Alle
Foren
LWC 80 mit Ventower 400 Verbesserungmöglichkeiten
Verfasser:
G4002
Zeit: 11.01.2017 18:51:04
0
2461873
Hallo zusammen,


wir wohnen nun seit November 2013 in unseren Neubau KFW 70 EFH. Blowerdoor n-0,75 Wert. Es wurde eine Aplha Innotec LWC80 verbaut mit kontrollierter Wohnraumbelüftung (Ventower 400) und im Haus Fußbodenheizung verlegt. Wir haben keine Solar / Photovoltaik-Anlage.

Leider muss ich sagen, dass ich ein absoluter Neuling bin, was die Einstellungen der WP und deren Energieeffzients angeht.

Ich möchte mir nun weitere Meinung einholen. Könntet Ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben, was ich verbessern könnte?

-Raumtemperatur des Bades möchte ich noch ein bisschen höher haben. ( ca. 22,0 Grad)
-die gesamte Durchflussmenge liegt laut WMZ bei 1000l, reicht das oder ist mit dem Abgleich was falsch?
-wie bekomm ich zum Beispiel die dta oder Bilder hier ins Forum.

MFG
Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 11.01.2017 22:03:59
0
2462000
Zitat von G4002 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,


wir wohnen nun seit November 2013 in unseren Neubau KFW 70 EFH. Blowerdoor n-0,75 Wert. Es wurde eine Aplha Innotec LWC80 verbaut mit kontrollierter Wohnraumbelüftung (Ventower 400) und im Haus Fußbodenheizung verlegt. Wir haben keine Solar /[...]



Hallo Gerald

Die CSVs und die DTAs ziehst Du mit einem USB-Stick. Klappe über dem Display sorgfältig entfernen.

Die Daten kannst Du dann uploaden (Dropbox, OneDrive andere upload-Dienste) und dann hier verlinken.

Genau gleich geht das mit den Bildern. Hier kannst z.Bsp. picr.de verwenden, es gibt aber eine ganze Reihe von Diensten.

1000 Liter/Stunde ist an der unteren Grenze für eine 8 kW-WP. Beim hydraulisch/thermischen Abgleich hast Du da nicht viel Spielraum. Wichtig wäre zuerst das CSV, damit wir sehen können, wie Deine Anlage hydraulisch aufgebaut ist und die grundsätzlichen Einstellungen sind.

Gruss, Jörg
Verfasser:
G4002
Zeit: 11.01.2017 22:29:43
0
2462016
Hallo Jörg,

ich hoffe ich kann damit weiterhelfen, anbei die Links für die Csv, dta, pdf.

https://www.dropbox.com/s/d7oackx8xwjj2mz/170111_0614_Text_D.csv?dl=0
https://www.dropbox.com/s/5nulb60fidyb8mq/170111_0614.dta?dl=0
https://www.dropbox.com/s/kmvqt20sj5iybbb/mps_scan.pdf?dl=0
Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 12.01.2017 06:51:26
0
2462087
Zitat von G4002 Beitrag anzeigen
Hallo Jörg,

ich hoffe ich kann damit weiterhelfen, anbei die Links für die Csv, dta,[...]



Guten Morgen Gerald

Meine Kommentare mal vorneweg zum CSV:

Inbetriebnahme WP

11.01.17 06:14
Seriennummer
KD-Index c
MAC

IP
Subntzmsk.
Broadcast
Gateway

Wärmepumpen Typ LWC407
Softwarestand V1.73
Bivalenz Stufe 1
Betriebszustand Heizen

System Einstellung :
EVU-Sperre ohne ZWE
Raumstation Nein
Einbindung Rueckl. Also kein Trennspeicher; das ist gut
Mischkreis 1 Nein
ZWE1 Art Heizstab
ZWE1 Fkt Hz u. Ww
ZWE2 Art Nein
ZWE2 Fkt Nein
Störung ohne ZWE
Warmwasser1 Fuehler
Warmwasser2 ZIP Zirkulation im Einsatz; Betrieb minimieren aber nicht ganz aus
Warmwasser3 mit ZUP
Warmwasser4 Sollwert
Warmwasser5 mit HUP
WW+WP max 0.0 h
Abtzyk max 60 min
Luftabt. Ja
Luft-Abt. max 15 min
Abtauen 2 mit 1VD
Pumpenoptim. Nein
Zugang KD
ÜberwachungVD Ein
Regelung HK AT-Abh.
Regelung MK1 AT-Abh.
Ausheizen m. Misch
Elektr. Anode Ja
Heizgrenze Ja
Parallelbetrieb Nein
Fernwartung Nein
AT-Überschreitung 12.0 h
AT-Unterschreitung 12.0 h
Pumpenoptim. Zeit 180 min
Effizienzp. Nom. 8.75V Wie hoch ist derzeit Spreizung bei welcher AT?
Effizienzp. Min. 3.00V
Effizienzpumpe Ja
Wärmemenge V 5-100
Abtzyk min 45 min
Feuchteschutz 80m³/h
Reduziert 100m³/h
Nennbetrieb 140m³/h
Intensiv 350m³/h
Lüftung 400m³/h
Meldung TDI Ja

Temperaturen :
Rückl.-Begr. 50.0°C
Hysterese HR 1.0 K Das ist wenig; werksseitig sind 2.0K; trotdem relativ wenig Takte
TR Erh max 7.0 K
Freig. ZWE -5.0°C
T-Luftabt. 7.0°C
TDI-Solltemp 65.0°C
Hysterese WW 7.0 K Sehr gut
TAussen max 35.0°C
TAussen min -20.0°C
T-HG max 140.0°C
T-LABT-Ende 6.0°C
Absenk. bis -20.0°C
Vorlauf max. 61.0°C
min. AT VL max. -7.0°C
Vorlauf EG 52.0°C
Max.Warmwassertemp. 65.0°C


Prioritäten :
Warmwasser 1
Heizung 2

Anlagenkonfiguration :
Heizung 1
Warmwasser 1

Heizkurven Heizung 26.5C 21.5C -1.0K Nimm die Absenkung raus; 0K statt -1.0K

Informationen Betriebsstunden :
Betriebstund. VD1 4389h
Impulse Verdichter 1 5229
Laufzeit Ø VD1 00:50
Betriebstunden ZWE1 290h
Betriebstunden WP 4389h
Betriebstunden Heiz. 3970h
Betriebstunden WW 418h

Informationen Temperaturen :
Vorlauf 32.8°C
Rücklauf 27.1°C
Rückl.-Soll 26.9°C
Heissgas 72.0°C
Aussentemperatur -7.0°C
Mitteltemperatur -5.5°C
Warmwasser-Ist 35.7°C Da hast sehr ausgedehnte WW-Sperrzeiten; nicht sinnvoll
Warmwasser-Soll 47.0°C
Wärmequelle-Ein 1.3°C
Wärmequelle-Aus -15.0°C
Vorlauf max. 61.0°C
Zulufttemperatur 17.9°C

Falls Du ERRs im Einsatz hast, stell die alle auf Max.
Du solltest, wenn möglich, den Durchfluss nochmals um 10 bis 20% hochbringen

Gruss, Jörg
Verfasser:
G4002
Zeit: 12.01.2017 10:56:03
0
2462178
Hallo,

wie bringe ich den Durchfluss nach oben um 10-20%? Wie überprüfe ich ob der Abgleich stimmt?
Habe die WW Bereitung freigegeben von 12:00 bis 16:00.

MFG
Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 12.01.2017 16:14:32
0
2462331
Zitat von G4002 Beitrag anzeigen
Hallo,

wie bringe ich den Durchfluss nach oben um 10-20%? Wie überprüfe ich ob der Abgleich stimmt?
Habe die WW Bereitung freigegeben von 12:00 bis 16:00.

MFG



Den Abgleich zu überprüfen ist keine Hexerei:

Alle ERRs auf Maximum und dann zwei Tage ohne Aenderungen beobachten. Dann findest Du heraus, ob die Heizkurve stimmt (absolutes Temperaturniveau) und ob die relativen Temperaturen der Räume untereinander Euren Bedürfnissen entsprechen (=Abgleich).

Stehen schon Ventile auf maximalen Durchfluss? In den grossen und temperaturmässig kritischen Räumen müssen die Ventile auf maximalen Durchfluss stehen.

Ist dem schon so, erhöhst Du die Pumpenleistung am Regler von den bisherigen 8.75 Volt auf 9.25 Volt. Das würde ich aber erst machen, wenn wir abgeklärt haben, wie gross die Spreizung bei gegebener Aussentemperatur ist und ob das nicht auch über eine Verbesserung des Abgleichs mögich ist.

Gruss, Jörg
Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 12.01.2017 16:16:31
0
2462332
Zitat von G4002 Beitrag anzeigen
Hallo,
Habe die WW Bereitung freigegeben von 12:00 bis 16:00.
MFG


Was ist da die Überlegung dahinter?

Jörg
Verfasser:
G4002
Zeit: 12.01.2017 16:31:15
0
2462340
Hallo Jörg,

Hysterese HR auf 2.0 gestellt, ohne Nachtabsenkung
Außentemperatur 1.2 Grad VL 32.3 RL 26.1 Spreitzung 6.2 K
Alle Err sind offen, nur im Keller 2 weil sonst bekomm ich Temperaturen von 21- 22 Grad wenn offen
Mit Err auf 19 Grad eingestellt.


Zirkulation umgestellt auf 2 min Ein 11 min Aus
da sind unsere Hauptzeiten
Montag bis Freitag
05:30 - 05:44
18:15 - 18:29
Samstag bis Sonntag
7:00 -7:14
18:00 - 18:14

Warmwasserbereitung Winter.
Montag-Freitag
00:00 bis 12:00
16:00 bis 00:00
Samstag - Sonntag
00:00-6:30
8:00 - 14:00
16:00 -00:00
Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 12.01.2017 16:34:08
0
2462342
Zitat von G4002 Beitrag anzeigen
wie bringe ich den Durchfluss nach oben um 10-20%?


Hallo Gerald

Lass Dir übrigens keine grauen Haare wachsen. Bei Deiner Anlage geht es wirklich nur noch um ein paar kleinere wünschbare Anpassungen. Diese Zahlen sagen schon recht viel:

Heizkurven Heizung 26.5C 21.5C -1.0K Nimm die Absenkung raus; 0K statt -1.0K

Informationen Betriebsstunden :
Betriebstund. VD1 4389h
Impulse Verdichter 1 5229
Laufzeit Ø VD1 00:50

Gruss, Jörg
Verfasser:
G4002
Zeit: 12.01.2017 16:35:13
0
2462343
Hallo Jörg,

anbei ein Link für die Räume m² + Rohrlängen.
https://www.dropbox.com/s/kmvqt20sj5iybbb/mps_scan.pdf?dl=0

MFG
Verfasser:
G4002
Zeit: 12.01.2017 16:45:03
0
2462351
Zitat
Habe die WW Bereitung freigegeben von 12:00 bis 16:00.
MFG


Was ist da die Überlegung dahinter?

Die Außentemperaturen sind da normalerweise höher, darum habe ich gemeint, dort die Warmwasserfreigabe zu geben.
Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 13.01.2017 08:49:52
0
2462643
Zitat von G4002 Beitrag anzeigen
Hysterese HR auf 2.0 gestellt, ohne Nachtabsenkung
Außentemperatur 1.2 Grad VL 32.3 RL 26.1 Spreitzung 6.2 K
Alle Err sind offen, nur im Keller 2 weil sonst bekomm ich Temperaturen von 21- 22 Grad wenn offen
Mit Err auf 19 Grad eingestellt.



Guten Morgen Gerald

Hysterese HR auf 2.0 gestellt, ohne Nachtabsenkung
Außentemperatur 1.2 Grad VL 32.3 RL 26.1 Spreitzung 6.2 K
Alle Err sind offen, nur im Keller 2 weil sonst bekomm ich Temperaturen von 21- 22 Grad wenn offen
Mit Err auf 19 Grad eingestellt.

Die Spreizung ist perfekt bei der Temperatur.
Da brauchst Du jetzt wirklich nichts mehr zu ändern.

Mach bitte die ERRs im Keller trotzdem auf. Das regelst Du dann über dien hydraulisch/termischen Abgleich ein.

Auf die anderen Punkte komme ich noch.

Gruss, Jörg
Verfasser:
G4002
Zeit: 13.01.2017 09:29:38
0
2462663
Hallo Jörg,

okay mach ich über das Wochenende deine Verbesserungen, gebe dann Rückmeldung wenn erledigt.
Eine Frage ein thermischer Kurzschluß ist doch wenn VL und Rücklauf gleich ist oder?

MFG
Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 13.01.2017 09:30:59
0
2462664
Zitat von G4002 Beitrag anzeigen
Hallo Jörg,

anbei ein Link für die Räume m² + Rohrlängen.
https://www.dropbox.com/s/kmvqt20sj5iybbb/mps_scan.pdf?dl=0

MFG



Könntest Du das in ein Excel-File übertragen? Mit Soll- und Ist-Temperaturen.

Gruss, Jörg
Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 13.01.2017 09:52:15
0
2462674
Zitat von G4002 Beitrag anzeigen
Warmwasserbereitung Winter.
Montag-Freitag
00:00 bis 12:00
16:00 bis 00:00
Samstag - Sonntag
00:00-6:30
8:00 - 14:00
16:00 -00:00


Warum machst Du das so?

Jörg
Verfasser:
G4002
Zeit: 13.01.2017 10:41:21
0
2462704
Die Außentemperaturen sind da normalerweise höher zwischen 12:00 -16:00, darum habe ich gemeint, dort die Warmwasserfreigabe zu geben. Und am Wochenende weil wir ab und zu zwischen 6:30 -8:00 duschen.
Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 13.01.2017 12:29:44
0
2462769
Zitat von G4002 Beitrag anzeigen
Hallo Jörg,

okay mach ich über das Wochenende deine Verbesserungen, gebe dann Rückmeldung wenn erledigt.
Eine Frage ein thermischer Kurzschluß ist doch wenn VL und Rücklauf gleich ist oder?

MFG



Wenn die Spreizung zwischen Vorlauf und Rücklauf unter 2K sinkt und im restlichen System irgendwo bei 5-7K liegt, dann hast Du einen thermischen Kurzschluss. Der führt zu einer vorzeitigen Abschaltung der WP.

Eine FBH ist ein System von verbundenen Röhren: Das Wasser nimmt immer den Weg des geringsten Widerstandes. Das hat zur Kosequenz, dass alle Volumenströme ändern, wenn Du eine Aenderung auch nur an einem Heizkreis vornimmst. Zwar kannst Du das oft nicht messen oder sehen, weil die Aenderungen zu klein sind und sich proportional auf alle anderen Kreise verteilen.

Gruss, Jörg
Verfasser:
G4002
Zeit: 13.01.2017 12:43:56
0
2462777
Hallo Jörg,

anbei die Aufstellung Räume+RT+WT+Rohrmeter.

Danke für die bisherige Hilfe.

https://www.dropbox.com/s/inotb73jwiymtvk/R%C3%A4ume%20%2B%20Rohrl%C3%A4ngen.xlsx?dl=0

MFG
Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 13.01.2017 12:44:15
0
2462779
Zitat von G4002 Beitrag anzeigen
Die Außentemperaturen sind da normalerweise höher zwischen 12:00 -16:00, darum habe ich gemeint, dort die Warmwasserfreigabe zu geben. Und am Wochenende weil wir ab und zu zwischen 6:30 -8:00 duschen.



Dann duscht Ihr also unter der Woche nie am Morgen ... ;-)

Die Überlegung ist schon OK wg. der Tagestemperatur. Ist gut für die Jahreszahl aber dafür weniger für den Komfort. Speziell wenn noch jemand zu Besuch weilt.

Man kann auch eine WW-Strategie fahren, die wirtschaftlich und komfortabel ist. Wenn Du so sparen willst, war die Zirkulation nicht so eine gute Idee. Dort müsstest Du ansetzen unbd nicht bei den Ladezeiten.

Um Dir das zu verdeutlichen gehen wir mal von einer WW-Versorgung von 47°C mit 7K Hysterese ohne Sperrung aus:

100% Energie
300% gleiche Strategie mit grosszügiger Zirkulation
150-200% gleiche Strategie mit optimierter Zirkulation
90% bei optimierten Ladezeiten aber ohne Zirkulation
270% Deine derzeitige Strategie mit optimierter Zeit und Sperren sowie Zirkulation

Gruss, Jörg
Verfasser:
G4002
Zeit: 13.01.2017 18:07:06
0
2462930
Hallo Jörg,

also im Bad OG ist der VL 31.9 Grad, RL 29,9 und der Taccosetter steht auf 2,5 wenn ich jetzt das Stellventil komplett aufdrehen würde, wäre das ein Kurzschluß oder?
Verfasser:
G4002
Zeit: 13.01.2017 18:12:34
0
2462934
Hallo Jörg,

300% gleiche Strategie mit grosszügiger Zirkulation
was meinst du mit grosszügiger Zirkulation, jetzt habe ich 2 min ein 10 min aus, vorher hatte ich 5 min ein 10 min aus


270% Deine derzeitige Strategie mit optimierter Zeit und Sperren sowie Zirkulation
Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 14.01.2017 06:07:06
0
2463106
Zitat von G4002 Beitrag anzeigen
Hallo Jörg,

300% gleiche Strategie mit grosszügiger Zirkulation
was meinst du mit grosszügiger Zirkulation, jetzt habe ich 2 min ein 10 min aus, vorher hatte ich 5 min ein 10 min aus


270% Deine derzeitige Strategie mit optimierter Zeit und Sperren sowie[...]



Das soll Dir aufzeigen, dass Du an der Zirkulation optimieren solltest und weniger an den Bereitungszeiten.

Gruss, Jörg
Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 14.01.2017 06:10:27
0
2463107
Zitat von G4002 Beitrag anzeigen
Hallo Jörg,

also im Bad OG ist der VL 31.9 Grad, RL 29,9 und der Taccosetter steht auf 2,5 wenn ich jetzt das Stellventil komplett aufdrehen würde, wäre das ein Kurzschluß oder?



Ja. weiter aufdrehen bringt da nichts mehr, aber die anderen Räume werden tendenziell unterversorgt. Zu kalte Nasszellen sind bei neueren Häusern ein Dauerbrenner.

Lass uns systematisch an die Sache rangehen.

Jörg
Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 14.01.2017 06:36:30
0
2463108
Zitat von G4002 Beitrag anzeigen
Hallo Jörg,

anbei die Aufstellung Räume+RT+WT+Rohrmeter.

Danke für die bisherige Hilfe.

https://www.dropbox.com/s/inotb73jwiymtvk/R%C3%A4ume%20%2B%20Rohrl%C3%A4ngen.xlsx?dl=0

MFG



Guten Morgen Gerald

Hier meine Vorschläge zum Abgleich. Der ist bei Dir schon so gut, dass ich da gar nicht zuviel rumschrauben würde. Bin auf Deinen Kommentar gespannt. Volumenstrom hasst Du mehr als genug.



Gruss, Jörg
Verfasser:
G4002
Zeit: 15.01.2017 09:42:05
0
2463644
Hallo Jörg,

anbei noch eine kleine DTA, vielleicht kannst du noch Optimierungspotential erkennen,
ist gestern recht hübsch lang gelaufen meine ich.

https://www.dropbox.com/s/anxjm6hs0w1j21c/170115_0926_Text_D.csv?dl=0
https://www.dropbox.com/s/by0mb8x3aq041ee/170115_0926.dta?dl=0

Habe heute die neuen Einstellungen gemacht der Durchflusswerte, bin auf die nächsten Tage gespannt ob sich die Raumtemperatur einstellt.

Danke für deine Hilfe. Schönen Sonntag.

MFG



Aktuelle Forenbeiträge
heizerhermann schrieb: Hallo technics, noch eine Grundsatzbetrachtung: Die Solareinstrahlungsleistung beträgt theoretisch in Süddeutschland bei senkrechtem Einfall und klarem Himmel im Juni ca 1kW/m² Aperturfläche= Prüfstandswert. Reduziert...
Technics14 schrieb: Vielen Dank für die Antworten. Es handelt sich um den Regler DeltaSol BS/4. Der Volumenstrom wird mit 5l/min im Tacostetter angezeigt und auch so in den Regler eingetragen. Das Medium wurde im Regler...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeige
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik

LWC 80 mit Ventower 400 Verbesserungmöglichkeiten
Verfasser:
G4002
Zeit: 15.01.2017 09:42:05
0
2463644
Hallo Jörg,

anbei noch eine kleine DTA, vielleicht kannst du noch Optimierungspotential erkennen,
ist gestern recht hübsch lang gelaufen meine ich.

https://www.dropbox.com/s/anxjm6hs0w1j21c/170115_0926_Text_D.csv?dl=0
https://www.dropbox.com/s/by0mb8x3aq041ee/170115_0926.dta?dl=0

Habe heute die neuen Einstellungen gemacht der Durchflusswerte, bin auf die nächsten Tage gespannt ob sich die Raumtemperatur einstellt.

Danke für deine Hilfe. Schönen Sonntag.

MFG
Weiter zur
Seite 2