Sa, 30. August 2014 | 12:13:23 Uhr

Haustechnikforum
  - Solarenergie

Haustechnikforum<br/><span class="subtitle">&nbsp;&nbsp;- Solarenergie</span>
Foren
Einträge
Foren
Einträge
Heizung 643809
Sanitär 151977
Fußbodenheizung 74244
Brennwert 120365
Lüftung 66148
Regen- und Grauwassernutzung 21720
Bioenergie 150222
Solarenergie 208578
Wärmepumpen 314590
Betriebswirtschaft 14919
Schwimmbadtechnik 4978
Gebäudeleittechnik 21531
Dämmung 14316
Sonstiges 277482
News 4988
Seite 19 von 78 [Beitrag 451 bis 475 von 1926]erste <1718192021>letzte 
PV - Vergütung für neue Anlagen sinkt 2012 um 15%
Verfasser:
WolfK
Zeit: 28.02.2012 21:44:07
0
1680625
Hallo Cuncan,
da hättest du früher schalten sollen, heute ist es zu spät, richtig rentabel ist das jetzt nicht mehr.

Gruss Wolfram
Verfasser:
Expert35
Zeit: 28.02.2012 21:51:59
0
1680634
Zitat von WolfK Beitrag anzeigen

richtig rentabel ist das jetzt nicht mehr.
Gruss Wolfram


Hallo Wolfram,
kannst du es mal vorrechnen, wie es früher rentabler war ??
Verfasser:
Cuncan
Zeit: 28.02.2012 22:00:32
0
1680644
Dann mach ichs halt der Umwelt zuliebe.

:-)

Also...wenn ich zwei solche Bausätze(Komplettpaket) kaufe wäre das ein Invest von ca. 12.500 Euro.


Bekomme ich da dann mit 10,8 kWp im Jahr bei der 20 Grad-Dachneigung bei Frankfurt und diesen verbauten Komponenten auf 800 plus x Euro/Jahr raus?


@ monti--Trafo(Fossil) hängt/steht in Bunkerkeller...wenn er nicht lauter als ein Kompressor ist, geht das.Modulqualität---meinste zu schnell defekt? 15 Jahre muss sowas doch halten.

@ Wolf---ich weiß, aber ich hab gebaut und gebaut--kann nicht alles zeitgleich machen und nun habe ich paar Wochen Zeit.

Montage mechanisch kein Thema, auch elektrisch leg ich alles und dann zum verklemmen einen E-Meister bei. Das geht zu machen.

Es muss ja nicht diese Anlage sein..aber nur mal so als erste Grundlage.

Gruß,
Thomas
Verfasser:
WolfK
Zeit: 28.02.2012 22:05:43
0
1680652
Zitat von Expert35 Beitrag anzeigen
Zitat von WolfK Beitrag anzeigen
[...]


Hallo Wolfram,
kannst du es mal vorrechnen, wie es früher rentabler war ??


Hab ich doch schon, Installation 10 kWp Anlage März 2009, für 27 k€ netto, damals 39,xx cent/kW, Leistung der Anlage 12-13000 kWh/a, also netto etwas über 5k€/a. Sonst noch Fragen?

Gruss Wolfram
Verfasser:
Cuncan
Zeit: 28.02.2012 22:08:37
0
1680656
Ne oder. Sag, dass das nicht wahr ist.

5 tsd/anno???

Gruß,
Thomas
Verfasser:
Dominik_82
Zeit: 28.02.2012 22:17:50
0
1680662
Zitat von Jochem Beitrag anzeigen
Du hast wirklich branchenübergreifend einen siebten Sinn für die seriösesten Firmen :).

Hehehe, ist halt ein gutes Beispiel, wie man die Sache nicht angehen sollte.

Aber wie immer im Leben: Versuch macht klug. Ein bisschen Lehrgeld wird der gute Thomas auch in seinem fortgeschrittenen Alter wohl noch zahlen müssen ;-)

Viele Grüße

Dominik
Verfasser:
WolfK
Zeit: 28.02.2012 22:22:46
0
1680671
Hallo Thomas,
weshalb nicht? Ich bekomme als Abschlag (inkl. MWst) 460€ pro Monat, am Jahresende wird abgerechnet, diesmal gabs fast 900€ Nachschlag.
Ok, hier im Süden ist man begünstigt, aber damals war halt die Vergütung viel höher.

Gruss Wolfram
Verfasser:
Andi_HB
Zeit: 28.02.2012 22:25:37
0
1680673
Hallo Cuncan :)
Schön das sich doch auch andere trotz oder gerade durch diesen Thread dazu angespornt sehen weiter in diese Richtung zu denken + handeln.
Ich bin natürlich auch schon auf der Seite gewesen die du verlinkt hattest. Aber nachdem ich die letzten Tage schon reichlich gelesen habe würde ich dort nicht kaufen!
Es gehört zu dem Kauf und der Montage nach dem was ich bis jetzt herausgelesen habe vor allem eines - und das ist einiges an Planung kombiniert mit Fachwissen.
Sprich ich werde mich wie sonst meistens auch üblich erstmal selbst in die Materie einlesen und dann sehen wie das ganze ordentlich umgesetzt werden kann.
Ganz wichtig ist z.B. bereits bei der Planung auf Verschattungen zu achten. Dann sollte der Wechselrichter bzw. Multiwechselrichter gut gewählt werden. Denn z.B. ein Multiwechselrichter hat mehrere MPP-Tracker und somit kann man Module sinnvoll verschalten.
Dann können z.B. einige Wechselrichter (SMA) auch bei Verschattung von nur einigen Modulen trotzdem mit einem recht guten Arbeitspunkt arbeiten (optiTrac Global Peak). Andere können das anscheinend (noch) nicht.
Das hab ich erstmal verstanden - jetzt muss ich mich mal langsam mit den unterschiedlichen Spannungen und Strömen der verschiedenen Module beschäftigen. Bin noch einiges am lesen.
Wünsche gutes gelingen für weitere PV-Anlagen Planer/Ersteller/Nutzer.

Gruß Andi_HB
Verfasser:
Cuncan
Zeit: 28.02.2012 22:36:44
0
1680683
Zitat von Dominik_82 Beitrag anzeigen
Zitat von Jochem Beitrag anzeigen
[...]

Hehehe, ist halt ein gutes Beispiel, wie man die Sache nicht angehen sollte.

Aber wie immer im Leben: Versuch macht klug. Ein bisschen Lehrgeld wird der gute Thomas auch in seinem fortgeschrittenen Alter wohl noch zahlen müssen ;-)

Viele[...]



Deine Vermutungen bringen dich und mich nicht weiter.

Die Frage zu beantworten dann schon.

Gruß,
Thomas

@ Wolf: DAS ist eine richtig gute Sache, mit bischen Optmismus haste mit 23 kEuros dann ganze 100 kEuros in 20 Jahren eingefahren.
Verfasser:
Cuncan
Zeit: 28.02.2012 22:46:01
0
1680693
Zitat von Andi_HB Beitrag anzeigen
Hallo Cuncan :)
Schön das sich doch auch andere trotz oder gerade durch diesen Thread dazu angespornt sehen weiter in diese Richtung zu denken + handeln.
Ich bin natürlich auch schon auf der Seite gewesen die du verlinkt hattest. Aber nachdem ich die letzten Tage schon reichlich gelesen[...]



Hallo Andi,
ich habe keine Verschattung, absolute frei Bahn, unverbaubar.
Aber ich habe nur 20 Grad Dachneigung.
Was ist in der Theorie optimal?
Aufständern oder so...will ich nicht, sieht mir zu hässlich aus.
Es ist ein Anbau, Dachstuhl auch neu und neu eingedeckt mit Frankfurter Pfannen.Neu bedeutet---7 Jahre jung.

Wenn ich das von Wolf lese...wow.

Aber auch nun bei -was weiß ich- ca.20 Cent/kWh....das rechnet sich doch.

Könnte mir vorstellen dafür 10 oder auch 15 zu investieren.

Der Umwelt zuliebe scheue ich keine Kosten!

.-)

Gruß,
Thomas
(nun wird mir auch bewusst was unser Bauer da aussenliegend einfährt, denke de hat gut 200 m² aufm Dach liegen)
Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 28.02.2012 22:48:48
0
1680695
Hi Dietmar,
Verfassungsrechtler bin ich natürlich auch nicht. Aber man sollte doch trotzdem zwischen den Sachverhalten unterscheiden.
Sachen wie die ständig beschlossenen Hilfspakete stellen natürlich eine Gefährdung der öffentlichen Haushalte dar. Daher ist eine enge Anbindung des Bundestages geboten. Mehr hat das Bundesverfassungsgericht auch nicht gesagt.
Eine Ermächtigung zum Justieren gewisser Stellschrauben im EEG ist vergleichsweise nebensächlich. Also eine Kleinigkeit, von daher ist der Vergleich mit dem Verkehrspolizisten (der ganz frei rechtsverbindlich entscheiden kann, ob es eine Ermahnung tut oder doch ein Bußgeld zu zahlen ist) nicht verkehrt.
Der Gesetzesvorschlag entspricht - auch wenn der BSW es nicht wahrhaben will - der üblichen Praxis und ist somit nicht zu beanstanden.

Viele Grüße
Dominik


Nach den
Letzten Nachrichten aus Berlin geht die Angelegenheit jetzt erst einmal in das Kabinett und in eine aktuelle Stunde im Bundestag.

Sicher ist eigentlich nur, dass auch in der Regierungskoalition die Angelegenheit strittig ist.
In den CDU regierten Bundesländern mit PV Fertigungsstandorten stoßen die Pläne auf massiven Widerstand, siehe

CDU-Umweltpolitiker fordern Nachbesserungen bei Solarförderung

Von Landesregierungen aus dem Osten liegen auch eindeutige Positionierungen gegen dieses Gesetz vor.

Ich wage noch keine Prognose hinsichtlich des Ausgangs.

Im unmittelbaren Vorfeld von zwei Landtagswahlen mit unklarem Ausgang vor der nächsten Bundestagswahl überlagern sich sachliche Argumente und parteipolitische Interessen zu einem schwer überschaubaren Knäuel.

Dietmar Lange
Verfasser:
Dominik_82
Zeit: 28.02.2012 22:52:25
0
1680700
Zitat von Cuncan Beitrag anzeigen
Deine Vermutungen bringen dich und mich nicht weiter.

Ist es denn wirklich so schwer zu kapieren?

Genau erklären werde ich dir das (jetzt noch) nicht. Aber - da du alles genau weißt - schaust du mal in deine Unterlagen.

Da wirst du sehen, wie es um den WR bestellt ist (einphasig). Danach schaust du mal in die VDE, welche Schiefleistung zulässig ist.

Wenn du damit fertig bist, reden wir weiter. ;-)

Viele Grüße

Dominik
Verfasser:
Cuncan
Zeit: 28.02.2012 22:54:49
0
1680703
Noch eine Frage.

Man liest hier stetig vom 9.3.2012 und bis dahin gibt es ja noch recht ordentlich Gelder.

Wenn sich das--wie in dem Link von Dietmar Lange zu lesen ist- bis zum 1.April hinzieht, könnte ich mir vorstellen alles fertig zu haben.

Nur....ab wann zählt das...ab "tatsächlich ans Netz" gehen oder ab" betriebsbereite Anlage stehen haben".


Gruß,
Thomas
Verfasser:
Expert35
Zeit: 28.02.2012 23:27:27
0
1680727
nun, bei aller Vergütung welche die Einspeisung von Solarstrom bringt, vergesst bitte nicht das Finanzamt.
Falls die Anlage Gewinne erwirtschaftet, beteiligt sich das Finanzamt, in Höhe des persönlichen Steuersatzes.

Der Eigenverbrauch von PV-Strom ist noch steuerfrei.
Verfasser:
WolfK
Zeit: 28.02.2012 23:57:06
0
1680744
Zitat von Expert35 Beitrag anzeigen
nun, bei aller Vergütung welche die Einspeisung von Solarstrom bringt, vergesst bitte nicht das Finanzamt.
Falls die Anlage Gewinne erwirtschaftet, beteiligt sich das Finanzamt, in Höhe des persönlichen Steuersatzes.

Der Eigenverbrauch von PV-Strom ist noch steuerfrei.


Scherzkeks,
dass man Gewinne versteuern muss, sollte eigentlich jedem klar sein! Allerdings kann man die Abschreibung dagegen rechnen was viele nicht realisieren.

Gruss Wolfram
Verfasser:
Expert35
Zeit: 29.02.2012 00:50:35
0
1680763
na klar kannst du die Abschreibungen gegenrechnen und so einigen Kleinkram für das Hobby PV. Falls deine Anlage Gewinn erwirtschaften soll, mußt du ihn versteuern, also 20-40% ans Finanzamt.
Verfasser:
Cuncan
Zeit: 29.02.2012 02:13:09
0
1680767
Zitat von Dominik_82 Beitrag anzeigen
Zitat von Cuncan Beitrag anzeigen
[...]

Ist es denn wirklich so schwer zu kapieren?

Genau erklären werde ich dir das (jetzt noch) nicht. Aber - da du alles genau weißt - schaust du mal in deine Unterlagen.

Da wirst du sehen, wie es um den WR bestellt ist (einphasig). Danach schaust du mal in die VDE,[...]



Habs ganz überlesen und bin nun schon viel zu tief drin als das du mir noch was helfen könntest.

Gruß,
Thomas
Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 29.02.2012 08:55:40
0
1680823
@Dominik

hier noch eine aktuelle Ergänzung von heute
Wackelnde Mehrheit bei EEG-Änderungen

Gruß

Dietmar Lange
Verfasser:
Veco aus VS
Zeit: 29.02.2012 09:51:06
0
1680859
Zitat von Expert35 Beitrag anzeigen
Allerdings kann man die Abschreibung dagegen rechnen was viele nicht realisieren.
Wirklich?

So weit mir bekannt (war viele Jahren als Unternehmer tätig) liegt folgende Sachverstand vor:
... liegt der Anteil des Selbstverbrauchs betriebliche Wirtschaftsgüter über 10% ist lt. § 7g EStG. Abschreibung des Investitionsabzugsbetrag und Sonder-AfA nicht mehr möglich...

Bei sogenannte „dachintegrierte Anlagen“, die gleichzeitig die Funktion der Dachhaut am Privathaus erfüllen sind die 10% sowieso immer überschritten auch ohne Eigenverbrauch am PV-Strom.

Nach erste FA-Bescheide für 2012 werden sich womöglich viele "wunden" warum man das ">30% Eigenbedarf" eingeführt hat... vermutte ich.

(Link)

mfg
Veco aus VS
Verfasser:
Monti111
Zeit: 29.02.2012 10:06:08
0
1680870
Zitat von Cuncan Beitrag anzeigen
@ monti--Trafo(Fossil) hängt/steht in Bunkerkeller...wenn er nicht lauter als ein Kompressor ist, geht das.Modulqualität---meinste zu schnell defekt? 15 Jahre muss sowas doch halten.

Du hattest ja gefragt, was du zu dem Angebot brauchst.
Antwort: Eine Spedition, die dir den ganzen Kram an die unseriöse Internetfirma zurücksendet! Ich hoffe das ist deutlich genug. Dominik82 und andere hatten ja schon Andeutungen gemacht.

Das Danfoss-WR-Fossil hat einen miesen Wirkungsgrad.
Man verschenkt 180kwh Jahr zu anderen trafolosen 97-98% Wirkungsgrad WR, bei angegeb. 5Kwp-Modulen.
Den WR bekommst du wegen der neuen VDE gar nicht als Einzel-WR angemeldet. Ansonsten ist der Rest auch Ausverkaufmurks @ unwissende. 70% Reglung (Modul-WR-Verhältnis ab 2012 nicht eingehalten).

Auf deren HP wird jeder Menge Ramsch an Unwissende verkauft.
Die WR und Module, die in Frage kämen(Qualität) sind maßlos überteuert.
Selbst der alte sehr gute SMA TL5000-20 wird für Einzel-Einphasenbetrieb überteuert verkauft, obwohl der TL5000-21 (ab 2012) lt. der neuen VDE Pflicht ist, für Einzelbetrieb/Schieflastlage.

Ich kann dir und anderen nur raten sich hier-> fachkundigen Rat zu Eigenbauten einzuholen.

Wer billig kauft, kauft 2 mal.
Verfasser:
Monti111
Zeit: 29.02.2012 11:09:37
0
1680903
Unverbindliche Empfehlung von mir für EFH-Kleinanlage:

a)
5,720Kwp

SMA-SB-TL4000-21
26 x Hyundai HIS-S220MF Mono

oder

b)
6,6Kwp

SMA-SB-TL5000-21
30 x Hyundai HIS-S220MF Mono

1.Optimal aufeinander ausgelegt,günstiges 1 Phasen WR-System

2.Kombination entsprecht haargenau der neuen VDE AR-Richtlinie/max.Schieflastlagenausnutzung und 70% Reglung.

3.Gesamtanlage qualitativ 1a,Servicefreundlichket der Hersteller und trotzdem in einem günstigen Preisrahmen
Bewährte Süd-Korea-Module eines Großkonzerns(Insolvenzängste unberechtigt). SMA= weltweiter WR-Marktführer(Deutsches Unternehmen).

4. WR kann später(nach 20 Jahren/Vergütungsvertragsende)auf Wunsch mit SMA-Batterie-Backup-System problemlos nachgerüstet werden.

Angebote einholen,Solateur beauftragen,Anschluss muss eh von ihm gemacht werden.

Was traut sich jeder Eigenbauer zu?
Modul und Schieneninstallation?
Kabelverlegung/Betriebserdung der Schienen?
Sonstige Montagen(Kabelkanäle etc)?


Sollte bei ~1600-1700 Euro Kwp schlüsselfertig inkl. Zählerschrank liegen.
Bei Eigenmontage kann man ca 1200-1500 Euro einsparen.

Somit ca 8000 Euro für a)
und 9300 Euro für b)
schlüsselfertig.

Gruß
Verfasser:
Veco aus VS
Zeit: 29.02.2012 11:13:00
0
1680907
Zitat von Dominik_82 Beitrag anzeigen
Zitat von Jochem Beitrag anzeigen
[...]

Hehehe, ist halt ein gutes Beispiel, wie man die Sache nicht angehen sollte.
Hinweise auf WR sind natürlich ok und wichtig... doch bitte, was liegt vor gegen RERi ???

Der Preis ist nicht schlecht (wenn man über WR mit RERi reden kann)... aber auch kein "Kracher"... ;-)))

mfg
Veco aus VS
Verfasser:
sukram
Zeit: 29.02.2012 11:51:41
0
1680930
Zitat:
Beschluss

Kabinett kappt Solarförderung

Einschnitte bei der milliardenschweren Solarförderung: Die Bundesregierung kürzt die Zuschüsse um bis zu 30 Prozent. Die Neuregelungen für Dachanlagen und Solarparks sollen bereits vom 9. März gelten - doch in den Fraktionen von Union und FDP regt sich Widerstand.

Berlin - Das Bundeskabinett hat am Mittwoch die Solarstromförderung gekürzt. ...


SpOn
Verfasser:
Jochem
Zeit: 29.02.2012 12:20:02
0
1680949
Zitat von Veco aus VS Beitrag anzeigen
Hinweise auf WR sind natürlich ok und wichtig... doch bitte, was liegt vor gegen RERi ???


Wenn du schon so fragst: nichts glaube ich, so alt ist die Firma aber auch noch nicht. Aber man muss auch nicht verschweigen, dass an dem Standort vorher schon eine andere Firma gab, die kein so glanzvolles Finish hingelegt hat. Ob man jetzt RERi vertraut, ist natürlich eine andere Sache.
Verfasser:
Veco aus VS
Zeit: 29.02.2012 13:52:53
0
1681014
Zitat von Jochem Beitrag anzeigen
Wenn du schon so fragst: nichts glaube ich, so alt ist die Firma aber auch noch nicht. Aber man muss auch nicht verschweigen, dass an dem Standort vorher schon eine andere Firma gab, die kein so glanzvolles Finish hingelegt hat. Ob man jetzt RERi vertraut, ist natürlich eine andere Sache.
Vorher??? Wann vorher???
Ich frage schon, weil ich denke das Du RERi gar nicht kennst... ;-)))

Sorry das ich mein RERi-Link nicht überprüft habe bei oberem Postig...
Daum noch mal das Image-Video vom RERi...

und hier ein der Projekte aus mehr als 12 Jahren Branchen-Erfahrung, Firma mit über 50 Mitarbeitern und Auslandsniederlassungen in den USA, Spanien und Polen...

Aber tröste Dich - ich kenne die Firma auch nicht... ;-)))

mfg
Veco aus VS
Seite 19 von 78 [Beitrag 451 bis 475 von 1926]erste <1718192021>letzte