Fr, 31. Oktober 2014 | 13:40:52 Uhr

Haustechnikforum
  - Solarenergie

Haustechnikforum<br/><span class="subtitle">&nbsp;&nbsp;- Solarenergie</span>
Foren
Einträge
Foren
Einträge
Heizung 653574
Sanitär 153702
Fußbodenheizung 75238
Brennwert 122282
Lüftung 66959
Regen- und Grauwassernutzung 21802
Bioenergie 151177
Solarenergie 210664
Wärmepumpen 321457
Betriebswirtschaft 14945
Schwimmbadtechnik 5008
Smarthome / Gebäudeleittechnik 21932
Dämmung 14962
Sonstiges 280622
News 4992
Seite 1 von 3 [Beitrag 1 bis 25 von 71]erste <123>letzte 
Paradigma Aqua system
Verfasser:
slmax
Zeit: 19.02.2012 15:24:06
0
1673523
Hallo,

Ich interessiere mich für eine Solaranlage von Paradigma.
Bei diesem aqua system wird nur Wasser eingefüllt. Von einem Spezialisten habe ich gehört das kann man unmöglich bei uns einbauen weil es jeden Winter Minustemperaturen gibt. Geht das jetzt? oder muss man Frostschutz einfüllen?
Hat da wer Erfahrung damit?
Verfasser:
jjjjjj
Zeit: 19.02.2012 15:27:12
0
1673527
Es geht......
aber man muss dafür sorgen das die Rohre entsprechend verlegt werden
(damit sich die Kollektoren entleeren können)
Paradigma gibt ja eine Garantie auf die Kollektoren
Verfasser:
OliverSo
Zeit: 19.02.2012 18:00:49
0
1673667
Da es das System ja nun schon eine ganze Weile gibt, gibt es hier dazu schon zig Beiträge. Die Suche ist oben rechts...

Oliver
P.S. Ja, es geht ohne Frostschutz.
Verfasser:
phischi
Zeit: 19.02.2012 18:05:40
0
1673672
Was war denn das wieder für ein "Spezialist"?

Ganz simpel ausgedrückt:
Das Aqua System pumpt Nachts Wärme aus dem Speicher in die Röhren, damit diese nicht einfrieren.
Dafür ist der Ertrag tagsüber höher im Vergleich zu Anlagen mit Glykol da Wasser mehr Wärme speichern und übertragen kann.

Die Rohre werden nur entleert wenn die Pumpe wg. Stromausfalls nicht läuft. Also eigentlich fast nie...
Verfasser:
fiete
Zeit: 19.02.2012 19:04:55
0
1673717
Zitat von phischi Beitrag anzeigen
Was war denn das wieder für ein "Spezialist"?

Ganz simpel ausgedrückt:
Das Aqua System pumpt Nachts Wärme aus dem Speicher in die Röhren, damit diese nicht einfrieren.
Dafür ist der Ertrag tagsüber höher im Vergleich zu Anlagen mit Glykol da Wasser mehr Wärme speichern und übertragen kann.

Die Rohre werden nur entleert wenn die Pumpe wg. Stromausfalls nicht läuft. Also eigentlich fast nie...


Das mit dem Frostschutz im Normalbetrieb ist korrekt (Temperatur dazu wird über das Thermoelement am Kollektor abgegriffen). Hat hier bislang problemlos geklappt (haben seit 2006 eine entsprechende Anlage laufen).
Paradigma gibt aber nur Garantie bei Frostschäden, wenn direkt hinter dem Kollektor ihr Edelstahl-"Wellrohr" in der Zu-/Ableitung installiert ist. Das soll m.E. den Frostschutz auch bei Stromausfall garantieren (quasi als Ausdehnungsgefäß). Von einem Entleeren der Rohrleitung bei Stromausfall habe ich noch nichts gehört. Wie soll das auch funktionieren? Ist ja ein Leitungssystem, das unter Druck steht.

fiete
Verfasser:
phischi
Zeit: 19.02.2012 19:53:06
0
1673757
Das mit dem Wasser ablassen ist natürlich kein "Standard-Feature"

Bei mir muß ich z.B. im Heizkreis das Wasser an einem Heizkörper im Keller ablassen.
Ob dies allerdings das gesamte Wasser im Kollektor beseitigt bezweifle ich, da ja über den Scheitelpunkt der Anlage hinaus kein Wasser mehr abfließen kann.
Wie gesagt, nur eine Notlösung...
Verfasser:
Dirko
Zeit: 19.02.2012 21:37:56
0
1673832
Hallo simax,

kannst beruhigt sein, das funktioniert bei mir seit 2007 ohne Probleme und den Spezialisten kannste gleich vergessen, denn der hat keine Ahnung von dem System.

Der Vorteil einer solchen Anlage ist z.B. das Stillstandverhalten im Sommer (Kollektorwasser entspannt sich in den Puffer) und es kann keine
Solarflüssigkeit umkippen (unbrauchbar werden). Einfaches spülen und nachfüllen der Anlage ist ebenso möglich.

Wenn schon so ein System, dann bitte nur mit entsprechend grossem Expresso-Pufferspeicher und Heizungsunterstützung.

Dirk
Verfasser:
slmax
Zeit: 20.02.2012 13:12:23
0
1674191
Zitat von slmax Beitrag anzeigen
Hallo,

Ich interessiere mich für eine Solaranlage von Paradigma.
Bei diesem aqua system wird nur Wasser eingefüllt. Von einem Spezialisten habe ich gehört das kann man unmöglich bei uns einbauen weil es jeden Winter Minustemperaturen gibt. Geht das jetzt? oder muss man[...]


Mit den Antworten bin ich schon klüger geworden. Also nicht entleeren sondern bei Minusgraden die Kollektoren von der Heizanlage betreiben.
Jetzt habe ich auch auf der Paradigma Seite etwas dazu gefunden.
Danke für die Antworten.
Verfasser:
slmax
Zeit: 20.02.2012 13:14:56
0
1674194
Zitat von Dirko Beitrag anzeigen
Hallo simax,

kannst beruhigt sein, das funktioniert bei mir seit 2007 ohne Probleme und den Spezialisten kannste gleich vergessen, denn der hat keine Ahnung von dem System.

Der Vorteil einer solchen Anlage ist z.B. das Stillstandverhalten im Sommer (Kollektorwasser[...]


Danke Dirko,
Da hab ich noch eine Frage. Paradigma gibt an, dass man keine Ventila am Dach hat. Muss man da nicht was regulieren? Wie ist das bei deiner Anlage.
Verfasser:
fiete
Zeit: 20.02.2012 17:53:26
0
1674447
Zitat von slmax Beitrag anzeigen
Zitat von Dirko Beitrag anzeigen
[...]


Danke Dirko,
Da hab ich noch eine Frage. Paradigma gibt an, dass man keine Ventila am Dach hat. Muss man da nicht was regulieren? Wie ist das bei deiner Anlage.


Anstelle von Dirko: Ventile am Kollektor sind absolut tabu. Reguliert wird da oben nichts. Nach Installation wird Druck auf die Leitung gegeben und von da an sorgt die Paradigma-Pumpe im Heizungsraum für Zirkulation. Es ist aber ein zusätzliches Ausdehnungsgefäß erforderlich, das am Kreislauf hängt.

fiete
Verfasser:
Dirko
Zeit: 20.02.2012 21:26:09
0
1674626
Hallo fiete,

stimmt nicht ganz mit dem Ausdehnungsgefäss. Da in dem Systen überall der gleiche Wärmeträger (Wasser) und Druck ist benötigt es nur ein MAG, dieses sollte aber entsprechend gross ausgelegt sein. Bei Puffer 800l ca. 140-160l und bei Puffer 1000l ca. 200-220l.

Es kann eventuell noch ein kleines in der Rücklaufleitung zum Wärmeerzeuger (BWG, Pelletkessel) erforderlich werden oder wenn eine Systemtrennung vorhanden ist (FBH), hängt aber von der Hydraulik ab.

Gruss Dirk
Verfasser:
Modula
Zeit: 21.02.2012 08:39:03
0
1674770
Dies sind auch interessante Beiträge zu Paradigma um das richtige System zu finden.


Paradigma Probleme Modula NT Laufzeit/ Betriebsstunden
22.01.2012 Forum

Paradigma Service
01.03.2011 Forum
Verfasser:
robertXXX
Zeit: 08.03.2012 19:15:55
0
1686095
Zitat von phischi Beitrag anzeigen
...
Dafür ist der Ertrag tagsüber höher im Vergleich zu Anlagen mit Glykol da Wasser mehr Wärme speichern und[...]


merkwürdiger Standpunkt.
Beim Autokühler ist das doch auch kein Problem!

Dann pumpt man das Gemisch einfach etwas schneller.
Verfasser:
rudik
Zeit: 09.10.2012 14:43:15
0
1773740
Hallo zusammen,

zuerst mal einen netten Gruss an alle hier. Bin neu im Forum dazu noch heizungstechnischer Laie und hoffe Ihr könnt mir bei der Lösung des einen oder anderen Problems – falls welche auftreten - mit Rat zur Seite stehen. Vorerst aber nur eine Frage.

Haben einen Buderus Ölbrenner (Blaubrenner) 22kW mit 200Ltr. Speicher, ca. 19J. alt. Durch die ständig steigenden Energiepreise einerseits und dem Alter der Heizung andererseits haben wir uns Gedanken über (teilweisen) Ersatz gemacht. Um von Öl nicht in eine andere totale Abhängigkeit zu geraten haben wir mal die Fühler nach einer Solarheizung ausgestreckt. Aufgefallen ist dabei besonders das Paradigma Solarpaket Aqua Plasma (Speicher: Aqua Expresso; Steuerung: STAqua II).

Im Vorfeld habe ich gelesen dass die Anschlüsse der Kollektoren min. 50cm über der Speicheroberkante liegen müssen. Die örtliche Anordnung der Kollektoren ist bei uns etwas problematsch.
1. Dachmontage geht nicht.
2. Haus steht an leichter Hanglage, bester Platz wäre unten am Hang. Dort müssten die Kollektoren aber auf einem Gerüst von über 5mtr. Höhe montiert werden um die geforderte Höhe über Speicher einzuhalten. An jedem anderen Ort liegt der Kollektor niedriger als der Speicher.

Haben einen Heizungsbauer zugezogen der anscheinend schon viele Paradigma-Anlagen montiert hat. Ihm ist diesbezüglich nichts bekannt. Uns sind aber Zweifel gebleiben.

Deshalb meine Fragen an Euch:
1. Stimmt das mit der beschriebenen Höhenangabe?
2. Falls 1.= ja. Muss die Solarverrohrung von Kollektor zum Speicher stetig mit Gefälle verlegt werden oder gilt das Prinzip der kommunizierenden Röhren?
3. Hat der Expresso ein Entleerventil am Speicherboden?

Vielen Dank für die Antworten

Gruss Rudi
Verfasser:
Boomerlein
Zeit: 09.10.2012 16:16:52
0
1773771
Die Hydraulik ist bei Aquasyystemen ein Knacpunkt, dafür gibts spezielle Richtlinien über Leitungslänge im Freien, Wärmedämmung etc...

Ist auf einem Schrägdach problemlos umsetzbar, bei Flachdächern oder Freilland wirds dann Problematisch, dass sollte sich jener anschaun, der Para Partner ist und die Anlage montiert, denn der trägt auch die Verantwortung... Aber Lösungen gibt es auch dafür...

Alles Andere ist spekulation...

Prinzipiell finde ich die Aquasysteme sehr gut, die Vorteile überwiegen den Verlust im Winter, lediglich die speziellen Montageanforderungen schränken ein...
Verfasser:
silverstonee
Zeit: 09.10.2012 16:29:17
0
1773780
Hi,

ich war letzte Woche auf einem Besichtigungsabend meines Nachbarn, der jetzt genau solch eine Anlage eingebaut bekommen hat. Ich habe unter Anderem auch die Frage nach dem Frostschutz gestellt. Der HB erklärte mir, dass die Zirkulationspumpe nur ganz kurz anspringt um den Teil der Leitung, der zwischen Dach und Kollektor liegt (ca. 30-50cm) zu spülen.Denn der Kollektor selbst kann, durch die gute Isolation, nicht einfrieren. Es wird also quasi nicht, wie ich auch erst dachte, warmes Wasser aus dem Speicher in rauen Mengen nach oben gepumpt, sondern nur der Teil der in der Steigleitung steht ein wenig weiter geschoben. Natürlich hat man dadurch auch minimale Verluste, aber nicht so wie jeder denkt, dass man quasi den Schnee auf dem Dach damit taut ;-)

Das wollte ich euch nur weiter geben...

Gruß
Verfasser:
Ivo-Heizer
Zeit: 09.10.2012 16:45:01
0
1773788
--Aufgefallen ist dabei besonders das Paradigma Solarpaket Aqua Plasma (Speicher: Aqua Expresso; Steuerung: STAqua II).--

Die beste Wahl! Die gleiche Anlage habe ich auch. 2 x Aqua Plasma 19/50 mit Expresso 630. Warum ich mich dafür entschieden habe?? Weil es das Hochwertigste und Leistungsfähigste ist, was der Markt zu bieten hat, und ich zu arm bin um mir was Billiges leisten zu können. Fazit nach knapp einem Jahr: Immer wieder genauso! Deshalb wird in 2013 die Anlage auch um 2 weitere Aqua Plasma 19/50 erweitert.




--Deshalb meine Fragen an Euch:
1. Stimmt das mit der beschriebenen Höhenangabe?
2. Falls 1.= ja. Muss die Solarverrohrung von Kollektor zum Speicher stetig mit Gefälle verlegt werden oder gilt das Prinzip der kommunizierenden Röhren?
3. Hat der Expresso ein Entleerventil am Speicherboden?--

zu 1: Ja, und das muss zwingend eingehalten werden!

zu 2: Stetiges Gefälle braucht man keinesfalls. Der Höhenunterschied muss sein, weil sonst im Stagnationsfalle ständig kaltes Wasser in den Kollektor zurückläuft.

zu 3: Ja selbstverständlich. Am untersten Stutzen wird eine Entleerung angebracht.

Gruss
Ivo-Heizer
Verfasser:
Boomerlein
Zeit: 09.10.2012 16:50:26
0
1773793
Paradigma regelt allerdings auch mittels Umschaltventil;

wenn aussreichend Temp. in den Kollis vorhanden wird der Speicher mittels Umschaltventil umgangen, erst wenn die Temp. in den Kollis verbraucht ist, wird dem Speicher die nötige Wärme entzogen....

Damit wird z.b. im Winter Tagsüber kaum Wärme aus dem Speicher entzogen, sofern die Kollis nicht verschneit sind....

Laut Para gehen durch Frostschutz nur 3-5 % vom Jahresertrag flöten, womit die Vorteile der besseren Viskosität, Wärmekapazität sowie der entfall des Wärmetauschers den Nachteil mehr als nur aufwiegen sollen.... Dazu kommt noch der entfall von Chemischen Frostschutz, der auch irgentwann ausgetauscht werden muss und man kann das Verhältnis Speichermasse zur Kollifläche getrost ausser Acht lassen...

Macht meiner Meinung nach sinn
Verfasser:
Ivo-Heizer
Zeit: 09.10.2012 16:56:41
0
1773795
--wenn aussreichend Temp. in den Kollis vorhanden wird der Speicher mittels Umschaltventil umgangen, erst wenn die Temp. in den Kollis verbraucht ist, wird dem Speicher die nötige Wärme entzogen....--

Dies ist so nicht ganz korrekt.
Es wird immer am tiefsten Punkt des Speichers entnommen, im Winter sowohl als auch im Sommer. Ohne Umschaltventil.

Gruss
Ivo-Heizer
Verfasser:
Ivo-Heizer
Zeit: 09.10.2012 16:57:45
0
1773796
--Macht meiner Meinung nach sinn--

Nur so macht Solartechnik überhaupt erst Sinn.

Gruss
Ivo-Heizer
Verfasser:
rudik
Zeit: 17.10.2012 06:38:57
0
1778123
Zitat von Ivo-Heizer Beitrag anzeigen
--Aufgefallen ist dabei besonders das Paradigma Solarpaket Aqua Plasma (Speicher: Aqua Expresso; Steuerung: STAqua II).--

Die beste Wahl! Die gleiche Anlage habe ich auch. 2 x Aqua Plasma 19/50 mit Expresso 630. Warum ich mich dafür entschieden habe?? Weil es das Hochwertigste und[...]


Hallo zusammen,
ein Dankeschön an alle die geantwortet haben. Haben inzwischen das Angebot des HB erhalten.

1. Beim Preis des Angebotes mussten wir erst mal kräftig Luft holen. Paradigma hat schlagartig an Attraktivität verloren. Wir wussten schon dass eine Paradigma Aquaanlage teurer ist als eine andere Vergleichbare, aber solche Dimensionen hatten wir uns nun doch nicht vorgestellt.

@Ivo-Heizer
2. Falls der Kollektor tiefer als der Speicher liegt soll die Anlage mit Frostschutz betrieben werden - so lautet der Lösungsvorschlag des HB. In diesem Punkt kann ich nicht mehr folgen. Ist Frostschutz die Lösung des Problems?
Ich denke - auch bei Zugabe von Frostschutz verdampft das Wasser bei Stagnation –> der Dampf wird in den Speicher gedrückt, kondensiert und fliesst wieder zurück zum Kollektor usw.
In den „Technischen Fragen“ von Paradigma wird durch den Einsatz eines 2-Wege-Zonenventils die Montagehöhe des Kollektors über dem Speicher begründet und nicht Frostschutz ja oder nein. Was hat es mit dem 2-Wege-Zonenventil auf sich? Kann ich den Kollektor tiefer als den Speicher montieren wenn ich das Ventil weglasse? Kannst Du oder jemand anders mir die Zusammenhänge erklären?

Vielen Dank im voraus

Gruss Rudi
Verfasser:
Ivo-Heizer
Zeit: 17.10.2012 07:23:55
0
1778130
--Wir wussten schon dass eine Paradigma Aquaanlage teurer ist als eine andere Vergleichbare--

Es gibt nichts Vergleichbares.

--Falls der Kollektor tiefer als der Speicher liegt soll die Anlage mit Frostschutz betrieben werden - so lautet der Lösungsvorschlag des HB.--

Aber sicherlich keine Paradigma Anlage. Denn die gibt es ausschliesslich nur als AquaSystem ohne Zuckerwasser.

--Ist Frostschutz die Lösung des Problems?--

In Bezug auf die Höhendifferenz zwischen Speicher und Kollektor ja. Eine grundsätzliche Lösung ist das aber nicht, da Glykol ansonsten massig weitere Probleme mit sich bringt, die es beim AquaSystem einfach nicht gibt. Bei Zuckerwasser kann in den heissen Rücklauf ein Magnetventil eingebaut werden, was beim AquaSystem verboten ist.

--In den „Technischen Fragen“ von Paradigma wird durch den Einsatz eines 2-Wege-Zonenventils die Montagehöhe des Kollektors über dem Speicher begründet und nicht Frostschutz ja oder nein.--

Das kann eigentlich nicht sein. Wo steht das denn genau????

--Was hat es mit dem 2-Wege-Zonenventil auf sich? Kann ich den Kollektor tiefer als den Speicher montieren wenn ich das Ventil weglasse?--

Das Zweiwegeventil verhindert Schwerkraftzirkulation sowie das "reindrücken" von Heizkreispumpen & Ladepumpen in den Solarkreis bei ungünstigen Hydrauliverhältnissen. Das Zweiwegeventil darf auf gar keinen Fall weggelassen werden.

Gruss
Ivo-Heizer
Verfasser:
OliverSo
Zeit: 17.10.2012 08:12:00
0
1778145
Zitat von rudik Beitrag anzeigen
Beim Preis des Angebotes mussten wir erst mal kräftig Luft holen. Paradigma hat schlagartig an Attraktivität verloren.


Tja, so ist das, wenn Wolkenkuckucksheime zusammenbrechen...
Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, über das Projekt Solaranlage im allgemeinen sowie über Art, Größe, und Budget nachzudenekn, Dazu braucht es Informationen, kein Werbegeschwätz. Informieren musst du dich selber, Infos gibt es ausreichend im Netz. Und mehr als ein Angebot sollte man sich bei soclh einer INvestition auch machen lassen.

Das wichtigste ist, daß du einen fähigen Solaranlagenbauer findest, der mit der speziellen Situation klarkommt.

Zitat von Ivo-Heizer Beitrag anzeigen
Es gibt nichts Vergleichbares.


Stimmt. Das Preis-Leistungsverhältnis von Paradigma ist absolut unvergleichlich.

Oliver
Verfasser:
Thermi-II
Zeit: 17.10.2012 08:56:44
0
1778168
Moin Oliver,

das hätte man nicht besser kommentieren können ! Ganz meine Meinung.

Ich glaub, ich kenne die Sprüche schon, die jetzt kommen. :-))

@Ivo-Heizer

soll ich deine Werbephrasen schon hier reinstellen oder machst du das lieber selbst ?

Gruss Hardy
Verfasser:
rudik
Zeit: 17.10.2012 11:18:25
0
1778257
@Ivo-Heizer
Das kann eigentlich nicht sein. Wo steht das denn genau????
http://www.bilder-hochladen.net/files/big/k2os-3-eccb.jpg
http://www.bilder-hochladen.net/files/big/k2os-4-a87f.jpg

@OliverSo
Tja, so ist das, wenn Wolkenkuckucksheime zusammenbrechen...
Keine Angst, werde mich deswegen nicht vor einen Zug werfen. Weil unsere Heizung eben in die Jahre gekommen und techn. veraltet ist, zudem die Energiepreise immer schneller ansteigen haben wir uns (meine Frau und ich) an das Projekt „Heizung“ herangemacht. Zeitlich stehen wir diesbez. nicht unter Druck.
Bin schon einige Zeit hier passiv (durch lesen) am sammeln von Infos und Meinungen und immer wieder überrascht wie weit Meinungen von Fachleuten über ein und die selbe Problematik auseinander liegen.
Mit Deiner Bemerkung "Das wichtigste ist, daß du einen fähigen Solaranlagenbauer findest, der mit der speziellen Situation klarkommt".
stimme ich mit Dir vollkommen überein. Nur glaube ich dass dies das grösste Problem überhaupt darstellt. Mit den bisher kontaktierten HB konnte mich noch keiner richtig überzeugen. Hatte meist das Gefühl dass schnell etwas verkauft werden soll und der Rest wird sich dann schon ergeben. Die meisten Probleme erledigen sich eh durch geduldiges Warten von selbst.

Es muss ja auch nicht unbedingt ein Heizungs-Mercedes sein, oft tut es ein „Paradigma für Arme“ - wie hier im Forum ein Solarpaket schon betitelt wurde – auch.

Gruss Rudi
Seite 1 von 3 [Beitrag 1 bis 25 von 71]erste <123>letzte