Sa, 20. September 2014 | 21:59:27 Uhr

Haustechnikforum
  - Dämmung

Haustechnikforum<br/><span class="subtitle">&nbsp;&nbsp;- Dämmung</span>
Foren
Einträge
Foren
Einträge
Heizung 646389
Sanitär 152502
Fußbodenheizung 74589
Brennwert 120792
Lüftung 66480
Regen- und Grauwassernutzung 21764
Bioenergie 150568
Solarenergie 209246
Wärmepumpen 316713
Betriebswirtschaft 14923
Schwimmbadtechnik 4993
Gebäudeleittechnik 21676
Dämmung 14509
Sonstiges 278354
News 4988
Innenwand Dämmung
Verfasser:
Jan ralf
Zeit: 15.01.2013 10:23:26
0
1836843
Hallo in die Runde ich habe folgendes Problem,
Ich muss eine Innenwand dämmen da eine Außendämmung nicht möglich ist. Die Außenfassade ist mit Bruchstein verkleidet der Maler der die restlichen Außendämmarbeiten machen soll riet mir dazu auf der Innenwand eine Ytong Wand (50mm) vorzusetzen davor würde ich eine Holzwand vorsetzen (Kiefernpanele hinterlüftet) wäre das so machbar oder habt ihr eine bessere Lösung.

mfg
Jan
Verfasser:
heinbloed
Zeit: 15.01.2013 12:59:03
0
1836982
Es gibt versch. Moeglichkeiten das Thema anzugehen.
Ihr Maler hat gut empfohlen, eine 'atmungsaktive' Wand ist deutlich weniger schimmelgefaehrdet.
Schauen Sie mal im web nach "Calcitplatten".

Die vorgeschlagene vorgehaengte Lueftung ist dagegen nicht ideal, diese verhindert die Belueftung im Vergleich zur freien Wand.

Feuchtetauschenden Bauteilen sollte man es ermoeglichen die Feuchte tatsaechlich zu tauschen, moeglichst viel davon in moeglichst kurzer Zeit an die Umgebungsluft abzugeben. Eine Behinderung des optimalen Austausch waere kontraproduktiv.

Also keine Holzmoebel oder -platten vor die gefaehrdeten Stellen plazieren.
Verfasser:
mike60
Zeit: 15.01.2013 13:39:32
0
1837026
Ytong ist ja keine Dämmung und hat schlechte Feuchteeigenschaften. Calciumsilikatplatten sind geeignet. Tectem oder Multipor. Bringen durch die Kapilarwirkung eventuelle Feuchtigkeit wieder an die Oberfläche und verhindern Schimmel.
Wird aber diffusionsoffen verputzt.
Verfasser:
sven7777
Zeit: 15.01.2013 15:30:06
0
1837122
Hallo,

warum stellst du nicht eine Holzwand und packst hinter die Paneele eine Vernünftige Dämmung z.B 100mm Mineralwolle mit einer diffussionsoffene Folie und schon ist dein Problem gelöst.
Aufbau : Außenwand ,Mineralwolle , Folie, Paneele

Gruß
Sven
Verfasser:
Jan ralf
Zeit: 15.01.2013 15:51:23
0
1837139
sollte die Folie nicht als Dampfsperre fungieren???
Verfasser:
winni 2
Zeit: 15.01.2013 16:40:01
0
1837184
ja,

strenggenommen als Dampfbremse.
Kunstofffolien sind keine Dampfsperren.

Gruss

winni
Verfasser:
Melomax
Zeit: 15.01.2013 16:49:00
0
1837194
Wie wäre es mit Foamglas?

http://www.foamglas.de/hochbau/anwendungen/innendaemmsysteme/


MfG

Jean
Verfasser:
Jan ralf
Zeit: 15.01.2013 18:34:52
0
1837290
macht einen guten Eindruck wo kann man denn die Platten kaufen?
Verfasser:
Melomax
Zeit: 16.01.2013 02:36:03
0
1837550
foamglasplatten habe ich schon bei folgenden Händler gekauft

http://www.deg-dach.de/

oder
http://www.baustoff-metall.com

MfG

Jean