So, 20. April 2014 | 02:37:31 Uhr

Haustechnikforum
  - Bioenergie

Haustechnikforum<br/><span class="subtitle">&nbsp;&nbsp;- Bioenergie</span>
Foren
Einträge
Foren
Einträge
Heizung 631301
Sanitär 148397
Fußbodenheizung 73036
Brennwert 118163
Lüftung 64422
Regen- und Grauwassernutzung 21092
Bioenergie 148613
Solarenergie 202810
Wärmepumpen 307413
Betriebswirtschaft 14439
Schwimmbadtechnik 4844
Gebäudeleittechnik 20543
Dämmung 13335
Sonstiges 269077
News 4965
Seite 2 von 2 [Beitrag 26 bis 36 von 36]erste <12>letzte 
Was taugen Sägekettenschärfgeräte ?
Verfasser:
Biker431
Zeit: 18.05.2009 08:45:43
0
1127185
HuHu,
@H.B. Kauf nen Edding und mal das erste Zahndach schwarz, dann weist weann du durch bist.

Gruß Bernd
Verfasser:
clevertherm
Zeit: 18.05.2009 09:02:32
0
1127191
Moin Bernd!

*Spaß AN*
Das ist zu einfach. Wir sind in Deutschland.
Da muss jeder Zahn einen Strichcode / RFID-Chip haben. Dazu kommt noch ein "Sägekettenbuch", in dem alle Arbeiten an der jeweiligen Sägekette fein säuberlich dokumentiert werden. Die Sicherheitsprüfung (inkl. Prüfstempel im Sägekettenbuch) darf mann nach dem Schärfvorgang natürlich nicht vergessen.
*Spaß AUS*

viele Grüße
Arnt
Verfasser:
graywolf
Zeit: 25.05.2009 16:22:11
0
1130979
@Heiligs Blechle,
ich markiere mir einen Zahn mit einem roten Filzstift!
Dann weiß´ich wann ich einmal rum bin.
Ich habe noch mit einem Waldarbeiter gesprochen, der mir bestätigt hat, das fast alle Profi Waldarbeiter ihre Ketten selbst mit Feile schärfen.

Graywolf
Verfasser:
Holzbock
Zeit: 13.11.2010 18:54:58
0
1438933
Weil die Sägesaison mitten im Gange ist, will ich doch mal kurz meine Erfahrung mit dem Einhell-Billig-Teil (ca 30 EUR)

(gibts auch mit anderem Branding)
kundtun:
Funktioniert klaglos. Kette und Schleifwinkel sitzen fest. Handling geht fix.
Mag sein, daß das Gerät für einenProfi-Schärfer, der täglich 10 Ketten schärft für seine Kunden, zu geringe Standzeit hat. Aber für den Normalen Holzi, der das Teil nur wenige male pro Saison für Härtefälle einsetzt (weil er normalerweise von Hand feilt), spielt dieses Argument keine Rolle.

Was ich mir noch wünschen tät: Wenn so ein Teil sich auch zum Schleifen des Höhenbegrenzers eignen würde.
Verfasser:
hinundher
Zeit: 13.11.2010 21:04:36
0
1438983
Hallo

Mit diesem Schleifgerät:



Hab ich heute das erste mal die Sägekette mit der Maschiene geschärft und dann ab in den Wald.

Links und Rechts von der Palette hab ich heute geschnitten 2m3, das Loch wo die Palette ist wird morgen aufgefüllt.



So doll hat die Kette nur nach dem Schärfdienst geschnitten ( Dreimal Schärfdienst kann man die Kette wegschmeisen )


Nach dem lesen vom obigen Beitrag von Holzbock bin ich nochmal raus in die Werkstatt um zu brobieren den Höhenbegrenzer zu bearbeiten.

Das geht auch man muß halt die Kette unter der Trennscheibe durchziehen für die zweite Seite die Kette umdrehen.

Gut Holz
Sth.
Verfasser:
Holzbock
Zeit: 13.11.2010 21:28:14
0
1438991
Dann hast Du ja exakt das gleiche Modell - nur farblich ein bischen anders.

"Höhenbegrenzer bearbeiten indem man die Kette unter der Trennscheibe durchzieht ?"
Wie schaffst Du es dann die üblichen 0,6mm einzuhalten ?
Nun, man könnte die Position der Trennscheibe anhand eines Tiefenbegrenzers (heist es nun Höhen- oder Tiefenbegrenzer?) korrekt justieren, und dann die übrigen 40 Zähnchen blind durchziehen, und zum Schluss mit der Handfeile nachrunden.
Verfasser:
Klaus.S.
Zeit: 13.11.2010 23:42:00
0
1439039
Wenn es etwas besser sein darf würde ich zum Güde Profi 2500 raten.

Güde Profi 2500 Schärfgerät
Verfasser:
hinundher
Zeit: 14.11.2010 09:13:17
0
1439069
An Holzbock

Ja genauso hab ich es jetzt brobiert, Höhenbegrenzung minimal abgenommen Feile nehm ich da keine mehr.

Klaus.S

Du hast eigentlich recht aber mit diesem Gerät um € 29,99 geht es auch gut und man kann damit lernen, sieht dann ein Teueres Gerät mit anderen Augen an.

Jetzt ab in den Wald.

Gruß Sth.
Verfasser:
hinundher
Zeit: 14.11.2010 15:18:30
0
1439219
So die Trieste ist fertig!

Sieht jezt so aus:



Ich mein das Sägekettenschärfgerät hat sich schon bezahlt, hab heut wieder 2 m3 geschnitten ohne an die Feile zu denken.

Gut Holz von Sth.
Verfasser:
Holzbock
Zeit: 14.11.2010 18:35:17
0
1439305
Sieht gut aus :-)
(wie machst Du das am heiligen Sonnntag? Ich würde da gelyncht :-| )

Wenn Deine Säge nach Tiefenbegrenzer-Schleifen mit dem Schärfgerät so fein funzt, dann werd ich das Tifenbegrenzer-Schärfen demnächst auch versuchen.
Verfasser:
hinundher
Zeit: 14.11.2010 21:55:01
0
1439414
Hab jetzt erst deinen Beitrag gesehen!

Sonntag normal nie aber dies ist ein Notfall.

Forstamt hat dem Waldbesitzer eine 14 Tag Frist gesetzt nach drei Mahnungen.

Wir haben heut ca. 10m3 Brennholz rausgeholt, bis Samstag müssen alle Käferbäume umgeschnitten sein

Deswegen die Trieste mit den Ganzen Rollen für Spalten ist jetzt keine Zeit aber mein Schepach wartet ja ?

Den Tiefenbegrenzer kannst auch einzeln, seitlich an der Trennscheibe bearbeiten.

Hast du schon eine 2te Schubkarre das war ja Lustig im Schepach Thrad?

Gut Holz Sth.
Seite 2 von 2 [Beitrag 26 bis 36 von 36]erste <12>letzte