Sa, 20. Dezember 2014 | 07:30:43 Uhr

Haustechnikforum
  - Brennwert

Haustechnikforum<br/><span class="subtitle">&nbsp;&nbsp;- Brennwert</span>
Foren
Einträge
Foren
Einträge
Heizung 664043
Sanitär 155268
Fußbodenheizung 76796
Brennwert 123741
Lüftung 67520
Regen- und Grauwassernutzung 21915
Bioenergie 152558
Solarenergie 211617
Wärmepumpen 329674
Betriebswirtschaft 14949
Schwimmbadtechnik 5009
Smarthome / Gebäudeleittechnik 22138
Dämmung 15579
Sonstiges 282867
News 5059
Seite 3 von 6 [Beitrag 51 bis 75 von 131]erste <12345>letzte 
Lebensdauer Brennwertgeräte, Erfahrungen damit!
Verfasser:
Texlahoma
Zeit: 12.10.2011 13:50:03
0
1591294
@sukram

Frag' Dich mal, warum das so ist.

Wo es keine Sozialversicherungen gibt, sind traditionell die Kinder die Sozialversicherung. Aber ich hör' jetzt auch auf :-)
Verfasser:
loeti-new
Zeit: 12.10.2011 13:51:05
0
1591295
@Stefan

"Zudem sind Tankreinigungen nicht einfach nur wegen des neuen Brennwerters, sondern generell alle 5-10 Jahre zu veranlassen (Wartung!)."

Bei Kunststoff-Tanks ist, normaler Weise, leer Fahren auch ausreichend.
Alles Andere ist blos teuer und bringt (außer in Außnahmefällen, Wasser, Paraffin, verestert...) keinen Vorteil.

Grüße

Löti
Verfasser:
-lfx-
Zeit: 12.10.2011 13:53:21
0
1591296
Wäre vielleicht noch nachzutragen daß wir die "Steinchen" die sich die Armen auf die Seite legen um etwas zu futtern zu haben sie ihnen auch noch "wegfressen" damit unsere SUV`s davon satt leben können. Was die nicht mehr schaffen das gehört unseren Spekulanten.

" ... On Topic:
NT-Kessel-Beführworter fahren dann konsequenterweise ... "

Nein so ist es in meinem Fall nicht.

Ich fahre so ein downgesiztes Sparwunderwerk. Ähnelt dem Brennwertkessel. Ersparnis sehr spärlich, teuer in der Anschaffung und Reparatur weil sehr anfällig.
Wäre ich nur beim "NT"-Sauger geblieben. War ein Flop.
Verfasser:
sukram
Zeit: 12.10.2011 13:59:33
0
1591300
@Tex: Und an den Frauenrechten. Das weiß ich. Aber es ist ziemlich wurscht, warum das so ist: 7 Milliarden sind jetzt schon zuviel.

(Konsequent zu Ende gedacht müssten wir übrigens Bismarcks Sozialreformen also rückgängig machen- damals waren bei uns >6 Kinder auf 50 qm im 6. Berliner Hinterhof, 2. Stiege Rechts, Klo im Treppenhaus & Wasserhahn im Hof, Gang & Gäbe).

(hab' mir übrigens mal überlegt, was die mit den 50 Mio angefangen haben, die wir den Operettenoligarchen im Fall Landshut in den Hintern gesteckt haben ;-)
Verfasser:
pipo5 Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 12.10.2011 14:11:40
0
1591308
also bei uns im Betrieb,ist obere angeordnete Prioität "Wir müssen Kosten sparen".
Darunter hat einer geschrieben, koste es was es will !
Wollte damit zum Ausdruck bringen, wenn ich weiß das ein Heizstystem
durch den Brennstoff dafür bald zur Neige geht, werde ich mir das wohl nicht mehr kaufen. Also muß ich mir Gedanken machen, welches System paßt für mein Haus und dem Geldbeutel. Der Gas hat kann ja Gasbrennwert
nehmen, zumindets gibts das bestimmt noch länger.Der wo keinen Anschluß bekommt hat mit Pellet, Festbrennstoffkessel oder im Neubau
WP seine Möglichkeit. Sicher werden diese Brennstoffe nicht billiger
aber zumindest werden sie länger halten als ÖL! Habe heute einen Bericht
in der Zeitung gelesen,man sucht jetzt nach Öl in der Pfalz !In Landau wäre man schon fündig geworden in Speyer gehts weiter. Vieleicht findet mann auch noch in DÜW was ?? Was für eine Verzweiflung muß es schon sein den letzten Tropfen Öl bei uns herauszubohren ! Wo sind da
eigentlich die "Grünen wegen Umweltverschmutzung " ??
Verfasser:
Texlahoma
Zeit: 12.10.2011 14:54:38
0
1591339
@sukram

Vermutlich für Kalaschnikovs und T 54-Panzer. Für sowas ist auf diesem Planeten grundsätzlich immer und überall genügend Geld da...

@-lfx-
4 Zylinder-Vergasermaschine mit ca. 90 PS verbrauchte bei einem ca. 800 kg schweren Fahrzeug auf dem konstruktiven Stand der 80er ca. 8 bis 9 l Super.

Ein vergleichbares Fahrzeug mit konstruktiven Stand aus den Nullern dieses Jahrhunderts mit einem Gewicht von ca. 1200 kg etwa 5 Liter Super. Bei einem Fahrzeuggewicht von -wie damals- 800 kg wären es ca. 4 l. Für mich ergibt sich da eine Einsparung.

Allerdings kann ich auch nix dafür, dass Du offenbar nach alter Gewohnheit ständig Bleifuß fährst und eine Geschwindigkeitsreduzierung mit der Bremse vornimmst ;-)

@pipo
Die Erfahrung zeigt, dass zunächst mal Geld ausgegeben werden muss, wenn Geld eingespart werden soll. In vielen Fäller ergibt sich eine direkte Relation zwischen eingesetztem Kapital für die Investition und Höhe des dadurch erreichten Spareffekts.
Verfasser:
sukram
Zeit: 12.10.2011 15:11:54
0
1591346
@Pipo:

Lass' sie doch- manche können ja immer noch 'nen Gasbrenner dranflanschen.


Ansonsten gilt-
Überbringer schlechter Nachrichten werden geköpft ;-)

Psychologie

Menschen ignorieren schlechte Nachrichten

Welche Informationen nutzen Menschen für die Bewertung ihrer Zukunft? Vor allem positive Nachrichten, zeigt eine neue Studie. Schlechte Botschaften hingegen werden eher verdrängt. Diese wenig realistische Einstellung hat auch Folgen für die Gesellschaft. ...

SpOn aktuell

oder ignoriert. oder nicht wieder gewählt. Zumindest aber nicht gern gemocht.

Und darum- mit Vollgas in den Abgrund.
Verfasser:
hazweioh
Zeit: 12.10.2011 16:55:16
0
1591387
@ Falk N
Hannes hat nach Lebensdauer und Erfahrung gefragt....

Er wollte nicht Wissen wer im Kongo oder Pampelland lebt...
Die angesprochenen " gewissen Standards " habe ich jedenfalls damals bei den EWFE Bremern vermisst!
Die konnten / wollten auch 1995 nichts mit meinen Heizungswasser / Kondensatanalysen (mit hohen Alu-gehalten) was anfangen, hatten wohl andere Standards.
Ich finde es toll, wenn mann oh mann nach der Übernahme bei MAN aus try and error lernen!
Verfasser:
juergenk
Zeit: 12.10.2011 18:02:05
0
1591415
Zitat von Falk N. Beitrag anzeigen
[i]Dann müsst ihr doch nen Strick nehmen wenn ihr mit Entscheidungen nicht zurechtkommen.

Dann müsste man aber erstmal wissen, welchen Strick, und ob der auch lange hält... nicht, dass der bei der ersten Anwendung schon reisst. :-)
Zitat:
Mann Mann Mann ich kriegs noch am Kopf so habt Ihrs an demselben!

Menno Falk, ich hab's immer noch an derselben Stelle. Du solltest dich weniger "aufregen", deinen Kopf brauchst du doch noch eine Weile ;-)

juergenk
Verfasser:
R.B.
Zeit: 12.10.2011 19:27:06
0
1591474
Zitat von -lfx- Beitrag anzeigen
" ... Also haben sie nichts anderes als ihre Kinder zur Versorgung im Alter.[...]


Diese Logik muss man nicht verstehen, oder?

Wenn das Land mangels Anbauflächen, Arbeitsplätzen, Stabilität, nicht in der Lage ist 2 Personen zu ernähren, wie soll es dann ein halbes Dutzend Personen ernähren damit die Kinder ihre Eltern versorgen können?

Gruß
Ralf
Verfasser:
winni 2
Zeit: 12.10.2011 20:02:40
0
1591492
Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
Zitat von -lfx- Beitrag anzeigen
[...]


Diese Logik muss man nicht verstehen, oder?

Wenn das Land mangels Anbauflächen, Arbeitsplätzen, Stabilität, nicht in der Lage ist 2 Personen zu ernähren, wie soll es dann ein halbes Dutzend Personen ernähren damit die Kinder ihre Eltern versorgen[...]



Die Logik ist einfach und grausam.

Wenn Du eine hohe Kindersterblichkeit hast,
brauchst Du eine entsprechende Anzahl von
Kindern für die Rente. :-(

Und wer kaum Geld zum Überleben hat, hat
sicher kein Geld für Verhütung aber trotzdem
Spass am Produktionsvorgang.... :-)

Gruss

winni
Verfasser:
martinwall
Zeit: 12.10.2011 20:37:52
0
1591509
Zitat von R.B. Beitrag anzeigen
Diese Logik muss man nicht verstehen, oder?

Wenn das Land mangels Anbauflächen, Arbeitsplätzen, Stabilität, nicht in der Lage ist 2 Personen zu ernähren, wie soll es dann ein halbes Dutzend Personen ernähren damit die Kinder ihre Eltern versorgen können?


Nein, diese Logik muß man nicht verstehen. Diese Erde ist, nach unabhängigen Gutachten, in der Lage ca. 9 Milliarden Menschen zu ernähren. Nun gibt es seit einiger Zeit Leute, die mit LEBENSMITTELN spekulieren und damit die Preise zu treiben.
Nehmen wir einen Bauern in Somalia: Er kann sein Kilo Getreide ( ich nehm jetzt mal fiktive Zahlen ) für 1 $ an xy verkaufen. Woher soll er wissen, dass dieses Kilo, ohne seinen Speicher verlassen zu haben, seinen Nachbarn hernach 30 x 1 $ kostet. Nur damit es skrupellosen Menschen an irgend einer Börse dieser Welt Gewinne von x % einfährt? Das ist MENSCHENVERACHTEND!!
Verfasser:
sukram
Zeit: 12.10.2011 20:48:59
0
1591515
Ach. "Unabhängige Gutachten".
Mir ist eine überlebende Schmetterlingsart allerdings wichtiger als ein paar mio Homo Sapiens mehr. Die "Gutachter" haben nämich garnicht die Natur gefragt, ob sie sie tragen kann...


Übrigens:
Es gibt auch "unabhängige Gutachten", die die Nahrungsmittelpreisindices und die Rohöl-Preiskurve übereinanderlegen- und eine Deckungsgleichheit entdecken.

Letzte Ölpreisspitze war Ende '08. Unmittelbar danach waren die Nahrungsmittelpreise auf Rekord. Und in Ägypten, Libyen.... platzte der Topf. Wie anno 1783 in Fronkreisch. Da waren's Missernten wegen einem isländischen Vulkan...

Zufall, nicht?

So. Und nun stellen wir uns mal vor, die Welt-Ölförderung ginge zurück. Und somit die Düngerpreise, Transportpreise hoch. Und der ERtrag pro Hektar in den Keller:

Schon isses Ebbe mit der "Tragfähigkeit". Die dürfte am Ende so etwa um die 3 Mrd liegen. Und das ist auch gut so.


Achja- übrigens: Man beachte die Maispreise- nähern sich wiedermal einem Rekord. Google >> "Tortillaunruhen"
Verfasser:
martinwall
Zeit: 12.10.2011 21:03:30
0
1591526
Zitat von sukram Beitrag anzeigen
Ach. "Unabhängige Gutachten".
Mir ist eine überlebende Schmetterlingsart allerdings wichtiger als ein paar mio Homo Sapiens mehr. Die "Gutachter" haben nämich garnicht die Natur gefragt, ob sie sie tragen kann...


Ist ja klasse, dass Du Schmetterlinge höher bewertest als Menschen...

Mein Arbeitgeber hat mich vor einiger Zeit für einen humanitären Einsatz am Horn von Afrika freigestellt. Ich kann Dir sagen, dass was ich dort gesehen habe reicht für den Rest meines Lebens. Da kommen Schmetterlinge erst ganz zum Schluß.

In diesem Sinne ist diese Diskussion für mich auch beendet....

Kopfschüttel
Verfasser:
meStefan
Zeit: 12.10.2011 21:21:02
0
1591535
Zitat von pipo5 Beitrag anzeigen
Habe heute einen Bericht
in der Zeitung gelesen,man sucht jetzt nach Öl in der Pfalz !In Landau wäre man schon fündig geworden in Speyer gehts weiter. Vieleicht findet mann auch noch in DÜW was ??

Um Landau rum wird schon seit Jahrzehnten nach Öl gebohrt und ebenso lange auch gefördert!

In DÜW wird wohl kein Öl zu finden seein, wir haben dafür aber Sole! ;O)
Verfasser:
sukram
Zeit: 12.10.2011 21:34:05
0
1591542
Zitat von martinwall Beitrag anzeigen

Mein Arbeitgeber hat mich vor einiger Zeit für einen humanitären Einsatz am Horn von Afrika freigestellt. [...]


Jahaa- die berühmten "humantären Aktionen" des sozialindustriellen Komplexes...

Is' recht; dann geh' morgen früh mal gleich Pampers kaufen.
Das hilft nämlich, hat die Franzi Almsiek grad' gesagt- auch so 'ne "ExpertIn" wie der Jännike.


Nicht Kopf schütteln- Kopf benutzen. Auch wenn's weh tun sollte.
Verfasser:
Techniker2
Zeit: 12.10.2011 21:34:52
0
1591543
Zitat von sukram Beitrag anzeigen
Ach. "Unabhängige Gutachten".
Mir ist eine überlebende Schmetterlingsart allerdings wichtiger als ein paar mio Homo Sapiens mehr. Die "Gutachter" haben nämich garnicht die Natur gefragt, ob sie sie tragen kann...


Übrigens:
Es gibt auch "unabhängige Gutachten", die[...]



Na dann könnte die Welt doch auch auf dich verzichten. Du verbrauchst mit Sicherheit mehr Ressourcen als der Somalische Bauer.
Verfasser:
Techniker2
Zeit: 12.10.2011 21:37:18
0
1591546
Nur mal so zum Nachdenken. Warum giebts so wenige Geburten in Deutschland? Weils uns Gut geht!
Verfasser:
sukram
Zeit: 12.10.2011 21:40:28
0
1591549
Ja sischa dat. Und?

Prma "Argument".

****

Seh' grad' Kontrovers auf Bayern:

Maisanbau +40%, Schäfer finden kein Grünland mehr, ...

Ob das das ist, was die UR-Grünen (Baldur Springmann & Co.) gewollt haben?

Merke: Das Gegenteil von "Gut gemeint" ist .....


Aber da müsst' man ja nachdenken.
Verfasser:
pipo5 Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 12.10.2011 21:51:43
0
1591554
ich schweife jetzt auch mal vom Thema ab. Stellt euch mal vor die Afrikaner wären sich als Nation einig und verbieten den Chinesen
weiter Öl zu fördern,woher soll dann das Öl für die Chinesen, Inder
kommen ?? In China werden durch uns massenweise Autos produziert,hat die Industrie eigentlich auch an den Sprit dazu gedacht ? Bei uns ist das Elektroauto in den Kinderschuhen, so ist es mit der Heizungsindustrie für neue Produkte und es ist 5 vor Zwölf damit !Mich interesiert kein Ölbrennwerter, kein "Dachs"mit Ölantrieb und mit VW-Motor. Sondern
Produkte die man in 15 Jahren noch nutzen kann und bezahlbar sind.
Verfasser:
loeti-new
Zeit: 12.10.2011 22:26:06
0
1591572
@pipo

Bezahlbar ist Alles, nur nicht für Alle!

Grüße
Verfasser:
sukram
Zeit: 12.10.2011 22:57:46
0
1591589
Zitat von pipo5 Beitrag anzeigen
ich schweife jetzt auch mal vom Thema ab. Stellt euch mal vor die Afrikaner wären sich als Nation einig und verbieten den Chinesen
weiter Öl zu fördern,woher soll dann das Öl für die Chinesen, Inder
kommen ?? In China werden durch uns massenweise Autos produziert,hat die Industrie[...]



Guck' mal nach, Bipo, wo DIE seltenen Erden herkommen, die man für effiziente E-Motoren, Windquirle usw. Braucht:

>>>> Bundesanstalt für Geologie & Rohstoffe

Zu 97% aus China. Die haben denn auch ihr Quasimonopol genutzt- heutzutage werden diese Elemente von denen ZUGETEILT. (Die Chinesen besitzen übrigens im besetzten Tibet auch erhebliche - und zugängliche- Li-Vorkommen...)

DANN erst ist unsere Legislative aufgewacht und hat die Rohstoffagentur gegründet; wie immer - zu spät.


DIE CHINESEN sind schon seit JAHREN rund um den Erdball am einkaufen, was auch immer nur geht: Von Ackerflächen in Afrika über Gas aus Sibierien (die haben 'ne 6000km-Pipelinie in 3 Jahren aus der Pampa gestampft!) & Ölvorkommen offshore vor Nigeria etc. und Kohleressourcen in Australien bis zu Metzallen. Strathegisch, weit vorauschauend.


Andere übrigens auch: Sogar den Saudis waren die Weizenfelder & Rinderfarmen in der Wüste zu teuer und haben sie verlegt. Wohin? Genau: Nach Afrika.


& erst letzten Monat lief auf ARTE ein Report aus Äthiopen, wo ganze Dörfer quasi vertrieben wurden. Für Landwirtschaftliche Investitoren, diesmal aus Indien. Die haben denn auch die ersten Traktoren weit & breit eingesetzt.
Verfasser:
Hannes/esbg
Zeit: 12.10.2011 23:22:26
0
1591600
Eigentlich habe ich ja nur die Frage gestellt wie lange Brennwertgeräte (konkret Gasbrennwertgeräte) so durchschnittlich halten!

Und nicht ob eine Somalierin 6 oder eventuell 8 Kinder kriegt und Ihr Überleben durch Spekulation beeinflusst wird oder nicht!

Grüße zur Themenverfehlung.

Hannes / ESBG
Verfasser:
sukram
Zeit: 12.10.2011 23:38:42
0
1591606
*grins*

Jetzt mus es aber 'raus, Hannes- EIGENTLICH hattest Du die Lebensdauer EINES Fabrikates, genauer: Eines Modells, bemängelt, nämlich

Zitat:
MAN Brennwertgeräte Micromat EC 23-28 Einbau 2001


und dann fahlässigerweise auf ALLE Brennwerter geschlossen,m oder seh' ich das falsch?


Dieslben Diskussionen werden hier doch schon seit Einführung der Regisitrierungspflicht geführt.

Es gibt halt ...gewisse... Firmen, die gerne auch mal BT- oder Bananenware ausliefer(te)n. Obwohl- den Link habÄ ich verloren- das Junkers-Brennwert-Patent noch aus der Weimarer Republik stammt.

Und es gibt Firmen, die, zumindest früher mal, lieber auf das letzte % Normnutzungsgrad verzichte(te)n und auf Langlebigleit achteten.

Die sind aber inzwischen Pleite oder nahezu (Wxxxxxpt ;-) oder haben sich eines "besseren" besonnen- STW & Co sei "dank".

***

Sagte ich schon- Mein Kessel ist aus '73, noch rot - und aus Guss? ;-)
Verfasser: Ratzeful
Beitrag entfernt. Grund: Unpassend zum Thema (siehe Forumsregeln)
Seite 3 von 6 [Beitrag 51 bis 75 von 131]erste <12345>letzte