Alle
Foren
Schalter im Keller gibt Pfeifton von sich
Verfasser:
RatloserJ
Zeit: 27.09.2017 22:05:06
0
2551499
Hallowir haben im Kellerflur unseres Mehrfamilienhauses einen Schalter, der kontinuierlich im Abstand von circa 10-15 Sekunden einen schrillen nervigen Pfeifton von sich gibt. Siehe Bild. Ich bin zunächst davon ausgegangen dass es sich um den Heizungs Notschalter handelt. Allerdings sieht der Schalter eher wie eine Warnleuchte mit einer kleinen Stop Taste aus und ist auch relativ weit von der Heizung entfernt angebracht.Weiß jemand von euch was dies für ein Schalter ist bzw. was das ständige Pfeifen bedeuten könnte. Hier im Haus sind leider alle ratlos.Vielen Dank im Voraus.
Verfasser:
RatloserJ
Zeit: 27.09.2017 22:09:32
0
2551502
Verfasser:
sukram
Zeit: 27.09.2017 22:21:13
0
2551505
Tja, ich täte vorschlagen, Du gibst schnellstens der Hausverwaltung Bescheid.

Ein Notschalter piepst jedenfalls nicht und ist außerdem entsprechend und eindeutig beschriftet - was allerdings auch bei diesem Ding nicht unintelligent gewesen wäre :-(

Könnte, zum Beispiel, an einem Störmeldekontakt irgendeiner Steuerung hängen, an der Lecküberwachung eines Tanks...
Verfasser:
Paule 5019
Zeit: 27.09.2017 22:59:59
0
2551521
.


Oder....





Auf jeden Fall, eine wichtige Störung Fernmeldung...




Denn wenn diese Räume, nicht Täglich vom Hausmeister Inspiziert werden, dann kommt genau so eine Stör- Fernmeldung, in ein gut zugänglichen Raum (Keller- Flur) mit zur Anwendung.

Bitte Benachrichtigen Sie, bitte Ihren Zuständigen Hausmeister, oder die Hausverwaltung. Alles weitere, wird dann schon von dort geregelt werden...



Paule 5019


.
Verfasser:
Onkel2012
Zeit: 28.09.2017 05:52:07
2
2551544
Könnte der Alarm einer Hebeanlage sein. Die weitere Vorgensweise hat Paule schon beschrieben.
Verfasser:
RatloserJ
Zeit: 11.10.2017 20:16:01
0
2556273
Vielen Dank für die bisherigen Antworten.

Laut der Hausverwaltung handelt es sich um den Notschalter der Drainagepumpe. Die funktioniert laut dem Elektriker aber einwandfrei. Das Piepen ist allerdings immer noch da. Die Suche geht also weiter.
Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 12.10.2017 19:11:13
2
2556618
Hallo,

neee, oder?


Sowas sollte doch innerhalb von MINUTEN (und nicht Tagen oder Wochen) zu finden sein.


Was hat´s denn da für "Leuchten" am Start?



MfG
Verfasser:
RatloserJ
Zeit: 13.10.2017 12:15:59
0
2556817
Das frage ich mich auch.
Ich bin leider nicht vor Ort aber meine Frau schlägt sich mit dem Techniker rum. Wenn man auf den Knopf drückt rauschen die Wasserleitungen in der Wand und die Wasseruhr dreht sich. Daher müsste ja irgendetwas durchgespült werden. Als er eben an der Drainagepumpe war hat sich der Ton verändert bzw wurde schneller. Also muss es ab der Pumpe liegen.
Verfasser:
RatloserJ
Zeit: 13.10.2017 12:23:46
0
2556821
Letzter Stand: Es hat auf jeden fall mit der Drainagepumpe zu tun. In der Pumpe sind vorne 2 Schwimmer drin. Bei einem ist er sich nicht sicher wofür der ist. Der andere.. wenn er da richtig Spannung drauf gibt wie es bei einem richtigen alarm sein sollte.. gibt der nochmal nen lauten anderen signalton ab. Er wartet nun auf die schaltpläne und dann muss nächste woche nochmal geguckt werden.

:-(
Verfasser:
Onkel2012
Zeit: 13.10.2017 12:37:52
2
2556827
Ist der doof?!? Einer ist für Pumpe an/aus und der andere für Hochwasseralarm.



Aktuelle Forenbeiträge
SolarMB schrieb: 4 bar im kalten Zustand? Dann muß ich mit meinem HB wohl mehr Glück gehabt haben, der mir ein 150 l MAG verbaute und damit sicherstellte das, falls mein VRK mal in Dampf gehen sollte, das SV somit nicht...
Bad_Urban schrieb: Grade nochmal geschaut. 1,5 Grad Abkühlung in 30 Minuten :( Auffällig ist, dass die Pumpe in der Therme permanent läuft. Das war vorher nicht so. Ich schau ja viel nach der Heizung und den Temperaturen....
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik