Sa, 25. Oktober 2014 | 21:41:09 Uhr

Haustechnikforum
  - Heizung

Haustechnikforum<br/><span class="subtitle">&nbsp;&nbsp;- Heizung</span>
Foren
Einträge
Foren
Einträge
Heizung 652287
Sanitär 153552
Fußbodenheizung 75014
Brennwert 122063
Lüftung 66915
Regen- und Grauwassernutzung 21799
Bioenergie 151063
Solarenergie 210395
Wärmepumpen 320183
Betriebswirtschaft 14945
Schwimmbadtechnik 5008
Smarthome / Gebäudeleittechnik 21899
Dämmung 14854
Sonstiges 280240
News 4992
Wartung Brötje Gas-Brennwertheizung mit Wasserspeicher
Verfasser:
Peter
Zeit: 30.09.2004 07:45:00
0
94745
Hallo,

vor einem Jahr bezog ich meine von einem Bauträger neu erstellte DHH, die mit einer Brötje Gas-Brennwertheizung mit Wasserspeicher ausgestattet wurde. Einbaudatum der Heizung war ca. Juni/Juli 2003, Übergabe der DHH Ende August, Einzug im Dezember.

Von der ausführenden Firma erhielt ich unten stehenden Brief/Vertrag zur Wartung der Heizung.
Was haltet ihr von dem Vertrag?
- Ist der Preis gerechtfertigt, ein Nachbar sagte mir, er würde die Wartung von einer anderen Firma ausführen lassen und nur 80,00 € bezahlen.
- Wie werden die einzelnen Punkte geprüft, mit Messgeräten, Sichtkontrolle oder einfach durch ausprobieren?
- Kann ich als Laie feststellen, ob die einzelnen Punkte tatsächlich geprüft werden?
- Sind alle aufgeführten Punkte sinnvoll oder fehlen vielleicht wichtige Punkte?
- Ist eine jährlich Prüfung notwendig oder reichen, in den ersten Jahren, auch 2-jährige Prüfungen.

Danke für eure Hilfe

Peter

------------------------------------------------------------
Sehr geehrter Kunde,

für die Werterhaltung und Garantie ist vom Hersteller und Gesetzgeber eine jährliche Wartung Ihrer Brennwertheizung notwendig. Die Wartung erfolgt einmal jährlich nach der Heizperiode.

Die erste Inbetriebnahme war im Juni 2003.

Die jährliche Wartungsleistung beinhalten folgenden Aufwand:
- Reinigung des Wärmeblocks und des Brenners
- Überprüfung der wasser- und gasführenden Teile
- Überprüfung der Zündsicherung, der Regeleinrichtungen und der zusätzlichen Sicherheitseinrichtungen
- Überprüfung der Zünd- und Überwachungselektroden, der Regeleinrichtungen und der zusätzlichen Sicherheitseinrichtungen (bei Geräten mit elektronischer Zündung)
- eventuelle Entkalkung von Bauteilen gegen gesonderte Berechnung
- Überprüfung der eingestellten Gasmenge
- Funktionsprüfung der Anlage und der Abgasüberwachungseinrichtung
- Überprüfung der Abgaswege
- Überprüfung der eventuell vorhandenen optischen und akustischen Warnlage

Die Wartung / Inspektion umfasst nicht Störungen oder Schäden am Gerät.

Der Pauschalpreis für die jährliche Leistung beträgt 130,00 € inkl. 16 % MwSt.

Diese Vereinbarung ist für ein Jahr fest abgeschlossen. Der Vertrag verlängert sich jedes Jahr stillschweigend um ein weiteres Jahr, falls er nicht von einer der Vertragsparteien 3 Monate vor Ablauf der Vertragsdauer schriftlich gekündigt wird.
------------------------------------------------------------
Verfasser:
Peter
Zeit: 30.09.2004 08:21:10
0
94746
Der Preis sowie der Vertrag sind in Ordnung.
Ich kenne leider viel zu viele Firmen die nicht einmal ein Messgerät besitzen und eine Wartung für 50 - 70 € anbieten.
Beispiel dafür: Junkers Brennwertgerät brummt, aber nicht immer, laut Kunden. Hingefahren und min sowie max Heizleistung sowie CO2 kontrolliert. Ergebnis: Völlig falsche Gaseinstellung dadurch CO2 schlecht. Gerät eingestellt und seitdem wunderbarerweise alles in Ordnung. Weiter geht es auch mit Ersatzteilen. Die Firma vertreibt Brötje, also gehe mal davon aus das die auch Ersatzteile dabei haben.
Eine jährliche Wartung schreibt der Hersteller vor, nicht der Installateur. Da Brötje Alu-Sil Wärmetauscher einsetzt mach mal lieber jährlich eine Wartung.
Verfasser:
Gast
Zeit: 30.09.2004 20:50:37
0
94747
Hallo
Der Vertrag ist soweit in Ordnung.
Die Wartung solltest ( musst ) du jährlich durchführen lassen. Einmal schreibt es der Gesetzgeber vor und die Garantiebedingungen des Gerätes auch.
Die Wartung selbst wird mit Messgräten, Sichtkontrolle und ausprobieren durchgeführt.
Sehe dir die Wartung an und beurteile selbst ob du zufrieden bist, man kann auch Fragen stellen, die der Monteur bestimmt auch gerne beantwortet. Wenn dir was komisch vorkommt oder dir die Nase des Monteurs nicht gefällt kannst du dir immer noch ein anders Unternehmen suchen.
Der Druck des Ausdehnungsgefäßes sollte auch noch geprüft werden.
Der Kondensatabfluss ist auch nicht erwähnt

Mit freundlichen Grüßen

Ps: Deine Therme ist recht Wartungsfreundlich und auch sehr zuverlässig
Verfasser:
Sukram
Zeit: 30.09.2004 20:59:10
0
94748
Da fehlt aber nochwas, oder?

-Systemdruck prüfen/nachfüllen

-MAG prüfen

-Speicher Anode prüfen

was mir grad' so auffällt...
Verfasser:
Peter
Zeit: 02.10.2004 17:41:04
0
94749
Danke für eure Antworten!