Alle
Foren
Einstellungen und Soletemperatur Vaillant
Verfasser:
go600
Zeit: 03.01.2018 00:51:56
0
2590865
Hallo,

Ich besitze eine Vaillant Erdwärmepumpe und bin mit meinem Installateur bzw 1. Inbetriebnahme nicht zu frieden.
Ich musste leider einige Einstellungen selbst ändern u.a. Energieintegal von -999 auf -90 .
Ob an der Anlage ein Hydr. Abgleich erfolge kann ich nicht sagen war ein Komplettangebot vom
Jetzt wollte ich ich mal Fragen ob die Restlichen einstellungen so in -Ordnung gehen oder handlungsbedarf besteht.
Verbrauche ca. 19KW am Tag für Heizung (bei 0-5 Grad AT)
Raumtemperatur ist würde sagen Grenzwertig 20 Grad Innentemperatur

Desweiteren habe ich am Tankende eine Soletemperatur die mir zu Niedrig scheint bei einer Außentemperatur + 5 Grad von
Soleeinlass 0,5Grad
Soleauslass -2,8 Grad

Tankanfang :
Einlass und Auslass knapp an die 6 Grad

Daten der Heizung:

Haus:
Neubau
2017
130qm
KFW 55
Dezentrales lüftungssystem ohne Rückgewinnung

Heizung:
WP: Vaillant Flexotherm exclusiv58/4 Erdwärme
FBH: mit ERR
WW-Speicher: 185L
VWZ Hydraulikmodul MPS40 35L
Bohrung 1x 100meter
Eingestellte Temperaturen:
Heizen: 21,5° ohne Absenkung
WW: 46°
WW Aufheizen: 15-16:00Uhr
Kompressorstarts im Schnitt 20x am Tag

akt. Arbeitszahl:
Heizen 4,5
WW 3,6
Tagesverbrauch bei 2Grad Außentemperatur im Schnitt 19KW Heizen + alle 2 Tage 1KW Warmwasser

Einstellungen
Kompr.-Start -90°min
max. Rücklauf 50°
Komp. Hysterese 7K
Max.Restförderhöhe 1100mbar

Konfig. Gebäudep. Heizen "Auto"
WW "Auto"
Umweltpumpe Sollwert 65%
Heizstab 5,5KW
Einfrierschutz -7°
Gerätekennung 40
Softwareversion HMU 0304.03.05
AI 0330.01.01
TB 0328.01.09


Daten im Laufenden betrieb kurz vor Taktende

Gebäudekreispumpe : 55% Automatisch
Leistungsaufnahme
Vorrangumschaltventil: Heizen
Alle Werte kurz vor Taktende
Heizkreispumpe : 65%
Position EEV 22%
Position EEV-VI 9%
Fehlerausgang : Aus
MA2 Ausgang : Aus
Zirkulationspumpe : aus
Vorlaufsoll: 32,6 grad
Rücklauf 28grad
Umweltkreis Einlass: 0,4grad Takt Ende
Umweltkreis Auslass : -2,8 Grad Takt Ende
Umweltkreis Einlass: 5,9grad Takt Anfang
Umweltkreis Auslass : 6,1 Grad Takt Anfang
Umweltkreis Druck 1,4 Bar
Kompressorauslass temp: 68,1 Grad
Kompressoreinlass temp: 2,8 Grad
Temp: EE-VI Einlass 23,3 Grad
Temp EE-VI Auslass 13,4 Grad
Gebäudekreisdruck 2,1 Bar
Verdampfertemp: 3,1Grad
Gebäudekreis Durchlass 1037L/h Automatisch


Wasserdruck 2,1bar
Betriebsstatus "Heizen"
Frostverzögerung 4h
AT Durchheizen "Aus"
adaptive Heizkurve "Nein"
Betriebsart Wirkungskonfig. "Alle"
Hybridmanager "Bivalenzp."
Bivalenzp. Heizen 0°
WW -7°
Alternativ Punkt "Aus"
Temp. Not. 25°
Zusatzheizung "WW+HZ
PV Pufferspeicher Offset 10K
Systemschema 8
AT-Abschalttemp 16Grad
Heizkurve 0,25
Außentemperatur 5 Grad
Verfasser:
Wolfi.75
Zeit: 03.01.2018 02:13:30
1
2590877
Wie hat dein Ungeheuer(Installateuer) die sinnlose Komponente(Effizienzvernichter) VWZ Hydraulikmodul MPS40 35L den angeschlossen? Nach Betriebsanleitung hat er ja einige Möglichkeiten.
20 Starts finde ich zu viel, das brauche ich im Altbau mit Heizkörpern nicht mal!
Hast du ein Schema deiner Anlage und stimmt das auch mit dem realisierten Stand überein?
Hast du eine Heizlastberechnung und Rohrnetzberechnung?
Liegt ein Bohrprotokoll vor, bezüglich beschaffung des Untergrundes?; Art der Sonde und Dimension?; Soleverteiler vorhanden und zugänglich?
Mach mal eine Liste mit den Durchflüssen der einzelnen Heizkreise wärend eines Heiztaktes und voll aufgedrehten ERR-Thermostaten.
Das sind mal grundlegende Infos um sich mal ein Bild machen zu können, dürfen gerne auch Bilder der Heizkreisverteiler und der WP mit Zubehör dabei sein.
Wurde bei dir der Estrich mit der WP und der Tiefensonde getrocknet, wenn ja wann?
Wann wurde die Anlage in Betrieb genommen, wann war Einzug ins neue Eigenheim und in welcher geographisch Lage liegt es?

Wenn du zu diesen Fragen einiges an Information liefern kannst, können dir die Spezialisten rasch und unkompliziert helfen.
Verfasser:
hbrockmann
Zeit: 03.01.2018 07:15:42
1
2590889
Zitat von go600 Beitrag anzeigen
FBH: mit ERR

da kommen deine 20 kompressorstarts pro tag her..

warum err das verursacht, findet man nach recherche hier im forum..
Verfasser:
Lexmaul
Zeit: 03.01.2018 08:06:57
1
2590901
Heizkurve zu hoch - die steht bei mir bei 0,15 in einem schlechter isolierten Haus (mit der 8er Flexotherm).

Adaptive Heizkurve auf "ein", Raumtemperatur mal auf 22 Grad einstellen. Abschalttemperatur steht bei mir bei 10 Grad, aber das muss man ausprobieren...

"Kompressor-Start ab" stell mal auf -120, dann läuft sie etwas länger, regeneriert aber auch mehr. Zudem werden die Takte dann auch geringer.

ERR alle auf 6 bzw. Maximum, dann müsste man noch die Durchflusszahlen der einzelnen Heizkreise samt Längen/Raumgrößen/Raumtemperaturen wissen.
Verfasser:
driver55
Zeit: 03.01.2018 18:31:50
1
2591207
0,15 / 22° / -120°, wie hier von Lexmaul empfohlen, sind schon einmal sgte. Startwerte für Dein Objekt und Vorhaben. Damit kan man anfangen...
Ansonsten kannst du dich gerne auch mal 4 Wochen hier im Forum in die Thematik einlesen, um Deine Heizungsanlage zu verstehen.

Aber, Achtung: Wenn man wenig technikaffin ist, sollte man das besser einem wirklichen Fachmann überlassen, denn immer wenn ich beim Verbrauch "kW" lese, kommen bei mir immer leichte Zweifel auf... ;-/

Ob Komplett-AG oder nicht, hat doch mit einem hydr. Abgleich nichts zu tun. Nachfragen.

Und immer schön die Fragen von den Experten hier beantworten. Die ersten hast von Wolfi.75 ja schon erhalten.

So oder so, viel Erfolg.

btw: Deine WP - Flexotherm exclusiv 58/4 - finde ich bei Vaillant nicht.
Entweder flexoCOMPACT exclusive 58/4
oder flexoTHERM exclusive 57/4
Verfasser:
go600
Zeit: 03.01.2018 23:15:45
1
2591355
Erstmal vielen dank euch, bin schon seid längerem das Forum am durchsuchen habe auch schon einige gute Antworten erhalten.
Also klar Installateur bin ich jetzt nicht, aber auch keine angst vor Technik,
Durch meinen Beruf als Elektr. im Maschinenbau bin ich denke ich mal ausbaufähig :-)

@ Driver55 und Lexmaul
Ich habe gerade mal die Einstellungen übernommen
(0,15 / 22° / -120°)

Alle ERR auf max

Es handelt sich um eine flexoCOMPACT exclusive VWF 58/4


@Wolfi.75
Eine Rohrnetzberechnung habe ich auf keinen Fall bekommen eine Heizlastberechnung
habe ich hier liegen bzw. eine Berechnung der JAZ

Bohrprotokoll habe ich angehangen
zu 80% Lehm
als Sonde eine Doppel Sonde DN32 liegt auf 95,80Meter
als Füllmittel wurde eun Füllbinder L.-hs genommen.
Keinen Soleverteiler vorhanden. Bohrung ist ca. 4 Meter vom Haus entfernt.

Alle ERR sind offen, bei laufender Heizung zeigen die Durchflussanzeiger in den Rücklaufleitungen alle 0,8-1 L/min an.

Die Estrichtrockung wurde komplett über Heizstab durchgeführt.
Wir wohnen seid Juli 2017 im Haus. Seid dem ist die Heizung im Betrieb.
Estrich ist ein Anhytrite-estrich . Seit Juli 2734 Starts / 1240 Std.

Lage ist Bitburg/Prüm (Eifel)

Ich habe jetzt mal Fotos gemacht: werde ich umgehend Hochladen
U.A. Habe ich die Leitungsverläufe an der Heizung fix aufgezeichnet,

Desweiteren ist eine Verbindung zwischen Vor und Rücklauf (Dort auch ein Foto)













Verfasser:
go600
Zeit: 03.01.2018 23:28:42
0
2591360
@ Wolfi.75
Der Installateur sollte nicht als Ungeheuer dargestellt werden. Er hat seine Arbeit gemacht aber die Einstellungen fand ich nicht Optimal

Integal auf -999
Heizkurve auf 0,3
AT Abschaltung 21Grad
Solepumpe auf 100% somit war Spreizung 1,5K
Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 04.01.2018 12:10:19
1
2591515
Schön nen Drehregler (Überströmventil) verbaut, der auch noch nicht mal vollständig geschlossen ist. Dazu noch der unnütze 40 Liter Eimer im Rücklauf.
So ist's richtig, immer fleißig den Kunden mit überflüssigen Zeug das Geld aus der Tasche leiern.

Außerdem sollte der einheitliche Durchflusswert für alle Heizkreise von einem Liter hinterfragt werden.

Und täuscht das auf dem Bild, oder werden die Durchflussanzeiger bereits jetzt schon trübe?
Verfasser:
go600
Zeit: 04.01.2018 12:30:59
0
2591534
Hallo,

Also einer der Durchflussanzeiger ist leicht trüb, bei den anderen sieht es nur so aus diese sind klar.

Was hat das Überströmventil für einen sinn?

Heute morgen ist uns aufgefallen das mit der Heizkurve 1.5 schon recht kühl war. Ca.19 Grad innen.

Aber mit dem Kompressorstart auf -120 ist aufgefallen das die Soletemperatur auf +10 Grad steigt.
Und länger im Plus Bereich bleibt als mit-60 Grad.
Verfasser:
go600
Zeit: 04.01.2018 13:09:43
0
2591560
Dessweiteren viel folgendes auf was Vorlauftemperaturen betrifft.

Kurz bevor der Kompressor wieder anläuft habe ich
25Grad im Vor und Rücklauf.
Läuft der Kompressor ca. 2 Minuten dann hat der Vorlauf 31Grad und 25.1 im Rücklauf.
Der Rücklauf erreicht im Betrieb nie die Vorlauftemperatur.

Mir als Laie sagt das: Durchfluss zu gering da der Vorlauf doch nie so schnell aufheizen kann.
Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 04.01.2018 13:22:27
2
2591565
Zitat von go600 Beitrag anzeigen


Was hat das Überströmventil für einen sinn?

Gar keinen, da es zumindest bei Betrieb ohne Einzelraumregelung geschlossen gehört und somit verzichtbar ist. Das Heizwasser soll durch die Heizkreise und nicht über das Ventil gleich wieder in den Rücklauf.
Ergo hätte man die Materialkosten für ÜV und Fittings plus Arbeitskosten schon sparen können.
Gleiches gilt für's Pufferchen. Der vorhandene Estrich speichert ein Vielfaches gegenüber den 35 Liter Wasser im Kübel.

Zitat von go600 Beitrag anzeigen

Heute morgen ist uns aufgefallen das mit der Heizkurve 1.5 schon recht kühl war. Ca.19 Grad[...]

Es wird wohl eher ne Heizkurve von 0,15 gemeint sein.
Wie bereits schon geraten wurde, mal mit RaumSOLL 22 Grad versuchen.
Ansonsten täte ich alle Einzelraumregler auf Maximum stellen, oder besser gleich dessen Stellmotoren demontieren und stromlos machen, das ÜV schließen und die ganze Chose hydraulisch / thermisch vernünftig abgleichen.
PI mal Daumen 1 Liter Durchfluss für jeden Heizkreis kann ja eigentlich gar nicht sein.

Zitat von go600 Beitrag anzeigen

Aber mit dem Kompressorstart auf -120 ist aufgefallen das die Soletemperatur auf +10 Grad steigt.
Und länger im Plus Bereich bleibt als mit-60 Grad.

Die Soletemperatur muss bei Verdichterlauf abgelesen werden und nicht in den Verdichterpausen, wo die Temperaturfühler dann die Umgebungstemperatur des Aufstellungsortes von der Wärmepumpe annehmen.
Verfasser:
Lexmaul
Zeit: 04.01.2018 13:37:46
0
2591574
Zitat von Tommeswp Beitrag anzeigen
Gleiches gilt für's Pufferchen. Der vorhandene Estrich speichert ein Vielfaches gegenüber den 35 Liter Wasser im Kübel.


Das ist nicht die Aufgabe des Rücklaufpuffers ;). Ich wiederhole mich gerne: Wird als Vorgabe von Vaillant (meist) gegeben und dann wendet es der Heizi an.
Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 04.01.2018 14:04:41
2
2591594
Zitat von Lexmaul Beitrag anzeigen
Zitat von Tommeswp Beitrag anzeigen
[...]


Das ist nicht die Aufgabe des Rücklaufpuffers ;). Ich wiederhole mich gerne: Wird als Vorgabe von Vaillant (meist) gegeben und dann wendet es der Heizi an.

In den Beschreibungen zu dem Teil wird dieser eigentlich ausschliesslich für die Arotherm (Monoblock) empfohlen, bzgl. der Mindestwasserumlaufmenge.
Aber klar, die 500 Euro Materialpreis generieren ja bei der Solewärmepumpe zusätzlichen Umsatz.

Und bzgl. "was der Hersteller so vorschreibt und empfiehlt" muss das nicht immer der optimale Zustand sein.
Gibt auch Hersteller, die empfehlen Kombispeicher.

Im Prinzip braucht es nur Hirn einschalten, um zu erkennen, was notwendig und was überflüssig ist.
Der Großteil der Branche ist für Wärmepumpe schlichtweg zu doof. Erschreckende Beispiele dafür schlagen ja zu Genüge hier im Forum auf, bzw. auch diese Anlage ist alles andere als optimal erstellt worden.

Finde auf die schnelle jetzt keine Angabe zum Material des Kübels. Je nach Materialart sorgt dieser aber bereits schon allein für die beginnende Trübung und Verfärbung des Füllwassers, sofern der Behälter aus gewöhnlichen Stahl besteht.
Verfasser:
Lexmaul
Zeit: 04.01.2018 14:51:32
1
2591631
Siehst das jetzt etwas einseitig. Mein Heizi wollte es nicht verbauen, hat zweimal mit Vaillant telefoniert und Vorgabe war dieser Puffer - ebenso das Überstromventil.

Er fand es auch schwachsinnig, aber mir ging es um die 5-Jahres-Garantie. Ansonsten war nix schwachsinniges vorgeschrieben, sogar ohne ERR war von Vaillant akzeptiert.

Und ja, das Teil besteht aus Stahl und sorgt auch bei mir für ein wenig Trübung.
Verfasser:
geyen
Zeit: 04.01.2018 15:27:50
0
2591651
Zitat von Tommeswp Beitrag anzeigen
Zitat von Lexmaul Beitrag anzeigen
[...]

In den Beschreibungen zu dem Teil wird dieser eigentlich ausschliesslich für die Arotherm (Monoblock) empfohlen, bzgl. der Mindestwasserumlaufmenge.
Aber klar, die 500 Euro Materialpreis generieren ja bei der Solewärmepumpe zusätzlichen Umsatz.

Und bzgl. "was der[...]


die graue Masse muss man erst besitzen, sonst geht das mit dem Einschalten sehr schwer !!!
Verfasser:
go600
Zeit: 04.01.2018 15:47:23
0
2591663
Sorry ich meinte natürlich 0,15er Heizkurve
Dazu 22grad und Kompressorstart-120

Es ist merklich kälter. Sogar Fußboden kalt. Thermometer zeigt 19.2 Grad an. Alle ERR sind voll offen.

Mit der alten Einstellung
0.25/22grad und -60 Kompressorstart

Hat man gemerkt das man Fußbodenheizung hat.

Jetzt ist es auch Spürbar kühler
Verfasser:
Lexmaul
Zeit: 04.01.2018 16:12:26
0
2591680
Ist die Multimatic im Wohnraum montiert? Adaptive Heizkurve aktiviert?

Durchfluss ist halt noch nen Thema - wir kennen Deine Längen, m2 und Temperaturen der Räume immer noch nicht.

Ich hab viele Räume auf 1,5l/min stehen, nur kürzere Kreise eher bei 0,5-0,75l.
Verfasser:
go600
Zeit: 04.01.2018 18:01:16
0
2591758
Also die Multimatic ist an der Heizung montiert.

Leitungslänge kann ich nicht sagen dort habe ich nichts Schriftlich. Da könnte ich versuchen den Installateur zu erreichen und hoffen das er da etwas hat.

Quadratmeter und Heizkreise ist kein Thema das suche Ich gleich raus.

Adaptive Heizkurve ist ausgeschaltet.

Sole am Ende des Heiztaktes habe och geschaut
Einlass +1.1 grad
Auslass -2,8 grad
Nach Wasseraufbereitung mit 70Grad Vorlauf.
Verfasser:
Lexmaul
Zeit: 04.01.2018 18:40:42
0
2591776
Alter, viel zu hoch. Mach das Offset auf 10 Grad über Solltemperatur!

Kannst Du die Multimatic nicht ins Wohnzimmer bekommen? 2-adriges Kabel reicht...
Verfasser:
go600
Zeit: 04.01.2018 19:10:32
0
2591799
Also die Multimatic würde ich in den Wohnraum bekommen mit leichten Umwegen.
In einer Raumecke Wohmzimmer (Wohn/Esszimer und Küche sind offen ca. 70m2)
Lohnt der Aufwand?


Ich hatte extra den Installateur gefragt, er sagte kein Problem der regelt das über Temperaturen zwischen vor und Rücklauf.
Sonst hätte ich im Rohbau schon ein Kabel gezogen.

Das Offset wo Stelle ich das ein?
Speicherlad. OFFSET steht auf 25k
Hysterie Speicherl. Auf 5.0k
Verfasser:
Lexmaul
Zeit: 04.01.2018 19:15:34
0
2591803
Das würde ich tun, ebenso adaptive Heizkurve, weil sie dann genauer regelt.

Funktioniert bei uns wirklich sehr gut.

Aber das eingestellte Offset passt nicht zu Deiner angegeben Vorlauftemperatur und der Speicherzieltemperatur.

Müsste dann ja bei 51 Grad liegen...
Verfasser:
go600
Zeit: 04.01.2018 19:58:16
0
2591830
Laut dem Angebot der Heizung steht drin

Multimatic VRC 700/4 und das
Vaillant VR91 Fernbediengerät

Wo ist der Unterschied ich habe nur die Multimatic in der Heizung.
Verfasser:
Lexmaul
Zeit: 04.01.2018 20:02:00
0
2591833
Das ist das Teil, was bei Dir noch drin sitzt. Kann man auch mehrere in das Haus einbauen, aber ist bei Dir nicht notwendig.
Verfasser:
go600
Zeit: 05.01.2018 00:24:57
0
2591975
Danke schonmal.

Ich werde bis Samstag die Multimatic ins Wohnzimmer setzen.
Dort ist auch ein Leerohr vom HWR kommend.

Welche Kabel soll ich nehmen? 2x0,75mm2? Starr oder Flexibel.

Morgen Ruf ich den Installateur an zwecks Hydr.Abgleich und Längen der Heizungsrohre.
Verfasser:
Lexmaul
Zeit: 05.01.2018 07:14:00
0
2592001
Starr würde ich nehmen.

Habe ein 4x4x0,8er genommen (Brandmeldekabel).
Aktuelle Forenbeiträge
Peter 888 schrieb: Hallo habe alle HK in einem uralten Haus nur mit Kupferanschlussleitungen 12 mm angeschlossen. Funktioniert einwandfrei....... Man muss halt vorher rechnen. ciao Peter
Buddy5 schrieb: Am BK13 gibt es weder eine Turbine noch einen Wasserschalter. Meistens ist es der Warmwasserstandby-Fühler. Einfach mal den Stecker trennen und den Fühler messen. Erforderliche Werte findet Ihr in der...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik

Einstellungen und Soletemperatur Vaillant
Verfasser:
Lexmaul
Zeit: 05.01.2018 07:14:00
0
2592001
Starr würde ich nehmen.

Habe ein 4x4x0,8er genommen (Brandmeldekabel).
Weiter zur
Seite 2