So, 23. November 2014 | 10:33:31 Uhr

Haustechnikforum
  - Heizung

Haustechnikforum<br/><span class="subtitle">&nbsp;&nbsp;- Heizung</span>
Foren
Einträge
Foren
Einträge
Heizung 658405
Sanitär 154452
Fußbodenheizung 76058
Brennwert 122959
Lüftung 67217
Regen- und Grauwassernutzung 21880
Bioenergie 151636
Solarenergie 211127
Wärmepumpen 324817
Betriebswirtschaft 14947
Schwimmbadtechnik 5008
Smarthome / Gebäudeleittechnik 22019
Dämmung 15243
Sonstiges 281657
News 4992
Seite 1 von 2 [Beitrag 1 bis 25 von 29]erste <12>letzte 
Dimensionierung neue Heizung
Verfasser:
mrbike
Zeit: 23.03.2013 19:32:03
0
1889944
Hallo, wir denken über eine Erneuerung unserer Heizungsanlage nach. Meine erste Frage bezieht sich auf die richtige Dimensionierung der neuen Anlage incl. Warmwasser

Dazu ein paar Eckdaten zum Gebäude :

Doppelhaushälfte Baujahr 1990
Dämmung, Fenster nach damaligem Standard bzw. Vorschriften
bisher keine Sanierungsmaßnahmen zur Wärmedämmung, Fenster etc.
Wohnfläche 128 qm,
zweigeschossiges Haus plus ausgebautem Dachgeschoss.
normale Heizkörper, max. Vorlauftemperatur wenn richtig kalt ca. 75 Grad,
Einrohrsystem,
Heizung Remeha Gas 111-4, 15,5 kw Nennwärmeleistung
Warmwasser Vaillant VGH 160 Liter mit eigenem Brenner, 7 kw
Personenzahl jetzt noch 3
Standort linker Niederhein

Fehlt noch was ?

Würde mich über Ratschläge und Infos freuen ....
Verfasser:
Socko
Zeit: 23.03.2013 19:50:32
0
1889960
Zitat von mrbike Beitrag anzeigen
Hallo, wir denken über eine Erneuerung unserer Heizungsanlage nach. Meine erste Frage bezieht sich auf die richtige Dimensionierung der neuen Anlage incl. Warmwasser

Dazu ein paar Eckdaten zum Gebäude :

Doppelhaushälfte Baujahr 1990
Dämmung, Fenster nach damaligem[...]


75° wen es kalt ist ?!?
Da würde ich zunächst einmal WESENTLICH größere Heizkörper einbauen.
Bei solchen Temperaturen macht Brennwerttechnik gar keinen Sinn.

Dann kauf dir ne SMARTRON ZEM 2-17C und stell dir einen Speicher dazu.
Die Anlage kann zumindest anständig modulieren.
Verfasser:
RoBIM
Zeit: 23.03.2013 20:41:02
0
1889995
Zitat von mrbike Beitrag anzeigen
Warmwasser Vaillant VGH 160 Liter mit eigenem Brenner


Auf keinen Fall wieder so einen energieverschwendenden zweiten Wärmeerzeuger einbauen.

Das neue Gerät bereitet dann auch das WW.

Welcher Jahresverbrauch fiel in den letzten 3 Jahren an?

Gruss
Frank F.

P.S.: Richtig kalt am Niederrhein ist mit 75 °C im Vorlauf nicht vereinbar. Hier besteht dringender Verbesserungsbedarf.
Bei richtig kalt (das bedeutet(e) bei uns teils -20 °C in der Nacht) läuft die Heizung auf kleiner Flamme und tagsüber bei Dauerfrost mit -12 °C geht es nicht über 41 °C hinaus (reiner Heizkörperbetrieb). Freistehendes Haus allerdings mit Dämmung an den Außenwänden und 2-fach-verglasten Fenstern.
Verfasser:
mrbike
Zeit: 24.03.2013 00:56:15
0
1890108
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Zitat von mrbike Beitrag anzeigen
[...]


Auf keinen Fall wieder so einen energieverschwendenden zweiten Wärmeerzeuger einbauen.

Das neue Gerät bereitet dann auch das WW.

Welcher Jahresverbrauch fiel in den letzten 3 Jahren an?

Gruss
[url=http://www.rosteck.org/14.html]Frank[...]


Danke für die schnelle Antwort.

Leider ist mir in der Auflistung ein Fehler unterlaufen. Die max. Vorlauftemperatur beträgt ca. 65 Grad.

Der Verbrauch in den letzten 3 Jahren beträgt zwischen 22.000 und 23.000 kwh
Verfasser:
schorni1
Zeit: 24.03.2013 06:10:31
2
1890114
8-10kW Brennwerter rein, möglichst tiefer Modulationsbereich,versuchen abzugleichen, fertig
Verfasser:
mrbike
Zeit: 25.03.2013 20:11:54
0
1891084
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
8-10kW Brennwerter rein, möglichst tiefer Modulationsbereich,versuchen abzugleichen, fertig



Hallo Schorni1,

es soll auch das Warmwasser mit erzeugt werden. Reichen das 8 - 10 KW ?
Verfasser:
grefkes
Zeit: 25.03.2013 20:20:47
0
1891088
Zitat von mrbike Beitrag anzeigen
Hallo, wir denken über eine Erneuerung unserer Heizungsanlage nach. Meine erste Frage bezieht sich auf die richtige Dimensionierung der neuen Anlage incl. Warmwasser

Dazu ein paar Eckdaten zum Gebäude :

Doppelhaushälfte Baujahr 1990
Dämmung, Fenster nach damaligem[...]


Hallo,
der Verbrauch ist nicht der Bedarf, der in Form einer Heizlastberechnung ermittelt werden sollte. Das geschieht über die Qualität der Gebäudehülle. Daraus ergibt sich die Größe des Wärmeerzeugers, sowie die Größe der HK in Abhängigkeit der Systemtemperatur (z. B. 70/55/20°C) Die vorh. HK aufnehmen und gucken wo es mit der Systemtemperatur hinläuft. Zu empfehlen ist auch unbedingt der hydr. Abgleich der Anlage. Hier können bis zu 25 % Energie eingespart werden.
Gruß
Markus Grefkes
Verfasser:
Rosenow Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 25.03.2013 20:29:38
0
1891091
Zitat von grefkes Beitrag anzeigen
Zitat von mrbike Beitrag anzeigen
[...]


Hallo,
der Verbrauch ist nicht der Bedarf, der in Form einer Heizlastberechnung ermittelt werden sollte. Das geschieht über die Qualität der Gebäudehülle. Daraus ergibt sich die Größe des Wärmeerzeugers, sowie die Größe der HK in Abhängigkeit der Systemtemperatur (z. B.[...]


na endlich
Verfasser:
sukram
Zeit: 25.03.2013 20:31:50
0
1891094
In Vertretung:

Zitat von mrbike Beitrag anzeigen
Zitat von schorni1 Beitrag anzeigen
[...]



Hallo Schorni1,

es soll auch das Warmwasser mit erzeugt werden. Reichen das 8 - 10 KW ?


Dicke.

Unter 9 gibt's eh nix, darüber dann noch eine mit 11KW, die in Frage kommt
Verfasser:
grefkes
Zeit: 26.03.2013 11:58:37
0
1891374
Zitat von sukram Beitrag anzeigen
In Vertretung:

Zitat von mrbike Beitrag anzeigen
[...]


Dicke.

Unter 9 gibt's eh nix, darüber dann noch eine mit 11KW, die in Frage kommt

Hallo, für Brauchwasser wird kein Zuschlag berechnet! Es gilt, der höhere Bedarf ist zur Auslegung des WE anzusetzen! Liegt die Heizlast z. B. bei 6 kW, dann sollte man ein WE mit bis zu 10/15 kW wählen, die für eine schnelle Aufheizung des Brauchwassers nötig ist. Brennwertgeräte modolieren im Schnitt zwischen 3-10 kw und liefern für die Brauchwasserbereitung bis 15 kW. Ist natürlich bei den Herstellern unterschiedlich. Brauchwasser hat immer Vorrang, heißt... fordert die Regelung die Brauchwassererwärumung an, dann wird der Heizbetrieb ausgesetzt. Nach Beendigung der Phase schaltet die Regeleung wieder in den Heizbetrieb.
Gruß
Markus Grefkes
Verfasser:
crax
Zeit: 26.03.2013 12:25:32
0
1891390
Hallo,
Zitat von grefkes Beitrag anzeigen
...Hier können bis zu 25 % Energie eingespart werden....
Für diese kühne These mal ein Beispiel mit nachvollziehbaren Messdaten ;-)
Da bereits Nachfragen meinerseits hinsichtlich HLB mit KWL/WR nicht beantwortet werden konnten, dürfte auch hier eine eher kaum belastbare Schätzung vorliegen ;-)

mfg
Verfasser:
crax
Zeit: 26.03.2013 12:30:47
0
1891399
Zitat von grefkes Beitrag anzeigen
... Liegt die Heizlast z. B. bei 6 kW, dann sollte man ein WE mit bis zu 10/15 kW wählen, die für eine schnelle Aufheizung des Brauchwassers nötig ist.
Welch ein pauschaler Unsinn, völlig unabhängig vom tatsächlichen, individuellen Bedarf! ;-)

mfg
Verfasser:
Rosenow Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 26.03.2013 12:33:47
0
1891403
es gibt Leute, die holen über "Heizkörperoptimierungen" 30 % Einsparung raus(vermutlich durch schwarzen Anstrich und Anschweißen zusätzlicher Konvektionslamellen), da nehmen sich doch 25 % durch den HA geradezu als Erdnüsse aus...
Verfasser:
Rosenow Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 26.03.2013 12:34:52
0
1891406
Achtung Grefkes, jetzt sind wir mitten im Wettbewerb der Dienstleister...
ach hätt ich Dich doch nur nicht auf den HTD hingewiesen, jetzt hast Du Herrn C an der Backe
Verfasser:
crax
Zeit: 26.03.2013 12:58:19
0
1891421
Zitat von Rosenow Beitrag anzeigen
... jetzt sind wir mitten im Wettbewerb der Dienstleister...
Wettbewerb existiert bestenfalls nur auf Augenhöhe! ;-)
Billigheimer überlasse ich sehr gern der Betreuung ala´ Rosenow. Das spart Zeit und damit Geld! ;-)
Verfasser:
Rosenow Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 26.03.2013 13:03:19
0
1891423
demnach müssen wir uns jetzt alle bücken
Verfasser:
RoBIM
Zeit: 26.03.2013 13:09:47
0
1891428
Konkrete Empfehlung:

Viessmann Vitodens 300 oder 333 (1,9 - 11 kW und WW-Boost mit bis zu 16 kW) und alles wird gut.

Nach Anwendung der neuen Schweizer Formel ergeben sich rd. 10 kW (ohne WW, JNG 90 %).

Gruss
Frank F.


P.S.: Bei einem Gas-BW-Gerät kommt es nicht aufs Jota bei der Leistungsbestimmung an.
Verfasser:
RoBIM
Zeit: 26.03.2013 13:13:38
1
1891432
Jungs, denkt doch bitte auch mal an die Außenwirkung.
Schreibt Euch PM oder besucht euch und beim Bierchen sieht vielleicht einiges dann ganz anders aus.

Es gibt doch schon genug Unfrieden in der Welt, hier könnte man es doch besser machen.

Give Cheese a Pence oder so ähnlich ;-))

Gruss
Frank F.
Verfasser:
crax
Zeit: 26.03.2013 13:34:24
0
1891445
Zitat von crax Beitrag anzeigen
....demnach müssen wir uns jetzt alle bücken ..
Nun mal nicht so böse, hilf doch Allen kostenlos, die sich eine exakte Grundlagenermittlung/Dimensionierung/Auslegung nicht leisten können oder wollen. Ein hinreichendes Betätigungsfeld! ;-) Ich bin geradezu dankbar, dass mir hiermit Ballast abgenommen wird, da meine Kapazität ohnehin begrenzt ist! Worüber streiten wir uns? Bedien Du doch die Billigheimer, ich bin da bescheiden und benüge mich mit Denjenigen, die etwas cleverer sind und begreifen, dass tatsächlich verwertbare Leistung auch etwas Geld kostet.
Verfasser:
Rosenow Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 26.03.2013 13:43:14
0
1891450
das ist schon wieder die Beschimpfung reingelegter Bauherren. Da ich noch nie kostenlose Planungen angeboten habe, bin ich eigentlich gar nicht tangiert. Ich wollte nur noch einmal klarstellen, daß ich da zu helfen versuche, wo die planerische Betreuung anscheinend daneben gegangen ist. Und zum zehnten Male, diese Leute haben bereits geblecht, abgesehen von der Billigheimer Unverschämtheit ist der Gedankengang also auch unlogisch, was die Passage mit der ohnehin begrenzten Kapazität zu bestätigen scheint
Diese Häme braucht aber auch gar kein Bauherr
Verfasser:
gollo48
Zeit: 26.03.2013 13:56:30
0
1891457
@mrbike:
sieh genauer in die Datenblätter.
Für Warmwasser-Aufheizen wird bei manchen eine eigene Leistung angegeben.
s. RoBIM: die "kleine Vitodens" (11kW) hat einen "WW-Booster" = 16kW.

Also nicht Bange machen lassen mit dem Standard-Totschlag-Argument, wegen WW müsste man Gerät mit höher Leistung nehmen.
Gruß gollo
Verfasser:
Rosenow Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 26.03.2013 13:57:21
0
1891458
eine Aquise könnte doch auch so aussehen:
Lieber Herr Sowieso, es scheint, daß Sie für Ihr Geld keine angemessene Leistung erhalten haben und somit auf offensichtlich überhöhten Heizkosten sitzen. Dafür gibt es eine ganze Menge möglicher Ursachen, die sich nur mit Hilfe einer örtlichen Bestandsaufnahme durch interessensunabhängigen Sachverstand analysieren lassen. So betrüblich es für Sie auch ist, Sie werden nicht umhinkommen, Ihrem guten Geld weiteres "hinterher zu werfen", indem Sie eine fachliche Analyse mit Verbesserungsvorschlägen machen lassen. Diese könnte ich für Sie durchführen mit geschätzten Kosten von....
Verfasser:
gollo48
Zeit: 26.03.2013 14:01:09
0
1891463
sagt mal crax und Rosenow, könnt ihr mit eurem off-topic Streit nicht endlich aufhören.
Oder muss man erst wieder an die Redaktion schreiben und eure Beiträge löschen lassen?
Gelbe Karte!
Verfasser:
crax
Zeit: 26.03.2013 14:16:59
0
1891480
Zitat von Rosenow Beitrag anzeigen
...das ist schon wieder die Beschimpfung reingelegter Bauherren.
Wohl kaum, allerdings, wie man sich bettet, so schläft man auch ;-)
Zitat von Rosenow Beitrag anzeigen
... Und zum zehnten Male, diese Leute haben bereits geblecht...

Nun, wenn man eine verkaufsunabhängige, objektive Beratung, Planung/Dimensionierung nicht für notwendig erachtet, muß man halt auch auf Dauer mit den Ergebnissen leben, bzw. die Auswirkungen auch ertragen!
Zitat von Rosenow Beitrag anzeigen
...Diese Häme braucht aber auch gar kein Bauherr
Doch, der Billigheimer wird hiermit auf Dauer mit überhöhten Verbrauchskosten "belohnt"! Mein Mitleid hält sich daher für diesen Personenkreis in Grenzen ;-)
Verfasser:
crax
Zeit: 26.03.2013 14:42:20
0
1891487
Zitat von gollo48 Beitrag anzeigen
...sagt mal crax und Rosenow, könnt ihr mit eurem off-topic Streit nicht endlich aufhören.
Nicht ganz unberechtigt, allerdings lebt das Forum von der Vielfalt der Meinungen, Auseinandersetzung! Sicherlich nicht bequem und für den Außenstehenden im Detail nicht unbedingt nachvollziehbar, dennoch eine m.E. erhebliche Bereicherung !
Dieses Forum bietet hierzu eine kaum vergleichbare Plattform.
Wer bequem zum kostenlosen Endergebnis kommen möchte, ist hier vermutlich fehl am Platze, ebenso, wer, eine uneingeschränkte Lösung zum Nulltarif erwartet. Jene sollte sich vermutlich anderer Hilfestellungen bedienen.
Allein die Auseinandersetzung zeigt die tatsächlich vorhandene Brisanz der Thematik, die sich mit Schätzungen, Annahmen wohl kaum hinreichend klären lässt.

mfg
Seite 1 von 2 [Beitrag 1 bis 25 von 29]erste <12>letzte