Do, 27. November 2014 | 11:27:25 Uhr

Haustechnikforum
  - Heizung

Haustechnikforum<br/><span class="subtitle">&nbsp;&nbsp;- Heizung</span>
Foren
Einträge
Foren
Einträge
Heizung 659113
Sanitär 154581
Fußbodenheizung 76148
Brennwert 123096
Lüftung 67251
Regen- und Grauwassernutzung 21885
Bioenergie 151729
Solarenergie 211228
Wärmepumpen 325353
Betriebswirtschaft 14947
Schwimmbadtechnik 5008
Smarthome / Gebäudeleittechnik 22033
Dämmung 15304
Sonstiges 281767
News 4992
Dämmung der Innenwand
Verfasser:
Compyu
Zeit: 29.06.2010 17:54:18
0
1380223
Hallo,
brauch Eure Hilfe.

Möchte eine Wand dämmen. Leider geht das nur von innen. Außen steht das Haus vom Nachbarn genau daneben ( Grenzbebauung). Wollte eine 12.5 mm Fermacellplatte mit 3 cm Porestaan die Wand mit Ansetzbinder kleben.
Was haltet ihr davon?
Oder habt ihr eine andere Idee.

Danke im vorraus.
Verfasser:
winni 2
Zeit: 29.06.2010 18:32:55
0
1380242
Zunächst ist die Frage, was Du mit der Dämmung erreichen willst.
Heizt der Nachbar nicht?

Wenn Wärmedämmung nötig ist, warum nicht die Platte mit 4 cm Dämmung?
Wenn Wärmedämmung im Vordergrund steht, wären mir auch 4 cm zu wenig.
Hast Du schon einmal mit Ansetzbinder gearbeitet. Ich finde es nicht so einfach
und dübel die Platten lieber an die Wand.

Ob evtl. ein Taupunktproblem entsteht, z.B. wenn eine belüftete Hohlschicht
zwischen den Häusern besteht, kannst Du auf "U-Wert.net" nachrechnen

Grundsätzlich halte ich viel von Gipsfaserplatten. Ein viel besseres Material
als Gipskarton.

Gruß, winni
Verfasser:
Solarzelle
Zeit: 29.06.2010 19:42:27
0
1380272
Was hälst du denn von:

4cm NEOPOR WLG032
Und dann Rigipsplatten davor.
Schnell, sauber und leicht in der Handhabe und zudem sehr günstig.

Der Uwert-Rechner gibt grünes Licht in Sachen Tauwasser.

http://www.u-wert.net/berechnung/u-wert-rechner/?cid=VB4_urR/&
Verfasser:
winni 2
Zeit: 29.06.2010 19:56:26
0
1380277
Hallo Solarzelle,

"Der Uwert-Rechner gibt grünes Licht in Sachen Tauwasser"

wie rechnest Du das aus, ohne die Wandaufbauten zu kennen?


winni
Verfasser:
Compyu
Zeit: 29.06.2010 20:01:55
0
1380279
Hallo
könnte mir einer den Taupunkt ausrechnen ich kenn mich nicht so aus damit.

Der Wandaufbau ist 30 cm Leichtbeton Hohlblockstein dann 3 cm Poresta
12,5 mm Fermacell. Das sind fertige Platten die es nicht mit stärkerem Poresta gibt.Ich wollte sie nicht Dübeln. Das Nachbargebäude steht ca 40 cm von unserem Haus weg.

Danke an euch
Verfasser:
Solarzelle
Zeit: 29.06.2010 20:34:20
0
1380291
Einfach da eingeben

Uwert

Sieht aber auch soweit gut aus.
Verfasser:
Solarzelle
Zeit: 29.06.2010 20:34:58
0
1380292
Ne quatsch, in dem Link ist das, was ich eingegeben habe drinne.
Verfasser:
Solarzelle
Zeit: 29.06.2010 20:36:34
0
1380293
Doch mein gedachter Aufbau ist deutlich besser:
Klick
Verfasser:
Teletrabi
Zeit: 29.06.2010 20:49:39
0
1380300
wo innen und außen ist, ist dir aber schon bekannt?
http://www.u-wert.net/berechnung/u-wert-rechner/index.php?&d0=1.25&mid0=196&d1=3&mid1=28&d2=5&mid2=82&d3=25&mid3=43&bt=0&T_i=20&RH_i=50&T_e=-10&RH_e=80&outside=0
IMHO nicht überzeugend. und wie kommt man auf 5cm zementputz?!

Fermacell mit Styrodur gibbet nebenbei auch als 2x10er Platte mit 60mm Hartschaum... Dürfte wenn dann von der Dämmwirkung deutlich sinnvoller sein.. Bleibt das Problm mit der Taupunktgeschichte, die IMHO noch nicht überzeugend gelöst ist. Sperrfolie und weitere 10mm Lage Platten drauf.. *denk*
Verfasser:
Solarzelle
Zeit: 29.06.2010 21:04:30
0
1380308
Zitat von Teletrabi Beitrag anzeigen
wo innen und außen ist, ist dir aber schon bekannt?
http://www.u-wert.net/berechnung/u-wert-rechner/index.php?&d0=1.25&mid0=196&d1=3&mid1=28&d2=5&mid2=82&d3=25&mid3=43&bt=0&T_i=20&RH_i=50&T_e=-10&RH_e=80&outside=0
IMHO nicht überzeugend. und wie kommt man auf 5cm zementputz?!

Fermacell mit Styrodur gibbet nebenbei auch als 2x10er Platte mit 60mm Hartschaum... Dürfte wenn dann von der Dämmwirkung deutlich sinnvoller sein.. Bleibt das Problm mit der Taupunktgeschichte, die IMHO noch nicht überzeugend gelöst ist. Sperrfolie und weitere 10mm Lage Platten drauf.. *denk*



MIST,
ich wusste irgendwo ist der Haken.

Ich wusste nicht welchen Putz man so nimmt und da es ein Altbau ist, dachte ich, ich nehme mal Zementputz.

So 100% genau ist das aus der Ferne eh nicht zu beurteilen.

So schaut es besser aus neu, man muss dann eben nur auf die Rel. Luftfeuchte achten.
Verfasser:
Teletrabi
Zeit: 29.06.2010 21:43:04
0
1380323
Sorry, aber deine Links funktionieren bis auf den einen nicht. U-Wert-Konstruktionen sind nur verlinkbar, wenn man dort etwas weiter unten auf der Seite den zu-Bookmarks-hinzufügen-Link kopiert. Adresszeile kopieren liefert leere Eingabeformat, wie in deinem ersten und letzten Link.
Verfasser:
Solarzelle
Zeit: 29.06.2010 22:00:21
0
1380326
Hmm,
ich habs bein den Anderen auch nur aus der Adresszeile rauskopiert.

Ich gehe im WInter bei -10 Grad AT von 35% Rel Luftfeuchte im Wohnraum aus.

Da ist es fast schon egal welcher Wandaufbau.

Der Aufbau mit 4cm NEOPOR WLG 032 ist natürlich was besser aber sonst in Sachen Feuchte nehmen sich die Beiden nicht viel.

Kann man machen würd ich sagen, wenn man auf die Luftfeuchte achtet!
Verfasser:
Solarzelle
Zeit: 29.06.2010 22:02:33
0
1380327
Hier nochmal neu
klick
Verfasser:
Teletrabi
Zeit: 29.06.2010 22:15:04
0
1380331
würd ja eher zu sowas tendieren:
&RH_i=50&T_e=-10&RH_e=80&outside=0
Verfasser:
Teletrabi
Zeit: 29.06.2010 22:17:06
0
1380333
hmm, neuer link:
und nochmal

wie schaltet man eignetlich den rechner um zwischen grenzwerten für neubau und für änderungen?
Verfasser:
nosnie
Zeit: 02.07.2010 20:22:17
0
1381404
lade dir mal auf der seite des Dämmstoff herstellers URSA den U wert rechner runter. der erfüllt kostenfrei alles was man braucht.
Verfasser:
Günter1
Zeit: 07.07.2010 20:05:22
0
1383131
Hallo, und meine Empfehlung ist Calciumsilikatplatten-

http://www.casiplus.de/calcium-silikat-platten.htm

schau mal hier.

mfg Günter