Do, 08. Dezember 2016 | 21:01:15 Uhr

Haustechnikforum
  - Sanitär

Haustechnikforum<br/><span class="subtitle">&nbsp;&nbsp;- Sanitär</span>
Foren
Einträge
Foren
Einträge
Heizung 758440
Sanitär 177946
Fußbodenheizung 93645
Brennwert 138684
Lüftung 76178
Regen- und Grauwassernutzung 24219
Bioenergie 162988
Solarenergie 227522
Wärmepumpen 424542
Betriebswirtschaft 15618
Schwimmbadtechnik 5307
Smarthome / Gebäudeleittechnik 27054
Dämmung 26140
Sonstiges 316239
News 6631
Bauträger und Sonderwünsche Sanitärobjekte
Verfasser:
wosik1997
Zeit: 22.01.2016 11:33:07
0
2327437
Hallo Sanitärexperten !

Ich kopiere einfach meine verfasste email an unsere Architektin des Bauträgers in dieses Forum, da aus meiner Sicht das Thema bzw Problematik dann schnell deutlich wird.

"
Hallo Frau XXX,

danke für die Infos und Kalkulation. Wir benötigen auf alle Fälle noch bis nächste Woche, um das Thema Sanitärobjekte abzuschliessen.

Wir haben uns mittlerweile ausführlich mit dem Thema Sonderwünsche und Bauträger auseinandergesetzt und wissen nun wie die aus unserer Sicht überteuerten Preise entstehen. Es hat weniger mit dem Sanitärgroßhandel zu tun, sondern mit dem Bauträger selber.

Man muss da ganz realistisch sein. Im Hausgesamtpreis sind die Standardsanitärobjekte und der Einbau inbegriffen. Bleiben wir im Standardbereich liegen wir also bei 0€ für das Badezimmer.

Nun haben wir uns 3 alternative Sanitärobjekte ( WC, Badewanne, Waschtisch) ausgesucht, die zwar etwas besser sind als der Standard, aber nicht im gehobenen Bereich anzusiedeln sind, sondern im mittleren Preissegment.

Der Aufwand des Einbaus verändert sich nicht, bzw nur unwesentlich.

Für diese kleine Veränderung wird ein Aufpreis von 2351€ genommen, obwohl die Gutschriften schon eingerechnet sind.

Ich denke, da sind wir uns einig, dass dieser Preis nicht mehr mit dem Thema Gewährleistung etc zu rechtfertigen ist.

Wir erwarten keine Discounterpreise, sondern einen angemessenen Aufpreis, der nicht bei 200-300% ( !) liegt.

Das Angebot müsste von SLH deutlich angepasst werden, sonst verzichten wir auf das Angebot und finden eine eigene Lösung.

Das können Sie SLH heute schon so mitteilen.

Ich hoffe, Sie können sich an dieser Stelle in den Verbraucher hineinversetzen und unsere Auffassung nachvollziehen. "


Meine Frage an Euch: Ich gehe davon aus, dass wir bei den Verhandlungen scheitern.

Welche Variante sehr ihr noch, um am Ende ein akzeptables Ergebnis zu bekommen. Wir haben leider im Familienkreis oder Umfeld keine Personen, die diese Arbeit professionell auf der privaten Ebene erledigen können. Von daher ist das Thema " Eigenleistung" nicht einfach für uns.

Vielleicht habt ihr noch eine andere Idee?
Verfasser:
OliverSo
Zeit: 22.01.2016 12:34:21
0
2327461
Was meinst du mit scheitern, und was wären die Alternativen?

Ich bin jetzt schon auf deine Email gespannt, die du schreiben wirst, nachdem du erfahren hast, wie hoch die "Gutschrift" dafür ist, daß du gar keine Santärobjekte einbauen lässt...

Oliver
Verfasser:
wosik1997
Zeit: 22.01.2016 13:46:01
0
2327525
Die Gutschriften wurden uns schon mitgeteilt, als wir uns noch nicht entschieden hatten, ob wir es in Eigenleistung machen. 765€ für WC, Waschtisch, Badewanne.

Wir haben also zum einen 2351€ und die 765€ Gutschrift, um in Eigenleistung zu gehen und Vergleiche einzuholen. Keine Ahnung, ob man da noch was sparen kann auf eigene Faust.
Verfasser:
DerHandwerker
Zeit: 22.01.2016 16:41:50
0
2327636
Moin Moin

Ja das ist leider immer wieder ein bekannte Thema. Solche Probleme haben Bekannte auch gehabt.
Also WC und Waschtisch austauschen ist kein großer Aufwand außer es ist eine Waschtisch Anlage mit Badmöbeln was aber sicherlich nicht der Fall ist.
Somit da einfach die Standard Objekte einbauen Lassen und später umbauen bzw umbauen lassen.

Bei der Badewanne ist hinterher natürlich der Aufwand zu groß somit sollte da schon die gewünschte Wanne gleich eingebaut werden.

Wo wohnt denn das Haus?

Viele Grüße
Verfasser:
Hannes/esbg
Zeit: 22.01.2016 18:16:05
1
2327704
Hallo Leute!

Ich glaube viele wissen nicht wie solche "Bauträgeranbote" zustandekommen, oder wollen es gar nicht wissen!

Der Bauträger schreibt eine "Standardausstattung -bemusterung" aus und der billigste Heizi / Sani kriegt den Auftrag, wobei derjenige oft schon von vorneherein weiß dass er mit diesen Preisen nichts verdienen kann.
Das Geld wird mit den "Änderungswümschen" verdient, denn da ist man quasi im Zugzwang denn der Heizi sagt dann "keine Garantie und so weiter" obwohl das rechtlich kaum hält, denn jeder haftet für seinen Leistungsteil.
Die Preise für die "bessere" Ausstattung sind dann Traumpreise wo wirklich gut verdient wird, ich kenne einen Fall wo für das weglassen einer Rigips Zwischenwand von 1,5 m länge 3500,-€ verlangt wurden!

Dem Threaderöffner rate ich die ausgeschriebene Standardausstattung einbauen zu lassen und diese dann von einem anderen Heizi seiner Wahl entsprechend abändern zu lassen, kommt immer noch billiger als die Traumpreisliste.
Verfasser:
wosik1997
Zeit: 23.01.2016 05:23:24
0
2327874
In diesem Fall ist es so, dass unser Bauträger immer mit der gleichen Firma zusammenarbeitet. Die sitzen mehr oder weniger in einem Boot und verdienen beide an den Mondpreisen.

Eure Vorschläge:

Ich hatte davon auch schon gelesen mit dem Standardeinbau und dann selber wieder abändern.

Da der Einbau der Badewanne als Sonderwunsch besondes teuer ist, müssten wir uns schon entscheiden, alle 3 Objekte im Standardbereich für 0€ einbauen zu lassen.

Wie hoch würdet ihr denn Preis einschätzen, wenn man dann WC, Waschtisch und Badewanne wieder entfernen lässt und seine Wunschartikel dafür einbauen lässt ? Meine nur die Arbeitsleistung ohne Objekte...

Oder ist es doch besser, alles in Eigenleistung zu machen, da eine Gutschrift von 750€ bzw die Leitungen ja alle trotzdem verlegt werden und somit alles vorbereitet ist für einen Einbau?
Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 23.01.2016 09:29:31
0
2327902
Der Wiedereinbau einer anderen Wanne kommt einem halben Badabriss gleich - wenn das Ding fachgerecht eingebaut wird.

Waschtisch und WC kann man abschrauben und ein neues Becken dranhängen - vorrausgesetzt die Stehbolzen sind an der richtigen Stelle.

Aber eine Wanne?! Da wird alles beschädigt - Bodenfliesen, Wandfliesen, Wannenträger, Abdichtebene, Ablauf. Vielleicht schaust du dir einfach mal bei Youtube ein paar Videos zum Wanneneinbau ein und denkst dir dann noch eine fachgerechte Wandabdichtung dazu.

Die Gewährleistung des Bauträgers bzg wasserdichter Wand ist dann jedenfalls auch futsch.

Oder handelt es sich um eine freistehende Wanne? (Gehe ich bei Standardinstallation nicht von aus)


Meine Meinung: Sanitärkeramik und -Möbel direkt beim Installateur des Bauträgers beauftragen. Mag etwas mehr kosten, aber so ist das im Leben. Bei Steckdosen zahlt ihr sicher auch gut Aufschläge? Oder kommt ihr mit zwei Dosen pro Raum aus?
Verfasser:
OliverSo
Zeit: 23.01.2016 10:31:53
0
2327918
Der wirklich gute Rat bei so etwas lautet ja: Solche Sachen VOR Vertragsabschluß verhandeln, aber dafür ist es wohl zu spät.

Oliver
Verfasser:
wosik1997
Zeit: 23.01.2016 14:09:56
0
2328017
Verhandlungsmöglichkeiten gab es vor dem Hauskauf nicht. Dafür war das Objekt zu begehrt und wir hatten viel Glück, es überhaupt zu bekommen. Man kann jetzt schon noch verhandeln, da der Bauträger/ Sanitärfirma keinen Cent verdient, wenn wir in Eigenleistung gehen. Das müssen sie sich also gut überlegen.

Trotzdem wäre es für mich interessant zu wissen, was so ungefähr der Einbau von den drei Objekten kosten würde? Nur die Arbeitsleistung, nicht die Objekte...
Verfasser:
russel
Zeit: 23.01.2016 14:24:05
0
2328022
Badewanne setzen 2 Mann 2 std. Armatur und Brause ca. 1 std.
Wc 1,5
WB ohne Möbel 1,5

8 Std + Anfahrt + Werkzeugkosten = ca. 700€ + MwSt

Wobei diese Preisdifferenz schnell zusammen kommt. Eine Standartwanne kostet 150€, eine schöne schnell 1000€.

WT 40€, schön 300€

WC 30€, Schön schnell 500€

Nach oben keine Grenzen....

Da sind die Armaturen noch nicht dabei....vorher AP jetzt UP?
Verfasser:
wosik1997
Zeit: 23.01.2016 21:45:38
0
2328083
Ok, das ist schon mal ein Anhaltspunkt.

Vielleicht bekommen es noch etwas konkreter hin:

WC: V&B Subway 2.0 ohne Softclose

Waschtisch: V&B Subway 2.0 60cm

Badewanne: Kaldewei Puro 1,80x80

Alles immer noch im unteren/mittleren Preissegment

Wenn wir diese Objekte für 2000€ inkl Einbau bekommen würden, hätte es sich
schon gelohnt das Angebot vom Bauträger nicht anzunehmen.

Wir hätten dann 1000€ gespart.

2000€ Minus 750€ Gutschrift = 1250€

Jetzt müssten wir 2351€ bezahlen ....
Verfasser:
russel
Zeit: 24.01.2016 09:03:12
0
2328190
Die Armaturen bleiben? Da sind auch riesen Unterschiede im Preis!

Ich glaube kaum das ihr da übers Ohr gehauen werdet. Stell doch mal die beiden Angebote ein, dann kann man auch vergleichen.

solche Preisdifferenzen sind bei Küchen auch normal!
Verfasser:
russel
Zeit: 24.01.2016 17:00:04
0
2328476
Wenn du dir einen Dacia (untere Preisklasse) anbieten lässt, dann aber einen 3er BMW (mittlere Preisklasse) aussuchst, wieviel darf der BMW mehr kosten?

Sind deshalb alle Autohändler Verbrecher und Halsabschneider?
Verfasser:
wosik1997
Zeit: 24.01.2016 17:36:37
0
2328502
Es geht doch nicht darum, ob es Verbrecher oder Halsabschneider sind, sondern ob wir bereit sind bis zu 300% Aufpreis zu bezahlen, oder in Eigenleistung gehen. Das wird ein Rechenexempel werden, nicht mehr und nicht weniger. Natürlich kann man auch darüber diskutieren, über die Preispolitik der Bauträger was die Sonderwünsche angehen, aber das ist eher zweitrangig, da es nun mal Fakt ist.

Die Frage stellt sich also immer noch:

Ist es realistisch, die 3 oben genannten Objekte und drei Armaturen ( jeweils ca 80-130€) mit Einbau für 2000€ -2500€ zu bekommen. Wenn ja, würden wir zwischen 500-1000€ sparen, wenn wir in Eigenleistung gehen. Diese Entscheidung müssen wir morgen treffen.

Die Rohre etc sind natürlich schon vom Bauträger fertig gestellt.
Verfasser:
russel
Zeit: 24.01.2016 18:07:25
2
2328513
Wenn du in Eigenleistung gehhst wirst du es auch selber installieren müssen.
Es wird sehr schwer werden jemanden zu finden der in einem Neubau "nur" 3 Objekte montieren darf.

Lass es einfach machen und spar woanders, z.B. Möbel oder Küche
Verfasser:
DerHandwerker
Zeit: 24.01.2016 19:27:58
0
2328586
Moin Moin

also je nach was die Installateurfirma für EK Preise hat und vieviel sie aufschlagen. Sollte es machbar sein in der angegebenen Preislage 2000-2500€ zu bekommen.

Mfg