Sa, 01. November 2014 | 03:52:11 Uhr

Haustechnikforum
  - Solarenergie

Haustechnikforum<br/><span class="subtitle">&nbsp;&nbsp;- Solarenergie</span>
Foren
Einträge
Foren
Einträge
Heizung 653574
Sanitär 153702
Fußbodenheizung 75238
Brennwert 122282
Lüftung 66959
Regen- und Grauwassernutzung 21802
Bioenergie 151177
Solarenergie 210664
Wärmepumpen 321457
Betriebswirtschaft 14945
Schwimmbadtechnik 5008
Smarthome / Gebäudeleittechnik 21932
Dämmung 14962
Sonstiges 280622
News 4992
Solaranlage Betriebsdruck + Solarflüssigkeit
Verfasser:
Backi
Zeit: 04.03.2013 15:47:44
0
1879901
Hallo Günter 1,

erst mal nur soviel,den zu niedrigen Systemdruck bekommt man nicht durch Aufpumpen des MAG in den Griff,belies dich hier im Forum bitte richtig oder lass einen Fachmann ran. Damit spielt man nicht rum.

Bosy`s Seiten sind da sicherlich sehr hilfreich.

Gruß Backi
Verfasser:
geobau
Zeit: 04.03.2013 12:21:52
0
1879792
offensichtlich fehlt Solarflüssigkeit wenn der Druck bei Sonnenschein hochgeht und dann bei Kälte wieder absinkt.von 1996 bis jetzt ist es kein großer Luxus wenn das Fluid ausgetauscht wird

geobau
Verfasser:
Günter1
Zeit: 04.03.2013 11:40:46
0
1879768
Hallo,
kürzlich in der trüben Schlechtwetterperiode habe ich mein Membran-Ausdehnungsgefäß an der Solaranlage aufgepumpt auf 3,5bar, stand bei ca. 1bar. Das Ausdehnungsgefäß ist in Ordnung, nachprüfen am Ventil ergab es kommt Luft, keine Flüssigkeit. Ein paar Tage später war der stand wieder auf ca. 1bar. Jetzt wo die Sonne scheint geht der Speicher auf 50°C hoch und der Manometer zeigt 3,5 bar an.

Wie ist das zu sehen?
Installiert wurde die Anlage 1996. Solaranlage NAU Dettenhausen jetzt BTD.

Müsste ich eventl. Solar-Flüssigkeit nachfüllen? Problem, der NAU Nachfolger BTD kann keine Gewähr abgeben, dass die Solarflüssigkeit vom gleichen Vorlieferanten ist. Was passiert, wenn Solarflüssigkeiten unterschiedlicher Hersteller sich vermischen?

mfg Günter