Alle
Foren
braukmann nts Regelung
Verfasser:
Günther Müller
Zeit: 07.01.2005 09:32:35
0
131101
Guten Tag,

ein Kunde von uns hat einen Braukmann Heizungsregler NTS. Leider existiert die Firma nicht mehr.Wir benötigen für diese Regelung einen Aussenfühler. Hat vielleicht jemand so einen Aussenfühler noch an Lager liegen??? Oder weis jemand wer noch Ersatzteile für diese Regelung verkauft.

ich freue mich auf viele Antworten
Günther Müller
Verfasser:
KlausH
Zeit: 19.01.2005 18:14:46
0
136348
Guten Tag Herr Müller!

Habe selbst eine Braukmann-Heizung mit Problemen (siehe Beitrag Ersatzteil-Braukmann Heizung). Wenn in dem Heizkessel Ihres Kunden die elektronische Heizungsregelung "COMPUTHERM-electronic" eingebaut ist, hat der Außenfühler folgende Widerstandskennlinie:
bei + 20° C ca. 405 Ohm,
bei + 10° C ca. 430 Ohm,
bei 0° C ca. 450 Ohm,
bei - 10° C ca. 480 Ohm,
bei - 20° C ca. 505 Ohm.
Vielleicht lässt sich mit dieser Kennlinie ja anderweitig Ersatz beschaffen.

Grüße
Klaus
Verfasser:
Sigi H
Zeit: 14.11.2012 09:54:20
0
1796424
Hallo,

hat irgend jemand eventuell eine Beschreibung der Computherm electronic Regelung ? Habe eine Heizung übernommen aber leider fehlt da sämtliche Doku.
Verfasser:
Tom Servo
Zeit: 14.11.2012 22:41:42
0
1796928
Zitat von Sigi H Beitrag anzeigen
Hallo,

hat irgend jemand eventuell eine Beschreibung der Computherm electronic Regelung ? Habe eine Heizung übernommen aber leider fehlt da sämtliche Doku.


Ich habe zwar einen Kessel mit Aufschrift "Computherm Electronic", aber der eigentliche Reglerbaustein hier bei mir ist ein "AEG Elfatherm E22" (einfach Bilder davon googeln zum Vergleich). KlausH hat aber laut seinen geposteten Fühlerwerten den Regler eines anderen Herstellers.

Du solltest m.E. zuerst raufinden welchen Regler du hast.



Aktuelle Forenbeiträge
Roland70 schrieb: Das mache ich ja jetzt auch so. Nur vorher ging das Rohr bis in den Bach, das wurde bei einer Begehung festgestellt ( denke von einem Nachbarn angezeigt ) und Reklamiert. Und was durch die Zisterne...
mstorm schrieb: Grundsätzlich ist Andreas' Kommentar völlig richtig, in einem guten Smarthome funktionieren die wichtigsten bzw. häufigst genutzten Dinge automatisch und man braucht kaum noch etwas von Hand zu machen. Wichtig...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeige
Website-Statistik