Fr, 22. August 2014 | 05:51:32 Uhr

Haustechnikforum
  - Gebäudeleittechnik

Haustechnikforum<br/><span class="subtitle">&nbsp;&nbsp;- Gebäudeleittechnik</span>
Foren
Einträge
Foren
Einträge
Heizung 642927
Sanitär 151745
Fußbodenheizung 74109
Brennwert 120241
Lüftung 65976
Regen- und Grauwassernutzung 21682
Bioenergie 150022
Solarenergie 208417
Wärmepumpen 313827
Betriebswirtschaft 14873
Schwimmbadtechnik 4969
Gebäudeleittechnik 21478
Dämmung 14248
Sonstiges 276898
News 4988
Problem Geschirrspüler-reinigt das Gesschirr nicht sauber
Verfasser:
Walterle
Zeit: 24.03.2010 10:34:12
0
1338466
Hallo Leute,
ich bin auf Euere Hilfe angewiesen:

Ich habe einen 5 Jahre alten Geschirrspüler (Bosch) eingebaut (60cm Breite, Einbaugerät).
Nun ist es so, daß (obwohl ich 2 Tabs hineingebe!) das Geschirr nach dem Spülvorgang immer noch verschmutzt ist. Ich habe die Siebe gereinigt, doch da war ohnehin nicht viel Schmutz drinnen.
Der Restschmutz ist so stark auf den Gläsern etc. "hineingebrennt", das ohne Messer keine Chance besteht, die Krümel etc. zu entfernen.

Hat jemand eine Idee was da schuld sein könnte und wie ich das beheben kann?

Wäre Euch echt dankbar für Tipps.

Danke,
Walter
Verfasser:
sukram
Zeit: 24.03.2010 11:57:03
0
1338510
Nimm' mal die Sprüharme 'raus & guck' nach, ob deren Löcher frei sind.

Hatte mal den Bodensieb falsch eingesetzt, so dass diese dicht waren (anderes Fabrikat).
Verfasser:
Hansler
Zeit: 24.03.2010 13:08:23
0
1338559
Hallo!

Heute ist mein Geschirrspüler in die ewigen Jagdgründe nach 15 Jahren eingegangen.

Was sind heute die besten Geräte?

Der neue müßte 60 cm breit sein, in eine Einbauküche passen und er soll an der Front die vorhandene Holzdekorplatte aufnehmen können.

Der Preis ist nicht das entscheidende Kriterium.

Hansler
Verfasser:
frank001
Zeit: 24.03.2010 15:15:16
0
1338630
Na Mahlzeit Walterle,

hört sich für mich an als wäre das Gerät am Warmwasser angeschlossen.

Stelle doch mal die komplette E Nr. deines Spülers hier rein, dann kann ich eventuell was nachvollziehen. Zu finden im Edelstahl, ist eingraviert, und du siehst genau drauf wenn du die Tür nur einen kleinen Spalt öffnest!

@ Hansler

Bei Einbaugeräten gibts auch beim 60er Nischenmaß noch 2 Varianten.
Integriert oder Vollintegriert... (Siehst du die Bedienblende oder ist bei geschlossenem Spüler nur Holz zu sehen?)
Die Besten Geräte sind meiner Meinung nach die Geräte die in Gütersloh auf 20 Jahre Lebensdauer getestet wurden! Der Mehrpreis ist da beim Spüler auch nicht so dramatisch, wenn man sich sie gute Mittelklasse der Mitbewerber ansieht.

Gruß Frank
Verfasser:
Busokunde
Zeit: 24.03.2010 15:25:16
0
1338634
Mein AEG hat nach knapp 18 Jahren die Hufe hochgerissen und hatte dann auch Ausschau gehalten.


Für die billigsten Ersatzgeräte wolten die im Möbelhaus schon um die 700 haben. die guten dann für über 1000, welche WW-tauglich waren.

Bin dann hier fündig geworden

Selber Einbauen keine Hürde.

ist für WW geeignet, berechnet selbst wieviel Wasser erbraucht, je nach Verschmutzungsgrad.

Extrem leise gegen vorher. geschirr tadellos sauber.

Selbst die schon etwas angegrauten Küchengläser glänzen fast wie Pb-Kristall.

Wolle
Verfasser:
Busokunde
Zeit: 24.03.2010 15:29:11
0
1338635
Nachtrag,

sogar ne Innenbeleuchtung mit LED.

Wozu die gut sein soll?

Wolle
Verfasser:
Brennerspezialist
Zeit: 24.03.2010 15:59:20
0
1338656
"Die Besten Geräte sind meiner Meinung nach die Geräte die in Gütersloh auf 20 Jahre Lebensdauer getestet wurden! Der Mehrpreis ist da beim Spüler auch nicht so dramatisch, wenn man sich sie gute Mittelklasse der Mitbewerber ansieht."

Das kann ich bestätigen! Habe meine Miele zwar erst ca. 6,5 Jahre , aber das Teil ist einfach klasse und hängt am WW-Speicher, im Sommer durch Solar auch schonmal > 75°C.
Die Gläser sind so super sauber, da klappts auch mit der Nachbarin ;-)

Der
Brennerspezialist , der jetzt hofft, das seine Freundin nicht mitliest
Verfasser:
Hansler
Zeit: 24.03.2010 16:12:29
0
1338663
Frank001

Man sieht die Bedienblende (ca. 12 cm hoch), also das Holz reicht nicht bis ganz oben.

Mit einer Güterloer Waschmaschine hatte ich auch schon viel Ärger!

Toplader, Scharnierbefestigungsschrauben waren rausgeklappert, eine legte sich quer. Dabei brach beim Öffnen das Schranier (ist billiger Zinkdruckguß). Andere Seite war auch schon locker. Das aber erst nach Ablauf der Garantie.

Und die Hilfe von der Hotline war mehr als saumäßig. Die haben mich im Kreis geschickt. Beim letzten Telefonat war ich wieder beim Ersten.

Erst als ich drohte ins I-Net zugehen, hat sich ein weitsichtiger Mitarbeiter breitschlagen lassen, wie man an die Schraube unterm Bedientableau ran kommt. Ich soll aber nichts verraten, dass er mir geholfen hat!

Service gibst dort für nichtgelistete Betriebe NICHT!!!

Merced.. war vor 20 Jahren auch so arrogant und jetzt rennen die jedem hinterher.

Hansler
Verfasser:
Sternekind
Zeit: 25.03.2010 07:55:06
0
1338959
Oftmals fehlt auch einfach nur Salz und/oder Klarspüler... Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele "all-in-Reiniger" nicht das gewünschte Ergebnis erzielen, wohl aber gute Arbeit geleistet haben, wenn die Kammern alle voll waren!

Grüßlies vom Sternekind
Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 25.03.2010 09:41:29
0
1339013
Die Waschmittelmarke wurde nicht gewechselt?
Heizung geht?
Sprüharme können sich frei bewegen?

Machst Du ein Programm mit Vorspülen? Wenn ja, Tab direkt in den Besteckkorb? Wenn beim Vorspülen (egal, was der Hersteller sagt) das Spülmittel schon im kalten Wasser aufgelöst und dann quasi in den Gulli gespült wird, ist das nicht so gut. Daher ist eine funktionierende Klappe, die das Zeug erst im Hauptwaschgang raus lässt, sehr wichtig.

Gruß
Phil
Verfasser:
frank001
Zeit: 25.03.2010 09:52:25
0
1339018
Hi Hansler,

da hast du eine aus der 150er Baureihe, die Geräte hatten einige "Standardmacken". Rechtes Scharnier, undichter Deckel und die Trommelpositionierung. Wenn das alles eintritt, na dann gute Nacht.
Kannst aber den Händler deines Vertrauens mal wegen einer Kulanzlösung fragen. Ich hatte letztens einen solchen Fall, da gabs noch ein Bonbon von Miele beim Neukauf. Sogar nach 10 Jahren noch! Die haben dann die Gutschrift dem Kunden direkt überwiesen. Es drehte sich glaube ich um 300 Euro!!! Und das hilft dann schon weiter. Ich hatte bis vor 3Jahren eine W134, und die läuft heute noch! Ist von 92 das gute Stück.

So, nun nochmal kurz zum Spüler!
Wenn Essensreste am Besteck/ Geschirr kleben liegt es eher nicht am Klarspüler oder Salz, sondern es könnte ein verstopfter Sprüharm sein, es könnte sein dass das Gerät mit Warmwasser betrieben wird, oder dass es zu wenig Wasser bekommt. Das ist bei den Bosch/Siemens Geräten dieses Alters keine Seltenheit. Man hört das am Programmanfang wenn der Spüler Wasser zieht, und gleichzeitig stoßweise abpumpt.
Eiweißreste werden zB mit kalten Wasser entfernt, bei hohen Temperaturen brennen die sich ein.
Klarspüler ist dafür da dass das Geschirr hinterher auch trocken wird, er läßt das Wasser vom Spülgut abperlen.
Salz ist nur für die integrierte Enthärtungsanlage zum Regenerieren.
Funktioniert die Enthärteranlage nicht, ist ein grauer Belag (Kalk) möglich.

Frank
Verfasser:
Sabine B
Zeit: 25.03.2010 11:01:11
0
1339035
So, vielleicht kann ich auch mal etwas beitragen, denn ich habe das Problem regelmäßig alle paar Wochen. Ich muss bei meiner Maschine regelmäßig den Sprüharm abschrauben, denn in dem Gelenk setzen sich immer mal wieder "Partikel" fest. Unterm laufenden Wasserhahn das Gewinde und das Gelenk ordentlich spülen und wieder aufschrauben. Ich muss das alle paar Wochen machen, íst aber in 3 Minuten erledigt.
Vielleicht hilft das ja.
Gruß Sabine
Verfasser:
Walterle
Zeit: 26.03.2010 07:49:53
0
1339462
Hallo Freunde,

vielen Dank für Euere Antworten und Tipps.
Ich werde am Wochenende Euere Ratschläge mal ausprobieren.

Hoffe ich bekomme das in den Griff.
Das mit dem Sprüharm da seh ich kein Problem da mal nachzuschauen.

Allerdings mit der Heizung:
wie kann ich das überprüfen?

"Warmwasser betrieben wird": das kann ich problemlos überprüfen.

"oder dass es zu wenig Wasser bekommt". Wie kann ich das überprüfen?

Nochmal Danke an alle, finde das super!!!

Schönes WE,
Walter
Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 26.03.2010 08:09:52
0
1339468
Hallo Walter,
das mit der Heizung ist einfach: Z. B. Spülprogramm 65°C, dann mal während dem Hauptprogramm (bisschen Zeit lassen) das Programm unterbrechen und (vorsichtig) die Türe öffnen. Die Brühe da drin sollte dann ziemlich heiß sein :-)

Die Wassermenge, die aus dem Leitungsnetz kommt, müsste egal sein. Dauert dann halt länger bis sie ihre 10 Liter oder so drin hat. Entscheidend ist der Wasserdruck, den die Pumpe im Gerät bringt - denn dieser geht auf die Sprüharme (daher dürfen die ja auch nicht verstopft sein) und dann ans Geschirr. Ist der zu niedrig, wirds nicht sauber... aber wie Du das überprüfen könntest, weiß ich leider nicht.

Gruß
Phil
Verfasser:
frank001
Zeit: 26.03.2010 14:48:32
0
1339669
Aber das weis ich!
Und deshalb brauche ich die E-Nr. dieses Gerätes dann kann ich dir auch sagen wie das Prüfprogramm abläuft, welcher Fehler ausgeworfen wird etc.
Aber, ich bin jetzt noch genau bis 15.15Uhr am Rechner und dann erst wieder Montag. Und da wirds vielleicht etwas eng mit deiner Antwort!

Gruß Frank

Ob der Wasserstand stimmt? Lies nochmal weiter oben...
Verfasser:
frank001
Zeit: 26.03.2010 14:50:27
0
1339673
oder dass es zu wenig Wasser bekommt. Das ist bei den Bosch/Siemens Geräten dieses Alters keine Seltenheit. Man hört das am Programmanfang wenn der Spüler Wasser zieht, und gleichzeitig stoßweise abpumpt.
Verfasser:
frank001
Zeit: 26.03.2010 15:06:15
0
1339680
So Walter,
wenn du in deinem Profil die mailadresse freigibst, kann ich dir die Standardvariante zukommen lassen. Ich will nur hoffen dass du dann auch diese Elektronik drin hast!
Ich schreibe dir auch gern noch einen kurzen Text dazu...
Brauchst nichts auszubauen und nichts aufzuschrauben, die Fehlersuche geht ohne Schraubenzieher !!!

Frank
Verfasser:
BHzbg
Zeit: 26.03.2010 18:14:25
0
1339780
Ich hatte mal folgendes Problem bei einer Miele (keine Ahnung, ob das auch für BOSCH zutreffen könnte):
Geschirr unten wurde nicht richtig sauber, weil sich der untere Sprüharm nicht drehte. Dies konnte ich feststellen, in dem ich die Maschine während des Betriebes aufmachte und sich der untere Sprüharm nicht nachdrehte. Ursache war ein Kugelventil, welches den Wasserzufluss zum Sprüharm regelte. Dieses Kugelventil brauchte ich nur zu reinigen und seit dem läuft sie wieder.
Unterer Sprüharm dreht sich nicht
Viel Erfolg!
Gruß
Bernd
Verfasser:
frank001
Zeit: 26.03.2010 20:27:57
0
1339855
Genau, aber ein solches Ventil gibts bei der BSH nicht!
Diese Störung gabs nur bei Miele Spülern mit der Taste "Oberkobspülen". Und ohne vorher was gelesen zu haben sage ich, dass bei dieser Störung nur der obere Korb sauber war, der untere jedoch nicht. Das wurde aber jetzt nicht so dargestellt.
Liege ich richtig?!

Gruß Frank
Verfasser:
frank001
Zeit: 26.03.2010 20:34:52
0
1339862
@BHzbg
Habs grad gelesen, sag ich doch!
Bist an einen Profi geraten, Glückwunsch!!!

Frank
Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 28.03.2010 13:44:11
0
1340454
Zitat von Walterle Beitrag anzeigen
Hallo Leute,
ich bin auf Euere Hilfe angewiesen:

Ich habe einen 5 Jahre alten Geschirrspüler (Bosch) eingebaut (60cm Breite, Einbaugerät).
Nun ist es so, daß (obwohl ich 2 Tabs hineingebe!) das Geschirr nach dem Spülvorgang immer noch verschmutzt ist. Ich habe die Siebe gereinigt, doch da war ohnehin nicht viel Schmutz drinnen.
Der Restschmutz ist so stark auf den Gläsern etc. "hineingebrennt", das ohne Messer keine Chance besteht, die Krümel etc. zu entfernen.

Hat jemand eine Idee was da schuld sein könnte und wie ich das beheben kann?

Wäre Euch echt dankbar für Tipps.

Danke,
Walter


Hallo,

2 Bier auf "zuwenig Wasser beim Spülen" durch einen verstopften Schlauch im Gerät.

Ich war bei meiner Siemens schon soweit, daß ich sie am liebsten angezündet hätte --> kurz gegoogelt und auf diesen Standard-Fehler gestoßen.
Maschine ausgebaut --> linke Seitenwand entfernen und den Schlauch, der von der Wasserfalle zum Innenraum geht ausbauen (gesteckt) --> in der Badewanne saubergemacht (dabei fast gekotzt (da kommt vielleicht ein Schmodder raus)) --> wieder eingebaut --> Maschine spült wieder wie am ersten Tag


MfG
Verfasser:
frank001
Zeit: 28.03.2010 16:00:39
0
1340508
Jawolll mit 3l,
aber dieser Fehler äußert sich wie oben beschrieben durch stoßweises Abpumpen beim Wassernehmen am Programmanfang. Ist dem nicht so kannste die Kiste zulassen... und wenn du nur den Schlauch reinigen willst, brauchste auch nicht aufzuschrauben, dass geht auch ohne die Kiste auszubauen.
Flaschenbürste Durchmesser 2cm, Länge ca 25-30cm zurechtlegen
das Gerät Wasser ziehen lassen bis die Umwälzpumpe angeht
Gerät ausschalten, öffnen und Flächensieb entfernen
an der linken Vorderseite des Pumpensumpfes ist ein Loch wo diese Bürste reinpasst
ordentlich säubern, und die ganze Sache 2-3 mal wiederholen

Sollte das Gerät dann immer noch stoßweise abpumpen beim Wasser nehmen, wirds komplizierter. Dann brauchste wirklich den T20!

Je nach Modell kann aber auch die Zugabevorrichtung hängen und den Reiniger nicht "rauslassen", dann brauchste auch keinen Schraubenzieher sondern ein Cuttermesser.

Frank
Verfasser:
Mapzeit
Zeit: 17.08.2012 23:20:02
0
1751438
Zitat von frank001 Beitrag anzeigen
stoßweises Abpumpen beim Wassernehmen am Programmanfang[...]

Genau das ist bei unserem bosch geschirr spüler das problem- nur was ist deine lösung dafür? Die hab ich irgendwie nicht gefunden. Bitte hilfe. danke
Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 18.08.2012 16:35:04
0
1751607
Hallo,

wie beschrieben:
der Schlauch, der den Wasserzulauf (nach der Falle und dem ganzen Krempel) mit dem Innenraum verbindet ist zugeschmoddert--> reinigen und es wird wieder passen



MfG
Verfasser:
chappi73
Zeit: 22.08.2012 11:10:16
0
1753105
Zitat von Mapzeit Beitrag anzeigen
Genau das ist bei unserem bosch geschirr spüler das problem- nur was ist deine lösung dafür? Die hab ich irgendwie nicht gefunden. Bitte hilfe. danke
Welche Programme / Temperaturen verwendest Du denn hauptsächlich?