Alle
Foren
LWP selbst installieren (Panasonic Aquarea)
Verfasser:
PVmitWP
Zeit: 01.02.2017 20:58:58
0
2472033
Zitat von Kleinernubi Beitrag anzeigen
Hallo PVmitWP,

Kannst du mir mal in etwa den Stromverbrauch pro Stunde sagen, also bei dem kalten Januar.
Ich habe ja auch etwas PV und eine Insel, und überlege ob ich eine Anlage noch auf Eigenverbrauch ändern lasse.
Die würde dann nur im Winter was liefern, da ich ab[...]


wenn ich den Stromverbrauch vom Januar auf die Stunden umlege, komme ich da auf 850W
Verfasser:
skyme
Zeit: 01.02.2017 22:18:52
0
2472071
Zitat von PVmitWP Beitrag anzeigen
So, dieser Monat war der Härtetest für die kleine Asiatin!

Hier in Südbayern gab es den kältesten Januar seit 30 Jahren!
Die Durchschnittstemperatur betrug lediglich um die -6 Grad.

Die Pana lief fast den ganzen Monat durch....und schaufelte fast 2.100 kWh Wärme bei[...]


Dann will ich auch mal:

Bei uns nahe Hamburg war es auch ein recht strenger Januar, wetterkontor gibt einen Durchschnittswert von 0,5°C raus, 1,1K niedriger als der Durchschnitt.

Angesichts dessen, dass es bei uns deutlich wärmer war als bei PV, ich im Januar das Warmwasser zu fast 100% mit dem Ofen gemacht habe und auch mit Vorlauftemperaturen von 30-32 Grad fahre, war ich erstmal etwas enttäuscht von der AZ 3,2, die mein Monitoring rausschmeißt.
Bei genauerer Betrachtung relativiert sich das aber dann zum Glück noch etwas:
1. Bei der Berechnung der AZ nehme ich standardmäßig den Netto-Wert der thermischen Energie, also einen WMZ ohne Rücklaufschutz. Die beim Abtauen nach draußen beförderten kWh werden also wieder abgezogen. Normale WMZ tun dies nicht. Unterschied Brutto zu Netto :2649.5 zu 2505.7 kWh, also immerhin 144kWh Unterschied.

Damit liegt die mit PV vergleichbare AZ schon mal bei 2649,5kWh : 770kWh = 3,44.

2. Dann habe ich im Januar einige Tage den Heizstab für Abtauungen angehabt, da wir in Urlaub waren und ich bei den Temperaturen kein Risiko eingehen wollte. Auf den Heizstab entfallen ziemlich genau 40kWh. Zieht man die auf beiden Seiten ab (COP 1), dann wird daraus:

2609,5kWh : 730kWh = 3,57

Die ganze Rechnerei nur, um mal besser mit PV vergleichen zu können. Dafür, dass ich kein Warmwasser gemacht habe und 6 Grad höhere Außentemperaturen hatte, ist der Wert zwar eigentlich immer noch zu schlecht, aber immerhin. Ich bin zufrieden, auch mit den 3,2... :-)

Für das ganze letzte Jahr komme ich auf eine AZ von etwa 3,85 und habe knapp unter 4000kWh verbraucht. Vorher waren es ca. 2000l Öl plus den Strom für Brenner, Pumpen, Regelung usw. in Höhe von ~900kWh pro Jahr. Also 3100kWh Strom mehr, dafür 2000l Öl weniger.
Beste Grüße, skyme
Verfasser:
lowenergy
Zeit: 02.02.2017 07:38:56
0
2472122
Moinsen skyme,

die für'n Januar '17 bei dir "hochgerechnete" AZ 3,57 dürfte m. M. passen .... ist ja fast identisch mit der AZ 3,59 der Geisha in meiner Heizungsanlage! .>)

Die AZ meiner Geisha ist definitiv ohne COP1-Heater, denn der ist nicht angeschlossen.
Zudem läuft's auch für'n Hausheizkreis generell nur mit maximal +32°C Vorlauftemperatur, da bei mir der nötige zusätzliche Wärmeeintrag aus'm Netz kommt.
Die erforderliche thermische Energie für die nötige Gesamtvorlauftemperatur wird ja über'n Plattenwärmetauscher in die hausinterne Hydraulik übernommen.
Die Trinkwassererwärmung funzt bei mir mit dem Durchlauferhitzer.

Aber mal ein Gedanke zu Deiner Anlage ... wie verhält sich denn die Rücklauftemperatur bei dir eigentlich wenn der wf Ko brennt und dessen Pumpengruppe den Pufferspeicher lädt ...



... dann "durch"strömt das Rücklaufwasser des Hausheizkreises in der identischen Leitung, in der auch das vom Ofen beheizte Pufferspeicherwasser zirkuliert ... wie warm wird's denn da dann im "durchmischten" Rücklauf zur Geisha?
Verfasser:
skyme
Zeit: 02.02.2017 08:30:38
0
2472143
Moin low!

Zitat von lowenergy Beitrag anzeigen
... dann "durch"strömt das Rücklaufwasser des Hausheizkreises in der identischen Leitung, in der auch das vom Ofen beheizte Pufferspeicherwasser zirkuliert ... wie warm wird's denn da dann im "durchmischten" Rücklauf zur Geisha?


Das hängt sehr davon ab, wie warm der Puffer unten ist, und mit wie viel Leistung der Ofen gerade liefert, wie hoch also der Volumenstrom vom Ofen zum Puffer und zurück ist. Ich schiebe oben in den Puffer mit 63-65°C rein.
- Wurde gerade geduscht, so wird die Rücklauftemperatur ein wenig runter gezogen, aber nie mehr als 0,5-1K.
- Hat der Puffer unten um die 30°C, ändert sich die RLT gar nicht (logisch)
- Wenn ich den Puffer unten auf 45°C habe, dann geht die RLT auch schon mal ein Grad hoch.
- Bis hin zu: Wenn der Puffer komplett durchgeladen ist, und ich mit dem Ofen 5kW reinschiebe, kommen unten auch 5kW raus. Sprich: Solange die UWP der Geisha noch läuft, kann ich mit dem Ofen allein heizen. Kommt aber normalerweise nicht vor, weil ich dann in meinem Wohnzimmer einen Saunaclub eröffnen könnte ;-)

Das Ganze funktioniert aber sehr harmonisch: Bei knackigen Minusgraden kann man so mit dem Ofen etwas unterstützen, da ich sonst nicht über ca. 32°C VLT komme. Und im Januar, als ich weg war und die Pana ausgestiegen ist, hat meine Frau das Haus nur mit dem Ofen beheizt, nachdem wir die Pumpe wieder zum Laufen bekommen hatten.
Mit einer Notstromversorgung für die Pumpen und einer zusätzlichen UWP hätte ich so eine echte Backup-Heizung, halte ich im Moment aber nicht für nötig.
Ich bin zufrieden...

Beste Grüße, skyme
Verfasser:
ixuf
Zeit: 21.04.2017 21:19:54
0
2501836
@PVmitWP

kannst du mir bitte erklären wie du deine Geisha regelst um möglichst viel PV-Strom sinnvoll zu nutzen.
Verfasser:
PVmitWP
Zeit: 22.04.2017 17:38:34
1
2502021
Klar.

Ich versuche die Pana hauptsächlich tagsüber laufen zu lassen und arbeite mit Timern.

Ich habe auch keine Heizkurve eingestellt, sondern fahre fast immer mit 33 Grad VLT damit die kleine Asiatin auch in der wärmeren Mittagszeit ordentlich heizt und nicht etwa runter moduliert oder gar abschaltet.

Die WW-Bereitung habe ich in die frühen Nachmittagsstunden gelegt....da ist es in der Regel am wärmsten.

Die FBH-Heizung nutze ich dabei als Puffer. Der Boden gibt dann in der Nacht Wärme ab, die tagsüber zuviel produziert wurde.

Kein Freund bin ich von klassischen Pufferspeichern oder Regelungen, die die Pana bei Sonnenschein hochfahren lassen. Das hatte ich anfangs auch überlegt...aber dann schnell sein gelassen.


Ich hoffe, ich konnte mein Konzept etwas näher bringen.


Gruß,
P.
Verfasser:
ixuf
Zeit: 22.04.2017 19:44:33
0
2502048
ja danke,
gerade jetzt in der Übergangszeit sind tagsüber schon warme Temp und die Lwp moduliert runter.

d.h. du hast bei den high, low Einstellungen einfach überall die 33° drinnen und schaltest nachts einfach weg?

-10; +33
+20; +33
Verfasser:
PVmitWP
Zeit: 22.04.2017 21:55:22
0
2502092
Zitat von ixuf Beitrag anzeigen

d.h. du hast bei den high, low Einstellungen einfach überall die 33° drinnen und schaltest nachts einfach weg?

-10; +33
+20; +33


Geeeeeenau
Verfasser:
ixuf
Zeit: 22.04.2017 22:38:36
0
2502109
Thx
Verfasser:
lowenergy
Zeit: 23.04.2017 07:53:07
0
2502156
Zitat von PVmitWP Beitrag anzeigen
Kein Freund bin ich von klassischen Pufferspeichern oder Regelungen, die die Pana bei Sonnenschein hochfahren lassen. Das hatte ich anfangs auch überlegt...aber dann schnell sein gelassen.
Moinsen PV.
Bei @ixuf kann der Pufferspeicher zusätzlich mit Fernwärme beladen werden!
Ist eine bivalente Anlage ... siehe: #Anlage#ixuf

Meinst das da eine fixe Vorlauftemperatur für die Hausheizkreise sinnvoll ist?

Fahre bei mir witterungsgeführt mit den ...
Zitat von lowenergy Beitrag anzeigen
... Kennlinienparametern ...
    out Lo = -8
    out Hi = +14
    H2O Lo = +30
    H2O Hi = +25
... habe ich übrigens im Modus comfort, wenn die Thermoshifts für eco und powerfull beide auf Null gesetzt sind, also die Geisha bis zur bzw. ab der Heizgrenze ...

... das funzt mit den variablen SWV's in der IH topstens! .>)
Verfasser:
Bernd Cw
Zeit: 23.04.2017 17:48:14
0
2502304
Hallo zusammen,

ich plane eine Aquarea (vermutlich) WH-MDC09G3E5 einzubauen.
Um die Auslegung zu bestimmen würde ich gerne die Panasonic Software benützen.
Ich finde leider keinen Link zum Download der Software und/oder einer Einbauanleitung der WP.
Hat jemand einen Tipp für mich.
Danke.

MfG
Bernd
Verfasser:
PVmitWP
Zeit: 25.04.2017 17:30:43
0
2503015
Zitat von lowenergy Beitrag anzeigen
Zitat von PVmitWP Beitrag anzeigen
[...]
Moinsen PV.
Bei @ixuf kann der Pufferspeicher zusätzlich mit Fernwärme beladen werden!
Ist eine bivalente Anlage ... siehe: #Anlage#ixuf

Meinst das da eine fixe Vorlauftemperatur für die Hausheizkreise[...]
Zitat von lowenergy Beitrag anzeigen
[...]

... das funzt mit den variablen SWV's in der IH topstens! .>)


Servus low,

ixuf fragte nach einer möglichst hohen Nutzung der PV-Leistung für die WP. Damit die WP in den Mittagsstunden, wenn die Stromerzeugung somit am Höchsten ist, nicht aufgrund der höheren AT runtermoduliert, finde ich grundsätzlich eine fixe VLT sinnvoll.

Aber das muss jeder selber wissen und auf die jeweiligen Gegebenheiten anpassen.


Gruß,
P.
Verfasser:
rman
Zeit: 25.04.2017 17:56:09
1
2503024
Zitat von Bernd Cw Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

ich plane eine Aquarea (vermutlich) WH-MDC09G3E5 einzubauen.
Um die Auslegung zu bestimmen würde ich gerne die Panasonic Software benützen.
Ich finde leider keinen Link zum Download der Software und/oder einer Einbauanleitung der WP.
Hat jemand einen[...]



Was deine Fragen angeht, wird dir bestimmt dein Händler helfen können. Was erwartest du von der Software?
So viel kann die nicht. Heizlast eingeben und dann schlägt sie dir ein paar Wärmepumpen vor.

Anleitung bekommst du bei google oder beim Händler.

Es ist immer gut einen eigenen Thread aufzumachen anstatt andere zu kapern.
Verfasser:
Bernd Cw
Zeit: 26.04.2017 09:53:22
0
2503199
Danke für deine rasche Antwort.

Jetzt bin ich schonmal ein Stück schlauer/weiter!

MfG
Verfasser:
PanaMaster
Zeit: 11.05.2017 22:42:05
0
2508310
Eine weitere Geisha ist zum Leben erwacht!!!l

Hallo Zusammen

habe mein Projekt dank diesem Forum erfolgreich abgeschlossen und die Geisha schnurrt seit 2 Wochen leise vor sich hin.
Alles selber durchgezogen, Bestellung in UK, Geiha int. Exp. ausgebaut, eigene Frostschutz Lösung eingebaut, L2 nicht angeschlossen, Installation und Konfiguration. Geisha direkt an die Bodenheizung angeschlossen funkt. super.

Was ich feststellen kann, dass bei direkter Sonneneinstrahlung der Geisha der Aussenfühler sich stark erwärmt. Wo ist dieser int. positioniert, direkt auf der Platine, gibt es eine Möglichkeit diesen nach draussen zu führen? Geisha ist noch nicht isoliert, folgt noch, vielleicht ist danach die Verfälschung schwächer?

Dank an alle mit den super Beiträge wodurch ich das Projekt erst durchziehen konnte.
Roland
Verfasser:
LWWP_Peter
Zeit: 12.05.2017 09:28:38
0
2508362
Was für eine Frostschutzlösung hast du umgesetzt?
Verfasser:
PanaMaster
Zeit: 12.05.2017 10:52:55
0
2508387
Frostschutzlösung
Heizkabel mit sep. einstellbarem Thermostat im Ablaufbereich/Wanne gegen Vereisung und zusätzliches Heizkabel in der Geisha um alle Teile wasserführenden Teile VL, RL, Pumpe usw. an sep. Stromkreis für Notfälle, wie Aufall, Stromausfall an L1 usw.
Einfache Lösung denke sollte so reichen.
Verfasser:
lowenergy
Zeit: 12.05.2017 18:38:03
0
2508524
Zitat von PanaMaster Beitrag anzeigen
... der Geisha ... Aussenfühler sich stark erwärmt. Wo ist dieser int. positioniert, direkt auf der Platine, gibt es eine Möglichkeit diesen nach draussen zu führen?
Der AT-Fühler ist im schwarzen Röhrchen, welches hinten oben etwa mittig aus dem Gehäuse ragt ...

(Bildquelle)
Verfasser:
PanaMaster
Zeit: 14.05.2017 10:28:37
0
2508857
Super danke Dir lowenergy
Verfasser:
agerhard
Zeit: 14.05.2017 23:42:15
0
2509082
Zitat von PanaMaster Beitrag anzeigen
Frostschutzlösung...
Hallo Roland,
gibt es davon auch Bilder zur Verdeutlichung wie du das eingebaut hast?

Gruß,
agerhard
Verfasser:
Egon Kernien
Zeit: 21.05.2017 10:30:53
0
2510722
Hallo am Sonntag!
Habt ihr die Geisha nur auf Schwingungsdämper gestellt?
Also son Teil wo unten nur das Gummi ist und oben ein M8 oder M10 ? Gewinde.
Wenn die mit dem Sockel verschraubt werden muss nimmt man dann Ankerbolzen?
Der Dämpfer hat dann oben und unten ein Gewinde....
Schönen Gruß
Egon
Verfasser:
lowenergy
Zeit: 21.05.2017 11:23:07
0
2510735
Zitat von Egon Kernien Beitrag anzeigen
.... die Geisha nur auf Schwingungsdämper gestellt?
Meine und die einiger anderer Geisharisti stehen auf sowas in der Art: Link

... aber eigentlich sollten schon beispielsweise 4 solche Dinger mit beidseitigem M8 Innengewinde (pro Stück ~2,xx €) bestens funzen:

(Bildquelle)

Die WH-MDC05f3e5 wiegt kaum 110 kg ... die Schallentkopplung des Monoblocks ist m. M. befestigungstechnisch kaum relevant ... wichtiger finde ich persönlich in diesem Punkt die Anbindung der Wasser- und Elektroleitungen ... die sollten möglichst flexibel sein!
Verfasser:
Egon Kernien
Zeit: 21.05.2017 11:50:25
0
2510744
Hallo!
Danke lowenergy
Der Link mit den Dämpfern ist gut aaber $$$
Der Dämpfer auf deiner Zeichnung hat oben und unten Gewinde.
Meine Frage war ja ob das untere Gewinde gebraucht wird (der Dämpfer nur auf dem Sockel liegt) und ob M8 i.O. ist.
Die Bigfoot im Forum sind immer 600 mm lang. also müsste mein Sockel auch so lang sein.
Ragt dann aber doch um einiges in den Verkehrsraum..
Schönen Gruß
Egon
Verfasser:
pinot
Zeit: 21.05.2017 11:56:28
0
2510746
Hi Egon,
die Geisha hat unten zwei U-Bleche, die eigendlich erlauben, sie ohne weiteres direkt hinzustellen.
Wenn Du 4 Dämpfer drunterschraubst, ist wirklich alles vom Feinsten. Und die Dämpfer brauchen nach unten nicht befestigt werden.
Gruß
Verfasser:
Egon Kernien
Zeit: 21.05.2017 11:59:49
0
2510748
Hallo!

Danke pinot.

Schönen Gruß
Egon



Aktuelle Forenbeiträge
Grünbeck schrieb: Guten Morgen Wolfi, bitte bei der Anlage den Netzstecker ziehen, um das Inbetriebnahme Programm abzubrechen. Dann den Stecker wieder einstecken und das Inbetriebnahme Programm noch einmal starten. Es...
Didi-MCR52 schrieb: Es gibt inzwischen einige Hersteller (Eaton z.B.), die dies so auch in das Datenblatt ihres RCDs schreiben. Damit ist das vom Hersteller vorgegeben und für diesen Typ dann auch in Deutschland so anzuwenden. Deswegen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeige
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Damit's gut abläuft!
Freude am Wasser
Website-Statistik