Alle
Foren
Wartungsvertrag für einen Öl-Brennwertkessel - Kosten?
Verfasser:
Longdongdingdong
Zeit: 17.02.2017 20:27:46
0
2479413
Hallo ihr lieben,
ich habe bisher nur eine Diskussion zum Thema ob sinnvoll oder nicht gefunden. Klar, ein Wartungsvertrag macht Sinn, nur was "darf" der Kosten ohne über Wucher zu sprechen? Folgende Ausgangssituation: Habe letztes Jahr im März komplett saniert und in diesem Zuge auch einen Wolf Öl-Brennwertkessel COB-20 installieren lassen. Nun habe ich diese Woche einen Wartungsvertrag meines Installateurs, mit der bitte um Unterzeichnung und Rücksendung, geschickt bekommen. Auf diesem stehen nur Reinigungsarbeiten und Filtertausch. Verschleißteile werden extra abgerechnet. Wartungsset wird auch extra berechnet. Sprich es ist nichts inklusive außer Reinigung und Ölfilter. Meine schlichte Frage, da ich seither noch nie einen Wartungsvertrag o. ä. hatte, ist jährlich 245,00 Euro zuzüglich Steuer noch im Rahmen oder zu teuer?
Vielen Dank schon mal für eure Hilfe. Viele Grüße.
Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 17.02.2017 20:31:29
0
2479414
Hallo,

einfach so: ZU TEUER!!!!!


Aber was steht denn über Störungsbeseitigung, Reaktionszeiten usw. dazu im Vertrag?


MfG
Verfasser:
interessierter65
Zeit: 17.02.2017 20:46:11
0
2479419
Zitat von Longdongdingdong Beitrag anzeigen
Hallo ihr lieben,
ich habe bisher nur eine Diskussion zum Thema ob sinnvoll oder nicht gefunden. Klar, ein Wartungsvertrag macht Sinn, nur was "darf" der Kosten ohne über Wucher zu sprechen? Folgende Ausgangssituation: Habe letztes Jahr im März komplett saniert und in diesem Zuge auch einen[...]


Das wären ja mit MwSt. 300 €.
Meine Mutmaßung: der Installateur möchte diese Heizung nicht warten.
Verfasser:
Longdongdingdong
Zeit: 17.02.2017 20:59:12
0
2479424
Ich versuch mal den Vertrag ohne Daten des Installateurs als Bild einzustellen. Danke jedenfalls, hab auch so eine Antwort erwartet bzw. erhofft ;-)
Verfasser:
Matell
Zeit: 17.02.2017 21:02:43
0
2479425
Und das war der Installateur der den Kessel eingebaut hat? Eigentlich will man ja die Kundschaft behalten oder hat er/du schlechte Erfahrungen gemacht? Ich denke mit der Hälfte kann er gut leben, in welcher Gegend wohnst Du? Evtl. liegt da der Grund für den hohen Preis.
Verfasser:
Longdongdingdong
Zeit: 17.02.2017 21:35:35
0
2479436
Ok, bin zu doof um das Bild hoch zu laden... Ist aber auch gleich abgetippt. Zu den Vertragsbestandteilen gehören:
1. Prüfen und ggf. Austausch der Verschleißteile, 2. Wärmetauscher/ Brennraum reinigen, 3. Kondensaatwanne reinigen, 4. Siphon reinigen, 5. Neutralisationsbehälter reinigen, 6. Ölfilter wechseln, 7. Schutzanode Speicher prüfen, 8. Abgaswerte kontrollieren und ggf. nachstellen, 9. Sichtprüfung Komponenten des Kessels, 10. Einstellung der Kesselregelung prüfen, 11. Prüfen der Sicherheitseinrichtungen.

Der Wartungsvertrag umfasst die einmalige Wartung inkl. einer Anfahrt zu der Anlage und die genannten Leistungen. Zusätzlich benötigtes Material wie Wartungsset o. ä. ist nicht im Pauschalpreis enthalten. Die Firma xxx behält sich vor aufgrund steigender Lohn- und Materialkosten die geltende Jahrespauschale anzupassen. Im Falle einer Erhöhung steht dem Kunden ein Sonderkündigungsrecht mit einer Frist von 4 Wochen ab Erhöhung zu. Bei Fragen oder Störungen können Sie mich unter der Nummer ... erreichen.

Außer der Anlagenbezeichnung, der Adresse vom Installateur im Briefkopf und meiner Anschrift, sowie der Unterschriftenzeile, steht nichts mehr in diesem Vertrag.

@Matell: Ja, war er. Bis auf die Tatsache dass er so gut wie nie erreichbar war und auch öfter Termine, was bei einem Komplettumbau im Winter echt nervt, nicht eingehalten hat. Wir wohnen sehr ländlich, sein Unternehmen ist 5 Km von mir entfernt.
Verfasser:
mrtux
Zeit: 17.02.2017 21:47:20
0
2479442
Das ist schon teuer, je nach Region Deutschlands deutlich zu teuer.

Wartungsvertrag mit Düse+Filter+Dichtungen inkl Anfahrt kostet bei mir in der Region um 180-220€ inkl MwsT.
Verfasser:
Longdongdingdong
Zeit: 17.02.2017 21:47:45
0
2479443
@interessierter65: Ja, die Möglichkeit hatte ich noch gar nicht in betracht gezogen. Werde wohl auf einen Wartungsvertrag verzichten und einmal jährlich (5 Jahre Garantie bei jährl. Wartung bei Fa. Wolf so wie ichs verstanden hab) jemand anderen beauftragen. Danke nochmal
Verfasser:
Paule 5019
Zeit: 17.02.2017 21:53:26
0
2479448
.

Hallo,

ganz einfach... Keinen Wartung- Vertrag dort mit Abschließen. Sondern, bei einer Heizung Wartung, oder Störung, einfach als >normaler Kunde, dort (oder wo anderes) Anrufen. Gibt es Probleme, nun dann könnte für den Ölbrenner, der Werkskundendienst auch eine Lösung sein...




Paule.5019


.
Verfasser:
Longdongdingdong
Zeit: 17.02.2017 21:53:35
0
2479449
@mrtux: Also ums ganau zu nennen, Rems-Murr-Kreis, Auenwald, 35km nordöstlich von Stuttgart.
Verfasser:
Longdongdingdong
Zeit: 17.02.2017 21:59:46
0
2479450
Ich werde mich bei ihm für die Zusendung des Vertrags bedanken aber ihm schreiben dass ich mich für die Wartung nach einem anderen Betreib umsehen werde. Vielleicht dachte er auch ich hinterfrage das nicht und bin so "blöd" und unterschreibe einfach... Falls so wäre möchte ich mit diesem Betrieb sowieso nicht mehr zusammenarbeiten.
Verfasser:
schorni1
Zeit: 17.02.2017 22:15:00
1
2479458
....macht da nicht Heizungs- L... die Firma Wolf als Hausmarke?


Mit der schicken flotten blonden Sanitärmeisterin?
Verfasser:
epicuro
Zeit: 17.02.2017 22:33:41
5
2479466
Wer schon mal einen COB komplett gewartet hat, der weiss, das da sehr viel Arbeit drin steckt.

Zitat von Longdongdingdong Beitrag anzeigen
1. Prüfen und ggf. Austausch der Verschleißteile,

Düse, Zündung, Filter, diverse Dichtungen, Zündkabeldurchführung, Sichtrohr Flackerdetektor (Alles Teile, die im Wartungsset enthalten sind)

Zitat von Longdongdingdong Beitrag anzeigen
2. Wärmetauscher/ Brennraum reinigen, 3. Kondensatwanne reinigen,

Dafür Neutralisation ausbauen und Syphon entfernen, Kessel trocken durchbürsten, aussaugen, Auffangwanne unter den Kondensatablauf stellen und Brennkammer mit Wasser ausspülen (ich mache das mit einem Kärcher), Schmutzwasser entfernen.


Zitat von Longdongdingdong Beitrag anzeigen
5. Neutralisationsbehälter reinigen,

Aktivkohle wechseln, Muschelkalk aus der Neutralisation herausnehmen und reinigen, gegebenenfalls austauschen, mindestens nachfüllen


Zitat von Longdongdingdong Beitrag anzeigen
4. Siphon reinigen, 6. Ölfilter wechseln, 7. Schutzanode Speicher prüfen

Erklärt sich von selber, kostet aber auch Zeit

Zitat von Longdongdingdong Beitrag anzeigen
8. Abgaswerte kontrollieren und ggf. nachstellen,

Wenn die Abgaswerte wegen einer neuen Düse nicht passen und man den Brenner nachregulieren muß, ist das etwas aufwändiger wie bei enem standard Kessel, da der Brenner nach verstellen des Pumpendrucks mehrfach zwischen den beiden Leistungsstufen hin und hergefahren werden sollte.


Zitat von Longdongdingdong Beitrag anzeigen
9. Sichtprüfung Komponenten des Kessels, 10. Einstellung der Kesselregelung prüfen, 11. Prüfen der Sicherheitseinrichtungen.

Wie man sehen kann ist es nicht mal eben mit Kessel auf, durchbürsten, Dreck raussaugen, Kessel wieder verschließen Düse und Filter wechseln, Sichtkontrolle des Brenners und Abgaswerte messen getan.


Zitat von Longdongdingdong Beitrag anzeigen
Der Wartungsvertrag umfasst die einmalige Wartung inkl. einer Anfahrt zu der Anlage und die genannten Leistungen. Zusätzlich benötigtes Material wie Wartungsset o. ä. ist nicht im Pauschalpreis enthalten. Die Firma xxx behält sich vor aufgrund steigender Lohn- und Materialkosten die geltende Jahrespauschale anzupassen. Im Falle einer Erhöhung steht dem Kunden ein Sonderkündigungsrecht mit einer Frist von 4 Wochen ab Erhöhung zu. Bei Fragen oder Störungen können Sie mich unter der Nummer ... erreichen.

Ist denn jetzt der Stördienst im Wartungspreis enthalten?
Frage: Ist im Heizungskeller ein Ausgussbecken?

Ich habe schon mehrere COB / TOB gewartet und weiss genau wovon ich hier schreibe. Bis 25 KW kann man nach Rücksprache mit seinem Entsorger die Neutralisation weglassen, wenn man schwefelarmes/schwefelfreies Heizöl verwendet.

Peter
Verfasser:
Longdongdingdong
Zeit: 17.02.2017 22:38:29
0
2479467
Haben 2 Betriebe die Meisterinnen haben. Mein installateur hat auch eine, die Firma L... gibts 2 Mal aber sind 2 verschiedene Betriebe mit ähnlichen Firmennamen. Ob die mit den gelben Autos eine haben weiß ich nicht, bei der anderen mit den silber-blau-roten Autos (Wortspiel ;-)) ist die Schwester vom Chef auch Meisterin. Schade auch für den der bei mir alles installiert hat da wir beim Hauskauf bereits ein Solarkollektor installiert war. Dieser fing an zu lecken und nach vielen vielen erfolglosen Anrufen und Anfragen bei ihm hab ich dann den Auftrag an die Firma L... gegeben. Er freut sich da ich gleich 2 Felder installieren lasse und der andere guckt halt, selber schuld, in die Röhre. Vielleicht hat er auch mitbekommen dass ich den Auftrag anderweitig vergeben hab und mir deshalb so einen unverschämten Vertrag geschickt ;-)
Verfasser:
Longdongdingdong
Zeit: 17.02.2017 22:42:29
0
2479468
@Peter: Nein, im Heizraum nicht, nebenan in der Waschküche ja. Nein, keine Rede vom Stördienst. Nirgends. Ich verwende schwefelarmes Heizöl. Würde sogar das Bio-Öl verwenden wenns nicht zu teuer wäre.
Verfasser:
Longdongdingdong
Zeit: 17.02.2017 22:50:08
1
2479469
Ich konnte gerade noch sehen dass mir die Fa. Wolf auf meine Anfrage auch geantwortet hat. Selbst der Werkskundendienst, der einen viel weiteren Anfahrtsweg hat, würde mir die Wartung (gleiche Leistungen, exkl. Wartungsset) für unter 200 Euro machen... So viel dazu.
Verfasser:
WasserHurra
Zeit: 18.02.2017 05:21:20
1
2479494
Gegen Wartungsverträge habe ich etwas. Man ist einfach an die Firma gebunden und wenn man mit denen Probleme hat kann man nicht so einfach zu einer anderen Firma wechseln. Somit vergib die Wartung lieber Jährlich neu. Dadurch kann man auch im Vorfeld bei verschiedenen Firmen anfragen was die Wartung kostet und sich dann für dieses oder jenes Angebot entscheiden.

Manche Firmen versuchen die Kunden ziemlich über den Tisch zu ziehen. Haben meine Eltern auch mal erlebt als eine neue Heizung fällig war. Da wollte der Teuerste doch glatt 3000 € mehr haben als der Preiswerteste und das für exakt die gleiche Anlage.
Verfasser:
JoergK
Zeit: 18.02.2017 09:01:04
2
2479505
3000 Euro Unterschied können schon mal zustande kommen.
Je nachdem was im Angebot steht, mit VE Wasser oder ohne, mit Magnetitabscheider oder ohne und und und ....
Für den Laien oft schlecht zu durchschauen.
Aber selten ist das billigste Angebot das beste.
Ich seh das oft wenn ich an Fremdanlagen komme.
Da wird die einfachste Reparatur zum riesen Aufwand, weil zum Beispiel kaum Absperrungen verbaut sind und dadurch der Arbeitsaufwand enorm steigt.
Verfasser:
interessierter65
Zeit: 18.02.2017 09:09:10
0
2479507
Zitat von WasserHurra Beitrag anzeigen
Gegen Wartungsverträge habe ich etwas. Man ist einfach an die Firma gebunden und wenn man mit denen Probleme hat kann man nicht so einfach zu einer anderen Firma wechseln. Somit vergib die Wartung lieber Jährlich neu. Dadurch kann man auch im Vorfeld bei verschiedenen Firmen anfragen was die[...]


Das hat doch nichts mit über den Tisch ziehen zu tun.
Niemand wird mit vorgehaltener Waffe gezwungen, einen vermeintlich zu teuern Auftrag auszulösen.
Und bei 3000 € Unterschied muss der billigste nicht zwangsläufig der preiswerteste sein.
Verfasser:
epicuro
Zeit: 18.02.2017 09:44:17
3
2479516
Zitat von Longdongdingdong Beitrag anzeigen
Ich konnte gerade noch sehen dass mir die Fa. Wolf auf meine Anfrage auch geantwortet hat. Selbst der Werkskundendienst, der einen viel weiteren Anfahrtsweg hat, würde mir die Wartung (gleiche Leistungen, exkl. Wartungsset) für unter 200 Euro machen... So viel dazu.

Für eine Wartung!?
Aber nicht für einen Wartungsvertrag.
Bei einem Wartungsvertrag kommt für mich der kostenlose Stördienst(Anfahrt, Arbeitszeit) mit in den Vertrag. Material, was dann gebraucht wird, ist da nicht mit drin.
Und dann muß man so einen Vertrag schon ganz anders kalkulieren.
Beim COB reicht es ja schon, wenn die Ansaugluft etwas verstaubt ist, um eine Störung(05) zu verursachen.
Wenn in dem Vertrag, der Dir vorgelegt wurde, der kostenlose Stördienst mit drin ist, würde ich den unterschreiben.
Peter
Verfasser:
Christian H
Zeit: 18.02.2017 11:56:19
5
2479571
Ich habe vollstes Verständnis, wenn jemand ungern jedes Jahr 300,- ausgibt, wenn er der festen Überzeugung ist, das sei zu viel.

Trotzdem kann ich nur mit 100% Zustimmung auf epicuros Beitrag weiter oben verweisen.

Sicher, dass Wolf dir da eine Kesselwartung und nicht nur den Brennerservice angeboten hat ?

Der Großraum Stuttgart ist ja nun nicht die preiswerteste Region.
Lass den Monteur mal 2-3 Stunden die Wartung machen und billige ihm 45 Minuten An- und Abfahrt zu.

Schon relativiert sich der Betrag.
Für eine 45 minütige Husch Husch "Wartung" wäre mir das natürlich auch zu viel.

Ich kenne solche Kesselwartungen zur Genüge.
Schlechte Infrastruktur, noch schlechteres Licht und kein Platz, nach der Hälfte der Arbeit stellt man erschreckt fest, dass schon 2 Stunden rum sind.
Wehe wenn dann auch noch irgend eine exotische Dichtung fehlt.

Die Empfehlung, jedes Jahr aufs neue den billigsten zu wählen entspricht der Vorgehensweise der öffentlichen Hand. Wie solche Bauvorhaben derzeit enden sieht man in den Medien.
Das umgekehrte Vorgehen wäre angebracht.
Such dir einen Servicemann ( Wartungs-Vertrag ist natürlich nicht nötig ) und schaue ihm zu ( ohne ihn dabei von der Arbeit abzuhalten ).
Wenn er gute Arbeit macht dann behandle ihn gut und sorge dafür, dass er wiederkommt.
Mit einer anderen Vorgehensweise schadest du dir nur selber.

Die Zeiten, wo man etwas am Kessel herumbürstet, schnell noch Düse und Filter wechselt sind vorbei. Es ist unglaublich, wieviel potentielle Stellen für Undichtigkeiten so ein Brennwertkessel hat. Da ist höchste Sorgfalt erforderlich und die geht nicht "schnell schnell - muß billig sein".
Verfasser:
epicuro
Zeit: 18.02.2017 12:47:42
1
2479583
Zitat von Christian H Beitrag anzeigen
noch schlechteres Licht und kein Platz


Das ist spätestens der Moment wo ich den Kunden anspreche:
Er hat eine "high tec Heizung" im Keller stehen und reineigen und einstellen soll man das ganze dann mit eine Kohlenfadenglühbirne??
Ich biete den Kunden dann an, da eine Leuchtstofflampe zu installieren. Viele Kunden stimmen da zu.
Peter
Verfasser:
WolfK
Zeit: 18.02.2017 12:59:11
1
2479586
Hallo,
ich bezahle 350€ für jährliche Kesselwartung, 24/7 Notdienst, keine Arbeitszeitberechnung nur Ersatzteile. Allerdings dauert eine Wartung mit Zerlegung und Reinigung auch mindestens 3 h, somit inkl 30 min Anfahrt ok. Ausserplanmässig musste er schon 3x kommen, wäre somit auch ziemlich teuer geworden.

Gruss Wolfram
Verfasser:
Kalif Storch
Zeit: 18.02.2017 13:00:20
0
2479590
Zitat von epicuro Beitrag anzeigen
Zitat von Christian H Beitrag anzeigen
[...]


Das ist spätestens der Moment wo ich den Kunden anspreche:
Er hat eine "high tec Heizung" im Keller stehen und reineigen und einstellen soll man das ganze dann mit eine Kohlenfadenglühbirne??
Ich biete den Kunden dann an, da eine Leuchtstofflampe zu installieren. Viele[...]


Also das hatte ich auch noch nicht.... meine Handwerker hatten ihre Arbeitsplatzbeleuchtung immer dabei.

Wenn ich meine "Leuchtstofflampen" anschalten wollte, haben sie dankend abgelehnt....

Ist genauso wie mit dem Pausenbrot....


Grüße
Verfasser:
Christian H
Zeit: 18.02.2017 13:13:55
2
2479596
Zitat von Kalif Storch Beitrag anzeigen
Also das hatte ich auch noch nicht.... meine Handwerker hatten ihre Arbeitsplatzbeleuchtung immer dabei.



Ja denkst du ich habe nicht ausreichend Leuchtmittel im Fahrzeug ?
Wenn ich das Zeug aber erst in den Keller schleppen muss und dann auch noch eine entsprechende Kabeltrommel in Stellung bringen muss kostet das wertvolle Zeit.

...und Zeit ist Geld



Aktuelle Forenbeiträge
fdl1409 schrieb: Ohne Speicher nützt PV der WP etwa so viel wie die momentane Hitzewelle den Heizbedarf im kommenden Winter senkt, nämlich gar nicht. Das gilt doch in noch viel größerem Ausmaß für Solarthermie. Ich...
derdahm schrieb: Hallo erst mal, du kannst eine Tiefbrunnenpumpe aus Edelstahl verwenden. Die wird einfach mit eine Kette von oben gesichert und hängt an der Druckleitung (Schlauch oder Rohr). Diese Pumpen haben...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Die ganze Heizung aus einer Hand
Damit's gut abläuft!
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik

Wartungsvertrag für einen Öl-Brennwertkessel - Kosten?
Verfasser:
Christian H
Zeit: 18.02.2017 13:13:55
2
2479596
Zitat:
...
Also das hatte ich auch noch nicht.... meine Handwerker hatten ihre Arbeitsplatzbeleuchtung immer dabei.


Ja denkst du ich habe nicht ausreichend Leuchtmittel im Fahrzeug ?
Wenn ich das Zeug aber erst in den Keller schleppen muss und dann auch noch eine entsprechende Kabeltrommel in Stellung bringen muss kostet das wertvolle Zeit.

...und Zeit ist Geld
Weiter zur
Seite 2