So, 26. Oktober 2014 | 02:48:33 Uhr

Haustechnikforum
  - Brennwert

Haustechnikforum<br/><span class="subtitle">&nbsp;&nbsp;- Brennwert</span>
Foren
Einträge
Foren
Einträge
Heizung 652287
Sanitär 153552
Fußbodenheizung 75014
Brennwert 122063
Lüftung 66915
Regen- und Grauwassernutzung 21799
Bioenergie 151063
Solarenergie 210395
Wärmepumpen 320183
Betriebswirtschaft 14945
Schwimmbadtechnik 5008
Smarthome / Gebäudeleittechnik 21899
Dämmung 14854
Sonstiges 280240
News 4992
Seite 1 von 2 [Beitrag 1 bis 25 von 40]erste <12>letzte 
Fehlercode 4: "Keine Flammenbildung" bei WOLF GB-E-20 ???
Verfasser:
Jens Klein
Zeit: 12.01.2010 19:42:41
0
1285201
Hallo!

Unsere Therme WOLF GB-E-20 ist in den letzten 2 Wochen 2x mit dem Fehlercode 4 (Keine Flammenbildung) kalt geblieben (Warmwasser und Heizung).

Nach Drücken der Entstörtaste läuft alles wieder.

Ich möchte nicht selbst dran rumschrauben, das erscheint mir zu gefährlich. Aber mich würde interessieren, ob es bei Auftreten dieses Fehlercodes bekannte Fehlerursachen gibt, die den Experten hier im Forum bekannt sind.

Könnte es evt. auch damit zusammenhängen, dass der Wasserdruck immer wieder innerhalb einiger Tage unter 1 bar absinkt?

Oder hat das (vermutlich Ausdehnungsgefäß defekt) nichts mit der Flammenbildung zu tun?

Danke im voraus!
Verfasser:
Thijsjan
Zeit: 02.02.2010 21:15:50
0
1304157
Hallo Jens,

schön das ich auch mal Leuten finden mit den gleichen Problem. Ich habe diesen Problem schon seit 2 Jahren. Die Anlage läuft ein paar Wochen zwischendurch mal ganz normal. Danach kann es sein das ich 2 mal pro Tag die Fehlercode 4 habe. Bei mir war schon öfter verschiede Firmen die versucht haben das Problem zu beheben. Eine Firma aus Dinslaken hat dafür gesorgt das ich in 2008 ca. 1 Woche gefroren habe. Ich habe letztes Jahr auch mal eine Email an Wolf geschickt. Laut denen ihre Aussage sollte es vielleicht an die Abluft liegen wobei mein Heizungsinstallateur dann gesagt hat das dass spätestens bei der Abgasuntersuchung hätte fest stellen müssen. Falls du also schon was anderes raus gefunden hast würde ich es gerne erfahren.

Unsere Anlage ist von Baujahr 2001 (eingebaut) Vor und Rückfüller wurden natürlich alle schon ausgetauscht und auch die Zentralesteuereinheit wurde wegen Blitzschäden ersetzt.

Gruß

Jan


Zitat von Jens Klein Beitrag anzeigen
Hallo!

Unsere Therme WOLF GB-E-20 ist in den letzten 2 Wochen 2x mit dem Fehlercode 4 (Keine Flammenbildung) kalt geblieben (Warmwasser und Heizung).

Nach Drücken der Entstörtaste läuft alles wieder.

Ich möchte nicht selbst dran rumschrauben, das erscheint mir zu gefährlich. Aber mich würde interessieren, ob es bei Auftreten dieses Fehlercodes bekannte Fehlerursachen gibt, die den Experten hier im Forum bekannt sind.

Könnte es evt. auch damit zusammenhängen, dass der Wasserdruck immer wieder innerhalb einiger Tage unter 1 bar absinkt?

Oder hat das (vermutlich Ausdehnungsgefäß defekt) nichts mit der Flammenbildung zu tun?

Danke im voraus!
Verfasser:
Winterspeck
Zeit: 03.02.2010 07:08:40
0
1304328
Hallo!

Ich hatte auch schon des öfteren Fehlercode 4/5.
Bei mir sind es die Elektroden gewesen.
Beim Versuch u zünden hörte sich die Anlage an als ob sie
unter Wasser steht und fing an zu "spucken". Das Gas suchte sich
seinen Weg durch den Kondensatablauf.

Ausdehngefäß hat mitFlammenbildung nichts zu tun.


zu Jens:

Bei Störungen in der Abgasanlage (bei mir Fehlercode 22)
versuch mal das Gerät raumluftabhängig zu betreiben.




Ein Wolfgeplagter
Verfasser:
caipithomas
Zeit: 03.02.2010 15:09:20
0
1304793
Da sag ich nur eins
Wartung!!!!!!
WT raus und reinigen!!!!!!!
Verfasser:
Mr X
Zeit: 20.04.2010 11:07:18
0
1351618
Zitat von caipithomas Beitrag anzeigen
Da sag ich nur eins
Wartung!!!!!!
WT raus und reinigen!!!!!!!



Fc4/5
Zuerst natürlich Elektroden

Dann vl Gasdruck messen , Gaskombiventil checken

und im schlimmsten Fall ist die Platine hinüber

mfg
Verfasser:
Paule 5019
Zeit: 20.04.2010 12:11:43
0
1351642
.

"Es gibt Augenblicke, in denen man nicht nur sehen, sondern ein Auge zudrücken muss." Benjamin Franklin


Zitat von caipithomas Beitrag anzeigen
Da sag ich nur eins
Wartung!!!!!!
WT raus und reinigen!!!!!!!



Hallo

Genau so, wird in etwa dieses Problem bei dem Gas- Gerät liegen. In sehr vielen Fällen, wird so etwas durch eine fällige Wartung noch verstärkt. Was da noch so passieren kann, nun die Foto`s sprechen hier eine sehr deutliche Sprache....

Einige Bilder, von einer Verpuffung beim Wolf Brennwertgerät, mangels Wartung.....



Paule.5019



.
Verfasser:
Politod
Zeit: 23.08.2010 20:10:17
0
1401114
Hallo Leute,
Ich habe eine GB E 20 Therme.
Seit einer Reparatur vr ca. 2 Wochen kommt die Fehlermeldung 4 Keine Flammenbildung.
Nach dieser Rep. hat mann uns einen KVA erstellt und einen Autausch vom Wärmetauscher vorgeschlagen.
Aber der Technicker meint es wäre besser eine neue Therme zu verbauen.
Also Praktisch alte raus und alles neu macht der Mai.
Habt Ihr eine Rat, was glaubt Ihr kann mann die alte kostegünstiger reparieren oder sollte mann lieber die Finger davon lassen.
Ist es schwierig so ein Ding zu ersetzen. (Wärmetauscher)
Für Ratschläge bin ich sehr dankbar.
Oder hat jemand einen Plan B oder C
Grüße


Alfonso
Verfasser:
Gaby W aus H
Zeit: 09.08.2011 20:52:59
0
1565449
wir sind leider auch Wolf-gestresst.
Früher hatten wir eine Viessmann. Da war alles gut. Nie nicht hatten wir Probleme. Dann haben wir ein neues Haus gebaut und der Heizungsbauer unseres Vertrauens (jetzt Pleite und nicht mehr zur Verantwortung zu ziehen) hat uns die Wolf GBE 20 eingebaut. Von Anfang an lief sie nicht wirklich rund und wurde "kulanterweise" von Wolf nach 1 Jahr voller Probleme und kalter Füsse ausgetauscht. Weihnachten war es besonders klasse. Es wurde immer heisser in unseren Räumen ohne dass wir etwas verstellt hatten, der Fussboden kochte fast (Fussbodenheizung) und ungefähr bei der Bescherung gegen 18 Uhr hat es fürchterlich geknallt. Ein Riss ging durch die Fussbodenfliesen über mehrere Meter. Nach einiger Zeit wurde es immer kälter. Dann versuch mal Heiligabend oder am 1. Feiertag einen Klempner zu erreichen.
Gott sei Dank hatten wir aus der Bauphase noch einen Katalytgasofen, der hat uns vor dem Erfrieren bewahrt. Nach dem Ersatz folgten einige fast reibungslose Betriebjahre. Seit März spinnt unsere Therme wieder rum, Heizungsbauer und Sanitärunternehmer geben sich bei uns die Klinke in die Hand und tauschen alles mögliche aus. Ventile, Elektroden usw. usw. emails an Wolf bringen gar nichts. Man bietet uns an, dass ein Techniker von denen rauskommt, der dann ein Heidengeld von uns haben will, angefangen von den Anfahrtkosten mit weiteren Kosten auf der nach oben hin offenen Wolf-Skala. Sollte aber nix helfen und wir eine neue Therme bei Wolf kaufen (Gott bewahre!) werden uns diese Kosten anteilig von der Rechnung der neuen Therme abgezogen. Man gab uns noch den Tipp, den Gasanschluss vom Hersteller des Gastanks prüfen zu lassen. Haben wir gemacht: alles ok. Also, wir haben immer noch alle paar Tage Fehlermeldung 4, manchmal 5. Soeben haben wir wieder eine Rechnung unseres neuen Heizungsbauers über 1.600 Euro bekommen, weil wir einen neuen Kamineinsatz haben einziehen lassen. Wenn wir gewusst hätten, wie teuer das alles wird, hätten wir gleich eine neue Therme gekauft, aber die Hoffnung stirbt zuletzt.
Ich haben leider in diesem Forum von niemandem gehört, der das Problem mit der Fehlermeldung 4 lösen konnte.
Oder?
Verfasser:
caipithomas
Zeit: 09.08.2011 21:40:31
0
1565464
Hallo
Ich sag nur eines "Wartung"!"!!!!!!!!!!!!!
Verfasser:
Techniker2
Zeit: 09.08.2011 21:46:05
0
1565468
Wolf= typisches Bautrügergerät, billig in der Anschaffung, teuer im Unterhalt!
Verfasser:
Gaby W aus H
Zeit: 10.08.2011 08:47:57
0
1565606
Zitat von caipithomas Beitrag anzeigen
Hallo
Ich sag nur eines "Wartung"!"!!!!!!!!!!!!!

Auch dieses wurde gemacht,
wie alles andere auch, nichts hat geholfen.
Verfasser:
caipithomas
Zeit: 10.08.2011 12:17:57
0
1565733
Hallo Gaby
Ist bei der Wartung der Wärmetauscher demontiert worden?
Mfg
Verfasser:
Gaby W aus H
Zeit: 10.08.2011 19:19:01
0
1565958
Zitat von caipithomas Beitrag anzeigen
Hallo Gaby
Ist bei der Wartung der Wärmetauscher demontiert worden?
Mfg

nee, nicht dass ich wüsste, jedenfalls steht davon nichts in der Rechnung, obwohl eigentlich jeder Handgriff aufgeführt wurde.
Heute war nochmal einer da und hat den Ventilator etwas stärker eingestellt. Es weiss keiner, woran das liegt, Wir kommen uns vor wie die Versuchskaninchen. Mittlerweile sind wir soweit, dass wir das Teil rausschmeissen wollen und ein neues kaufen. Aber welches? Ich habe mal gegoogelt und irgendwann hat immer einer etwas zu meckern, ob Wolf, Viessmann, Vaillant, Buderus und wie sie alle heissen.
Ich bin schon richtig depri.
Verfasser:
kd-gast
Zeit: 10.08.2011 21:59:45
0
1566041
hi gabi

jedes gerät ist nur so gut wie der kundendienstler der es betreut..

und von dieser bauform (reinigung des wärmetauschers nur schlecht möglich und zeitaufwendig) bin ich nicht begeistert.

da lieb ich mir ne wtc von weishaupt, ne zbw von junkers, ne vitodens von viessmann,etc.
also entweder ein gerät mit edelstahlwärmetauscher oder ein alu wärmetaucher der sich durch öffnen der klappen(brenner /reinigungsöffnung) reinigen lässt, alles andere kostet nur viel zeit und geld(zusätzliche dichtungen/welche jedes mal zu tauschen sind)

und wer ein haus mit geringen verbrauch hat, ist bei gas mit einem heizwertgerät kostentechnisch besser gestellt.(geringer invest, meist nur die hälfte und geringe wartungskosten)

wer aber bei den bw-geräten nach der billigschiene schaut, muss sich hinterher nicht über probleme wundern.
solche angebote reibt mir meine chefin auch manchmal unter die nase, aber dann sage ich " einbau nur beim ärgsten feind und wartung soll machen wer will".

ich hab nicht gegen bw-technik, nur gegen diese rohrwendelwärmetaucher, welche sich nur unpraktikabel und zeitintensiv reingen lassen.
und die haben einige hersteller in der billigschiene im angebot, welch ein graus....

grüße kd-gast
Verfasser:
caipithomas
Zeit: 11.08.2011 09:19:10
0
1566160
Hallo
Ohne eine Demontage des Wärmetauschers ist eine "Wartung"unmöglich bei diesem Gerät.Also ist eine Wartung nie durch geführt worden!!!!!
Die Störung 4-5 ist dann natürlich die Folge!!!
Das Gerät ist "Sehr Wartungs internsiv!!!!!
Mfg
Verfasser:
Gaby W aus H
Zeit: 11.08.2011 12:59:24
0
1566313
Zitat von caipithomas Beitrag anzeigen
Hallo
Ohne eine Demontage des Wärmetauschers ist eine "Wartung"unmöglich bei diesem Gerät.Also ist eine Wartung nie durch geführt worden!!!!!
Die Störung 4-5 ist dann natürlich die Folge!!!
Das Gerät ist "Sehr Wartungs internsiv!!!!!
Mfg

Hallo Thomas,
das ist ja klasse, ich hatte soetwas bei dieser Firma schon immer vermutet, aber als Laie blickt man da nicht so durch und hofft,
dass alles was aufgeschraubt und abgebaut wurde auch nachher wieder ordnungsgemäss zusammengebaut wird.
Rechnung ist bezahlt und Wartungsaufkleber ist auf der Therme.
Hätte ich eine Handhabe um diese Firma zur Verantwortung zu ziehen?
Kann unser jetziger Heizungsbauer nachträglich feststellen, ob
der Wärmetauscher angefasst wurde?

Schade dass Ihr so weit weg seid.

LG
Gaby
Verfasser:
Björn M.
Zeit: 12.08.2011 10:36:43
0
1566767
Moin !

Auch ich hatte den Fehlercode 4 neulich bei meiner CGB-11 - scheint also wirklich ein häufiger auftretendes Problem zu sein.

Trotz mehrmaligem Drücken der Entstör-Taste ging erstmal nichts - nach ca. 30 min. hat sich die Heizung dann aber gefangen und lief wieder.

Hatte im Mai 2011 die letzte Wartung MIT Reinigung des Wärmetauschers.

Gruss,
Björn
Verfasser:
Gaby W aus H
Zeit: 13.08.2011 19:21:05
0
1567565
HI Björn,
dann habt ihr nochmal Glück gehabt. Wir kämpfen immer noch.
z.Zt. haben wir einen 3-Tage Rythmus. 3 Tage läuft sie, dann Fehler, 3 Tage gehts wieder etc.
Ich will nicht mehr!
Verfasser:
Thomas.de
Zeit: 16.11.2011 18:40:29
0
1610190
Hallo, Ich bin neu hier, habe auch eine GBE 20s und finde Ihre Texte und Emotionen schon gut.
Meine GBE 20 läuft seit 2002. Ich habe mir angewöhnt, die Wartung selber zumachen. In all den Jahren waren lediglich 2x die Fühler defekt, die ich dann bestellt und gewechselt habe. (Beim ersten Mal auch Lehrgeld bezahlt..).
Zum Thema Wartung. Meine Erfahrung ist, dass die GBE 20 sehr empfindlich auf Verschmutzungen im unteren Bereich des Wärmetauschers reagiert.(..untere Isolation, dort setzten sich ja vor allem die Rückstände ab).
Meine Theorie: Brennerstart, Drücke und Agasfluß harmonieren dann nicht mehr und die Software schaltet ab.
Zur Reinigung und deshalb schreibe ich das alles: Ich kenne die Servicevorschriften von Wolf nicht. Ich habe den Wäremtauscher nur einmal ausgebaut und dann nie wieder. Jetzt baue ich maximal den Brenner ab (geht ja mit etwas Gefühl recht einfach) und sauge mit einem flexiblen dünnen Schlauch mittels Staubsauger und geeignetem harten Pinsel den Wärmetauscher sauber. (...Spiegel benutzten, denn direkt kann man auf diese Weise da nicht hineinschauen.) Man bekommt die Spiralen des Wärmetauschers so (sehr)sauber....
...und danach funktionierte die Therme immer wieder tadellos.
Die untere Isolation bekommt mann heraus, indem man sie mit dem dünnen Aussaugschlauch ansaugt und dann heraushebt. (Es kann sein, dass da auch vorher noch eine kleine Schraube zu lösen ist, an die man aber m.E. herankommt).
Zeitaufwand je nach Gewissenhaftigkeit 0,5 -1 Std und das im Jahr 1- 2 mal bei Dauerbetrieb im EFH.
Mfg Thomas
Verfasser:
caipithomas
Zeit: 16.11.2011 19:09:36
0
1610217
Hallo namensvetter
Ich unterlass mal den "hinweiss"das Laien nicht an "Gasgeräten"rumschrauben dürfen!
aber das die Vor u.rücklauffühler" im heizkreis sitzen weist Du jetzt Ja!!!!
WT ausbauen wenns regelmäßig gemacht wird ist leicht!
Nur immer Das Silconfett,und O-Ringe ersetzen nicht vergessen!
Hatte schon Fälle ,Wartung nach 4Jahren,wo der Kunde dachte,ich mit Holzkeil und Kuhfuss,ich wiil das Gerät von der Wand reissen!
Mfg Thomas
Verfasser:
Goose976
Zeit: 17.11.2011 19:27:29
0
1611001
Moin zusammen der Fehler 4 bzw 5 ist zu 90% die Hauptplatine des GB- E die restlichen 10% ist das Gaskombiventil das sollte aber der Wolf geschulte Kundendienstmonteur aber herausfinden können, ob das Gaskombiventil den weg frei gibt.

gruss Chris
Verfasser:
caipithomas
Zeit: 17.11.2011 20:14:29
0
1611033
Hallo
Ich bin Geschult ,Und das ist mir neu,aber ich bin alt 56j.davon 30im kundendienst da ist man ja blind!
Verfasser:
Goose976
Zeit: 18.11.2011 07:22:32
0
1611211
Moin caipithomas die letzten 3 mal bei dem Gerät war es immer die Hauptplatine und einmal das Gaskombiventil der Fehler läuft ja so ab das Gerät startet zündet auch durch Flamme entsteht und dann ist ende!Ist es das Gaskombiventil kannst du sehen wie der Gasdruck zusammenbricht kurz bevor das Gerät in die Störung geht ist es die Platine gibt er den Gasweg gar nicht erst frei.
Sorry wenn du dich angegriffen fühlst war nicht so gemeint!!!

gruss chris
Verfasser:
caipithomas
Zeit: 20.11.2011 22:14:55
0
1613025
Hallo Chirstan!
Ich fühle mich nicht Angriffen!
Zwar Alt,aber Ich lerne gerne dazu!
Mfg Thomas
Verfasser:
mara2006
Zeit: 29.02.2012 08:01:38
0
1680803
Hallo.

Wir haben eine CGB-20 seit 2008 in Betrieb. Wartung erfolgt 1xjährlich im September.
Seit 2010 haben wir mmer mal wieder Probleme mit Fehler 04.

Wenn die Temperaturen nachts über 6°C sind, schaltet die CGB ab 22 Uhr in Standby. Ab 06 Uhr müßte sie dann in normalen Heizmodus schalten, was sie hin und wieder auch macht.
D.H. wir bekommen den Fehler 04 wenn die Heizung vom Standby in heizmodus schaltet, aber in unregelmäßigen Abständen.

Elektroden wurden getauscht.Gasdruck gemessen, Gaskombiventil gecheckt. Alles ok.
Kundendienst von Wolf hat keine Erklärung!

Woran kann es noch liegen?
Seite 1 von 2 [Beitrag 1 bis 25 von 40]erste <12>letzte