Alle
Foren
Elektrofahrzeug
Verfasser:
leder18
Zeit: 14.03.2011 15:49:20
3
1507922
Hallo @ all !!! Besitzt jemand aus diesem Forum und den Spritpreisen scxhon ein Elektroauto oder eibne andere Alternative ?? Bitte um Erfahrungen !!!
Verfasser:
Vitolas
Zeit: 14.03.2011 20:48:12
1
1508145
Zitat von leder18 Beitrag anzeigen
Hallo @ all !!! Besitzt jemand aus diesem Forum und den Spritpreisen scxhon ein Elektroauto oder eibne andere Alternative ?? Bitte um Erfahrungen !!!


Alternative?? Elektrofahrrad! Geht super bis 20km. Allerdings - wo kommt der Strom her, wenn die Atomkraftwerke abgeschaltet werdet?
Verfasser:
Thomas27
Zeit: 14.03.2011 21:06:26
1
1508163
Fahre inzwischen mit Erdgas.

Preis ist seit Monaten stabil unter 1,00 Eur.
(Mal schauen wie lange noch).

Vom Fahren kein Unterschied.
Allerdings die Reichweite mit einer Tankfüllung max. 450 km, wenn du den Notbenzintank nicht nutzen willst.

Einzig die Tankstellen sind rar gesät.

Allerdings mit Navi und einem Update auf die CNG Tankstellen kein Problem.

Würde jederzeit wieder umsteigen.

Gruß
Thomas
Verfasser:
hinundher
Zeit: 14.03.2011 21:11:02
0
1508168
Hallo

War heut bei meinem Autohändler, der weis nix von baldigem E- Auto .

Nach ein wenig Googeln fand ich dies:

Linkbezeichnunghttp://www.saubereautos.at/fortschritt/strom/skoda_octavia_green_e_line_elektrische_mittelklass/

Ich hab 1Km bis zur nächsten Solartankstelle!

Wer weis mehr darüber ???

Gruß Sth.
Verfasser:
Thomas27
Zeit: 14.03.2011 21:18:43
0
1508171
Schau mal hier.

Gruß
Thomas
Verfasser:
Ohri
Zeit: 15.03.2011 16:40:52
0
1508512
Bist jung und schlank? Dann kann ich Dir ein twike empfehlen.
Verfasser:
leder18
Zeit: 15.03.2011 18:00:14
0
1508545
OK wird vl bald mal was werden !! Vielen Dank für die Antworten !!!
Verfasser:
dino
Zeit: 16.03.2011 11:52:00
0
1508942
Hallo Leute, seht Euch diese Seite mal an.
http://www.ecocraft-automotive.de/9.html

Viele Grüsse dino
Verfasser:
graywolf
Zeit: 16.03.2011 12:02:27
1
1508949
Schönes Thema!
Gibt es alles schon.
Nur eine Frage des Geldes.
Daran wird sich auch in den den nächsten 50 Jahren nichts ändern
Wer genug Geld hat bleibt mobil,
wer nicht, muß aufs Fahrrad umsteigen.
Bei Preisen für einen Batteriesatz von über 10.000 Euro der alle paar Jahre ersetzt werden muß ist das nichts für den kleinen Geldbeutel.
Wer aus Gas umsteigt, erlebt auch seine Überraschungen.
Der braucht unter Umständen jedes Jahr ein neues Auto.
Viele haben Probleme, geben es aber ungerne zu.
( Siehe gestern TV Beitrag!)

Graywolf
Verfasser:
sterntaler
Zeit: 16.03.2011 12:05:09
0
1508951
schaut mal hier:
http://www.smiles-world.de/reva-preise
mir gefällt v.a. das elmoto - echt stylish.

4.300 EUR ist jetzt nicht soooo teuer
(Baumarktroller rex 600 EUR - aber taugt der was?)
Markenroller / Mokick c.a 3000 EUR
Verfasser:
Gaspellets
Zeit: 16.03.2011 12:17:23
0
1508955
hallo,
Mitsubsihi hat bereits Elektroauto.
Ich habe schon probesitzen gemacht. Ist ein Kleinstwagen, aber schon größer wie die kleinen Daihatsu.
Der Preis ist für privat etwas weit ab....35000€ sollen es wohl werden. Man sollte dann schon die 80km oder mehr am Tag haben. Und rechnen kann jetzt jeder selber ;-)
LG Holm
Verfasser:
Gebauer82
Zeit: 16.03.2011 12:52:35
0
1508972
Zitat von leder18 Beitrag anzeigen
Hallo @ all !!! Besitzt jemand aus diesem Forum und den Spritpreisen scxhon ein Elektroauto oder eibne andere Alternative ?? Bitte um Erfahrungen !!!


Ein Hybridauto ist das mehr zu empfehlen :)
Verfasser:
Kuno
Zeit: 16.03.2011 12:58:41
0
1508974
Ja, Hybrid kann ich selbst nur empfehlen.
Fahre einen Toyota Auris Hybrid. Verbrauch zwischen 4 Liter (Normalfahrt) und 5 Liter (Autobahn).
Und vor allem der Abzug an der Ampel ist genial. Habe vorher einen Golf GTD mit 170 PS gehabt. An der Ampel sieht der GTD elend alt aus.
Mach mal eine Probefahrt bei deinem Händler, du wirst begeistert sein, so wie ich, nach vielen Jahren Diesel aus WOB.
Grüße
Heinrich
Verfasser:
hinundher
Zeit: 15.06.2011 19:30:00
0
1542515
Sodala

@ Holzbock

Könnte > dieses E-Fahrzeug <unser Brennholz aus dem Wald ziehen ? ( http://4u.luis.de/ )

Oder wer kennt ähnliches , sollte Elektrisches Arbeitstier sein, Dach übern Kopf und Strassenzulassung ohne Schnick Schnack aber mit PV aufladbar.

Gruß Sth.
Verfasser:
Expert35
Zeit: 15.06.2011 20:52:01
0
1542560
Es muß doch kein teures Elektroauto sein.
Wie lange so ein Elektromotor und die Elektronik sicher funktionieren weiß auch noch keiner.

Einfacher ist es doch den Benzinverbrauch des Autos zu reduzieren.
Verfasser:
saubär
Zeit: 15.06.2011 21:04:55
0
1542566
Ich verstehe den Ansatz nicht.

Angesichts der "hohen" Spritpreise ein Elektroauto zu kaufen ist sicher nicht tragfähig bzw. nachvollziehbar. Wie wäre es mit einem einfachen Fahrrad oder dem ÖPNV? Wer sich das Betreiben eines Zerknalltreiblings nicht leisten kann, ist sicher nicht der richtige Kunde für ein E-Auto. Weil man dann eine eigene Fahrspur hat? Keine Parkgebühr zahlt??? Gibt es den Tesla endlich als Kombi mit Anhängerkupplung und 230 V Steckdose für meine E-Stihl?

Manchmal soll auch ein Taxi unterm Strich billiger sein. Das kann man nach Bedarf anrufen und muss es nicht kaufen .-)
Verfasser:
hinundher
Zeit: 15.06.2011 22:23:02
0
1542597
Zugegeben mein obiger Tip, E-Auto ist Preislich etwas hoch , nach einigen Recherchen auch kein Allrad.

Warum kein E-Fahrzeug?

Ich bin umzingelt von Gratis E-Tankstellen , bei meinem Dienstgeber werkelt seit 3 Wochen eine PV-Anlage, E-Tanken erlaubt, an der Peripherie der Landeshauptstadt sind E-Tankstellen mit direktem anschluß Öffis aber meist nehm ich eigenes Fahrad mit.

Für € 20,00 krieg ich immer weniger Benzin!!

Nachdem ich 2 Solarveranstaltungen besucht habe, hat mich der Elektroautoivirus erwischt .

>So eines <hab ich noch gefunden. http://www.goupil-industrie.eu/de/pages/g3.php

Nächste Woche beginnt ein PV selbsbaukurs da mach ich mit ( freu )

Gruß Sth.
Verfasser:
-lfx-
Zeit: 16.06.2011 08:48:26
0
1542661
" ... War heut bei meinem Autohändler, der weis nix von baldigem E- Auto ."

Ist doch klar! In Deutschland wurde der Trend vor lauter Überlegenheitsarroganz verschlafen.

Dann schau mal in die Renault-Webseite.
Da geht`s im Herbst los mit dem Verkauf.

( Und bitte keine Abfälligkeitsäußerungen über die Franzosen!.
Ich bin über 20 Jahre damit gefahren - Null Probleme)
Kann ich von meinem jetztigen "HighTec-Auto aus deutscher Produktion nicht sagen!).
Verfasser:
Steffen
Zeit: 16.06.2011 09:23:05
0
1542673
Hallo,

wir fahren ja schon seit 4 Jahren mit Elektroautos Rennen. Leider reicht bei schweren Fahrern die Akkuladung nur ca. 300-400m ;-)
Wir waren ja zuletzt in Hildesheim beim Akkuschrauberrennen am Start und mussten feststellen das aktuelle Konstruktionen extremen Leichtbau und wenig Komfort bieten. Unsere Kiste hatte 6,5kg Grundgewicht und musste mit einem Fahrer mit 70kg und nur 0,5PS Antriebsleistung zurechtkommen.

Privat fahre ich seit 5 Jahren Autogas, mit dem neuen Auto erst seit 7 Monaten. Bisher ca. 30.000km auf Autogas bei durchschnittlich 6,14€ Kosten je 100km statt 10€ mit Super.
Mit meinem "alten" war ich 170.000km mit Autogas unterwegs, war angeblich auch nicht "Gastauglich"!. Logisch gab es auch ein paar kleine Probleme aber wenn ich bedenke das ich täglich 220km Arbeitsweg habe (hin und zurück) hat sich die LPG-Gasanlage innerhalb eines Jahres amortisiert. Nächstes Jahr wird dann das Jahr schon als Sparphase laufen. Bisher gab es mit dem "neuen" keinerlei Probleme.

Es soll ja 2013/2014 ein Elektro-Porsche kommen, mal sehen ob der die versprochenen 250km Reichweite schafft, dann denke ich scharf über den Umstieg nach.

Steffen

PS: Wen es interessiert: Mein Meriva im Spritmonitor
Verfasser:
Paula1970
Zeit: 16.06.2011 10:18:49
0
1542687
Wer soviel fahren muß ist gestraft genug.
Keine Fahrgemeinschaft möglich?
Bahncard?
Verfasser:
saubär
Zeit: 16.06.2011 11:17:07
0
1542714
Wie lösche ich,,,,
Verfasser:
Steffen
Zeit: 16.06.2011 15:06:26
0
1542800
Zitat von Paula1970 Beitrag anzeigen
Wer soviel fahren muß ist gestraft genug.
Keine Fahrgemeinschaft möglich?
Bahncard?


Wir haben gar keinen Bahnhof....
Und ich kenne keinen im Dorf der auch so weit weg arbeitet und mit meinen flexiblen Arbeitszeiten zurecht kommen würde.
Von der Insel runter geht es eben am besten mit dem Auto.

Steffen
Verfasser:
hinundher
Zeit: 22.07.2011 20:38:53
0
1557567
Hallo Holzbock

Auf der suche nach einem E-Fahrzeug hab ich schon einige getestet ( Tazzari Zero, Peugote iOn, Think,Saxo und Mikrocar Elektro )

Für den Handwerker Altag ist eigentlich keines geeignet ( Holztransport )

Heut hab ich dieses zum Testen bekommen :



Dieser Vorführer ist allerdings zu lang, es gibt noch einen kürzeren der währe dann richtig. ( 95cm kürzer )

Da geht dann trotzdem viel Holz drauf , werd morgen mal in den Wald fahren Elektrisch ohne Abgase.

Gruß Sth.
Verfasser:
schick Josef
Zeit: 23.07.2011 09:20:48
0
1557696
Hallo ein


Elektoauto 35,000€
Benzinauto 17,000€
Um die Diff von 18,000 € kann man auch bei einem in nicht allzuferner Zeit möglichen Benzinpreis von 2€ 9000 Liter Benzin kaufen und damit bei einem Verbrauch von 6-7 Liter pro 100 Km an die 130.000 Km fahren. Bis ich diese Km gefahren bin ist sicher ein weiterer Akkusatz um mind. 10.000 € nötig.
Verfasser:
hinundher
Zeit: 23.07.2011 13:58:03
0
1557820
Na ja

Wenn mann den Kopf lange genug schüttelt, dann findet man auch ein Haar in der Suppe.

Gruß Sth.



Aktuelle Forenbeiträge
heizerhermann schrieb: Hallo technics, noch eine Grundsatzbetrachtung: Die Solareinstrahlungsleistung beträgt theoretisch in Süddeutschland bei senkrechtem Einfall und klarem Himmel im Juni ca 1kW/m² Aperturfläche= Prüfstandswert. Reduziert...
Technics14 schrieb: Vielen Dank für die Antworten. Es handelt sich um den Regler DeltaSol BS/4. Der Volumenstrom wird mit 5l/min im Tacostetter angezeigt und auch so in den Regler eingetragen. Das Medium wurde im Regler...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeige
Hersteller für Hauswasserinstallation
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Neugart Neuheitenschau 2017
Halle: · Stand:
Website-Statistik

Elektrofahrzeug
Verfasser:
hinundher
Zeit: 23.07.2011 13:58:03
0
1557820
Na ja

Wenn mann den Kopf lange genug schüttelt, dann findet man auch ein Haar in der Suppe.

Gruß Sth.
Weiter zur
Seite 2