Alle
Foren
Extrem viele Start und Abbrüche Vitodens 200
Verfasser:
Pati_E46
Zeit: 09.04.2016 01:35:31
0
2363442
Hallo!

Nachdem nun meine Viesmann Vitodens 200 WB2 16 Jahre ohne Probleme lief, gab es nun letzte Woche paar größere Probleme.
Die Heizung ist schon öfter auf Störung gegangen und verwies auf das LGM. Die Woche war es nun soweit, die komplette Heizung war tot. Nun ist ein neues LGM verbaut sowie eine neue VR20 Steuerplatine.
Bisher funktioniert wieder alles wie gewohnt nur die häufigen Brennerstarts sind nach wie vor da.

Kurze Beschreibung: Im Nachtmodus fängt die Heizung bei 29 Grad das zünden an eine Flamme ist vorhanden und 9 Sekunden später bricht sie ab. Die Kesseltemperatur ist immer noch bei 29 Grad. Nun erfolgt wieder ein Startvorgang und es wird 25 sekunden geheizt bis 35 Grad. Anschließend wieder ein Abbruch und darauf folgt wieder ein Start der 48 Sekunden dauert und bis 40 Grad heizt.

Das Ganze wiederholt sich sobald die 29 Grad erreicht sind.
Was wurde gemacht:
- Neue und originale Zündelektrode
- Neue und originale Ionisationselektrode
- Neue Dichtungen und neuer originaler Flammkörper
- Kessel gereinigt, mit Fauch 600 und Bürste
- Originales LGM29.22B2010 (Generalüberholt, Geprüft mit Garantie)
- Originale VR20 Steuerplatine (Generalüberholt, Geprüft mit Grantie)

Über Tipps und Hilfe würde ich mich freuen!

Gruß Patrick
Verfasser:
Onkel2012
Zeit: 09.04.2016 05:56:34
0
2363445
Da es sich bei Deinem Gerät um ein Gasgerät handelt, und der Fehler auf der Seite der sicherheitsrelevanten Bauteile und/oder Gasführenden Bauteile zu suchen ist, wird sich die Hilfsbereitschaft der Fachleute, auch aus Haftungsrechtlichen Gründen, stark in Grenzen halten.
Nur soviel: für Deine blinde Teiletauscherei hätte ein Fachbetrieb das Gerät mit NEUEN Bauteilen schon längst wieder am laufen.
Wer soll den die Leiterkartenreparatur geprüft haben? Viessmann oder Siemens waren es bestimmt nicht. Und irgendein eBay-Bastler kann die Karten mangels Unterlagen garnicht überprüfen!
Dann würde mich mal interessieren, wie du den Kessel gereinigt hast. Vor allem: mit was für einer Bürste?
Verfasser:
Pati_E46
Zeit: 09.04.2016 11:11:08
1
2363472
Hallo!

Also erstmal ist das gar keine blinde Tauscherei! Die Heizung hatte seit 16 Jahren nicht eine Wartung, von daher ist das meiner Meinung völlig normal, dass die Probleme sich häufen.
Zudem ist zu 100% das LGM defekt gewesen, denn nun läuft sie wie bis her vorher konnte ich nicht mal einschalten! Eben nur mit den Starts und Abbrüchen. Du wirst es nicht glauben aber doch Conti/Siemens Mitarbeiter hat die Platine geprüft, neue Relais verbaut, Platinentest durchgeführt und sie läuft, wieso auch nicht, es gibt sowas wie Schaltpläne und so unzugänglich sind diese nicht wie du glaubst!;) Und du findest das ein glühender Wiederstand ab Werk, welcher als Konstruktionsfehler seitens Viessmann deklariert wird nicht Sicherheitsgefährdend ist? Na herzlichen Glückwunsch!Tauscht du die Bremsen von deinem Auto bist du dafür verantwortlich! Installierst du dir zuhause eine Steckdose bist du dafür verantwortlich! Das wird überall so sein.
Von daher wurde zudem nur ein normaler Service durchgeführt nach Viessmann Standard.
Lesen kann ich auch. Mit einer Kunstoffbürste um Kratzer zu vermeiden ;)
Vielen Dank für deine Hilfe ;)
Verfasser:
ClausTTL
Zeit: 09.04.2016 13:20:16
1
2363498
Wenn die Anlage seit 16 Jahren nicht gewartet wurde, dann sollte eine zugelassener Fachkraft zunächst mal die Wärmetauscher-Zwischenräume mit dem Reinigungsspachtel 7840112 wieder frei bekommen.

Den Ionisationsstrom wird die Fachkraft dann auch messen können.

Fraglich ist, ob so eine überarbeitete Platine überhaupt jemals im Betrieb gestestet wurde. Wenn nämlich der Ionisationsstrom stimmt und trotzdem Abbrüche erfolgen, kann die Platine auch einfach an anderer Stelle bei der Flammenerkennung defekt sein.
Verfasser:
Onkel2012
Zeit: 09.04.2016 15:51:14
1
2363541
Das dürfte nach 16 Jahren auch mit dem Spachtel eine Mission Impossible werden. Ich habe bei solchen Härtefällen auch Edelstahlbeize getestet- ohne Erfolg. Letztlich blieb nur der Austausch vom WT bzw. neues Gerät.
Verfasser:
Pati_E46
Zeit: 11.04.2016 14:52:08
0
2363901
Hallo!

Naja das eigenartige ist, das die Anlage dieses Phänomen nur im Nachtmodus hat. Tagsüber verrichtet sie ihren Job 1a. Also zündet wenns nötig ist, hält die Flamme und beendet das ganze bei erreichter Temperatur... :/
Der Heizungsbauer war eben hier und meinte, seiner Meinung nach ist alles in guter Verfassung.
Möglich wäre auch das es schon immer so war und mir nur nie aufgefallen ist.
Verfasser:
muscheid
Zeit: 11.04.2016 16:08:15
2
2363915
16 Jahre ohne wartung und anscheinend stolz drauf. Dazu fällt mir nichts mehr ein, diese Ignoranz von Verbrauchern gegenüber der Heiztechnik ......
Überholtes LGM, mit Garantie.... Woher kommt denn sowas?
Das LGM ist der Feuerungsautomat, da hat KEINER ausser dem Hersteller was dran zu reparieren! Denn kein anderer kennt die genaue Funktion und kann diese auch nach Instandsetzung garantieren.
Elektronische Bauteile die eingebaut waren nimmt allerdings kein Hersteller mehr zurück - und auch daher sicher kein Handwerker...
Verfasser:
ClausTTL
Zeit: 11.04.2016 16:20:16
1
2363917
Wenn alle Heizkörper auf "5" stehen, bricht die Anlage dann immer noch schnell wieder ab?

Bei zu geringem Volumenstrom ist extrem häufiges Takten bei der WB2 wohl normal:
https://www.youtube.com/watch?v=CVwxo8xLVJk

Eventuell könnte man versuchen, den Parameter für die Mindestpumpendrehzahl (044 bei Comfortrol) zu erhöhen.
Verfasser:
ClausTTL
Zeit: 11.04.2016 16:27:45
1
2363920
bzw. Parameter 046 für den reduzierten Betrieb.
Verfasser:
Pati_E46
Zeit: 22.04.2016 14:09:07
1
2366989
Hallo, ich melde mich zurück!
Ist tatsächlich so gewesen wie in deinem Video ClausTTL. Anscheinend sehr häufig die Thematik. Unter Last wird es noch häufiger, aber geht nicht in den Störmodus.
Auch der zweite Heizungsbauer war am Ende seines Lateins. Jeder Temperaturfühler, jeder Sensor wurde geprüft, der Ionisationsstrom ist tadellos (VR20 Platine und Feuerungsautomat sind ja wie neu), war ich schon so weit das Ding rauszuwerfen und eine neue Heizung zu kaufen. Schlicht und ergreifend keinen Bock mehr auf das Ding.

Nun die Lösung, des ganzen Problems! Möchte nochmals daraufhinweisen das soll keine Anleitung sein! Ich gebe nur Hinweise und Zitiere aus dem Viessmann Handbuch! Diese sollten an einsprechendes Fachpersonal weitergegeben werden.

Der Abstand der Ionisationsdiode zum Flammkörper spielt eine sehr große Rolle! Im Handbuch steht 0,8cm +0,4. Bei mir waren es knapp 1,4cm. Diese wurde nun auf das entsprechende Maß gebracht und nun läuft die WB2 wie am ersten Tag. Im Nachtmodus zündet sie alle ca. 2 Stunden (ja ich habe das tatsächlich beobachtet) läuft sauber durch bis 42°C und schaltet dann schön ab. Wundbar!
So macht heizen Spaß! :D

Ich hoffe ich kann hier vielen WB2lern helfen, die diese Tipps natürlich an die Heizungsbauer weitergeben sollen. Die passenden Abstände findet ihr im Handbuch auf der Seite 14!.
Ebenfalls bedanke ich mich für die hilfreichen Tipps unter anderem für die Spachtel! Die ist Super :D und auch für das Bemühen anderer User! Alle anderen hätten mir durch den kleinen Pfeil oben links im Browser(der nach links zeigt) genauso geholfen;)

Nochmals Dankeschön:)
Verfasser:
Michael1
Zeit: 22.04.2016 16:16:37
1
2369018
Heizungsbauer die unangreifbare allwissende Spezies ..... lol

Spreche aus Erfahrung!
Verfasser:
Pati_E46
Zeit: 22.04.2016 17:15:14
0
2369037
Und an den sehr hilfsbereiten User "muscheid" zur deiner Frage "woher kommt denn sowas?"

http://lmgtfy.com/?q=LGM29.22+Vi+9543112

Denke es gibt genügend Anbieter, such dir einen aus ;) Und die Platine kommt nicht mal von Viessmann ;)
Gruß :)



Aktuelle Forenbeiträge
moggmogg schrieb: Also für meinen Geschmack ist der Keller überbelüftet. Das Kellergeschoss hat den höchsten Luftwechsel obwohl man sich dort vermutlich relativ wenig aufhält. Oder gibt es hierfür einen Grund, insbesondere...
WalterMB schrieb: Hallo Stephan, wir hatten in unserem Haus von 1978 auch keine optimale Dachisolierung durch Zwischensparren Dämmung und Ausbau 1.OG mit Drempel. Es ging nicht alleine um die Isolation mit gleichmässigen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Damit's gut abläuft!
Website-Statistik