Alle
Foren
Office Paket
Verfasser:
drink2
Zeit: 09.02.2018 07:40:43
0
2609829
Hallo miteinander,

Ich wollte mal fragen ob mir jemand sagen könnte was alles in einem Office Paket kommt? Ich habe mir schon ein paar Angebote angesehen, aber da sind die Produkte nicht gut beschrieben.
Ich möchte es für meine Arbeit kaufen, aber da ich fast nur Excel und Word brauche, weiß ich nicht ob es Unsinn wäre das ganze Paket zu haben.

Deswegen wollte ich wissen was drin ist, ansonsten versuche ich nur das zu kaufen was ich auch wirklich brauche.
Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 09.02.2018 07:52:13
2
2609833
Mal mit Open Office versucht?
Verfasser:
mdonau
Zeit: 09.02.2018 08:03:17
3
2609839
libre office
Verfasser:
Ullerich
Zeit: 09.02.2018 08:04:19
4
2609841
Moin,

Auch mit LibreOffice kommt man gut aus. Die beiden genannten freien Office Pakete können gut mit den Formaten von Word oder Excel umgehen.
Alternativ gibt es noch Softmaker für schmales Geld.

Wir fahren unseren kleinen Gewerbebetrieb seit Jahren mit LibreOffice.

Ulrich
Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 09.02.2018 09:29:49
1
2609882
3x Daumen nach oben, weil: Zustimmung!

LibreOffice ist quasi eine Abspaltung der OpenOffice-Truppe. Gab wohl mal etwas Zank wegen der Bedienbarkeit (Optik). Also einfach ausprobieren, funktional sind beide sehr gut.

Ich verwende es unter Linux, gibt aber eine identische Version für Windows. Dabei ist eigentlich alles: Tabellenkalkulation, Text, Zeichnen, ... also ein komplettes Office-Paket.
Verfasser:
Ullerich
Zeit: 09.02.2018 09:53:55
0
2609897
Moin,

Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen
Also einfach ausprobieren, funktional sind beide sehr gut.


Und für den eigenen Gebrauch mehr als ausreichend. Der normale User (wie ich auch) nutzt doch für sich in aller Regel nur wenige Prozent des Funktionsumfanges.

@drink2
Da die beiden erwähnten Office Pakete nichts kosten (es ist wirklich Freeware, auch für den gewerblichen Einsatz!), kannst du die beliebig austesten und eingehend beschnuppern. Wenn's dir nicht zusagt, hast du lediglich deine eigene Zeit eingesetzt, aber kein Geld versemmelt.

LibreOffice kann übrigens auch auf die bekannte Ribbon Oberfläche von Word umgestellt werden, bei OpenOffice weiß ich es nicht.

Ulrich
Verfasser:
mdonau
Zeit: 09.02.2018 10:01:11
0
2609901
...
Verfasser:
berkamti
Zeit: 09.02.2018 10:09:56
0
2609904
Zitat:
Ich habe mir schon ein paar Angebote angesehen, aber da sind die Produkte nicht gut beschrieben.
komisch, alles was ich im Netz sehe listet genau, was im Paket drin ist. Es gibt eine grobe Faustformel, nach der MS word + Excel einzeln gekauft genauso teuer sind, wie ein kleines Paket. Es gibt natürlich auch "große" Pakete, in denen Access und Publisher oder anderer Schrott drin ist, dann sieht es wieder anders aus. Hmm, Office 365 rund 100€ netto pro Jahr, als Betriebsausgaben absetzbar. Zu teuer?
Verfasser:
Dieter C.
Zeit: 09.02.2018 12:34:00
0
2609991
Also ich habe neben einigen Versionen von MS-Office (2003, 2009, 2013 und aktuell 2016) gearbeitet, aber auch mit Open Office. War geschäftsbedingt so erforderlich.

Wenn an MS-Office gewöhnt ist, sind alle anderen freien Abarten schon sehr gewöhnungs- und umstellungsbedürftig. Der Normalbürger benötigt Word, Excel und und auch Powerpoint. Verzichten kann man auf OneNote, Publisher, Access, Wordart und viele sonstige Zusatzprogrammchen.

Und zwar meist, aber nicht immer kann man Tabellen aus Excel in andere Programme übernehmen, ohne dass nicht Probleme bei der Formatierung auftreten (Fettdruck fehlt oder andere Farbe für bestimmte Felder ist plötzlich schwarz und manche Rechenoperationen werden nicht oder fehlerhaft mit falschen Bedingungen ausgeführt).

Ich würde mir keines der "Ersatz"programme beschaffen, auch wenn sie kostenlos erhältlich sind sondern eine ältere Version von MS, z.B. Version 2003 oder später, die gibts auch geschenkt, die reicht dem Normalbürger meilenweit. Nur ganz moderne Statistikdarstellungen oder Globalberechnungen sind in den neuen Versionen besser oder umfangreicher, aber das kleine 1x1, Prozentrechnen oder Dreisatzrechnung sind in den neuen Versionen auch nicht anders - wie sollten sie auch?.

Die Bewertung von berkamti, dass Publisher oder Access "Schrott" sei, liegt wohl daran, das ER das nicht braucht. Publisher brauche ich auch nicht, aber viele Handwerkerprogramme sind auf Access basierend programmiert, weil Access wesentlich differenzierter (und damit natürlich schwieriger) programmierbar ist als Excel und damit aber auch darstellungsmässig Excel (gleich in welcher Version) um Meilen übertrifft. Vor allem kann man Eingabe/Ausgabe- und Bearbeitungsmasken programmieren, die dem Benutzer führen und den Eindruck eine grossen Programms vermitteln. Publisher ist etwas ähnliches auf dem Gebiet der Werbungsseiten- erstellung und der Zeitungs/Nachrichten Erstellung. Jedem das, was er braucht.
Verfasser:
dimi10
Zeit: 09.02.2018 13:57:11
0
2610036
Ein Produktkey OFFice Paket 2016 kannst du bei EBay schon für 8€ kaufen . Vorher die Software
bei Microsoft runterladen und dann das Key eingeben das wars. Da braucht man keine 100 € und mehr dafür ausgeben.Übrigens so habe ich das auch für Windows 10 Pro gemacht und es hat funktioniert.
Verfasser:
Stefan87
Zeit: 09.02.2018 14:20:54
0
2610041
Zitat von dimi10 Beitrag anzeigen
Ein Produktkey OFFice Paket 2016 kannst du bei EBay schon für 8€ kaufen . Vorher die Software
bei Microsoft runterladen und dann das Key eingeben das wars. Da braucht man keine 100 € und mehr dafür ausgeben.Übrigens so habe ich das auch für Windows 10 Pro gemacht und es hat funktioniert.



Genau im Internet gibt es "Microsoft Office 2016 Professional Plus (1 User)" für 41,99€ für die dauerhafte Nutzung.

Diese Version von MS Office 2016 enthält Word, Excel, PowerPoint, One Note, Outlook, Publisher, Access und Skype for Business zur dauerhaften Nutzung für 1 PC.
Zeit: 09.02.2018 18:36:02
1
2610169
Zitat von Ullerich Beitrag anzeigen
Die beiden genannten freien Office Pakete können gut mit den Formaten von Word oder Excel umgehen.


Naja, teilweise aber auch mehr schlecht als recht.

Wenn man es nur für sich selber braucht - also keinen Dateienaustausch mit Kunden pflegt - tut es die OpenOffice und Co. genauso gut. Der Funktionsumfang ist für die gängigen Arbeiten völlig ausreichend.

Bei größeren Texten mit Inhaltsverzeichnissen, Tabellen mit diversen Formeln usw.. ist es aber dann doch nicht so problemlos wenn man von Microsoft-Office erstellten Dateien zu OpenOffice und/oder zurück möchte.

Bedienung ist eh immer auch eine Gewöhnungssache.
Verfasser:
Ex-Lurker
Zeit: 09.02.2018 19:35:42
1
2610204
Wer glaubt, für 8 (ACHT!) Euro eine legale Lizenz erwerben zu können, dem ist echt nicht mehr zu helfen.

Und ein Programm, daß auf Access basiert, bringt logischerweise die erforderlichen Komponenten selbst mit.

Sehr grandios finde ich auch den "Tip", doch eine vollkommen veraltete Version einzusetzen - bitte dann aber später nicht heulend angelaufen kommen, weil das System aufgrund nicht mehr angebotener Patches der Office-Version kompromittiert wurde.
Verfasser:
berkamti
Zeit: 09.02.2018 19:54:03
0
2610210
Zitat von Ex-Lurker Beitrag anzeigen
Wer glaubt, für 8 (ACHT!) Euro eine legale Lizenz erwerben zu können, dem ist echt nicht mehr zu helfen.
die Krönung ist dann, wenn er als Kleingewerbetreibender die 8,- auch noch in der Steuereklärung angibt.Gibt direkt Anzeige :-)
Verfasser:
Kalif Storch
Zeit: 09.02.2018 20:30:54
0
2610225
Zitat von Stefan87 Beitrag anzeigen
Zitat von dimi10 Beitrag anzeigen
[...]



Genau im Internet gibt es "Microsoft Office 2016 Professional Plus (1 User)" für 41,99€ für die dauerhafte Nutzung.

Diese Version von MS Office 2016 enthält Word, Excel, PowerPoint, One Note, Outlook, Publisher, Access und Skype for Business zur dauerhaften Nutzung[...]


Ich hab dieses im Dezember 17 für 5€ (ebay) erworben, läuft prima.
Vorher hatte ich einen Jahresvertrag mit 80€ jährlich- Geldschneiderei.
Wer mit paypal bezahlt hat den Käuferschutz, da hab ich für einen guten Freund das Ganze (Variante 2010) für 30€ (5PC) erworben.

Passt alles!


Grüße
Verfasser:
Kalif Storch
Zeit: 09.02.2018 20:42:31
0
2610231
wenns nicht mehr funktionieren sollte.... 5€.... die Amortisationszeit läuft....
Verfasser:
Kalif Storch
Zeit: 09.02.2018 21:15:49
0
2610241
Hab gerade nochmal nachgeschaut, das 5-er Paket ist 2016 Standard, ein Kollege hatte das 5-er Standard 2010 in 2015 für 70€ erworben.

Alles läuft munter vor sich hin....
Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 09.02.2018 21:32:54
0
2610247
Die Versionen bei Ebay stammen aus Test und Volumenmodellen, die Microsoft seinen Partnern zu Verfügung stellt.

Regelmäßig werden die Keys gesperrt und eine Neuinstallation ist dann nicht mehr möglich.

Die alte Installation läuft aber weiter wie gehabt...

Wer in näherer Zukunft kein Microsoftaudit hat ( größere Betriebe ab 3 stelligen Mitarbeiterzahlen) kann da mit schlechtem Gewissen ganz gut fahren.

Oft auch mit Rechnung zum Absetzen der 4,99 :-)
Verfasser:
berkamti
Zeit: 09.02.2018 21:47:34
0
2610254
die Finanzämzer wissen das natürlich auch. Wer eine solche Version als Gewerbetreibender bzw. Unternehmer einsetzt, begeht Steuerhinterziehung. Wer dann auch noch die Rechnung einreicht, stößt das FA dann quasi mit der Nase drauf. Aber ich gönne natürlich jedem sein Schnäppchen. :-)
Verfasser:
Lambda25
Zeit: 09.02.2018 23:22:24
0
2610282
Zitat von berkamti Beitrag anzeigen
die Finanzämzer wissen das natürlich auch. Wer eine solche Version als Gewerbetreibender bzw. Unternehmer einsetzt, begeht Steuerhinterziehung. Wer dann auch noch die Rechnung einreicht, stößt das FA dann quasi mit der Nase drauf. Aber ich gönne natürlich jedem sein Schnäppchen. :-)


Abgesehen davon, dass solche Lizenzen wahrscheinlich nicht legal sind würde mich mal interessieren, wo du hier Steuerhinterziehung siehst.
Wenn überhaupt begeht der Verkäufer eine Steuerhinterziehung wenn er die 8 EUR nicht versteuert. Das betrifft aber nicht den Käufer.
Ich setze hierbei natürlich voraus, dass der Käufer bei Rechnungseingang prüft, ob die Rechnung alle notwendigen Angaben enthält.
Verfasser:
Ex-Lurker
Zeit: 10.02.2018 00:02:12
0
2610288
Irgendwie ist der Kauf von Hehlerware auch nicht so ganz ... legal... irgendwie...
Verfasser:
Kalif Storch
Zeit: 10.02.2018 06:07:14
0
2610313
Wenn ich richtig informiert bin, ist das alles aus Windows 10 entstanden.
Dieser gute Freund hatte sich einen neuen Laptop mit win10 gekauft und wollte sein früheres legal Erworbenes office mit CD usw. wieder aufspielen- es ging nicht!
Da muss sich microsoft wohl selbst an die Nase fassen.
win10 hat alles vorinstalliert und lässt nichts anderes von microsoft zu, Du musst schon ganz gewissenhaft diese Vorinstallationen vom PC schubsen, damit die mail-keys funktionieren. Für mich war es eine ziemliche Herausforderung und ich hab sicherheitshalber den Verkäufer angerufen. Der hat mich mit Ferndiagnose tlefonisch durch meine Systemsicherheit geführt, damit auch das Letzte Zipfelchen weg war.
Man muss sich mit ebay schon einwenig auskennen und einschätzen können, bei wem man kauft- und wie gesagt immer mit paypal. Die ausgestellten Rechnungen sind in Ordnung, die seriösen Verkäufer werden wohl kaum ihre Existenz auf`s Spiel setzen.
In den Nutzungsbedingungen von microsoft steht auch etwas zu im Internet aus dritter Hand erworbener Ware, nur privat verwenden und so weiter....

Also für mich als Privatperson ist das ein ganz legales Geschäft.

Guten Morgen
Verfasser:
Ullerich
Zeit: 10.02.2018 07:02:36
0
2610314
Moin,

Zitat von Allesgenauwissenwollender Beitrag anzeigen

Naja, teilweise aber auch mehr schlecht als recht.

Wenn man es nur für sich selber braucht - also keinen Dateienaustausch mit Kunden pflegt - tut es die OpenOffice und Co. genauso gut.


Jep, du hast Recht. Wir erhalten viele Listen in Excel, aber wir achten nicht intensiv auf eine Formatierung. Es sind einfache Teilelisten elektronischer Bauteile.

Ulrich
Verfasser:
Stefan87
Zeit: 10.02.2018 09:39:48
0
2610349
Zitat von berkamti Beitrag anzeigen
die Finanzämzer wissen das natürlich auch. Wer eine solche Version als Gewerbetreibender bzw. Unternehmer einsetzt, begeht Steuerhinterziehung. Wer dann auch noch die Rechnung einreicht, stößt das FA dann quasi mit der Nase drauf. Aber ich gönne natürlich jedem sein Schnäppchen. :-)


Warum sollten da was falsch sein? Man kann diese Keys auch bei legalen Key Sellern (z.B. MMOGA) kaufen. Wenn man weiter sucht, dann findet man auch ein anderen Seller für $26.82 :)

Man muss bei der ganzen Sache immer nur sehen für welche Region auf der Erde dieser Key zugelassen ist.

Diese Keys kommen halt aus anderen Ländern, weil Microsoft dort nicht 200€ für seine Produkte verlangen kann.
Verfasser:
berkamti
Zeit: 10.02.2018 11:24:50
0
2610390
das ist doch trivial. Natürlich kann ich eine beliebige Lizenz legal erwerben. Das heißt aber nicht, dass ich sie auch nutzen darf. Klassisches Beispiel: Kauf einer Lizenz für Privatnutzung aber Einsatz im Büro. Kauf legal, Nutzung illegal.
Verkauft MS in Indien Lizenzen (die nur für den Indischen Markt bestimmt sind) für 5 €, du kaufst sie obwohl eine Lizenz für den Deutschen Markt 200 € kostet und nutzt sie in DE, ist der Einsatz der Lizenz illegal. MS könnte dich auf Schadensersatz verklagen.
Dazu kommt: dem Fiskus entgeht die USt. von den 200 €, selbst wenn der Verkäufer die USt. für 5 € korrekt abführt, bleibt immer noch ein Minus zu Lasten des Staates von rund 35 € (davon unabh. ist, ob dieser Betrag am Ende tatsächlich steuerlich wirksam geworden wäre).
Ich sehe da sogar zusätzlich auch noch einen Verstoß gegen das UWG, denn ein Unternehmen, dass sich eine billig Lizenz verschafft und diese illegal nutzt verschafft sich einen Wettbewerbsvorteil gegenüber den voll zahlenden Unternehmen.

Bzgl. MS Office:
„Wenn ein Händler eine Lizenz von Microsoft Office Professional für weniger als beispielsweise 80 Euro anbietet, sollte jeder Interessent aufhorchen. Denn diese wird von Microsoft nur im Rahmen von Volumenlizenzverträgen und speziellen Sonderprogrammen für Händler und Entwickler vertrieben und hat einen Marktwert (UVP) von ca. 500 Euro.“
click
Aktuelle Forenbeiträge
kathrin schrieb: @wellerfan Der Aufheizbetrieb WW von 44,7° auf 56° dauerte ca. 75 Minuten. Viel zu lang. Bei deiner Wasserhärte und Aufheizung...
Wolf S schrieb: Heizgewohnheiten können schon sehr unterschiedlich sein; so könnte z.B. der Alleinstehende auch während seiner Abwesendheit...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik

Office Paket
Verfasser:
berkamti
Zeit: 10.02.2018 11:24:50
0
2610390
das ist doch trivial. Natürlich kann ich eine beliebige Lizenz legal erwerben. Das heißt aber nicht, dass ich sie auch nutzen darf. Klassisches Beispiel: Kauf einer Lizenz für Privatnutzung aber Einsatz im Büro. Kauf legal, Nutzung illegal.
Verkauft MS in Indien Lizenzen (die nur für den Indischen Markt bestimmt sind) für 5 €, du kaufst sie obwohl eine Lizenz für den Deutschen Markt 200 € kostet und nutzt sie in DE, ist der Einsatz der Lizenz illegal. MS könnte dich auf Schadensersatz verklagen.
Dazu kommt: dem Fiskus entgeht die USt. von den 200 €, selbst wenn der Verkäufer die USt. für 5 € korrekt abführt, bleibt immer noch ein Minus zu Lasten des Staates von rund 35 € (davon unabh. ist, ob dieser Betrag am Ende tatsächlich steuerlich wirksam geworden wäre).
Ich sehe da sogar zusätzlich auch noch einen Verstoß gegen das UWG, denn ein Unternehmen, dass sich eine billig Lizenz verschafft und diese illegal nutzt verschafft sich einen Wettbewerbsvorteil gegenüber den voll zahlenden Unternehmen.

Bzgl. MS Office:
„Wenn ein Händler eine Lizenz von Microsoft Office Professional für weniger als beispielsweise 80 Euro anbietet, sollte jeder Interessent aufhorchen. Denn diese wird von Microsoft nur im Rahmen von Volumenlizenzverträgen und speziellen Sonderprogrammen für Händler und Entwickler vertrieben und hat einen Marktwert (UVP) von ca. 500 Euro.“
click
Weiter zur
Seite 2