Alle
Foren
Arbeitsplanung Umwelttechnik Aufgabe
Verfasser:
glumac007
Zeit: 20.03.2017 09:44:38
0
2490735
Hallo, ich wollte euch fragen, wie euer Rechenweg aussehen würde bei folgender Aufgabe:

Herr Wunderlich hat sich schlie0lich doch für eine Grundwasser / Wärmepumpe entschieden. Nach Auskunft der zuständigen Behörde kann er pro Stunde 2000 Liter Grundwasser von 8°C dem Grundwasserstrom entnehmen und mit 3°C wieder einspeisen. Ist diese Wassermenge für eine monovalente Wärmepumpenheizung ausreichend, wenn die geplante Wärmepumpe eine Nenn-Wärmeleistung QNL= 14,1 kw und eine Leistungszahl 4,5 hat?
Berechnen Sie:
a) die Wärmeleistung des Grundwasserstroms
b) den Anteil, den die Wärmepumpe bei der gegebenen Leistungszahl dem Grundwasser entzieht
c) und vergleichen Sie beide Werte.

Danke.
Verfasser:
skyme
Zeit: 20.03.2017 10:42:06
0
2490757
Naja, wenn man das jetzt hinschreibt, löst man die Aufgabe direkt für dich, das ist ja auch nicht Sinn der Sache. Mit welchem Teil hast du denn ein Problem, a oder b?

Tipp für a: Du hast die Menge Wasser pro Stunde, du hast 2 Temperaturen und damit eine Temperaturdifferenz von 5K. Fehlt dir nur noch die spezifische Wärmekapazität von Wasser.

Tipp für b: Eine Leistungszahl von 4,5 bedeutet: 1 Teil kommt aus dem Strom, 3,5 Teile aus dem Wasser.

Beste Grüße, skyme
Verfasser:
glumac007
Zeit: 20.03.2017 11:20:15
0
2490768
Rechnugn a) ist nicht das Problem....Q=m x c x kelvin......
Nur wie geht es weiter? Bitte mit Rechenweg!
Verfasser:
skyme
Zeit: 20.03.2017 11:48:19
0
2490778
Zitat von glumac007 Beitrag anzeigen
Rechnugn a) ist nicht das Problem....Q=m x c x kelvin......

Gut. Damit bekommst du die Energie heraus, die du dem Wasser in einer Stunde entziehen kannst. Wenn du jetzt noch die Einheiten richtig wegkürzt, hast du die Leistung. Auf welchen Wert kommst du?

Zitat:
Bitte mit Rechenweg!

Ähm...Nein. Ich gebe gerne Denkanstöße, aber lösen musst du die Aufgabe schon selber.

Wenn du a) ausgerechnet hast, ist b) doch nicht mehr schwer. Hier geht es darum auszurechnen, welche Leistung die WP dem Wasser bei den gegebenen Daten entzieht. Von der Leistung 14,1kW entfällt ein Teil auf den Strom und 3,5 Teile auf das Wasser. Jetzt nur noch Dreisatz: Wie groß ist ein Teil? 14,1kW / 4,5 = ?

Wenn du dann a) und b) ausgerechnet hast, kannst du gucken ob a) groß genug ist um b) zu versorgen.

Beste Grüße, skyme
Verfasser:
glumac007
Zeit: 20.03.2017 11:58:53
0
2490784
sei mir nicht böse aber ich glaube Du bist auf dem falschen Dampfer....ich bitte Dich Rechenwege aufzuschreiben und Denkanstöße zu mir gegenüber zu unterlassen. Schließlich habe ich bereits einen eigenen Rechenweg und suche nun vergleichbare andere. ....und die Sache mit der Leistungszahl hast Du falsch verstanden um diese richtig zu interpretieren. Gruß glumac007
Verfasser:
skyme
Zeit: 20.03.2017 12:19:06
2
2490790
Wenn du meinst. Also:

a) die Wärmeleistung des Grundwasserstroms

P=2000 * 5 * 1,16 /1h = 11,6kW

b) den Anteil, den die Wärmepumpe bei der gegebenen Leistungszahl dem Grundwasser entzieht

Pwasser = 14,1 * 3,5 / 4,5 = 10,97kW

c) und vergleichen Sie beide Werte.

Ja, die Wassermenge ist für eine monovalente Wärmepumpenheizung ausreichend, da die zur Verfügung gestellte Leistung größer als die benötigte Entzugsleistung der WW-Wärmepumpe ist.

Jetzt aber mal ehrlich: Die Aufgabe ist so banal, dass man nicht "verschiedene Rechenwege" vergleichen muss. Entweder man hat's verstanden, oder nicht.

P.S: Doch, ich denke ich weiß sehr gut, wie man mit Leistungszahlen von Wärmepumpen rechnet :-)

Beste Grüße, skyme
Verfasser:
glumac007
Zeit: 20.03.2017 12:54:18
0
2490808
Sorry aber welche Formel zur b) ist das???? Diese Frage tauchte bei der letzten Gesellenprüfung auf und von 181 Prüflingen hatte nur einer diese Aufgabe richtig beantwortet!!! Daher meine Frage....
Verfasser:
glumac007
Zeit: 20.03.2017 13:04:07
0
2490811
Aufgabe c)
Ewp= Qwp/Leistungszahl
Ewp= 14,1KW/ 4,5
Ewp= 3,13

Qgw= Ewp - Leistungszahl
Qgw= 14,4kw-3,13
Qgw= 10,97kw
Verfasser:
skyme
Zeit: 20.03.2017 13:04:10
5
2490812
Dann haben 180 Leute im Unterricht nicht aufgepasst, als erklärt wurde, was die Leistungszahl einer Wärmepumpe bedeutet. Und einer davon hat mir gerade vorgeworfen, ich hätte das Thema nicht verstanden.

Beste Grüße, skyme
Zeit: 20.03.2017 17:09:02
0
2490910
@glumac
Du kannst es so rechnen wie du es gemacht hast.
Das andere ist die Kurzform von proportionalen Rechnungen
Video mit Erklärung.
Zeit: 20.03.2017 18:30:40
0
2490938
@Skyme

Was erwartest du? Denkanstöße.... Das klingt doch anstößig.^^
Verfasser:
b74880
Zeit: 20.03.2017 23:20:40
0
2491041
Und selbst in der Antwort des angehenden Gesellen ist ein Tippfehler. Oh man.....
Der 1ne aus 181 sollte man sich vormerken! ;-)
Verfasser:
Entropie
Zeit: 21.03.2017 02:26:05
1
2491062
Zitat von skyme Beitrag anzeigen
Dann haben 180 Leute im Unterricht nicht aufgepasst, als erklärt wurde, was die Leistungszahl einer Wärmepumpe bedeutet.

Oder der Lehrer taugt nix und der eine wusste schon wie es geht. Von den 180 machen dann auch noch ein paar den Meister in ein paar Jahren. So nimmt das Elend seinen Lauf ;-)
Verfasser:
JoRy
Zeit: 21.03.2017 08:33:22
2
2491080
"" sei mir nicht böse aber ich glaube Du bist auf dem falschen Dampfer....
ich bitte Dich Rechenwege aufzuschreiben und Denkanstöße zu mir gegenüber
zu unterlassen. Schließlich habe ich bereits einen eigenen Rechenweg und suche
nun vergleichbare andere. ....und die Sache mit der Leistungszahl hast Du falsch verstanden um diese richtig zu interpretieren. Gruß glumac007 ""

Der Einzige der hier was falsch oder garnicht versteht bist ganz offensichtlich du !

Lass das "Interpretiere" von Sachen die du nicht verstehst.
Das machen Politiker ----
Wir reden über Zahlen - Daten - Fakten
Stromaufnahme >> Leistung - Quelle >> mögliche Leistung Senke

Das nennt man Dreisatz oder auch "Milchmädchenrechnung"

Du hast also nicht nur in der Schule zu "Leistunszahl" nicht aufgepasst, sondern
auch in der Kinderstube zu "Benehmen" wenn man andere was fragt und hofft,
dass sie einem helfen----

Gruß JoRy



Aktuelle Forenbeiträge
Ich_habe_Feuer_gemacht schrieb: Wie man es auch dreht und wendet. Es gibt da offenbar einen Konstruktionsfehler. -Entweder es kommt zu lokalen Vereisungen--->Kontstruktionsfehler -Oder die gesamte Einheit wird überfordert und kühlt...
vielleicht_hilfts schrieb: Bei mir 1 Jahr alter Geberit Duofix Kasten mit UP320 lief ab und zu nach. Nach dem auseinanderbauen konnte ich feststellen, dass alle Komponente in Ordnung waren. Die Ursache für das Nachlaufen bei mir...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeige
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik