Sa, 19. April 2014 | 19:02:54 Uhr

Haustechnikforum
  - Heizung

Haustechnikforum<br/><span class="subtitle">&nbsp;&nbsp;- Heizung</span>
Foren
Einträge
Foren
Einträge
Heizung 631179
Sanitär 148383
Fußbodenheizung 73027
Brennwert 118156
Lüftung 64411
Regen- und Grauwassernutzung 21087
Bioenergie 148590
Solarenergie 202754
Wärmepumpen 307318
Betriebswirtschaft 14439
Schwimmbadtechnik 4844
Gebäudeleittechnik 20531
Dämmung 13332
Sonstiges 268967
News 4965
Schornsteinfeger immer zu teuer - Schornsteinabnahme
Verfasser:
Biker431
Zeit: 12.11.2010 12:39:55
0
1438260
Hi Leute,
mein BSM hat den für den Walltherm neu errichteten Schornstein abgenommen.
Bis zur Abnahme ist folgendes gewesen.

1. Vor dem Errichten des Schornsteines habe ich den BSm angerufen. Er wollte sich dann den Aufstellort anschauen und wir machten einen Termin für Samstags. Dauer ca. 1h.
Gesprächsinhalt: Durchsprechen des Aufstellortes und der Position der Kehrklappen. Beratung über die Art des zu errichteten Schornsteines. Hinweiß über Vorgaben (Schornstein über Dachfirst ect.). Wir sollten uns melden wenn der Schornstein im Rohzustand steht.

2. Gesagt getan wir uns gemeldet. Wieder eine Besichtigung. Termin Samstags ca. 40 min.
Termininhalt: Überprüfen des von mir selbstaufgestellten Schornsteines (Wienerberger 1 zügig mit Luftschacht Leichtbeton Mantelsteine mit Keramikinnenrohr und Dämmung). Feststellung eines
Mangels (Rauchrohranschluss zu nah an der Holzbalkendecke) mit Besprechung der Lösungsmöglichkeit (Promasilplatte oder Rohrdämmung). Wir sollen uns wieder melden wenn alles fertig ist.

3. Gesagt getan wir uns gemeldet. Abnahmetermin gemacht. Abends 17.30 damit ich nicht extra Urlaub nehmen muss.
Da der Walli schon im letzten Winter (nach der Rohbau Kontrolle) als Frostfreiheizung im Bau genutzt wurde und in diesem Jahr seit Sept. Regelmäßig an ist, wurde am Nachmittag vor der Abnahme erstmalig gekehrt. 2 Hände Ruß :-).
Bei der abnahme (20 min) dann alles in Ordnung. Meine Mängellösung (Promasil) wurde auch für gut befunden. Aufgrund der geringen Rußmenge und weil wir eine Solaranlage 20m² haben will er 2x jährlich kehren.

Nun kam die Rechnung
63,xx Euro incl MwSt. für drei mal Anfahren und 2h Arbeit außerhalb normaler Arbeitszeiten. Mein BSM wird auch in Zukunft die (nun inzwischen) 3 Schornsteine bei uns im Haus kehren und messen und wenn das dann 3 Euro 50zig mehr kostet is mir das auch Latte, denn von dem obigen kann man keine 3 Anfahrten zzgl. 2h Arbeit machen.

Dies mal als Gegengewicht zu den Leuten, die sich immer über alle BSM und "ihre" Gebühren aufregen.

Gruß Bernd
Verfasser:
kaminofenheizer1
Zeit: 12.11.2010 15:24:42
0
1438334
Wow,

jetzt habe ich aber auch bis zum letzten Absatz gebraucht um festzustellen, dass Du einen positiven Eindruck gewonnen hast.

Zum Thema: Mir ging es genauso. Mein Schorni war für jede Frage offen, kam insgesamt dreimal vorbei, legte mir keine Steine in den Weg, war preislich mehr als akzeptabel usw.

Und ich hatte nach dem vielen gelesenen Negativberichten vorher eine Heidenpanik, weil ich auch alles selbst gemacht hatte.
Verfasser:
jostom
Zeit: 12.11.2010 16:12:39
0
1438350
Ich kann das von unserem auch bestätigen. Hier ging es nur um einen neuen Kaminofen, den wir selbst gesetzt haben. Er hat uns beraten, welche Leistung er empfehlen würde und verlauf des Ofenrohrs usw. Er hat da jeweils ca. 15-20 Minuten gebraucht, berechnet wurde nichts.
Verfasser:
ulrich
Zeit: 12.11.2010 16:18:43
0
1438352
Hallo zusammen,

meist ist es so, daß der BSM viel Beratungsarbeit erbringt, die er nicht direkt berechnet.
Leider vergessen das die Leute die sich beschweren immer. Ich selber hatte gestern ein gutes Telefongespräch mit "meinem" Schorni und wurde wie immer sehr nett beraten.

Allen schwarzen Männern gebührt ein großes Dankeschön dafür!!!

Gruß
Ulrich
Verfasser:
jostom
Zeit: 12.11.2010 17:48:08
0
1438410
Zitat von ulrich Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

meist ist es so, daß der BSM viel Beratungsarbeit erbringt, die er nicht direkt berechnet.
Leider vergessen das die Leute die sich beschweren immer. Ich selber hatte gestern ein gutes Telefongespräch mit "meinem" Schorni und wurde wie immer sehr nett[...]


Naja, und so teuer ist das jährliche Messen und kehren ja nun nicht.
Verfasser:
-lfx-
Zeit: 12.11.2010 19:03:38
0
1438453
" Schornsteinfeger immer zu teuer "

Kommt der Kaminkehrer zum Pfarrer zum Kehren.

Als er fertig ist gibt er ihm die Rechnung. Der Pfarrer liest sie, erschrickt und sagt zum Kaminkehrer :
" Das ist aber eine schöne Summe! "

Da sagt der Kaminkehrer: " Sehen Sie Herr Pfarrer, für uns Schwarze ist gut gesorgt!"
Verfasser:
Wurmelchen
Zeit: 12.11.2010 19:10:32
0
1438458
Hallo Gemeinde,

ist zwar eine Weil her und grundsätzlich stimme ich auch zu, ABER:

Bei der Abnahme meines Kaminofens (Hausneubau) hatte ich 2 Wochen bevor der Kamin gesetzt und vermauert wurde den BSFM angerufen und die Frage war nur:"Macht das eine Fachfirma" mein Antwort "ja", "na dann ist ja alles gut". Er kam dann zur Abnahme (5min) obwohl außer den Äußerlichkeiten nichts mehr zu sehen war und ist gegangen mit den Worten "Ein schöner Kamin".

Die Rechnung war (im Jahr 2000) ca. DM 250,- für die Abnahme der Feuerstätte.

Es gab auch andere etwas merkwürdige Sachen im Nachhinein, was die Messungen der Gastherme betrifft.

ABER: Grundsätzlich ist es ein Witz was der Schorni abrechnen DARF, vorausgesetzt er macht sein Arbeit richtig.

Es ist wie die Heizungswartung für 39,95 oder so. Die kann nix werden oder aber die Firma möchte wirklich zeigen was sie kann und wird dann auch mit einem Folgeauftrag belohnt, der sich rechnet und für beide Seiten einen "Gewinn" erzielt.

Beim Schorni ist das allerdings egal, denn er kommt nach wie vor staatlich verordnet, als gäbe es nur einen Hausarzt.

Mein Kommentar und mit

Es gibt solche und solche



Werner