So, 20. April 2014 | 22:55:28 Uhr

Haustechnikforum
  - Sonstiges

Haustechnikforum<br/><span class="subtitle">&nbsp;&nbsp;- Sonstiges</span>
Foren
Einträge
Foren
Einträge
Heizung 631301
Sanitär 148397
Fußbodenheizung 73036
Brennwert 118163
Lüftung 64422
Regen- und Grauwassernutzung 21092
Bioenergie 148613
Solarenergie 202810
Wärmepumpen 307413
Betriebswirtschaft 14439
Schwimmbadtechnik 4844
Gebäudeleittechnik 20543
Dämmung 13335
Sonstiges 269077
News 4965
KfW Zuschuss neue Gas-Brennwerttherme
Verfasser:
Christian St
Zeit: 19.01.2012 08:41:38
0
1649114
Hallo zusammen,

im Rahmen einer Einzelmaßnahme kann man eine Heizungsmodernisierung mit 7.5% von der KfW Bezuschussen lassen. (Programm 430)

Mein Energieberater meinte, er müsse dafür unbedingt einen Energieausweis für die Hütte machen. Das wäre mir klar, wenn ich kfW Standard erreichen wollen würde, ich möchte das aber als Einzelmaßnahme durchführen, und da ist KfW Standard eigentlich schnuppe.

Ich kann das nicht wirklich glauben, da dies bei Anlagensanierung nirgends als Voraussetzung genannt wird und ich es dann gleich besser ohne Zuschuss machen kann.

Weiss jemand hier mehr?

Grüße
Verfasser:
DonFalma
Zeit: 19.01.2012 09:00:58
0
1649125
Ich habe 2011 meine neue Heizung über das KfW Programm 430 fördern lassen. Dafür habe ich keinen Energieausweis benötigt aber ich habe auch nur 5% Zuschuss bekommen.
Vielleicht hat sich dieses Jahr etwas an den Förderbedingungen geändert.

Gruß
Ingo
Verfasser:
Christian St
Zeit: 19.01.2012 09:09:53
0
1649128
Hallo Ingo,

was wollte dein EBerater für seine Leistungen? Bzw. gab es spezielle Anforderungen an die technische Umsetzung?

zw. 2011 und 2012 wurden eigentlich nur die Sätze erhöht.

Grüße
Verfasser:
DonFalma
Zeit: 20.01.2012 18:11:57
0
1650023
Ich hatte keinen EBerater. Ich habe ein Haus mit Nachtspeicheröfen gekauft und diese vor Einzug durch Gas-Brennwert ersetzt. Papierkram hat mir die Heizungsfirma abgenommen. Kann sein das dort ein EBerater mit berechnet wurde, der ist aber dann in den Einzelposten versteckt worden.

Gruß
Ingo
Verfasser:
Insider123
Zeit: 20.02.2012 20:05:30
0
1674564
Ein Energieausweis oder Energieberatunsgbericht ist nicht notwendig. Für die Gewährung und spätere Auszahlung ist lediglich die Bestätigung (durch Unterschrift) des Sachverständigen im Antrag bzw. später im Verwendungsnachwes notwendig.
Verfasser:
wiewi
Zeit: 25.09.2012 18:23:48
0
1767095
Zitat von Insider123 Beitrag anzeigen
Ein Energieausweis oder Energieberatunsgbericht ist nicht notwendig. Für die Gewährung und spätere Auszahlung ist lediglich die Bestätigung (durch Unterschrift) des Sachverständigen im Antrag bzw. später im Verwendungsnachwes notwendig.




Hallo,

und wo finde ich den Sachverständigen der mir die Unterschrift darunter setzt ?
.......und das für wenig Geld.

mehr benötige ich auch nicht, denn ich ersetze als Einzelmassnahme auch nur die Oelheizung durch ein L/W Waermepumpe


lg wiewi
Verfasser:
RoBIM
Zeit: 25.09.2012 18:51:59
0
1767102
Zitat von Christian St Beitrag anzeigen
Mein Energieberater meinte, er müsse dafür unbedingt einen Energieausweis für die Hütte machen.


Da ist er wohl etwas über das Ziel hinausgeschossen ;-)

Wenn es nicht um Heizungen geht gilt aber das Folgende:

"Bei der Durchführung von Einzelmaßnahmen durch Wärmedämmung und/oder Erneuerung Fenster und Fenster-/Hauseingangstüren wurden die Auswirkungen auf die thermische Bauphysik und energetische Haustechnik am gesamten Gebäude berücksichtigt."

Das sollte beachtet werden:

"3. Austausch der Heizung oder Optimierung der Wärmeverteilung Heizung, Wärmeverteilung
...
In diesem Zusammenhang sind die Fachunternehmer mit der Prüfung zu beauftragen, ob die Heizungsflächen für die geplante Heizanlage, insbesondere für einen dauerhaften Brennwertbetrieb, geeignet und ausreichend dimensioniert sind.

Anderenfalls ist auf die Möglichkeit des Austauschs von Heizkörpern und Verteilsystemen hinzuweisen. Unterbleibt die erforderliche Anpassung oder Erneuerung von Heizkörpern und Rohrleitungen, ist die Einzelmaßnahme "Austausch der Heizung" nicht
förderfähig."


Gruss
Frank F.
Verfasser:
meStefan
Zeit: 25.09.2012 20:11:34
0
1767159
Zitat von wiewi Beitrag anzeigen
...und wo finde ich den Sachverständigen der mir die Unterschrift darunter setzt ?
.......und das für wenig Geld.

Das macht der SHK-Meister mit, der die Anlage installiert! ;O)
Verfasser:
Jens42
Zeit: 25.09.2012 20:31:34
0
1767171
Würde mir die KfW Förderung überlegen/durchrechnen. Wenn Du die in Anspruch nimmst, kannst
Du den Arbeitslohn nämlich nicht als haushaltsnahe Dienstleistung bei der Steuer
absetzen.
Verfasser:
RoBIM
Zeit: 26.09.2012 08:02:59
0
1767369
Zitat von meStefan Beitrag anzeigen
Zitat von wiewi Beitrag anzeigen
[...]

Das macht der SHK-Meister mit, der die Anlage installiert! ;O)


Wenn er zugelassener BAFA-Berater ist oder eine Berechtigung nach § 21 EnEV besitzt ja - sonst nicht.

Gruss
Frank F.