Alle
Foren
Schornsteinfeger Rechnung
Verfasser:
spatzimatzi
Zeit: 08.02.2016 11:50:09
0
2336224
Hallo Forenmitglieder,
habe heute eine Rechnung vom Schornsteinfeger bekommen.
Die Arbeiten fanden am 7.1.2015 statt.

Wollte die einzelnen Arbeiten bezüglich der Arbeitswerte überprüfen.
Komme dabei aber auf andere Werte.
Dazu bräuchte ich Eure Hilfe.

Abgerechnet hat der Schornsteinfeger folgende Werte: AW: Arbeitswerte
GS1 Grundwert für Kehr- und Überprüfungsarbeiten je Gebäude 1 mal pro Jahr
einschließlich anteiliger Arbeits- und Begehungspauschale
17,81 AW a 1,05 EUR
SKF1 Schornstein kehren (Feste Brennstoffe)
5 AW (10 Meter)
LLei Zuluftleitung zur Feuerstätte
5 AW (4 Meter)

Den Punkt LLei finde ich überhaupt nicht

Mit freundlichen Grüßen
spatzimatzi
Verfasser:
schorni1
Zeit: 08.02.2016 12:12:02
0
2336229
Für eine handwerkliche Schornsteinfegerrechnung gibt es keine "Arbeitswerte" mehr sondern einfach nur KOSTENpunkte. Wie er die aufteilt und zuordnet kann nur ER erklären.

Es scheint sich im letzten Punkt um eine Zuluftleitung zu einer Feuerstätte zu handeln. Hat man diese auch wirklich überprüft? Hat sie Prüföffnungen oder kann man sie von außen durchkehrprüfen?
Verfasser:
spatzimatzi
Zeit: 08.02.2016 12:59:53
0
2336245
Hallo Schorni1,
habe immer gemeint, die Schornsteinfeger müssen nach KÜO (Kehr- und Überprüfungsordnung) abrechen.
Und in der KÜO gibt es dann bestimmte Kürzel mit Beschreibung und entsprechenden Arbeitswerten, die dann mit Längen oder Minuten multipliziert werden.
Wenn der Schornsteinfeger nach eigenen Regeln die Beträge festsetzt, dann ist doch eine Übervorteilung des Kunden Tür und Tor geöffnet. Und wozu dann eine KÜO, die sogar deutschlandweit gilt.

Wo finde ich eigentlich die neustete Version der KÜO.

Deine Frage bzgl. der Zuluftleitung:
Es ist die Zuluftleitung für einen Kamin, die von außen gekehrt wird. Der Kanal ist etwa 4 Meter lang.

Das Kürzel LLei finde ich nicht in der mir vorliegenden KÜO?

Kann jemand Licht in den den Dschungel der Abrechnungs-Kürzel bringen?

Freundliche Grüße
spatzimatzi
Verfasser:
schorni1
Zeit: 08.02.2016 13:27:05
0
2336259
DAS passt alles nicht, selbst wenn man die KÜO zugrunde legt. Die KÜO ist außer Kraft und nicht mehr bindend. Manche nehmen das als Leitfaden oder Berechnungsgrundlage, aber die Verwendung der Kürzel oder AW-Angaben ist nicht richtig. Die Kosten sind FREI zu kalkulieren! Ob da einer 19,99 macht oder das nach benötigter Zeit jeweils einzeln ermittelt bleibt jedem selbst überlassen.

Hab DAS Kürzel LLei leider auch nicht in der KÜO gefunden. Eine Zuluftleitung hat 1,0 AW je angefangenen Meter .

Der Schornstein hat 0,3AW je Meter - passt also auch nicht.

Wenn das ein "Kamin" ist, also was gemauertes, KEIN freistehender KaminOFEN, dann sind daran auch noch verpflichtend Kehrtätigkeiten auszuführen: Rauchfang und Verbindungsstück zum Schornstein.
Verfasser:
OldBo
Zeit: 08.02.2016 15:15:33
0
2336312
Die KÜO müsste die aus dem Jahre 2013 sein.
Verfasser:
spatzimatzi
Zeit: 08.02.2016 17:34:42
0
2336367
Hallo OldBo,
die Beiträge von #schorni1 haben mich verwirrt.
Gilt weiterhin die KÜO oder muss ich mit dem Schornsteinfeger einen eigenen Preis aushandeln.
Wenn er sich nicht an die KÜO halten muss, dann kann er doch frei agieren. D.h. doch auch, dass er uns sehr einfach übervorteilen kann.
Es ist im Moment etwas eigenartig, dass die Rechnung heute im Postkasten lag (nicht die Post hat zugestellt) und ein Rechnungsdatum vom 30.12.2015 hat. Die Kehrarbeiten aber vom 7.1.2015 sind.
Habe auch versucht, den Schornsteinfeger zu erreichen. Aber es kommt die Durchsage, dass die Rufnummer im Moment nicht zu erreichen ist.
Versuche morgen beim Landkreis jemanden zu sprechen, der mir hoffentlich sagen kann, was gilt.

Viele Grüße
spatzimatzi
Verfasser:
OldBo
Zeit: 08.02.2016 18:16:54
0
2336386
Zitat von spatzimatzi Beitrag anzeigen
Hallo OldBo,
die Beiträge von #schorni1 haben mich verwirrt.
Gilt weiterhin die KÜO oder muss ich mit dem Schornsteinfeger einen eigenen Preis aushandeln.
Wenn er sich nicht an die KÜO halten muss, dann kann er doch frei agieren. D.h. doch auch, dass er uns sehr einfach übervorteilen kann.
Es ist im Moment etwas eigenartig, dass die Rechnung heute im Postkasten lag (nicht die Post hat zugestellt) und ein Rechnungsdatum vom 30.12.2015 hat. Die Kehrarbeiten aber vom 7.1.2015 sind.
Habe auch versucht[...]

Mein Schorni schmeißte die Rechnung auch in den Briefkasten, wenn er einmal in der Nähe ist. Und das mit dem Rechnungsdatum ist bei Handwerkern auch üblich. Die haben eben nicht immer Zeit, die Rechnungen sofort zu schreiben ;>))
Verfasser:
popeye
Zeit: 08.02.2016 18:31:34
0
2336396
Aber eine Abrechnung vor Kehrtermin ist schon eigenartig ne?
@TE. du kannst von jedem Kaminkehrer kehren lassen wenn es dir zu teuer ist. Nur abnehmen muss es dein Bezirksschorni. Von daher gibt es vermutlich keine fixen AW (mit freiem Stundenlohn) mehr.
Verfasser:
wildbarren
Zeit: 08.02.2016 20:39:54
0
2336461
Hallo,

da möchte ich ein bisschen Licht reibringen.
Küo: Stand 8.04.13

Dies ist die gültige Fassung der KÜO ( Kehr und Überprüfungsordnung )

Es sind nur noch die "hoheitlichen Tätigkeiten" als Gebühren gelistet, die nur der bevollmächtigte Schornsteinfeger, und nur dieser persönlich durchführen darf.
Z.B die Feuerstättenschau, Abnahmen und noch ein paar extra Sachen.
Die normalen Schornsteinfegerarbeiten ( Kehren, prüfen, messen ) können von jedem Schornsteinfegermeisterbetrieb der im Schornsteinfegerregister gelistet ist durchgeführt werden.
Diese Arbeiten sind frei verhandelbar wie bei jedem anderen Handwerker, die Preise müssen nach PAngV entweder auf der HP oder durch Aushang im Betrieb .. veröffentlicht werden.
Aber, die Schornsteinfeger haben es n.m.M mit Hilfe der Politik und der Verwaltungen geschaffen, weiterhin ein Monopol zu betreiben. Freie Feger wirst Du nicht finden, die Freien die es gab, haben schon alle das Handtuch geworfen, weil es mit den momentanen gesetzlichen Vorgaben nicht möglich ist als Betrieb zu leben bzw. zu überleben.
Bezirksschornsteinfeger die in andere Bereiche gehen sind ebenfalls kaum zu finden, da es n.m.M hier Absprachen und teilweise einen Ehrenkodex gibt, nicht in andere Bezirke zu gehen.

So sieht die Realität im Schornsteinfegerwesen in D im Jahr 2016 aus.

WB
Verfasser:
schorni1
Zeit: 08.02.2016 22:25:09
0
2336516
@ spatzimatzi

DA wirste KEINE Auskunft erhalten, für die handwerklichen Tätigkeiten sind die nicht mehr zuständig, da die KÜO hier nicht mehr gilt.

Also: alles frei verhandelbar, bzw nach freien Grundsätzen abrechenbar.

UND? IST das nun ein KAMIN oder ein Ofen? Ich fürchte er hat zu wenig gemacht....
Verfasser:
mog0
Zeit: 09.02.2016 07:09:14
2
2336559
Zitat von popeye Beitrag anzeigen
Aber eine Abrechnung vor Kehrtermin ist schon eigenartig ne?


Hier in meiner Gegend ist innerhalb desselben Jahres der Januar vor dem Dezember.
Verfasser:
spatzimatzi
Zeit: 09.02.2016 07:29:55
0
2336562
Hallo,
die Kehrung war vom 7.1.2015 und die Rechnung vom 30.12.2015

Jetzt muss ich ehrlich gestehen: Ich weiß nicht, wie ich mich verhalten soll.
Wenn es die KÜO noch gibt, aber nicht unbedingt angewendet werden muss, dann hat der Schornsteinfeger gewonnen und der Kunde bleibt auf der Strecke.
Muss der Schornsteinfeger, bevor er mit der Kehrung beginnt, mir ein Angebot unterbreiten oder muss ich ein Angebot fordern. Oder wie oder was. Da blickt kein Schwein mehr durch.
Ich habe dem Schornsteinfeger beim Einzug ins Haus vor 10 Jahren die Abnahme bestätigt, aber an sonsten nichts unterschrieben. In wieweit ist er denn jetzt meine Geschäftspartner.
Die Geschichte mit der freien Auswahl des Schornsteinfegers stinkt doch zum Himmel.

Viele Grüße
spatzimatzi
Verfasser:
JoRy
Zeit: 09.02.2016 07:43:56
0
2336563
Warum hängst du dich so an der KÜO auf ?

Dieser Schorni hat dir also vor 10 Jahren deine Anlage, Heizung plus Kamin abgenommen.

Kehrt und prüft er ordentlich ? Macht er also seinen Job ?
Sind die Preise im Rahmen oder dir zu teuer ?

Was steckt dahinter?

Mit einem Schorni der meine Anlage seit 10 Jahren betreut kann ich doch telefonieren
und nach der externen Zuluft fragen.

Gruß JoRy
Verfasser:
spatzimatzi
Zeit: 09.02.2016 07:49:35
0
2336565
Hallo
#schoni
Der Kamin ist von der Firma Leda. Typ: Karat 572 W
Gekehrt wurde immer nur die Zuluftleitung für den Kamin und den senkrechte Teil des Schornsteines.
Das fast waagerechte Abgasrohr (komplett umbaut als Raumteiler) zwischen Kamin und dem Schornstein mit einer Länge von 3 Metern wurde noch nie gereinigt.

Jetzt stellen sich gleich mehrere Fragen
Was und wie häufig muss der Bezirksschornsteinfeger machen und zu welchem Preis. Sind auch hier die Preise verhandelbar.
Wenn ich für die anderen Arbeiten einen beliebigen Schornsteinfeger nehmen, weiß dieser denn, welche Arbeiten noch zu erledigen sind.
Ist dies irgendwo schriftlich fixiert. Habe ich darauf ein Anrecht.

Ich möchte noch etwas klarstellen:
Mir ist die Sicherheit wichtig. Ich möchte auch nicht wegen der Kehrungen nörgeln.
Aber es muss eindeutig sein und es muss so gestaltet sein, dass man nicht übervorteilt wird.

Freundliche Grüße
spatzimatzi
Verfasser:
spatzimatzi
Zeit: 09.02.2016 08:04:33
0
2336571
Hallo JoRy,
die Beiträge haben sich überschnitten

Der Schornsteinfeger hat seit 10 Jahren die Kehrungen gemacht und auch die Heizung geprüft.
Der Bezirksschornsteinfeger kam nicht selber, sondern schickte seinen Gesellen. Dieser, so haben wir gehört, hat bei vielen Kunden gar nicht gekehrt, sondern seinem Chef nur die Statusmeldung gegeben.
Jetzt kommt ein anderer Geselle. Alles in Ordnung.

Das Entscheidene:
Wir bekamen immer prompt die Rechnung. Es verging niemals mehr als 1 Woche.

Jetzt bekommen wir eine Rechnung vom 30.12.2015 für eine Kehrung vom 7.1.2015. Diese lag aber erst am 8.2.2016 im Postkasten.
Nach der Überprüfung der Rechnung stellt ich fest, das die Arbeitswerte nach Recherchen im Internet falsch sind. Hinzu kam, dass ein offener Posten wegen Mahngebühren in Höhe von 5,28 Euro vom 9.8.2014 aufgeführt war. Warum Mahngebühren und dann noch aus 2014, da stets bezahlt.. Abgesehen davon, das Mahngebühren in dieser Höhe nicht zulässig sind.
Die Rechnung ist an allen Ecken und Kanten falsch.
Natürlich wollte ich den Schornsteinfeger anrufen. Aber ich bekomme nur den Hinweis, dass die Telefonnummer nicht zu erreichen ist.

Es ist schon merkwürdig!

Freundliche Grüße
spatzimatzi
Verfasser:
spatzimatzi
Zeit: 09.02.2016 09:14:28
0
2336598
Hallo,
hatte soeben ein Telefonat mit dem Landkreis geführt.
1. Pkt
Die KÜO ist nicht bindend.
In Rechnung werden von den Beziksschonsteinfeger in der Regel weiterhin die Leistungs-Kürzel verwendet, aber die Arbeitswerte und/oder Preise können vom Schonsteinfeger frei gehandelt werden.

Die Bezirksschornsteinfeger sollten eigentlich dem Kunden ein Angebot unterbreiten. Dies wird lt. Behörde in 85% der Fälle nicht gemacht. Er kommt einfach weiterhin und kehrt, aber nach den eigenen Preisen.

2. Pkt
Im Feuerstättenbescheid, der vom Bezirksschornsteinfeger zu erstellen ist, wird aufgeführt, welche Aufgaben hoheitlicher oder freier Natur sind.
Die hoheitlichen Aufgaben übernimmt immer der Bezirksschornsteinfeger.
Die freien Aufgaben übernimmt ein beliebiger Schornsteinfeger.

3. Pkt
Was und wie das ganze laufen soll ist im SchornsteinfegerHandwerksGesetz formuliert und geregelt
SfHwG

Mein Fazit:
Jetzt ist genau das eingetreten, was hier in den Beiträgen schon angesprochen wurde.
Die freien Schornsteinfeger gibt es nicht mehr und der Bezirksschornsteinfeger bestimmt die Preise.
Bei uns ist die Rechnung schon jetzt deutlich teurer geworden.

Hoffe, dass ich alles richtig verstanden habe
Verfasser:
schorni1
Zeit: 09.02.2016 10:26:07
0
2336634
Wenn ich für die anderen Arbeiten einen beliebigen Schornsteinfeger nehmen, weiß dieser denn, welche Arbeiten noch zu erledigen sind.
Ist dies irgendwo schriftlich fixiert. Habe ich darauf ein Anrecht.


DAZU hast Du doch den Feuerstättenbescheid, DA steht alles drin und DAS ist die Grundlage der Auftragsvergabe.

JEDER Handwerker "bestimmt" die Preise, je nach Markt und Qualität usw
Verfasser:
JoRy
Zeit: 09.02.2016 10:39:28
0
2336642
"" Bei uns ist die Rechnung schon jetzt deutlich teurer geworden. ""

Wohl in allen Bereichen sind Deinstleistungen in den letzten Jahren um min 20% teurer
geworden.

Ich habe mehrere Häuser und betreibe sowohl Brennwert-Anlagen wie auch Festbrennstoff
Schornsteine.
Mit meinen Schornis kann ich den Feuerstättenbescheid besprechen und auch zu
Preissteigerungen mit ihm reden.

Bisher sind die Kosten sehr akzeptabel im Vergleich dazu, wie Gemeinden, Wasserwerk,
Strom und Gas zugeschlagen haben.

Natürlich spreche ich auch mit meinem Bezirksmeister darüber frei kehren zu lassen, wenn
die Preise explodieren sollten. Und so haben wir ein sehr gutes Verhältnis.

Gruß JoRy
Verfasser:
schorni1
Zeit: 09.02.2016 10:44:58
0
2336647
Eben.

ALLES verhandelbar. Wenn alles gut vororganisiert ist und Gebäude nah beieinander liegen usw, dann kann man doch da mit einer Anfahrt super schaffen und dann kann man auch preislich entgegenkommen.
Verfasser:
schorni1
Zeit: 09.02.2016 10:52:42
0
2336651
Der Kamin ist von der Firma Leda. Typ: Karat 572 W
Gekehrt wurde immer nur die Zuluftleitung für den Kamin und den senkrechte Teil des Schornsteines.
Das fast waagerechte Abgasrohr (komplett umbaut als Raumteiler) zwischen Kamin und dem Schornstein mit einer Länge von 3 Metern wurde noch nie gereinigt.


Das ist ein Heizkamin mit Wassertechnik. FEST mit dem Gebäude verbunden, KEIN aufgestellter Ofen und somit auch KEIN "frei im Raum verlaufendes Ofenrohr".

Somit sind der Rauchfang und das Verbindungsstück zum Schornstein KEHRPFLICHTIG.


DAS gehört auch in den Feuerstättenbescheid rein.

Damit kämen HIER nochmal so ca 6 AW zusammen....
Verfasser:
spatzimatzi
Zeit: 09.02.2016 12:23:02
0
2336687
Hallo,
Danke für die vielen Informationen.
Es mag sein, dass der Bezirksschornsteinfeger das Abgasohr zwischen Kamin und Schornstein hätte berechnen müssen. Aber er hat es nie gereinigt und nie in Rechnung gestellt.
Mir ist auch klar, dass Dienstleistungen über die Jahre teurer werden. Auch das ist in Ordnung.
Aber wenn ich die Preise zur KÜO vergleiche, dann sehe ich, dass er bei der Position GS1 48% und bei SKF1 40% aufgeschlagen hat. Es sieht danach aus, dass er die Unwissenheit der Bürger ausschlachtet.
Lt. dem Schornsteinfegerregister der Bafa gibt es in unserem Bezirk noch einen Bezirksbevollmächtigter, der Kehrarbeiten ausführen darf.
Wie soll da eine Konkurrenz entstehen bei 2 Leuten . Und sind sich die Herren einig, dann gehen die Preise steil nach oben. Keiner kann es kontrollieren, weil freigegeben und der Bürger kann nur schlecht ausweichen.
Wir haben die vielen Jahre nicht auf die Preise, da vorgegeben.
Viele sprachen davon, dass sich der Schornsteinfeger eine goldene Nase verdient. Aber nach der Reform, ist alles noch viel schlimmer geworden. Der Kunde ist weiterhin in einem sehr engen Korsett.

Sicherheit kann aber muss nicht teuer sein und werde in Zukunft auf die Preise achten und mir Angebote machen lassen.

Vielen Dank noch für die vielen Angaben und Anregungen
Super Forum

spatzimatzi.
Verfasser:
schorni1
Zeit: 09.02.2016 12:48:13
0
2336697
Neee: NICHT "er hat es nie gereinigt und nicht in Rechnung gestellt"....es IST zu reinigen!

In der KÜO steht klar drin WAS kehrpflichtig ist und das ist kein Wunschzettel sondern verpflichtend in den Feuerstättenbescheid aufzunehmen


Finde es auch nicht ok, dass da KÜO-Kürzel verwendet werden und DANN NOCH nichtmal die richtigen AW Werte, das ist Täuschung, VORtäuschung von verpflichtenden Gebühren.

WENN man sich an die bisherigen AW anlehnt, dann macht man DA seinen eigenen €-Wert und errechnet anhand der KÜO die KOSTEN. Dann sieht eine Rechnung so aus:

"Kehrarbeiten gemäß Feuerstättenbescheid XX,xx €"

Ohne AW-Satz ohne KÜO und sonstiges.



Es gibt auch nicht "in unserem Bezirk NOCH einen Bezirksschornsteinfeger" - das ist unlogisch! Der WOHNT vielleicht zufällig im selben Ort, das ist aber auch alles. Und DER könnte auch zu Dir kommen, frag halt mal an. Oder mach eine Umkreissuche.


AUF JEDEN Fall solltest Du mit Deinem Bezirksschornsteinfeger die Kehrpflicht klarmachen und die Kosten klären!
Verfasser:
spatzimatzi
Zeit: 10.02.2016 08:28:20
1
2337023
Hallo,
eigentlich war dieses Thema für mich schon abgehakt.
Der Landkreis, mit dem ich auch gesprochen habe, hatte sich mit dem Schornsteinfeger in Verbindung gesetzt. Der hat sich dann bei mir gemeldet.
Nach einer Entschuldigung wegen der eigenartigen Rechnungstellung kamen wir auf das Thema "Preise"

Habe ihm erklärt, das der Posten GS1 aus der ehemaligen KÜGO von 9,2 AW (Arbeitswerte) auf 17,81 AW angehoben wurde. Immerhin fast 50 %. Er meinte, dass es zwar eine Erhöhung gegeben hätte, aber im Preis auch eine Wegepauschale enthalten sei. Kann man evtl. noch akzeptieren.

Aber dann kam der Hammer:
Mein Hinweis auf SKF1 (Schornstein kehren, feste Brennstoffe), der Preis hätte sich von 0,3 AW auf 0,5 AW erhöht, antwortete er wie folgt:
Glauben Sie, man kann den Schornstein für umgerechnet 30 Cent / Meter (0,3 AW / Meter * 1,05 Eur / AW) kehren. Wir Schornsteinfeger im Landkreis haben uns zusammengesetzt und über die Preise gesprochen. Wir haben gemeinsam beschlossen, den Preis auf 0,5 AW anzuheben.
Sie finden im Umkreis keinen Schornsteinfeger, der für 30 Cent noch kehren wird.
Im übrigen, so meinte er, könnte ich bei ihm bleiben. Die anderen sind nicht günstiger und Sie haben nur zusätzliche Arbeit.


Das ist ein Kartell
Er zeigte keine Scham mir dieses zu sagen. Einfach frech drauf los.
So wird das also gemacht. Durch die Reform mit den freien Preisen holen sich zumindest die Schornsteinfeger in diesem Landkreis zusätzliche Einnahmen. Und das nicht zu knapp bei Steigerungen von 50 und 40 %

Ich bin nur noch fassungslos.
Werde mich noch heute an den Landkreis wenden mit der Forderung, diesen Absprachen nachzugehen. Bin mal gespannt auf die Aussage der Behörde.

Viele Grüße
spatzimatz
Verfasser:
Jürgen Kempf
Zeit: 10.02.2016 08:51:15
0
2337028
Unbedingt bei der Behörde schriftlich anfragen.
Wer ist für die Kontrolle der Schonrsteinfeger zustaändig.Wie wird kontrolliert.Warum werden Presiabsprachennicht unterbunden?Warum werden in den Rechnungen Leistungen aufgeführt die gar nicht gemacht worden sind.
Verfasser:
OldBo
Zeit: 10.02.2016 08:52:53
1
2337029
Zitat von spatzimatzi Beitrag anzeigen
Ich bin nur noch fassungslos.
Werde mich noch heute an den Landkreis wenden mit der Forderung, diesen Absprachen nachzugehen. Bin mal gespannt auf die Aussage der Behörde.

Viele Grüße
spatzimatz [...]

Tja, dann warst Du wohl immer blauäugig. Überall gibt es derartige Absprachen. Z. B. die Spritpreise an den Tankstellen, im Krankensystem, in den Behörden, usw. Sind die Tarifverträge nicht auch "Absprachen"? ;>))



Aktuelle Forenbeiträge
sukram schrieb: Was ist denn das genau für eine Anlage? 1980 gabs schon NT-Kessel, dann würde die Enev nicht greifen; und wenn- die Verpflichting stellt der Schorni anläßlich der Feuerstättenschau fest, die alle 3-4j...
Motello schrieb: Edelsthl nicht wegen der Hygiene sondern wegen der Langlebigkeit und um das Risiko eines Wasserschadens zu minimieren. Pressen setzt wie du sagst ein Werkzeug voraus, da lohnt die Anschaffung nicht....
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Website-Statistik

Schornsteinfeger Rechnung
Verfasser:
OldBo
Zeit: 10.02.2016 08:52:53
1
2337029
Zitat:
...
Ich bin nur noch fassungslos.
Werde mich noch heute an den Landkreis wenden mit der Forderung, diesen Absprachen nachzugehen. Bin mal gespannt auf die Aussage der Behörde.

Viele Grüße
spatzimatz [...]
Tja, dann warst Du wohl immer blauäugig. Überall gibt es derartige Absprachen. Z. B. die Spritpreise an den Tankstellen, im Krankensystem, in den Behörden, usw. Sind die Tarifverträge nicht auch "Absprachen"? ;>))
Weiter zur
Seite 2