Fr, 19. Dezember 2014 | 11:02:53 Uhr

Haustechnikforum
  - Brennwert

Haustechnikforum<br/><span class="subtitle">&nbsp;&nbsp;- Brennwert</span>
Foren
Einträge
Foren
Einträge
Heizung 664043
Sanitär 155268
Fußbodenheizung 76796
Brennwert 123741
Lüftung 67520
Regen- und Grauwassernutzung 21915
Bioenergie 152558
Solarenergie 211617
Wärmepumpen 329674
Betriebswirtschaft 14949
Schwimmbadtechnik 5009
Smarthome / Gebäudeleittechnik 22138
Dämmung 15579
Sonstiges 282867
News 5059
Intergas Brennwertheizung u. Brennwertkessel - Qualität & Zuverlässigkeit?
Verfasser:
CityCobra
Zeit: 09.01.2010 08:26:56
0
1281194
Hallo!

Mich würden Erfahrungen mit oben genannten Brennwert-Heizungen interessieren, da ich in absehbarer Zeit meine aktuelle Buderus GB 112/24 modernisieren bzw. durch eine neue Heizung ersetzen möchte.

Nun hat mir jemand eine Brennwertheizung der Firma INTERGAS empfohlen, und ich hatte mich auch schon zwecks Preisanfrage mit dem deutschen Vertrieb in Verbindung gesetzt.
Im Vergleich zu einem Buderus Nachfolgemodell meiner GB 112/24 hört sich der Preis der Intergas-Anlage sehr günstig an, auch gibt es mehrere Service-Stützpunkte in meiner Nähe zwecks späterer Wartung etc.

Bisher hatte ich aber noch nie etwas von dieser Firma/Hersteller gehört, daher die Frage ob es sich dabei um einer Art Geheimtipp handelt bei dem man gegenüber bekannten und etablierten Herstellern eine Menge Geld sparen kann, oder gibt es einen Haken an der Sache bzgl. Qualität, Zuverlässigkeit etc.?

Ich konnte mir erst kürzlich mal eine verbaute Intergas Anlage ansehen, es müsste das Modell IG Solo Kompakt 22 gehandelt haben.
Wenn man die vorderen Klappe öffnet um an die Bedientasten zu gelangen, befindet sich darunter eine Art Folien-Tastatur, die meiner Meinung nach nicht gerade eine vertrauenerweckenden Eindruck hinterlassen hat.
Mir kam es so vor als hätte sich die Folie schon an einigen Stellen leicht gelöst, und das bei gerade erst neu verbauter Heizung.

Was ist von dem Hersteller zu halten?
Nachdem was ich an Infos hier im Forum finden konnte, gibt es einige Innovationen z.B. bzgl. des Materials und Beschaffenheit des Wärmetauscher was eher für den Hersteller spricht.

Vielen Dank im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen,
CC