb. das Einstellen der Neigung erst bei tiefen Aussentemperaturen. Wichtig bei dir: Während des Optimierens/Testens Raumeinfluss ausschalten, also b0:0 setzen resp. so lassen.

Neigung 0,8 ist normalerweise für ein bereits recht gut gedämmtes Haus, passt nicht recht zu Auslegung 70/55. Mit welchen Vorlauftemperaturen wurde bisher im Winter geheizt? Wie gut/schlecht gedämmt ist das Haus? Bisheriger Jahresverbrauch in kWh und beheizte Fläche?

Bei den Heizzeiten und der Soll-Temperatur für den red.Betrieb auch aufpassen: Du hast aktuell nur 12 Stunden Heizen und 12 Stunden Heizpause definiert - das KANN in der Übergangszeit gut gehen, im Winter aber vermutlich eher nicht.

Schreibe am besten auf, bei welchen Einstellungen und Aussentemperaturen welche Raumtemperatur erreicht wurde, dann lernst du das Heizverhalten mit dem neuen Gerät bald kennen. Sonnige Tage sind in der Regel für Tests unbrauchbar - gerade in der Übergangszeit heizt die Sonne stark mit.

Allgemein: Nicht immer wieder die Einstellungen ändern (ausser das Heizverhalten ist komplett daneben), sondern zuerst eine Weile (mehrere Tage) mit den gleichen Einstellungen beobachten.

Wofür ist die Vitotrol gedacht - nur Fernbedienung oder (später) auch Raumeinfluss?

Schönen Abend + Gruss

Kathrin
Verfasser:
Polybios
Zeit: 21.04.2017 20:15:04
0
2501824
Hallo Kathrin,
schön, dass du da bist! :)

Raumeinfluss:
- b0:0 (vielleicht macht da eine Änderung irgendwann Sinn)

Mein Haus hat ca 160qm Wohnfläche auf zwei Etagen (beide identisch aufgebaut).
Erdgeschoss:
- Wohnzimmer+offene Küche 43,2 qm (soll warm sein) [+offener kleiner Flur ca 6qm)
- Arbeitszimmer 15 qm
- Spielzimmer 11 qm
- Bad 6,4 qm (soll warm sein)
Obergeschoss:
- Schlafzimmer 41,1 qm
- 1.Kinderzimmer 13,2 qm
- 2.Kinderzimmer 9,7 qm
- Bad 5,9 qm (soll warm sein)

Dämmung:
- Dach ja
- Wände und Fenster eher weniger
- Baujahr 2001, eher wenig gedämmt

Auslegung 70/55:
- aus Unterlagen hydr. Abgleich entnommen

Vorlauftemperatur alte Heizung:
- weiß ich leider nicht, war eine Buderus GB112-24

Beheizte Fläche:
- siehe oben (da wo "soll warm sein" steht)

Neigung und Niveau:
- habe ich auf 0,8 und 0 gesetzt um zu testen, wie du empfohlen hast hier im Forum
- HB hatte 1,2 und 8 empfohlen

Jahresverbrauch:
- bei der alten Buderus ca.15kwh

Heizzeiten und Soll-Temperatur für den red.Betrieb:
- bei der Buderus hatte ich immer 22 Grad und 05:30-08:30 und 17:00-22:00
--> Hast du eine Empfehlung für mich? Der HB meinte glaube ich, ich solle sie auf 06:00-21:00 setzen.

Vitotrol:
- als FB für meine Frau und später wenn es Sinn macht auch als Raumeinfluss (habe aber keinen Mischer)


Schönen Abend + tausend Dank für deine Zeit!!!

Thomas
Verfasser:
Polybios
Zeit: 22.04.2017 08:46:26
0
2501913
Ich nutze zusätzlich noch die Vicare App.
Komisch ist, dass obwohl ich heute eine Heizzeit von 05:30 bis 20:00 drin habe, zeigt die App jetzt um 08:43 Uhr, dass sie nur noch 2h 37min im Heizmodus ist. Sollte da nicht die Zeit bis 20:00 Uhr also "noch 11h 17min" stehen?
Verfasser:
Polybios
Zeit: 22.04.2017 09:36:15
0
2501921
Kaum schreibe ich das, stellt sie sich auf die richtige Restzeit ein .... war das einer von euch? :))))))))
Verfasser:
Polybios
Zeit: 23.04.2017 21:49:13
0
2502396
@Kathrin:
Aktueller Stand nach 3 Tagen Testlauf:
- Solltemp 21 Grad
- Absenktemp 3 Grad
- Neigung 0,8
- Niveau 3
- Warmwasserzeiten 05:00-08:00 und 16:30-19:00 bei 58 Grad
- Heizzeiten 05:30-21:00 (da meine Frau und der kleine Sohn den ganzen Tag da sind)
- Raumeinfluss noch auf Aus
- aktueller Gasverbrauch: 4-5 Kubikmeter / Tag
Bisher habe ich bei meiner Anlage nicht gefunden, wie man die Brennerstarts abfragen kann. (auch verschiedene Forentipps gehen bei meiner Anlage nicht)


Nach Forentipps von Kathrin wollte ich morgen in der Kodierung schon mal 59:0 auf 59:7 setzen (Wiederaufheizdifferenz) und bei der exteren WW-Zirkulationspumpe die Zeiten überdenken!

Was noch unklar ist: Konfiguration der Legionellenschaltung.
Verfasser:
kathrin
Zeit: 24.04.2017 01:16:46
1
2502441
@Polybios
Zitat von kathrin Beitrag anzeigen
Brennerstarts bei der schwarzen Vitotronic:
befinden sich im Service-Menü: Taste für erweitertes Menü (3 Striche) und OK-Taste 4 Sekunden zugleich gedrückt halten, dann im ersten Menüpunkt nach unten navigieren, dort stehen die Brennerstarts nach den Betriebsstunden.

Das müsste bei deinem Gerät funktionieren, schon versucht?

Schönen Abend + Gruss

Kathrin
Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 24.04.2017 01:24:48
0
2502442
Zitat von Polybios Beitrag anzeigen
Was noch unklar ist: Konfiguration der Legionellenschaltung.


Du meinst,die hattest du früher nicht...Nun hast du nicht und weißt nicht wie du damit umgehen sollst ??
Verfasser:
Polybios
Zeit: 24.04.2017 16:08:05
0
2502590
@Kathrin: Ich teste das heute Abend gleich mal. Hast du sonst noch Tipps für meine Erstkonfiguration? Ich hatte weiter oben auf deine Fragen geantwortet, falls das hilft.

@Peter_Kle: Wird die Legionellenschaltung an meiner externen Pumpe (mit Zeitschaltuhr), die vor dem Wasserspeicher sitzt, geschaltet? Oder ist die interne Pumpe in meinem Heizer gemeint (habe ich so was drin?)? Und in beiden Fällen, täglich 30 Minuten über 60 Grad? Oder wie macht ihr das?
Verfasser:
Polybios
Zeit: 24.04.2017 17:40:41
1
2502616
@Kathrin:
Hat funktioniert.
Betriebsstunden 71
Brennerstarts 69 (Inbetriebnahme war der 19.4.)
Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 24.04.2017 17:59:49
0
2502624
Zitat von Polybios Beitrag anzeigen


@Peter_Kle: Wird die Legionellenschaltung an meiner externen Pumpe (mit Zeitschaltuhr), die vor dem Wasserspeicher[...]


Ich sehe das nicht als Feature und nutze sowas nicht. Ist wie Sagrotan im Haushalt.
Verfasser:
Polybios
Zeit: 25.04.2017 15:56:39
0
2502985
Ist es denn möglich über den Raumeinfluss zu erreichen, dass die Heizung am Morgen normal loslegt und dann selbständig wenn es im Raum mit der FB 21 Grad erreicht runterregelt?

Oder ist das zu schwer einzustellen?
Verfasser:
BernhardLarsen
Zeit: 25.04.2017 18:31:46
0
2503042
Zitiere Peter_Kle

Nun hast du nicht und weißt nicht wie du damit umgehen sollst ??
Verfasser:
kathrin
Zeit: 25.04.2017 18:53:20
0
2503050
@Polybios

Möglich ist vieles, aber nicht alles davon ist sinnvoll ;-).

Grundsatzfrage: Ist die Vitotrol in einem Raum montiert, der als Referenzraum fürs ganze Haus taugt? Wenn nicht, dann wird es Beschwerden geben, z.B. dann, wenn der Raum mit der Vitotrol von der Sonne aufgeheizt wird, die VL heruntergefahren wird oder die Heizung ganz ausgeht - und somit alle anderen Räume auch weniger oder nicht beheizt werden.

Auch mit Raumeinfluss muss die Heizkurve richtig eingestellt werden, denn die Soll-VL gemäss Heizkurve bleibt als Ausgangs-VL, Raumeinfluss korrigiert nur bei Bedarf (umso mehr, je mehr die Ist-Raumtemperatur von der Soll-Raumtemperatur abweicht). Raumeinfluss kann grobe Einstellfehler der Heizkurve nicht ausbügeln, und v.a. besteht dann das Risiko, dass die Anlage dauernd am Korrigieren ist und die Raumtemperatur (über)schwingt.

Wenn du schon jetzt mit Raumeinfluss heizen willst, bitte folgende Reihenfolge:
1. Jetzt Heizkurve einigermassen richtig einstellen (noch ohne Raumeinfluss)
2. zusätzlich Raumeinfluss aufschalten (Vorschlag: b2:20)
3. im Winter Heizkurve wirklich richtig einstellen (bei ausgeschaltetem Raumeinfluss)
4. Raumeinfluss wieder aufschalten

Wichtig: Wenn du mit Raumeinfluss heizst, müssen im Raum mit der Vitotrol die Thermostatventile immer ganz offen stehen (oder wenigstens ein paar Grad höher als die effektiv gewünschte Raumtemperatur). Zudem kannst du dann voraussichtlich die "Schnellaufheizung" (Adressen FA/Fb) auf Null setzen, da mit Raumeinfluss mehr oder weniger das Gleiche erreicht wird, einfach besser an den effektiven Bedarf angepasst. Das ist aber in jedem Haus anders, also Aufheizverhalten selbst beobachten.

Die Legionellenschaltung ist nicht wirklich eine und sowieso umstritten. Im EFH wird normalerweise der Speicherinhalt rasch (innerhalb eines Tages) umgesetzt, also ist der Speicher normalerweise kein Problem. Ein Problem könnten länger nicht durchspülte Leitungen sein, oder - z.B. dank Zirkupumpe - stundenlang im legionellenfreundlichen Temperaturbereich gehaltene Leitungen. Die an der Vitotronic programmierbare "Zusatzaufheizung" betrifft aber nur den Speicher. Will heissen, wenn du auch die Leitungen mit heissem Wasser durchspülen willst, bist du selbst dafür verantwortlich, jeweils alle Zapfstellen aufzudrehen. Wer macht das schon...
Umstritten ist die "Legionellenschaltung" seit ein paar Jahren ganz generell - es besteht der Verdacht, dass man damit nur extra-resistente Legionellen züchtet.

Einlesen kannst du dich
hier, entscheiden musst du selbst.

Schönen Abend + Gruss

Kathrin
Verfasser:
Polybios
Zeit: 26.04.2017 18:30:11
0
2503392
Kathrin: "und v.a. besteht dann das Risiko, dass die Anlage dauernd am Korrigieren ist und die Raumtemperatur (über)schwingt."

Dann lass ich das lieber mal.

Harry ist aktuell so freundlich und berät mich noch etwas nebenbei per E-Mail.
Vielen Dank dafür auch nochmal hier...


Gibt es zu den folgenden noch Ergänzungen:
59:0 auf 59:7 Wärmedifferenzaufschaltung
A6:36 auf A6:17 Sparschaltung
A5:5 auf A5:10 Heizpumpe
90:128 auf 90:12 Dämpfung
9F:8 auf 9F:4 Differenz
59:0 auf 59:7 Warmwasserdifferenz
73:0 auf 73:1 Zirkulation 1x
FA:20 auf FA:5
FB:30 auf FB:10


Vielen Dank!
Verfasser:
kathrin
Zeit: 27.04.2017 00:39:20
1
2503529
@Polybios

Bez. Raumeinfluss hast du die Grundsatzfrage noch nicht beantwortet ;-). Ich finde Raumeinfluss sehr nützlich - sofern das Haus dafür geeignet ist. Aber eben: zuerst die Heizkurve einigermassen richtig einstellen.

Zu den genannten Adressen:
A6: Umschaltung Sommer/Winter. Das mache ich persönlich manuell, die AT-Abhängigkeit der Regelung passt irgendwie schlecht zu meinem gefühlten Wärmebedarf (resp. umgekehrt ;-)). Muss jeder selber entscheiden - drandenken und selber entscheiden, oder alles der Regelung überlassen.

A5:10 Pumpensparfunktion bereits bei recht niedrigen Aussentemperaturen - kommt aufs Haus und den Wärmebedarf an. (Ich nutze hier v.a. b5, raumtemperaturabhängige Pumpensparfunktion; kann man mit einer Vitotrol auch nutzen, ohne Raumeinfluss eingeschaltet zu haben).

9F hast du nicht (da kein Mischerkreis)

73 Zirkupumpe: Wird deine Zirkupumpe überhaupt von der Vitotronic geregelt? Oben hast du von einer Zeitschaltuhr geschrieben...

FA:5, FB:10 finde ich sehr kurz, das müsstest du beobachten: Die Vitodensen starten erst mal mit recht hoher Startlast, fahren dann rasch auf min.Leistung zurück, und fahren anschliessend die Soll-Kesseltemperatur laaaaaangsam (während mehrerer Minuten) auf die eigentlich "berechnete" Soll-Kesseltemperatur. Ich denke nicht, dass das Haus ab Heizbeginn nach 20 Minuten schon aufgeheizt ist, u.U. ist dann noch nicht mal die Soll-Kesseltemperatur erreicht. (Falls du die Einstellung von @harryg2 übernommen hast: er hat ein ganz anderes Gerät (stufiges Ölbrennwertgerät), das verhält sich teilweise erheblich anders als dein modulierendes Gasbrennwertgerät; sowieso kommt es selten gut, einfach die Einstellungen von jemand anderem zu übernehmen - jedes Haus und jede Anlage ist anders).

OT
Zitat von Polybios Beitrag anzeigen
Harry ist aktuell so freundlich und berät mich noch etwas nebenbei per E-Mail.

Das ist zwar nett, bringt aber dem Forum nichts - all diese Tipps bleiben anderen Forumslesern verborgen. Sinn und Zweck eines Forums wäre eigentlich, dass alle von allen lernen können. Manch einer liest nur mit und braucht dann keine "persönlichen" Fragen mehr zu stellen.

Bei etlichen Einstellungen und Tipps gibt es zudem unterschiedliche Meinungen, oder unterschiedliche Strrategien, und dann kann es nützlich sein, die Pro- und Contra-Argumente zu lesen, und dann selber zu entscheiden.

Das alles geht aber nur, wenn Fragen UND Antworten ins Forum gestellt werden.

Schönen Abend + Gruss

Kathrin



Aktuelle Forenbeiträge
Amberger80 schrieb: Danke für die ausführliche Antwort. Ja ich hab wohl die dreifach-Belastung ->Job->kranke Frau-> und Hausbau etwas unterschätzt...
Hopfensack schrieb: Hey Crink, danke für deine Bestätigung. Also war doch noch etwas hängen geblieben. Heute habe ich mal mit dem Planer...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
 
Website-Statistik