Alle
Foren
Optimierung der Heizkreise mit Plattenwärmetauscher
Verfasser:
Tobi Honolulu
Zeit: 08.03.2017 09:35:58
0
2486332
Guten Morgen,

ich bin derzeit dabei die richtige Einstellungen für meine Heizung zu finden. Diese taktet derzeit sehr häufig und verbraucht gefühlmässig zu viel Öl. Erstmal zur allgemeinen Konfiguration:

- Haus BJ 1980 ungedämmt; neue Fenster
- ~ 200qm Fussbodenheizung (keine Heizkörper)
- Viessmann Vitorondens 200-T Ölbrennwert
- Pufferspeicher 850l
- Wassergeführter Kaminofen
- Derzeit (noch) keine Solarthermie
- Zwei Heizkreise
- Systemtrennung der Fussbodenheizung durch Plattenwärmetauscher

Die Einstellungen sind derzeit wie folgt:
- HK1: Neigung 1.0 / Niveau 3
- HK2: Neigung 0.4 / Niveau 3 (Fussbodenheizung; Temperaturfühler ist nach Plattenwärmetauscher am Vorlauf)

Der erste Heizkreis ist m.E. für die Warmwasserzubereitung zuständig und dafür den Plattenwärmetauscher mit Energie zu versorgen. Falls der Pufferspeicher voll (heiß) ist, wird aus diesem wohl auch heißes Wasser entnommen und dem HK1 zugeführt.

Leider kann ich in der Heizung keine ausführlichen Statistiken zu Brennerstarts etc. finden (nur Betriebssstunden), daher sind die folgenden Informationen eher Momentaufnahmen. Der Brenner geht so ca. alle 4 Minuten an und heizt kurz auf eine Kesseltemperatur von 55-60 Grad hoch. Die Umwälzpumpe der Fussbodenheizung (Biral Hocheffizienzpumpe) läuft geregelt auf ca. 44 W (müsste das Maximum sein).

Nun zur Frage an welchen Einstellungen ich am Besten Änderungen vornehme? Ziel ist es erstmal das die Heizung möglichst effizient läuft und unnötige Brennerstarts vermieden werden. Meines Wissens wäre für Ölbrennwert eine möglichst niedrige Temperatur sinnvoll.

Welche Einstellungen sollte man den primär anpassen? Durch den Plattenwärmetauscher bedingt muss m. E. die Temperatur im HK1 über dem des HK2 liegen. Aber die Einstellung für den HK1 erscheint mir ggf. etwas hoch. Könnte eine Reduktion dazu führen, dass weniger Brennerstarts stattfinden oder ist das eher nicht empfehlenswert?

Vielen Dank im Voraus!

Viele Grüße
Tobi
Verfasser:
HFrik
Zeit: 08.03.2017 10:33:10
0
2486350
Wozu ist bei HK1 ein Plattenwärmetauscher drin? Anderes Fussbodenheizungsrohr?
Fährst Du in den HK2 mit 55° in die Fussbodenheizung?
Wo ist der Pufferspeicher, was macht der Kachelofen?
Zeichne mal eine Hydraulik auf damit man versteht um was es geht. 55° und Fussbodenheizung sowie 55° und Ölbrennwert passen jeweils nicht zusammen.
Verfasser:
Tobi Honolulu
Zeit: 08.03.2017 11:41:02
0
2486376
Hallo,

es gibt nur einen Fussbodenheizkreis, der über den Plattenwärmetauscher systemgetrennt ist. Ich weiß nur, dass für diesen die Vorlauftemperatur an der Heizsteuerung über den Heizkreis 2 einstellbar ist (HK2: Neigung 0,4 / Niveau 3). Die Fussbodenheizung wird mit also mit niedrigeren Vorlauftemperaturen versorgt. Soweit ich weiß ist der erste Heizkreis (Primärkreis) dazu da den Plattenwärmetauscher zu versorgen (?).

Der wassergeführte Kaminofen ist mittels einer extra Pumpe an den Pufferspeicher angeschlossen. Erhitzt sich die Wassertasche wird ab ca. 62 Grad die Pumpe eingeschaltet und der Pufferspeicher erwärmt.

Vom Heizungsbauer wurde es mir damals so erklärt, dass wenn das Wasser im Pufferspeicher wärmer ist als das im Kessel-/Primärkreislauf dieses über einen Mischer diesem zugeführt wird.

Ich gehe davon aus, dass der HK1 zum einen für die Warmwasserzubereitung, als auch für die Versorgung des Plattenwärmetauschers zuständig ist. Aber vielleicht täusche ich mich auch und der Plattenwärmetauscher ist doch an HK2 angeschlossen?

Wozu würde dann in diesem Fall der HK1 dienen? Irgendeine Abhängigkeit besteht zu HK2.

Viele Grüße
Tobi



Aktuelle Forenbeiträge
Ich_habe_Feuer_gemacht schrieb: Wie man es auch dreht und wendet. Es gibt da offenbar einen Konstruktionsfehler. -Entweder es kommt zu lokalen Vereisungen--->Kontstruktionsfehler -Oder die gesamte Einheit wird überfordert und kühlt...
vielleicht_hilfts schrieb: Bei mir 1 Jahr alter Geberit Duofix Kasten mit UP320 lief ab und zu nach. Nach dem auseinanderbauen konnte ich feststellen, dass alle Komponente in Ordnung waren. Die Ursache für das Nachlaufen bei mir...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeige
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik