Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Kaltwasserleitung isolieren
Verfasser:
altbau10
Zeit: 06.04.2009 08:09:11
0
1101948
Hallo,

ich habe im Keller alle Warmwasserleitungen isoliert. Nur was mache ich mit den Kaltwasserleitungen. Aus der Erde kommend folgt die Wasseruhr und alles ist klatschnass so ca 4 - 5m. Kann ich die Isolieren? und Wie? Ich möchte die Leitungen danach mit einer Vorsatzschale verkleiden mit Reviklappe an der Uhr.
Besten Dank im vorraus

Verfasser:
retri
Zeit: 06.04.2009 08:26:15
0
1101958
Nicht Isolieren,
hinter der Isolierung könnte sich kondenswasser sammeln,ausedem ist eine Isoliereung der Kaltwasserleitung sowieso nicht erforderlich.

Verfasser:
Meister Röhricht Dieser Benutzer hat eine gelbe Karte erhalten
Zeit: 06.04.2009 08:37:04
0
1101964
das Thema wurde grad lang und breit in einem anderen Fred durchgekaut

Verfasser:
Reggae
Zeit: 06.04.2009 08:45:01
0
1101969
Hallo Altbau 10,

diese Leitungen sollten mit einer diffusionsdichten
Isolierung verpackt werden.( Kälteisolierung )
Diese verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit.

Gruß Reggae

Verfasser:
altbau10
Zeit: 06.04.2009 09:12:23
0
1101990
Danke erstmal.
ich möchte aber das am Rohr normalerweise entstehende Schwitzwasser
garnicht erst entstehen lassen. Ohne Verkofferung war es mir egal ob das Rohr Schwitzwasser hat, ist ja auch gleich getrocknet in der Raumluft. Welches Material ist da am besten? Oder wer hat Erfahrung? Wegen 5m Leitung möchte ich nicht gleich ne Sanitärfirma beauftragen.

Verfasser:
Reggae
Zeit: 06.04.2009 09:34:39
0
1102002
Hallo nochmal,

deswegen schrieb ich ja Kälteisolierung.
diese ist diffusionsdicht.
Eine "normale" Isolierung läßt wieder Schwitzwasser durch.

Gruß Reggae

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 06.04.2009 10:51:38
0
1102053
Mir wurde Armaflex vorgeschlagen, ich habe noch tiefere Temperaturen (Kältemittelleitungen). Das sei dicht.

Denk aber dran: Wenn Du diese 5 Meter dämmst und kaltes Wasser laufen lässt, wirst Du dieses Problem auf die Strecke NACH der Dämmung verschieben! Nicht, dass dann da Probleme auftauchen.

Gruß
Phil

Verfasser:
altbau10
Zeit: 06.04.2009 11:44:52
0
1102086
OK Danke.
Dann werde ich mir das Zeug besorgen.
Nach 5 m hört die Verkofferung auf und die Rohre sind wieder frei ( natürlich "umlüftet")zugänglich.

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 06.04.2009 11:46:43
0
1102087
Dann wirst Du keine Probleme bekommen.
Enden der Dämmung dicht verkleben und bis ganz zum Ende führen.

Phil

Aktuelle Forenbeiträge
woodi schrieb: Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Anheben des Einschaltdeltas wirklich hilft. Falls der Sensor die Temperaturerhöhung bei Sonneneinstrahlung mangels Volumenstrom bei ausgeschalteter Pumpe nicht...
tiber schrieb: Deswegen meiner Meinung nach den Öler raus und jetzt noch die bestmögliche Förderung ungekürzt nutzen. Zwei Wohneinheiten mit getrennter Heizungsanlage und eigener WP, d.h. je Wohneinheit dann...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
 
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik