Alle
Foren
Panasonic LWP 2018
Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 04.09.2017 08:51:39
0
2543002
Hallo,

ich plane (notgedrungen) für 2018 den Wechsel von Flüssiggas auf LWP bei unserem 2.Fam Haus mit ~ 260pm von 98.

Im nächsten Jahr steht die 10 Jahres Prüfung des Flüssiggastanks an (wird vermutlich teuer) und auch meine Viessmann Eurola wurde schon des öfteren Tot gesagt. Viel mehr als 20 Jahre traut dem Brennwertgerät niemand zu, gab vor 2 Jahren auch schon mal Probleme.

Habe in den letzten 2 Jahren den Wärmebedarf mittels Wärmezähler gemessen und hatte in der Spitze knapp über 240kwh pro Tag aber jeweils nur für einzelne Tage.

Jahresverbrauch so um die 300000kwh (incl. WW) wie haben überall FB Heizung allerdings läuft die mit relativ hohen Temperaturen um die 45° im Kernwinter. ERR komplett entfernt.

In Frage kommt also meiner Meinung nach eine Geisha Kaskade oder die "doppel Geisha" mit 12 kw (WH-MDC12G6E5 )

Wie sieht es denn mit der BAFA Förderung bei Selbsteinbau aus, gibt es da inzwischen Erfahrungen. Ich rechne eher nicht damit das es Möglich ist, falls doch wäre natürlich vor allem die Geisha Kaskade Interessant -> doppelte Förderung.

Andererseits würde sich wegen des hohen Energiebedarfs wohl ein Wärmepumpentarif lohnen und somit hätte ich evtl. Abschaltungen da wäre ein paar kw als Leistungsreserve

Beim WW weiß ich auch noch nicht so recht welches System ich bevorzugen soll. Wir nicht verkehrt.
Wir sind 7 Personen mit relativ unregelmäßigem Verbrauch. Spätestens wenn meine beiden Mädeln Teenager sind wird der Verbrauch sicher nicht gerade weniger.

Die bestehende 20 jahre alte Solaranlage funktioniert zumindest im Sommer noch sehr gut und daher würde ich sie gerne integrieren. Es sollten also mindestens 500l Speicher sein entweder als Hygienespeicher oder mit Frischwasserstation.

Gruß Tobias
Verfasser:
Entropie
Zeit: 04.09.2017 16:49:22
2
2543176
Doppel Geisha hat den Reiz des Preises, der einfachen Installation und der 50% Redundanz. Wahrscheinlich im gesammten auch die günstigste Lösung. Außerdem könnte eine Geisha im Winter WW machen während wenigstens noch 50% der Heizleistung erhalten bleiben. Wenn hauptsächlich geduscht wird, dann würde ich persönlich einen Puffer mit sehr großzügiger Friwa nehmen.
Verfasser:
rman
Zeit: 04.09.2017 17:09:53
2
2543190
BAFA: egal wer es einbaut, du brauchst eine Nase die dir die Fachunternehmererklärung unterscheibt.

Ab 2018 muss du den BAFA Antrag vor der Investition stellen. D.h. den Fachunterschreiber musst du schon vorher finden.

Wenn du einen Fachuterschreiber suchst, dann schreib wo die Hütte steht, vielleicht findet sich jemand.
Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 04.09.2017 17:34:22
0
2543202
Die Hütte steht in 73061 Ebersbach zwischen Stuttgart und Ulm.

2 Geishas und die große 12 kW kosten derzeit etwa das gleiche.

Ich stelle mir die Steuerung von 2 Geishas halt etwas komplexer vor. Beschäftige mich gern mal damit aber bin auch nicht traurig wenn es nach dem ersten Winter läuft und ich mich ich mehr drum kümmern muss.

Gruß Tobias
Verfasser:
rman
Zeit: 04.09.2017 19:24:08
1
2543224
140km von mir weg...

Kannst es dir überlegen...
Verfasser:
lowenergy
Zeit: 05.09.2017 07:18:03
2
2543318
Zitat von Turbotobi76 Beitrag anzeigen
... plane (notgedrungen) für 2018 den Wechsel von Flüssiggas auf LWP bei unserem 2.Fam Haus mit ~ 260pm von 98 ...

Beim WW weiß ich auch noch nicht so recht welches System ich bevorzugen soll ... sind 7 Personen mit relativ unregelmäßigem Verbrauch. Spätestens wenn meine beiden Mädeln Teenager sind wird der Verbrauch sicher nicht gerade weniger.

Die bestehende 20 jahre alte Solaranlage funktioniert zumindest im Sommer noch sehr gut und daher würde ich sie gerne integrieren. Es sollten also mindestens 500l Speicher sein entweder als Hygienespeicher oder mit Frischwasserstation ...
Würde es definitiv mit 2 Geishas realisieren wenn Sole-Wasser-Wärmepumpe nicht funzt.

Dann je eine WH-MDC05f3e5 pro Wohneinheit an möglichst separate Wärmeverteilung und die Trinkwassererwärmung im zentralen Pufferwasserspeicher mit leistungsfähiger Friwa in den beide Monoblocks bedarfsgerecht per Umschaltventil laden können.
Verfasser:
lowenergy
Zeit: 05.09.2017 07:22:16
1
2543320
Zitat von Turbotobi76 Beitrag anzeigen
... stelle mir die Steuerung von 2 Geishas halt etwas komplexer vor ...
Warum komplexer? Musst jede WH-MDC05f3e5 erstmal als separate Maschine betrachten ... abhängig von der Möglichkeit Deiner Hausheizkreishydraulik natürlich! .>)
Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 05.09.2017 08:25:17
0
2543337
Hi,

getrennte Anbindung der Wohnungen wäre kein Problem.

Könnte aber für meine Wohnung fast schon etwas knapp werden mit der Leistung (1OG. + Dachgeschoss).

Für die EG Wohnung reicht die Leistung auf jeden Fall, diese Geisha könnte dann primär das Wasser erwärmen.

Habe gerade mal meinen Energieversorger angeschrieben wie es bei ihm mit den Sperrzeiten beim Wärmepumpentarif aussieht.

Wobei ich bei getrennter Anbindung die Geisha´s ja evtl. auch an die jeweiligen Wohnungszähler klemmen könnte. Sind halt aktuell 5 Cent unterschied.

Gruß Tobias
Verfasser:
Entropie
Zeit: 05.09.2017 10:41:40
1
2543380
Wenn du noch Platz füt einen zweiten Zähler, die Schütze für die Zusatzheizungen und das Relais hast würde ich es auf jeden Fall machen. Bei einem Grundpreis von 120€/a bist du mit 5Ct. schon ab 2400kWh auf gleicher Höhe (von den Installationskosten mal abgesehen). Mit 2400kWh wirst du sicher nicht hinkommen.
Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 05.09.2017 10:54:19
0
2543385
Hi,

ja in meinem Verteilerkasten ist noch genug Platz für einen weiteren Zähler.

Ich rechne mit etwa 10000kwh bei einer JAZ von 3. Wenn die Jaz besser wird habe ich natürlich auch nix dagegen.

Gruß Tobias
Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 05.09.2017 11:44:54
0
2543403
Zitat von lowenergy Beitrag anzeigen
Zitat von Turbotobi76 Beitrag anzeigen
[...]
Würde es definitiv mit 2 Geishas realisieren wenn Sole-Wasser-Wärmepumpe nicht funzt.

Dann je eine WH-MDC05f3e5 pro Wohneinheit an möglichst separate Wärmeverteilung und [url=http://aquarea.smallsolutions.de/index.php?title=Diskussion:Warmwasserbereitung]die Trinkwassererwärmung im[...]


Hat es einen speziellen Grund das die Umschaltventile in dem verlinkten Plan im Rücklauf sind. Ich hätte sie jetzt eher in den Vorlauf gesetzt. !?

Gruß Tobias
Verfasser:
Plastiko Fantastiko
Zeit: 05.09.2017 12:06:31
0
2543414
Zitat von Turbotobi76 Beitrag anzeigen
Zitat von lowenergy Beitrag anzeigen
[...]


Hat es einen speziellen Grund das die Umschaltventile in dem verlinkten Plan im Rücklauf sind. Ich hätte sie jetzt eher in den Vorlauf gesetzt. !?

Gruß Tobias


Ist dem Wasser egal ;-)

Hauptsache es funktioniert.
Verfasser:
lowenergy
Zeit: 05.09.2017 12:53:52
0
2543435
Zitat von Turbotobi76 Beitrag anzeigen
... die Umschaltventile in dem verlinkten Plan im Rücklauf ... hätte sie jetzt eher in den Vorlauf gesetzt. !?
Im Rücklauf sind weniger thermische Belastung für die Bauteile gegeben ... ist aber in diesem Fall mit den Geishas wegen nur 5 Grad Kelvin Temperaturdifferenz zwischen Vor- und Rücklauf eigentlich egal.
Verfasser:
lowenergy
Zeit: 05.09.2017 13:04:23
0
2543440
Zitat von Turbotobi76 Beitrag anzeigen
... getrennte Anbindung der Wohnungen wäre kein Problem.

Könnte aber für meine Wohnung fast schon etwas knapp werden mit der Leistung (1OG. + Dachgeschoss).

Für die EG Wohnung reicht die Leistung auf jeden Fall, diese Geisha könnte dann primär das Wasser erwärmen ...
Na dann ist's doch bombe ... die EG-Geisha macht den Großteil der Pufferspeicherbeladung für die Trinkwassererwärmung mit ... die OG-Geisha widmet sich in erster Linie ausschließlich der Raumtemperierung und lädt nur in den Puffer, wenn die EG-Geisha es nicht allein schafft.

Zusätzlich hast ja auch noch die Solarthermie, mit deren Hilfe das Pufferwasser eigentlich oft auf ausreichend hohem Temperaturniveau für eine entsprechend leistungsfähige Friwa zu heben sein müsste! .>)
Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 05.09.2017 13:04:59
0
2543441
Ok vielen Dank

Gefällt mir schon ganz gut die Hydraulik.

Ich würde evtl. noch eine Verbindung der beiden Heizkreisläufe einbauen damit evtl. auch meine Einzelne Geisha das Beheizen kann. Im Normalfall dann natürlich geschlossen.

Gruß Tobias
Verfasser:
lowenergy
Zeit: 05.09.2017 13:37:55
0
2543453
Zitat von Turbotobi76 Beitrag anzeigen
... würde evtl. noch eine Verbindung der beiden Heizkreisläufe einbauen damit evtl. auch meine Einzelne Geisha das Beheizen kann. Im Normalfall dann natürlich geschlossen.
Da brauchst ja dann nur im Vor- und Rücklauf je ein 3-Wege Zonenventil mit möglichst hohem KVS-Wert zu integrieren, welche dann automatisch beide Heizkreise für die EG-Geisha koppeln, sobald die OG-Geisha ausgeschaltet wird.
Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 08.09.2017 09:27:36
0
2544343
Hi,

ich habe jetzt endlich Antwort von meinem Energieversorger bekommen.

Ich muss mit 3h Sperrzeit am Tag rechnen aber "nur" an Wochentagen.

Das sind bei 2 Geisha halt mal locker 30kwh die mir fehlen. Das dürfte bei der knappen Auslegung schon deutlich spürbar werden, akuter WAF Alarm.


Ich werde diesen Winter noch mal gründlich Dokumentieren und schauen ob es vielleicht etwas stärkeres sein muss.

Gruß Tobias
Verfasser:
Entropie
Zeit: 08.09.2017 10:40:11
1
2544376
Die meinen sicher nicht 3h am Stück, oder? Davon abgesehen ist es auch ein Unterschied zwischen der Möglichkeit und der Realität. Bei mir sind es, glaube ich, bis zu 3 mal am Tag 2h. Gemacht haben sie es aber noch nie! Damit meine ich, ich hatte noch keine einzige Abschaltung. Schließlich verdienen die ja auch ihr Geld damit ;-). Selbst 30kWh werden nicht zu dramatischen Temperaturstürzen im Haus führen. Wenn halt grad WW benötigt wird ist halt unschön.
Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 08.09.2017 11:05:09
0
2544391
Hi,

11.30-13 und 17.30-19.00 Uhr, laut Aussage des Versorgers. Wie es in der Praxis aussieht kann ich logischerweise nicht sagen.


Ich hatte wie oben geschrieben halt durchaus schon Tage in denen ich 240kwh ins haus gepumpt habe und bei entsprechender Wetterlage auch schon längere Zeiträume mit +/-200kwh.

Die Geisha hat ja einen 3kw Heizstab, also im Notfall 8kw, oder?

Macht natürlich wenig Sinn regelmäßig direkt mit Strom zu heizen aber wenn es nur wenige Tage im Jahr sind könnte man es verkraften.

Gruß tobias
Verfasser:
rman
Zeit: 08.09.2017 11:25:34
0
2544399
Im Normalbetrieb:

Der Heizstab springt aber nur dann an, wenn die Rücklauftemperatur 8K unter der eingestellten Vorlauftemperatur ist, nachdem die Wärmepumpe mind. 30 Minuten lang geheizt hat.
Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 05.10.2017 22:01:43
0
2554201
Hi,



hier würde ich die beiden Geishas aufstellen.

Leider eher nasskalte Ostseite. Die Wand ist Beton Kellerwand und der Weg Kellerniveau.
Die Leitungen würde ich durch das Kellerfenster ziehen.

Frage mich gerade nur ob es günstiger wäre die beiden mit Halterungen an der Wand zu befestigen oder Fundamente anzufertigen.
Wandbefestigung wäre mir eigentlich etwas lieber aber ich befürchte das Geräuschen oder Vibrationen kommt.



Danach geht es ca. 10-12m durch einen ungeheizten Kellerraum und eine Wand in den Heizungsraum. Muss natürlich ordentlich Isoliert werden.

Ich plane derzeit mit 4 x 28mm Kupferrohr und Lötfittings. Spricht da was dagegen?



hier müssten dann die neuen Leitung an das alte Leitungsnetz angeschlossen werden, separat für jede Wohnung.


Würde es Sinn machen den alten Vitocell Edelstahlspeicher zu entkalken, mit einer FriWa aufzurüsten und weiter zu verwenden oder ist der Wärmetauscher zu klein?


Gruß Tobias
Verfasser:
rman
Zeit: 05.10.2017 22:52:09
1
2554219
Wandkonsolen gibt es weniger die das Gewicht tragen können und 30cm Abstand zur Wand bieten.
Pinot, als Beispiel, hat sich etwas selbst geschnitzt.

Die WP wird auf Gummipuffern befestigt, dann wird kein Schall übertragen.


Ob 28mm reichen, hängt davon ab wie viele Bögen die Leitung haben wird. Wie lang soll die Leitung insgesamt sein? Du sprichst nur von 10-12m durch einen Kellerraum. Dazu kommen noch ein paar cm Flexschlauch von WP zum Kupfer und dann noch x meter zum Verteiler.

Wenn du einen neuen Speicher kaufst, dann bekommst du den BAFA Lastmanagementbonus (500€). Das reduziert den Preis einer Neuanschaffung erheblich. Du sprichst von 2 Wohneinheiten. Dann sollte es kein Problem sein für beide Geishas die Förderung und damit den Bonus zu bekommen. Dann bist du bei 1000€ LMBonus. Dafür gibt es schon einen neuen, super gedämmten Speicher, der deine Anforderungen erfüllt.
Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 05.10.2017 23:02:32
0
2554222
Hi,

Wandkonsolen könnte ich Notfalls auch selbst anfertigen, würde sogar etwas mehr Abstand anstreben für eine spätere Wärmedämmung der Wand.


Es sind rund 12m Rohrlänge vom Fenster bis zur Gasheizung wo ich an das bestehende Leitungsnetz anschließen könnte.

Die Förderung ist natürlich ein schlagendes Argument für einen neuen Speicher ;)

Gruß Tobias
Verfasser:
lowenergy
Zeit: 06.10.2017 06:51:56
1
2554254
Würde bei knapp 12m pro Weg vom Monoblock bis zur Verteilung im Keller wohl eine 50m Rolle 40er PE-HD100 (DN32,6mm) für ~90€ ordern ... das ist bis +60°C Wassertemperatur geeignet, durch die hohe Elastizität frostbeständig und zudem beständig gegen UV-Strahlen. Leider kosten die passenden Fittings pro Stück ~10€ ... bei dir zusätzlich ~80€.

Bzgl. des Speichers würde ich persönlich trotz der Diskussion im Thread von @Pedaa immer noch und zudem gerade wegen der vorhandenen ST zum leeren Tank mit Frischwasserstation tendieren.
Die ST dann wohl auch aus mehrerlei Gründen mit einer Speicherladestation (Plattenwärmetauscher) am Tank anbinden.

Zu den Wandkonsolen: Könntest ja mal nett bei @pinot anfragen, ob er dir auch 4 solcher edlen Halter zusammenbrät ...

Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 06.10.2017 09:20:46
0
2554293
Hi,

ich habs eigentlich eher mit Metall als mit Plastik ;)

Aber das Rohr sieht durchaus interessant aus.

Hatte eh noch ein paar Panzerschläuche im Außenbereich eingeplant die könnten dann entfallen.

Solche Wandkonsolen kann ich auch selbst anfertigen. Vielleicht baue ich auch halb Wandbefestigte halb stehende Konsolen aus Aluprofilen, muss mich mal schlau machen was das material mit Sonderkonditionen kostet.

Gruß Tobias
Aktuelle Forenbeiträge
Machtmensch schrieb: Musste die Pumpe tauschen, leider wieder ne alte, da keine neuen an meienr 1994er Divicon laufen. Viessmann hat mir dringlichst abgeraten...geht erst ab 1996... Thema Heizung, alle Räume, bis auf meinen...
TackaTucka schrieb: Hi, wir standen kürzlich vor derselben Frage. Gegeben war Erdreich/Beton/Folie/Estrich. Darauf sollte Bürofläche. Wir haben den Estrich nicht entfernt und keine Dämmung eingebracht sondern nur gespachtelt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik

Panasonic LWP 2018
Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 06.10.2017 09:20:46
0
2554293
Hi,

ich habs eigentlich eher mit Metall als mit Plastik ;)

Aber das Rohr sieht durchaus interessant aus.

Hatte eh noch ein paar Panzerschläuche im Außenbereich eingeplant die könnten dann entfallen.

Solche Wandkonsolen kann ich auch selbst anfertigen. Vielleicht baue ich auch halb Wandbefestigte halb stehende Konsolen aus Aluprofilen, muss mich mal schlau machen was das material mit Sonderkonditionen kostet.

Gruß Tobias
Weiter zur
Seite 2