Sa, 25. Oktober 2014 | 18:43:21 Uhr

Haustechnikforum
  - Sonstiges

Haustechnikforum<br/><span class="subtitle">&nbsp;&nbsp;- Sonstiges</span>
Foren
Einträge
Foren
Einträge
Heizung 652287
Sanitär 153552
Fußbodenheizung 75014
Brennwert 122063
Lüftung 66915
Regen- und Grauwassernutzung 21799
Bioenergie 151063
Solarenergie 210395
Wärmepumpen 320183
Betriebswirtschaft 14945
Schwimmbadtechnik 5008
Smarthome / Gebäudeleittechnik 21899
Dämmung 14854
Sonstiges 280240
News 4992
Styroporkleber sauteuer...
Verfasser:
Martin.Sc
Zeit: 27.02.2009 14:18:26
0
1074398
Hallo

Wir wollen bei meinem Vater im unbeheizten Keller Styropor an
die Decke kleben.
Habe mal nach Styroporkleber geschaut. Bei Obi kostet ein kleiner
14L Eimer Styroporkleber 24€. Da kommt der Kleber ja bald so teuer
wie die Dämmung...

Gibt es da nicht etwas Alternatives, was günstiger ist?
Habe mal zum Test ein kleines Stück Styropor mit Ansetzbinder
geglebt, klebte aber eindeutig schlechter als Styroporkleber.
(wobei ich allerdings beim Styroporkleber mit Wasser/Kleber Mischung grundiert hatte und beim Ansetzbinder nicht)

Normal klebt doch auch Fliesenkleber ohne Ende. Vielleicht geht es damit ja auch, ev. besser mit Flexkleber?

Gruß Martin
Verfasser:
wallhall
Zeit: 27.02.2009 14:27:33
0
1074410
Fliesenkleber/Flexkleber sollte gehen.
Probeklebung hilft.
Verfasser:
JoRy
Zeit: 27.02.2009 14:30:46
0
1074415
Bei Hornbach findest du Klebeschaum für WDVS Systeme.
-ist ein System von BAYER
Einfach mit Schaumpistole auftragen und ankleben.

Kartusche 16,- reicht für ca. 30 m² vollflächig.

Gruß JoRy
Verfasser:
topson
Zeit: 27.02.2009 14:33:52
0
1074419
Egal was Du nimmst, die Decke musst Du immer Grundieren,

Du kannst zb Flexkleber nehmenLinkbezeichnung


Oder es gibt auch Mineralische Kleber als Sackware speziell für Dämmung.

Ist Die Decke verputzt, sollte man zusätzlich zum Gewebe auch noch Dübeln.

mfg


Frank
Verfasser:
Martin.Sc
Zeit: 27.02.2009 14:49:26
0
1074434
Hallo

Vielen Dank. Ich fahre dann mal zum Hornbach und entscheide
mich dann da. Beim Klebeschaum kann ich ja mal auf der Kartusche
lesen, ob der Schaum stark aufgeht, sonst wird das hinterher noch wellig ;-).

Habe mich übrigens vertan, war bei Hela Baumarkt, nicht bei Obi.
Da gab es fast nichts. Hatte alles durchgewühlt nach Sackware, ich hatte mal irgendwo sowas wie Kleber für Wärmedämmplatten für außen gesehen. Außer Flexkleber hatte die nichts.

Aber ich fahre morgen zu Hornbach und schaue dass ich da was bekomme.

Danke für die Tipps.

Gruß Martin
Verfasser:
DidiDerDödel
Zeit: 27.02.2009 18:50:22
0
1074662
@Martin.Sc

Nimm einfach Ansetzbinder für Gipsplatten.
Verfasser:
bongo
Zeit: 27.02.2009 21:46:12
0
1074856
INNENDÄMMUNG - klasse. Sieht dann so aus:



Lass' es sein; das rechnet sich nie. Schau zu, dass an den Wänden und an der Decke feuchtepuffernde Beläge (z.B. reiner Luftkalkputz) sind und gut is ...
Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 27.02.2009 22:13:36
0
1074879
@ bongo

Sorry, aber so langsam glaube ich, Du bist zu blöd zum Lesen - oder hast keinen Bock drauf.
Was ist eine Dämmung an der Kellerdecke (Kaltseite), wenn dieser nicht beheizt ist, der Wohnraum darüber aber schon?

Oder ist alles, was innerhalb eines Raumes ist, eine "Innendämmung" für Dich?

Fastnacht ist vorbei. Und zum 1. April ist es noch etwas hin.

Phil
Verfasser:
bongo
Zeit: 27.02.2009 22:31:06
0
1074895
Und Du bist zu blöd um nachzudenken. Natürlich ist das eine Innendämmung. Willst mal ein paar Bilder von (verarschten) Nachbarn haben, die innen die Kellerdecke mit Schaum gedämmt haben?
Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 27.02.2009 22:44:04
0
1074905
Wusste gar nicht, dass Du so viele Nachbarn hast. Hast Du die echt alle verarscht?

Eine Außendämmung ist ja auch eine Innendämmung - ist ja schließlich innerhalb der Erdatmosphäre.

Gute Nacht...
Phil
Verfasser:
Martin.Sc
Zeit: 27.02.2009 23:14:01
0
1074933
Hallo

Danke für die Warnungen, aber das ist in dem Fall wirklich ungefählich.
Handelt sich um einen ganz normalen Altbau mit unbeheiztem Keller.
Von den gleichen Häusern stehen hier noch 12 weitere, hat alle der
gleiche BU gebaut.
8 von den 12 Häusern haben das mittlerweile schon gemacht.
Der Nachbar meines Vaters schon vor 7 Jahren und es gibt keinerlei Probleme, bei keinem der Häuser.
(warum auch, was sollte schon passieren, wenn auf der KALTseite gedämmt wird. Selbst wenn man nach der Dämmaktion die Platten von unten mit nem Gartenschlauch "giessen" würde, könnten die in Seelenruhe wieder austrocknen... Dämmphobie ist hier also nicht angebracht)

Ich schaue morgen mal bei Hornbach und besorge zur Probe mal Flexkleber und den Schaum, dann testen wir einfach was besser geht.

Gruß Martin
Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 28.02.2009 08:01:27
0
1074996
Besorg dir aber Pistolenschaum und die passende Pistole !
Geht sehr gut . Den Untergrund solltest du eventuell grundieren .

An Bongo würde ich kein Gedanken verschwenden , der kriegt hier regelmäßig 6 verteilt für Thema verfehl oder für nicht nachdenken .
Aber er kann nichts dafür er ist der Ziegelsekte verfallen und die haben sein Gehirn manipuliert .
Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 28.02.2009 08:11:59
0
1074999
Guten Morgen,

mit Schaum zu kleben habe ich auch mal versucht. Dann eine "dritte Hand" drunter gestellt, trotzdem hat es die Platten schief gedrückt. Vielleicht habe ich es aber auch nur falsch gemacht.
Haben dann lieber gedübelt, 1 cm Platz zwischen den Stößen gelassen und diese dann anschließend mit PU-Schaum ausgefüllt, dann war dicht und eben.
Das mit den Stößen hätte man sich auch sparen können, einfach dicht anlegen geht auch.

Phil
Verfasser:
JoRy
Zeit: 28.02.2009 09:35:34
0
1075038
Stop stop stop !!

--Nicht mit irgendeinem Schaum !! mit Klebeschaum !
speziell zur Verklebung von Styropor WDVS .(rote Dose)

Der hat die Eigenschaft zu treiben wenn er aus der Pistole spritzt.
Beim Andrücken kollabieren die PU Blasen und füllen nur die Spalte.

Klebt so gut, dass es schon nach wenigen Minuten unmöglich ist die
Platten wieder abzubekommen.

Wir machen damit WDVS Außensysteme weil es wesentlich besser dämmt
und klebt als jeder Flexkleber den man anmischen muss.

Das heist es ist eine PUR Schaum-Formulierung die zwar treibt, aber
dabei keinen Druck aufbauen kann wie Fenster/Türen Bauschaum.

Gruß JoRy
Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 28.02.2009 09:46:37
0
1075047
Danke JoRy,
dann war das mein Fehler. Nächstes Mal weiß ich es dann.

Phil
Verfasser:
Dieter C.
Zeit: 28.02.2009 20:28:51
0
1075526
@Georg Fiebig
wenn bongo nur der Ziegelsekte verfallen ist, wäre ja nichts falsch daran. Ziegel ist noch immer mit der beste Baustoff zum Hausbau, wenn es auch einige nicht wahrhaben wollen. Wärmt und entfeuchtet, hält das hasu trocken - ohne teure Lüftungsanlage.
Bongo hat einen ganz anderen Glauben, er glaubt, dass Styropor u.ähnl. nicht isoliert, d.h. warm hält sondern dem Haus auch noch schadet.

Ich verabschiede mich aus dem Thread, weil jetzt kommen 6 Seiten Dementis und Gegenargumente.....
Verfasser:
bongo
Zeit: 28.02.2009 20:55:08
0
1075549
Bongo hat einen ganz anderen Glauben, er glaubt, dass Styropor u.ähnl. nicht isoliert, d.h. warm hält sondern dem Haus auch noch schadet.

Schon mal auf ner Messe gewesen, wo der smarte WDVS-Verkäufer die Hand des zögerlichen Interessenten gepackt und auf ein Stück Schaum gelegt hat und frag: "Gell, das fühlt sich so schön schnuckelig warm an, das hält ihr eigenes Haus genauso schön warm". Ich sach ja: Wie im Wilden Westen anno Tobak mit dem fahrenden Quacksalber Doc Isover ...
Verfasser:
egon2
Zeit: 28.02.2009 20:58:15
0
1075553
"wenn bongo nur der Ziegelsekte verfallen ist, wäre ja nichts falsch daran. Ziegel ist noch immer mit der beste Baustoff zum Hausbau, wenn es auch einige nicht wahrhaben wollen. Wärmt und entfeuchtet, hält das hasu trocken - ohne teure Lüftungsanlage."

Hallo Dieter C.

Mit den Ziegeln muß ich dir völlig recht geben, das ist einfach so. Da
ich vorher im Fertighaus gewohnt habe und den Unterschied kenne.

Ich muß aber auch sagen das es im Ziegelhaus trotz Lüftungsanlage super angenehm ist.

Egon


Der sich jetzt auch verabschiedet da im TV gleich Cloverfield läuft.