Alle
Foren
Mischer stillegen?
Verfasser:
phischi
Zeit: 13.03.2017 11:45:26
0
2488259
Hallo Forum

Man liest ja immer wieder dass bei Brennwertheizungen kein Mischer mehr benötigt wird. Genau ein solches Teil hat aber seinerzeit beim Neubau mein Heizungsbauer mit installiert, aus welchem Grund auch immer....vielleicht hat ja jemand eine simple Erklärung dafür?

Im Winter bei Minusgraden beobachte ich, dass der Mischer eigentlich grundsätzlich komplett offen steht. In der Übergangszeit fährt der Mischer öfters mal zu bevor der Kessel dann ausgeht weil die Vorlauftemperatur zu hoch steigt.

Prinzipiell müßte es doch problemlos möglich sein, den Mischer stillzulegen, um Strom zu sparen, oder sehe ich das falsch?

Zur Anlage:
Paradigma Modula NT von 2011
1 Heizkreis mit FBH + Bad-Hühnerleiter
hydraulisch so gut ichs konnte abgeglichen
jeweils separate Pumpe für Heizkreis und Speicherladung, also kein Umschaltventil

Ich hatte mir das wie folgt vorgstellt:
1) Anlage stromlos schalten
2) An der Reglereinheit den Stecker für Mischer 1 ziehen:

3) Am Mischer auf Handbetrieb einstellen und Mischer voll aufdrehen:


Spricht irgendwas dagegen? Muß ich sonst noch etwas beachten? Oder ist das alles Bullshit und ich sollte den Mischer lieber weiterlaufen lassen?
Verfasser:
WasserHurra
Zeit: 13.03.2017 15:26:50
0
2488344
Ob es bei deiner Anlage Bullshit ist oder nicht kann ich nicht sagen. Ich kann nur sagen das die Heizung bei meinen Eltern ca. 25 Jahre per Hand geregelt wurde. Dort war ein 4 Wegemischer verbaut. Er wurde, wenn die Heizung eingeschaltet wurde, erst mal voll geöffnet. Nach 1-2 Stunden auf halb gestellt, dann wurde auch Warm Wasser bereitet und das war es dann. Erst als eine neue Heizung eingebaut wurde gab es dann auch einen Motorbetriebenen Mischer.
Verfasser:
lowenergy
Zeit: 13.03.2017 16:32:32
1
2488361
Zumindest die Tag/Nacht-Automatik der Hocheffizienzumwälzpumpe solltest m. M. bei FBH ausschalten ... besser 24/7-Raumtemperierungsbetriebsweise laufen lassen! .>)
Zeit: 13.03.2017 17:39:43
0
2488377
Zitat von phischi Beitrag anzeigen

Zur Anlage:
Paradigma Modula NT von 2011


Eine leicht irritierende Abkürzung, ;-)

Die Therme benötigt den Mischer selbst nicht. Man müßte aber mal das Hydraulikschema sehen um auszuschließen, daß der Mischer nicht doch eine Funktion erfüllt. Was macht z.B. die Hühnerleiter im Bad? Wird die über den FBH-Kreis versorgt?

Hier sind schon leute mit einer Kuhschwanzheizung aufgeschlagen, weil sie nur wegen der Hühnerleiter einen zweiten Heizkreis hatten und der Mischer lustig den Volumenstrom gekappt hat, heißer Kreis mit Hühnerleiter, kühle FBH= Mischer zu und kaum Volumenstrom.

Wenn wirklich nur Therme Mischer und der FBH-Kreis, an dem die Hühnerleiter hängt, da sind und an anderer Stelle nur auf den Warmwasserspeicher umgeschaltet wird, ist der Mischer überflüssig und sogar nachteilig.



Aktuelle Forenbeiträge
Roland70 schrieb: Das mache ich ja jetzt auch so. Nur vorher ging das Rohr bis in den Bach, das wurde bei einer Begehung festgestellt ( denke von einem Nachbarn angezeigt ) und Reklamiert. Und was durch die Zisterne...
mstorm schrieb: Grundsätzlich ist Andreas' Kommentar völlig richtig, in einem guten Smarthome funktionieren die wichtigsten bzw. häufigst genutzten Dinge automatisch und man braucht kaum noch etwas von Hand zu machen. Wichtig...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeige
Dein Onlineshop für Installateurbedarf
Freude am Wasser
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik