Mi, 03. September 2014 | 08:55:57 Uhr

Haustechnikforum
  - Brennwert

Haustechnikforum<br/><span class="subtitle">&nbsp;&nbsp;- Brennwert</span>
Foren
Einträge
Foren
Einträge
Heizung 644521
Sanitär 152050
Fußbodenheizung 74329
Brennwert 120425
Lüftung 66216
Regen- und Grauwassernutzung 21733
Bioenergie 150313
Solarenergie 208734
Wärmepumpen 315164
Betriebswirtschaft 14920
Schwimmbadtechnik 4978
Gebäudeleittechnik 21551
Dämmung 14330
Sonstiges 277675
News 4988
EWFE Micromat EC-30H: Fehlzündungen
Verfasser:
wmauss
Zeit: 23.09.2012 10:59:46
0
1765805
Hallo Zusammen,

unser Micromat EC-30H (Erstinbetriebnahme ca. 1999) zeigt folgendes Fehlverhalten:

- Zündung erfolgt, im Fenster ist Flamme sichtbar.
- Gebläse erhöht wenige Sekunden später die Luftleistung und sofort geht Flamme aus.
- Zündvorgang wird nach dem folgenden regulären Luftspülvorgang wiederholt, selbes Ergebnis.

Therme geht nach vier Versuchen in Störung "Fehlzündung".

Die Therme hat letzte Woche noch funktioniert. Es hatte zwar auch da schon einige Fehlzündungen gebraucht was ich auf die lange Stillstandszeit zurückgeführt hatte und dann lief der Brenner schließlich.

Gibt es hier Erfahrungen, was die Ursachen sein könnten?
Wir haben das Haus erst dieses Jahr gekauft, die Therme läuft erst seit kurzem wieder. Ich kann nichts zum Wartungsstatus der Anlage sagen.

Vermutlich müßte ich mir mal den Brenner und den Wärmetauscher anschauen und ggf. reinigen, oder?
Wie komme ich denn an den Brenner an? Da es ja eine Gastherme ist möchte ich da nicht völlig ohne Kenntnis der Demontageschritte loslegen, was wo abgeschraubt werden kann und vor allem, was nicht? Grundsätzlich bin ich technisch versiert aber habe eben noch keine Erfahrung mit Gasthermen.

Nachfolgend zwei Bilder:





Im Voraus vielen Dank für Eure Tipps!

Thomas
Verfasser:
crax
Zeit: 23.09.2012 11:12:47
0
1765814
Zitat von wmauss Beitrag anzeigen
...Grundsätzlich bin ich technisch versiert aber habe eben noch keine Erfahrung mit Gasthermen.
Such Dir einen HB der sich mit MAN bzw. MHG auskennt! Der kann auch die Fehler, sowie Wartung auslesen!

mfg
Verfasser:
Ruhrpott_Joerg
Zeit: 23.09.2012 12:05:32
0
1765851
Ursächlich für das von Dir geschilderte Verhalten kann u.a. ein Problem sein, das durch eine Fachmännische Wartung behoben werden kann.
Da EWFE / MHG wohl eher unter "Exotischer Hersteller" einzuordnen ist, kommt da auch nicht unbedingt jeder Hezungsbauer mit klar.

Ist denn am Gerät kein Aufkleber einer Firma, die das Gerät bisher betreut hat? Für die wird's ein Klacks sein, Dir zu helfen.

Du selbst solltest da nicht dran gehen, gerade an der Serie kann man manches falsch machen, was zu unangenehmen Folgen führen kann, Verpuffungen sind da noch das harmloseste.....

Gruß
Jörg
(der Ende der 90er überwiegend EWFE geschraubt hat, bin da aber leider etwas raus)
Verfasser:
Ivo-Heizer
Zeit: 23.09.2012 12:22:03
0
1765862
Wie wäre es denn damit das Teil durch was Effizientes und Zuverlässiges zu erstzen?? ´Bei meinem Nachbarn wird die gleiche Kiste (Bj.2000) morgen entsorgt. Kann ja mal ein paar Vorher-Nachher Fotos hier einstellen. Nach jahrelangem Theater mit Fehlzündungen, durchgefaultem Wärmetauscher, Abgasaustritt, Gebläseschaden, neuem Gaskombiventil und tausenden von Euro an Ersatzteilen und Monteurstunden. Die Kisten sind totaler Schrott, und nach 13 Jahren darf man so ein Ungeheuer auch gerne mal von der Wand reissen.

Gruss
Ivo-Heizer
Verfasser:
wmauss
Zeit: 23.09.2012 12:51:33
0
1765874
Hallo Zusammen,

na gut, dann werde ich am Montag wohl mal den Heizungsbauer anrufen, es klebt tatsächlich ein Schild an der Verkleidung.

Eine neue Therme möchte ich möglichst erst einbauen lassen, nachdem in den nächsten Jahren der Vollwärmeschutz angebracht ist und die Fenster ausgetauscht sind (alles aus BJ84).
Dann würde die nötige Heizleistung der Therme ja auch sinken und ich glaube, wenn die dann korrekt dimensioniert wird und nicht überdimensioniert ist, dann sollte das zu geringeren Heizkosten führen.

Zumal ich gerade durch Eigenreparatur vermeiden konnte, eine neue Steuerung einsetzen zu müssen. Hätte das nicht geklappt dann hätte ich wohl wirklich eine neue Therme bestellt, da die Steuerung 650€ kostet.

Danke und Grüße
Thomas
Verfasser:
Ruhrpott_Joerg
Zeit: 23.09.2012 13:53:47
0
1765930
......Und laß den HB auch nach dem Inibal gucken. Das ist ein Korrosionsschutzmittel, das ins Heizungswasser gehört. Der HB kann den Gehalt messen und ggfalls nachfüllen.
Verfasser:
wmauss
Zeit: 25.09.2012 12:11:40
0
1766920
Der Werkskundendienst kommt demnächst vorbei.
Es scheint sich um einen Defekt in der Gasarmatur zu handeln (Ersatzteil: 250€).
Dort gibt es eine Kugel, die beim hochfahren des Gebläses dann zumacht.
Soweit meine vermutlich nicht besonders präzise wiedergabe des vom HB gehörtem zur Fehlerursache.
Im Rahmen der Reparatur wird die Therme auch gleich mal gewartet.

Grüße
Werner
Verfasser:
wmauss
Zeit: 08.10.2012 21:37:42
0
1773366
Hallo Zusammen,

abschließend noch das Ergebnis des Technikerbesuchs:

Es lag tatsächlich daran dass die Ionisation nicht richtig funktionierte. Dies lag anscheinend daran dass die Brennerflanschdichtung, also die Dichtung die den Brennereinsatz gegen den Wärmetauscher abdichtet, nicht (mehr) leitfähig genug war.
Dichtung wurde ausgetauscht gegen eine Graphitdichtung, Elektrodenabstand auf 3..4mm eingestellt, alles zusammengebaut und schon lief die Therme wieder. Beim zünden konnte man einen deutlichen Unterschied in der Flammenfarbe sehen, vorher blau, nachher violett.
Eine Stunde Monteurszeit.

Grüße
Werner
Verfasser:
jsoerensen
Zeit: 03.12.2012 18:23:16
0
1807544
Hallo wmauss,

ich habe in unserem Haus aktuell sehr ähnliche Probleme, leider gibt es in unserer Gegend niemand der sich mit diesem Kesseltyp auskennt. Könntest du mir evt. deine Fachfirma nennen, damit ich dort mal Kontakt aufnehmen könnte?

Gruß

J. Sørensen
Verfasser:
wmauss
Zeit: 24.06.2013 21:57:51
0
1934630
Sorry, war länger nicht im Forum aktiv.
MHG Heiztechnik Werkskundendienst war bei mir.