Fr, 21. November 2014 | 19:35:25 Uhr

Haustechnikforum
  - Sonstiges

Haustechnikforum<br/><span class="subtitle">&nbsp;&nbsp;- Sonstiges</span>
Foren
Einträge
Foren
Einträge
Heizung 658216
Sanitär 154412
Fußbodenheizung 76031
Brennwert 122897
Lüftung 67214
Regen- und Grauwassernutzung 21878
Bioenergie 151625
Solarenergie 211098
Wärmepumpen 324712
Betriebswirtschaft 14947
Schwimmbadtechnik 5008
Smarthome / Gebäudeleittechnik 22017
Dämmung 15242
Sonstiges 281626
News 4992
Abwasserleitungen haben evtl. zu viel Gefälle
Verfasser:
LarissaM
Zeit: 21.01.2012 13:09:42
0
1650432
Hallo zusammen!

Mein Partner und ich habe die Grundleitungen gelegt. Doch leider war es sehr nass, sodass die Leitungen evtl. nochgeschwommen sind.
Da es so nass war, wurde auch gleich Beton gegossen, damit da nicht noch mehr passiert.
Doch nun bekomme ich richtig Angst, dass wir immer mit Verstopfungen rechnen müssen.
Kann man das Gefälle im Nachhinein noch irgendwie prüfen?
Was ist zu tun, wenn es zu viel Gefälle aufweist? Die Bodenplatte kann man ja auch nicht so einfach zerstören?! Die Leitungen ist alle recht dicht beisammen.

:(
Verfasser:
FloHO
Zeit: 21.01.2012 13:23:01
0
1650439
Wenn man fachgerecht gearbeitet hätte würde soetwas nicht passieren.
Egal ob nass oder trocken, die Leitungen dürfen sich nicht senken, wurde sauber eingesandet oder einfach so ins Erdreich geschmissen?
Auch gehören die Leitungen weitestgehend nicht unter die Bodenplatte.

Ein dafür spezialisiertes Fachunternehmen kann dir das sagen ob das Gefälle passt.

In wie viel Grad sind denn die Bögen ausgeführt.
Verfasser: medman
Beitrag entfernt. Grund: Verletzung der Forumsregeln (siehe Forumsregeln)
Verfasser:
LarissaM
Zeit: 21.01.2012 16:10:49
0
1650536
Gesenkt sicherlich nicht...aber evtl. hoch...

90 Grad Richtungsänderungen haben wir nur mit 2x 45 Grad-Bögen gemacht.
Und 67 Grad-Bögen haben wir benutzt, da wo es hoch geht?!
Verfasser:
OldBo
Zeit: 21.01.2012 16:37:46
0
1650545
Zitat von LarissaM Beitrag anzeigen
Hallo zusammen!

Mein Partner und ich habe die Grundleitungen gelegt. Doch leider war es sehr nass, sodass die Leitungen evtl. nochgeschwommen sind.
Da es so nass war, wurde auch gleich Beton gegossen, damit da nicht noch mehr passiert.
Doch nun bekomme ich richtig Angst,[...]

Zuviel, zu wenig oder Kontergefälle alles wäre nicht gut. Deswegen sollte man solche Arbeiten von einer Firma machen lassen, denn die müssen eine einwandfreie Verlegung gewährleisten. Das steht sicherlich auch in den Vorgaben der Gemeinde.

Jetzt ist es euer Problem. Naja, es kostet ja nichts. Aber jede Verstopfung kostet Geld und eine Kamarabefahrung zum Prüfen des Ablaufes kostet noch einmal etwas. Hoffentlich wurden passende Revisionsöffnungen gesetzt. Außerdem sollten die Rohre nicht mehr unter dem Gebäude liegen. Wie die Rohre evtl. nachgebessert werden können, kann ich auch nicht sagen.

Gruß

Bruno Bosy
Verfasser:
chappi73
Zeit: 23.01.2012 14:59:55
0
1651630
Also wenn Ihr schon so anfangt, ein Haus zu bauen werden wir uns hier öfter sehen ...
Ihr werdet doch sicher nicht auch den Rohbau selber mauern, oder? Also für ein paar hundert Euro hätt´ der das doch mitgemacht ...
Geiz muss wirklich geil machen ...
Verfasser:
Ratzeful
Zeit: 23.01.2012 15:53:48
0
1651670
Hallo LarissaM,

damit Du neben der üblichen Prügel auch was "Hilfreiches" zu lesen bekommst, vorab ein paar Fragen:
- nach welchen Plänen oder Handlungsanweisungen habt Ihr die Leitungen verlegt?
- wie wurden die Leitungen befestigt?
- wie habt Ihr das Gefälle eingestellt und geprüft?

Mit einer Kamerabefahrung kann man nur offensichtliche Gefälleprobleme erkennen (verbleibende Pfützen). Aber ob das Rohr 1% oder 2% hat sieht man nicht.
Früher hat man schon mal eine schwere Murmel losrollen lassen um zu sehen, ob die wieder da rauskommt, wo es nach Plan sein soll. Ist halt blöde wenn die nicht wieder auftaucht. Dann habt Ihr das erste (ausspülbare) Hindernis.

Und zu steil (> 10%) werdet Ihr kaum geschafft haben.


Gruß Ratzeful
Verfasser:
FloHO
Zeit: 23.01.2012 17:03:51
0
1651699
Zitat von Ratzeful Beitrag anzeigen
Und zu steil (> 10%) werdet Ihr kaum geschafft haben.


Wenn sie wirklich mit nur 1x 67° Bogen von waagerecht auf senkrecht gekommen sind schon.
Im Erdreich wäre sowieso 15° angesagt gewesen.