Di, 30. September 2014 | 12:08:28 Uhr

Haustechnikforum
  - Heizung

Haustechnikforum<br/><span class="subtitle">&nbsp;&nbsp;- Heizung</span>
Foren
Einträge
Foren
Einträge
Heizung 647727
Sanitär 152658
Fußbodenheizung 74710
Brennwert 121247
Lüftung 66574
Regen- und Grauwassernutzung 21776
Bioenergie 150720
Solarenergie 209473
Wärmepumpen 317358
Betriebswirtschaft 14926
Schwimmbadtechnik 4993
Smarthome / Gebäudeleittechnik 21706
Dämmung 14616
Sonstiges 278928
News 4992
Sind die Heizkörper richtig angeschlossen
Verfasser:
MarioHD
Zeit: 17.02.2010 19:33:57
0
1316666
Hallo Leute,

möchte eine Wohnung kaufen.

Die auf den Bildern gezeigten Heizkörper werden jedoch nicht warm, die Rohrleitungen jedoch schon !

Frage : Sind die Heizkörper richtig angeschlossen ? Ich sehe nur zwei Rohrleitungen (Vor- und Rücklauf die scheinbar in der Verschraubung zusammenlaufen und somit den Heizkörper nicht erreichen ??!


[img=http://www.abload.de/thumb/dsc_2457ahyco.jpg] [img=http://www.abload.de/thumb/dsc_2458aa8x8r.jpg] [img=http://www.abload.de/thumb/dsc_2460ayrp.jpg] [img=http://www.abload.de/thumb/dsc_2467a5ag7.jpg]

Gruss
Verfasser:
andy-nm
Zeit: 17.02.2010 19:39:43
0
1316677
Sind Einrohrventile! Ventile sind im Heizbetrieb dann immer warm.
Warum die HK nicht warm sind, kann ich aus der Ferne nicht sagen.
Hängt davon ab, wie warm es schon im Raum ist.
Evtl. waren die auch, weil Wohnung verkauft werden soll, lange zugedreht und kleben jetzt fest.

Gruß Andy
Verfasser:
caipithomas
Zeit: 17.02.2010 19:54:53
0
1316699
DANFOS VERKLEBT!!!!!!
Verfasser:
andy-nm
Zeit: 17.02.2010 19:56:20
0
1316701
neee, sind keine Danfoss, sind Brauckmann
Verfasser:
MarioHD
Zeit: 17.02.2010 19:59:25
0
1316704
Hallo Andy,

vielen Dank schon mal.

Also soll ich die Ventil (Ventilstifte unter dem Drehknopf) mal betätigen mit nem kleinen Kunststoffhammer ?

Hoffentlich sind die nicht fest, sonst muss glaube ich die Heizung- Pumpe im Keller abgeschaltet werden.


Zu Einrohrventilen : Also haben die innen zusätzlich noch mal ein Rohr...sorry bin Laie : Also ist in der Verschraubung ein Durchfluss und ganz innen ein zweites Rohr für den Ablauf ?


Will im Bad statt der Heizung einen Handtuchheizkörper einbauen : Gibts die auch für diese Amnschlüsse ? Die Heizung / Pumpe muss ja dazu immer abgestellt sein ..oder ? Ich muss das dann eh nen Fachmann machen lassen. Trotzdem will ich nicht dumm sterben :-)

Gruss aus Heidelberg
Verfasser:
caipithomas
Zeit: 17.02.2010 20:05:54
0
1316714
Da hast Du recht Andreas
Ich war durch die Arielflasche ab gelenkt!
Tipe aber trotzdem auf verklebten Ventilsitz!
Verfasser:
MarioHD
Zeit: 17.02.2010 20:09:25
0
1316720
Also muss ich die Ventile von aussen mal eine "nussen" ? Gehen die denn überhaupt kaputt (ohne Gewalt) oder sind die für die Ewigkeit dicht ?
Verfasser:
andy-nm
Zeit: 17.02.2010 20:17:24
0
1316727
Also Mario,

um festzustellen ob die Ventile fest sitzen, einfach den TH-Kopf abschrauben und bitte nicht dran rumhämmern. Sondern einfach mal
mit ner Zange dran ziehen.

Hoffentlich sind die nur FEST! Denn dann hast du ein anderes Problem, welches ich aus der Ferne nicht bestimmen kann. Dazu muss man die Anlage live sehen.

Bei einer Einrohrheizung ist der Rücklauf des ersten Heizkörpers der Vorlauf des folgenden Heizkörpers. Kappische?????

Ein Einrohrventil lässt einen bestimmten Prozentanteil von heissem Vorlaufwasser in den Heizkörper und die restlichen Prozent schickt er zum nächsten HK.

Deswegen sind solche Ventile, auch wenn alle HK zugedreht sind, in Normalfall immer warm. Denn durch diese Ventile entsteht ein Kreislauf.

Vergiss das mit der Pumpe, eine Pumpe macht nur Zirkulation, keinen wesentlichen Druck! Früher nannte man Heizungspumpen auch Zirkulationsbeschleuniger! Denke der Name sagt alles! Evtl. gibts
in der Wohnung sogar einen Wohnungsverteiler.

Wenn du etwas an deiner Heizung in dieser Wohnung verändern willst, dann rate ich dir dringend zu einem Fachhandwerker, der sein Handwerk auch versteht.

Ich will hier keine Werbung für meine Zunft machen, aber gerade bei alten Einrohrheizungen habe ich schon oft schlimme Dinge gesehen.
Vorallem wenn zum Schluss die ganze Wohnung kalt ist!

Gruß Andy
Verfasser:
andy-nm
Zeit: 17.02.2010 20:19:28
0
1316729
Zitat von caipithomas Beitrag anzeigen
Da hast Du recht Andreas
Ich war durch die Arielflasche ab gelenkt!
Tipe aber trotzdem auf verklebten Ventilsitz!


kein Thema,

denke auch daß das so ist. Wohnung steht evtl. schon sein einigen Monaten zum Verkauf und keiner hat die Dinger seit dem bewegt!

Gruß Andy
Verfasser:
caipithomas
Zeit: 17.02.2010 20:21:29
0
1316730
ANTWORT
100Punkte setzen!!!
Verfasser:
andy-nm
Zeit: 17.02.2010 20:22:15
0
1316731
Zitat von caipithomas Beitrag anzeigen
ANTWORT
100Punkte setzen!!!


NOTE 6! LOL
Verfasser:
MarioHD
Zeit: 17.02.2010 20:31:22
0
1316738
Möchte mich bei euch bedanken.

Aber noch mal zum Heizkörperwechsel allgemein :

Die Pumpe ist nur für den Umlauf tätig ...

Aber gesetzt den Fall einer schraubt die Heizung ab...schießt das Wasser dann hoch oder sickert es nur heraus ?

Ich will die Sache von der Heizungsfirma des Wohnblocks eigentlich machen lassen (Der kennt sich dort im Block ja aus). Oder kann ich eine beliebige Heizungs Fachfirma das machen lassen und die oder ich müssen nicht extra den Heizkellerschlüssel vom Hausmeister ordern ?

Gruss
Mario
Verfasser:
MarioHD
Zeit: 17.02.2010 20:34:08
0
1316741
Schießt das Wasser dann so heftig raus wie im Werner Film "Gas Wasser Klima- und Schwimmertechnik Röhrig" wo das Wasser die Wohnung flutet nachdem Röhrig die vergriessknaddelte Verschraubung abreißt ?

:-)?
Verfasser:
Kühltaxi
Zeit: 17.02.2010 20:35:17
0
1316743
Zitat von MarioHD Beitrag anzeigen
Zu Einrohrventilen : Also haben die innen zusätzlich noch mal ein Rohr...sorry bin Laie : Also ist in der Verschraubung ein Durchfluss und ganz innen ein zweites Rohr für den Ablauf ?

Einrohr heißt daß alle deine Körper in Reihe geschaltet sind, mit der Beschaffenheit des Körpers (bei dir scheint das tatsächlich irgendwie mit koaxialem Vor- und Rücklauf zu sein) hat das erst mal nichts zu tun. Das kurze Rohrstückchen zwischen Vor- und Rücklauf unter dem Ventil ist ein Bypass/Kurzschluß wenn das Ventil zu ist. Bei "normalen" Körpern ist das ein richtiges langes Rohr von oben bis unten.
Wenn das Ventil verklebt ist hilft vorsichtiges Raus- und Reinbewegen mit einem Schraubendreher falls der Stift eine Kerbe hat, hat er keine mit einer Zange, dann aber gaaaanz sachte nur! Diese Prozedur ist bei ein paar von meinen 17 Körpern grundsätzlich nach jeder Sommerpause vonnöten. Die Pumpe kann dabei an bleiben, tut nichts zur Sache.
Verfasser:
Kühltaxi
Zeit: 17.02.2010 20:40:56
0
1316746
Mist, zu lahm heute! :-(

Zitat von MarioHD Beitrag anzeigen
Schießt das Wasser dann so heftig raus wie im Werner Film "Gas Wasser Klima- und Schwimmertechnik Röhrig" wo das Wasser die Wohnung flutet nachdem Röhrig die vergriessknaddelte Verschraubung abreißt ?

:-)?

Nee, alles nur Show! ;-)
Das Heizungswasser hat viel weniger Druck als das Leitungswasser, maximal 2,5 bar, i. d. R. zw. 1 und 1,5.
Verfasser:
andy-nm
Zeit: 17.02.2010 20:41:37
0
1316748
Mario,

lass das den machen der die Anlage sowieso schon betreut.

Der kennt die Räumlichkeiten, weiss wo welche Ventile sind, muss nicht
lange rumsuchen, usw....

Evtl. kann es sein, dass er paar Euro in der Stunde mehr kostet. Aber
er macht das durch "Ortskenntniss" und durch "Generalschlüssel" wieder wett.

Und wenn wirklich was nicht klappen sollte, kann sich der eine Handwerker nicht darauf hinausreden, dass er die Anlage nicht gekannt hat, oder gleichzeitig der andere Handwerker im Haus gearbeitet hat. Hatte ich alles schon in der Vergangenheit!

PS: Die Heizungspumpe kannst du nicht mit einer Wasserpumpe vergleichen, welche z. B. Wasser aus einem Brunnen pumpt. Eine Heizungspumpe beschleunigt nur den Umlauf in einem geschlossenem System. Der Druck in einer Heizungsanlage wird nicht von der Pumpe erzeugt.
Verfasser:
MarioHD
Zeit: 17.02.2010 20:56:35
0
1316769
Vielen Dank @all,

werde den Hausmeister fragen welche Heizungsfirma den Service macht.

Ich bin auch der Meinung das Fach- Meisterbetriebe hier das richtige sind. Denn gelernt ist gelernt. Die alten Röhrenheizkörper sind zwar unschön, jedoch kostets zur Zeit noch zuviel !


Verfasser:
andy-nm
Zeit: 17.02.2010 21:08:03
0
1316788
Normalerweise brauchst nur aufs "Schwarze Brett" schauen.

Wer weiß von welcher Firma dein Hausmeister "gesponsort" wird!

LOL
Verfasser:
maik_a
Zeit: 17.02.2010 21:38:38
0
1316827
Zitat von andy-nm Beitrag anzeigen
um festzustellen ob die Ventile fest sitzen, einfach den TH-Kopf abschrauben und bitte nicht dran rumhämmern. Sondern einfach mal
mit ner Zange dran ziehen.


Das soll ein Witz sein - oder ? Wo hast Du denn das gelernt?

Bei Danfoss nie ziehen, sondern klopfen (nicht hämmern). Wenn das nicht hilft mit vieel Gefühl den Stift leicht ziehend und drehend versuchen heraus zu bewegen. Aber Vorsicht man kann den Stift auch herausziehen - das geht u.U. leicht - dann Wasser. Und das bekommt man nicht ohne weiteres wieder dicht! Habe ich selbst erlebt, zu Zeiten als ich noch nicht im HTD gelesen habe.

Gruß
Maik
Verfasser:
andy-nm
Zeit: 17.02.2010 21:54:42
0
1316850
@ Maik

Neee ist kein Witz. Und wo ich gelernt habe geht dich gar nix an.

Danfoss ist anderes Thema!

Das sind Brauckmann Ventile! Solltest mal besser vorher im Thread lesen
was geschrieben worden ist.

Gruß, Andy