Mi, 23. April 2014 | 17:13:09 Uhr

Haustechnikforum
  - Heizung

Haustechnikforum<br/><span class="subtitle">&nbsp;&nbsp;- Heizung</span>
Foren
Einträge
Foren
Einträge
Heizung 631596
Sanitär 148457
Fußbodenheizung 73060
Brennwert 118222
Lüftung 64434
Regen- und Grauwassernutzung 21114
Bioenergie 148679
Solarenergie 202941
Wärmepumpen 307623
Betriebswirtschaft 14439
Schwimmbadtechnik 4844
Gebäudeleittechnik 20575
Dämmung 13344
Sonstiges 269304
News 4965
Heizungspumpe Tausch gegen Hocheffizienzpumpe
Verfasser:
Andre1
Zeit: 13.12.2011 12:37:11
0
1626180
Hallo


Ich möchte meine Grundfos 25-50 gegen eine Hocheffizienzpumpe tauschen, da die alte Pumpe ab und zu spinnt bzw nach erreichen der Raumpemperatur die Ventile zum Rauschen bringt.

Die UPS 25-50 hat eine Betriebsdruck von max 10 bar aber keine Angabe über die Förderhöhe.

Bei der Suche bei Pumpendiscount ist mir aufgefallen, daß jetzt die max Förderhöhe angegeben ist aber nicht mehr der max Betriebsdruck.
Wenn ich mich recht erinnere, ist bei einer Umwälzpumpe die Förderhöhe rel unwichtig, da ja das Wasser auf der einen Seite hoch und auf der anderen Seite durchs Eigengewicht wieder runter, sodaß nur der Leitungswiderstand überwunden werden muß.

Meine Hütte besteht aus KG mit 2,05m, EG mit 2,30m und DG Heizkörperhöhe ca 1,10m. Rechnerisch müßte ich eine 6m Pumpe einbauen.

Oder hab ich einen Denkfehler, weil ja korrespondierende Leitung...


Welche Pumpen sind empfehlenswert und nicht zu teuer?



Andre1
Verfasser:
sukram
Zeit: 13.12.2011 12:52:11
0
1626185
Sowohl WILO als auch GRUNDOS haben Austauschspiegel online- der stimmt natürlich nur, wenn die Alte nicht überdimensioniert war...

Ich hab' die (kleinste) Alpha 2 genommen, weil die zur Detektion der Nachtabsenkung "nur" ~10° Vorlauftemperaturdifferenz braucht- sonst wäre die Wilo Pico meine erste Wahl gewesen.

Gibt's übrigens grade im HELA-Pseudobaumarkt für 139,- .
Verfasser:
Hitzschlag
Zeit: 13.12.2011 12:52:38
0
1626187
da ja das Wasser auf der einen Seite hoch und auf der anderen Seite durchs Eigengewicht wieder runter, sodaß nur der Leitungswiderstand überwunden werden muß.
__________

Korrekt!
Verfasser:
loeti-new
Zeit: 13.12.2011 13:09:52
0
1626200
Hallo Andre

Du kannst, laut Austauschspiegel, eine WILO Stratos PICO 25/1-6 oder eine Grundfos Alpha2 25-60 einsetzen.
Da früher meist überdimmensioniert wurde und es ein EFH ist sollte aber auch eine PICO 25/1-4 oder eine Alpha2 25-40 reichen. Eine kostengünstige Altarnative wäre die Laing Ecocirc E4Auto+ 25/180.

Ich bevorzuge die Wilo Pumpen da sie schonender mir dem Relais der Regelung umgehen als die Grundfos. Die Laing Pumpen kenne ich nicht genauer.

Grüße Löti
Verfasser:
DidiDerDödel
Zeit: 13.12.2011 13:10:31
0
1626201
Zitat:
Die UPS 25-50 hat eine Betriebsdruck von max 10 bar


Nicht die Pumpe hat den Druck, sondern sie kann eingesetzt werden, wenn deine Heizung einen Druck bis 10 Bar hat. Bei einem Sicherheitsventil von 2,5 Bar eher unwarscheinlich.

Zitat:
… aber keine Angabe über die Förderhöhe.


- 50 = 5m
- 40 = 4m
- 60 = 6m


Zitat:
Rechnerisch müßte ich eine 6m Pumpe einbauen.

Nö. Die Pumpe pumpt das Wasser ja nicht hoch, sie wälzt das Wasser ja nur um. Deswegen heißt die Umwälzpumpe ja auch Umwälzpumpe.

Beim Kauf auf die richtige Länge achten!
Verfasser:
Andre1
Zeit: 13.12.2011 14:24:03
0
1626249
Ahja, doch kein Denkfehler. Da meine Heizungspumpe immer nur auf Stufe 2 gelaufen ist, denk ich mal, daß die 25-40 ausreichen sollte.


Auha, Loebbeshop: 217,20 pP, Pumpendiskont: 159,90 pP, ein Golodkowski, wer Arges dabei denkt...



Andre1
Verfasser:
Felix_A
Zeit: 31.12.2011 18:07:49
0
1637245
Hallo,

ich habe mal eine dumme Frage zu dem Thema.
Habe eine Wilo RS25/4 in meiner Vitodens300.
Die Pumpe ist jetzt defekt. Da es schon die dritte Wilo Pumpe seit 10 Jahren ist, möchte ich gern eine andere einbauen.

Ist es ohne Weiteres möglich die Grundfos Alpha Pro 25-40 180 einzubauen? Also sind die Stecker für die Ansteuerung gleich?

Falls jemand eine bessere Pumpe kennt bin ich für Anregungen offen.

Viele Grüße
Felix
Verfasser:
Felix_A
Zeit: 31.12.2011 18:15:33
0
1637255
Ah, die gibt es ja nicht mehr. Aber die oben empfohlene Alpha2 25-40 müsste bei mir dann ja auch passen, oder?

Danke und guten Rutsch :-)
Verfasser:
Andre1
Zeit: 01.01.2012 01:23:22
0
1637367
@ Felix


Die Grundfos hat keinen Stecker, sondern Klemmen wie die Wago, also ohne Aderendhülsen und feindrähtig...


MfG Andre1
Verfasser:
HeizJan
Zeit: 01.01.2012 12:30:12
0
1637456
Zitat von Felix_A Beitrag anzeigen
Hallo,

ich habe mal eine dumme Frage zu dem Thema.
Habe eine Wilo RS25/4 in meiner Vitodens300.
Die Pumpe ist jetzt defekt. Da es schon die dritte Wilo Pumpe seit 10 Jahren ist, möchte ich gern eine andere einbauen.

Ist es ohne Weiteres möglich die Grundfos[...]


Hallo!
Das ist nicht so einfach wie gedacht. Die Pumpe ist im Gerät eingebaut, und gehört daher in die Zulassung. Da dies ein Brennwertgerät mit wenig Wasserinhalt und einer darauf abgestimmten Regelung und Hydraulik ist, sollte die Pumpe schon mit Viessmann abgestimmt sein. Ob so einfach überhaupt eine Hocheffizienzpumpe eingebaut werden kann und darf ist fraglich.

MfG Jan.
Verfasser:
Hitzschlag
Zeit: 01.01.2012 12:41:56
0
1637470
Das ist nicht so einfach wie gedacht. Die Pumpe ist im Gerät eingebaut, und gehört daher in die Zulassung.
Ob so einfach überhaupt eine Hocheffizienzpumpe eingebaut werden kann und darf ist fraglich.
_________________________

Die Zulassung ist nach 10 Jahren Makulatur. Garantie etc. gibt es nicht mehr. Ergo kann auch die Pumppe ausgewechselt werden. Dabei ist darauf zu achten dass der notwendige Mindestvolumenstrom über das Gerät in allen Betriebsphasen eingehalten wird. Dies ist z. B. mit einer Alpha 2-Pumpe jederzeit möglich.
Verfasser:
Felix_A
Zeit: 01.01.2012 13:09:35
0
1637487
Hm, also kann ich die Alpha 2 einbauen?
Die verbaute Wilo konnte man über einen Schalter begrenzen. Wie es aussieht, läuft das bei der Alpha 2 ja automatisch.

Soll ich dann lieber bei Viessmann nachfragen?
Ehrlich gesagt bin ich nicht so begeistert von dieser Firma. 10 Jahre ist ja nicht so alt, ich lasse alle 1-2 Jahre eine Wartung durchführen und dennoch ist sie laufend defekt. Und das immer im Winter und über die Feiertage. Mein Nachbar hat auch eine, und nur Probleme damit.

Wenn man mit der neuen Pumpe dann noch etwas gutes für die Umwelt tut, ist mir das sehr recht.
Verfasser:
HeiZie
Zeit: 01.01.2012 13:20:18
0
1637493
Hallo Hitzschlag,

du verwechseltst da etwas. Die Bauartzulassung des Gerätes besteht, solange es innerhalb der Anlage, mit der es zusammen abgenommen wurde !

Und diese Bauartzulassung erlischt, wenn das Gerät verändert wird.

Das Gasgerät darf dann nicht mehr betrieben werden!

Zur Veränderung führt auch der Einbau einer gerätefremden Pumpe.

Mein Opel Omega 2.5 V6, - die beste Reiselimousine der Welt -, ist jetzt auch schon über 10 Jahre alt. DER benötigt natürlich auch weiterhin eine allgemeine Betriebserlaubnis. Diese ist jedoch für "zugelassene" Veränderungen mit eigenen ABE´s ein wenig toleranter gestrickt, wie wir wissen.

Grüße HeiZie
Verfasser:
x90cr
Zeit: 01.01.2012 13:31:27
0
1637502
Hört sich für mich so an als ob die Kesselsteuerung keinen Antiblockierschutz drin hat.

Alle unserer Wilo und Grundfos Pumpen laufen länger als 10 Jahre.
Verfasser:
Hitzschlag
Zeit: 01.01.2012 14:08:37
0
1637547
@ HeiZie
Und diese Bauartzulassung erlischt, wenn das Gerät verändert wird.
_____________

Ich verwechsle nichts, sondern diese Tatsache ist mir vollkommen und absolut bewußt. Auf dieser Basis habe ich meine obige Aussage gemacht.
Verfasser:
Felix_A
Zeit: 01.01.2012 19:29:05
0
1637779
Also habe ich das richtig verstanden, dass ich keine hochwertige Pumpe einbauen darf?

Ich möchte im Falle eines Unfalls natürlich nicht den Versicherungsschutz verlieren.

Gibt es vielleicht Tabellen in denen ich die möglichen Pumpen für meine Anlage nachlesen kann?
Verfasser:
Hitzschlag
Zeit: 02.01.2012 18:36:00
0
1638341
Ein "Unfall" ist ausgeschlossen! Das Gerät ist 5-fach abgesichert.
Verfasser:
kathrin
Zeit: 02.01.2012 20:09:20
0
1638429
@Felix_A

Soll ich dann lieber bei Viessmann nachfragen?
Ja!!! Möglicherweise kannst du keine Original-HE-Pumpe verwenden, sondern benötigst eine Viessmann-spezifische, besser genau nachfragen (Herstellnummer des Geräts angeben, siehe Typenschild).

In diesem Thread gibts dazu etwas Info, du hast aber vermutlich ein älteres Gerät.

Schönen Abend + Gruss

Kathrin
Verfasser:
Felix_A
Zeit: 03.01.2012 10:32:26
0
1638698
Hi Kathrin,

vielen Dank!
Habe ein ähnliches Problem. Die Vitodens 300 zeigt Störung A4 an. Soll also eine Pumpe defekt sein.
Im Betrieb kann ich aber keinen Heizkreis finden der nicht läuft.

Der HK für "oben=Heizkörper" wurde allerdings noch nie richtig warm (auch vor der Störung nur lau) obwohl ich eine gemessene Höhe von 4,5m habe und die Wilo RS25/4 verbaut ist.

Daher wollte ich die mal austauschen um zu schauen ob dann die Störung weg ist und die Räume oben auch warm werden.

Werde da wohl eine "Fach"firma kommen lassen müssen. Finde nur leider keine die sich mit der Elektronik der Heizung auskennen. Als die letzte Pumpe defekt war, konnte eine Firma den Fehler nicht finden. Die Nächste hat die Grundplatte getauscht. (sau teure Abzocke) Da die Heizung danach nicht lief, habe ich sie selbst wieder gegen die Alte getauscht und die Pumpe gewechselt. Dann lief alles wieder. Da fehlen mir die Worte!

Bin Dipl. Ing. ET (eher Fahrzeugtechnik und wenig Ahnung von Heizungstechnik)und habe das gefühl, dass die eingesessenen Betriebe weniger Plan von der Ansteuerung der Geräte haben, als ich...
Hat jemand eine Idee wie ich eine Firma erkenne, die mehr kann als nur Rohre zusammenlöten?

Wenn man die anruft und fragt, kennen sich ja alle perfekt aus...