Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Steighilfe für Zisterne
Verfasser:
srinagar
Zeit: 17.05.2018 08:55:59
0
2648456
Moin,

ich möchte gern eine Regenwasserzisterne reinigen. Leider hat der Einstieg nur einen Durchmesser von ca. 40 cm. Ingesamt ist die Zisterne ca. 160 cm hoch. Hat jemand Erfahrung, wie man da runter kommt? Insbesondere würde mich interessieren, welche Steighilfe (Leiter o.ä.) benutzt werden kann.

Danke im voraus & VG
S

Verfasser:
thghh
Zeit: 17.05.2018 12:30:01
1
2648531
Ohne Sicherungsmaßnahmen solltest du das nicht machen. Keiner wird dich dort mehr schnell rausholen können wenn du aufgrund von Gasen bewustlos bist und dann später tot dort liegst!

Verfasser:
srinagar
Zeit: 17.05.2018 13:28:38
0
2648545
Hi,

danke für den Hinweis. Gibt es auch eine Idee zur Steighilfe?

VG
S

Verfasser:
kd-gast
Zeit: 17.05.2018 18:11:17
0
2648601
Dreibock mit Seilwinde und körpergurt....
Wie die Profis haben.... Und immer ein zweiter
Mann ,der dich hochzieht ,wenn du nicht reagierst wegen Faulgasen....
Gruß kd-gast

Verfasser:
Martin24
Zeit: 17.05.2018 19:23:00
0
2648619
Ich habe bei unserer Zisterne einfach eine Leiter reingestellt.

Und einen großen Ventilator von oben reinblasen lassen (bringt nicht viel, weil die Luft nicht wegkann, sorgt aber für etwas Durchmischung), sowie einen Industriestaubsauber unter Luft absaugen lassen (den brauchte ich ja ohnehin, weil ich die Zisterne reinigen wollte). Wenn man den Sauger draußen lässt zieht der ganz ordentlich Luft raus, so dass frische Luft durch die Öffnung nachströmt.

Feuerwehr mit Atemschutz war an dem Nachmittag allerdings auch vor Ort ...

Grüße
Martin

Verfasser:
srinagar
Zeit: 18.05.2018 08:26:49
0
2648699
Danke für die Infos

@kd-gast:
Hast du eien Idee, wo ich einen Dreibock + Geschirr günstig mieten kann? Was kostet so etwas?

@Martin:
Wie konntest Du die Feuerwehr denn überreden, Deiner Zisternenreinigung beizuwohnen?

Danke & VG
S

Verfasser:
thghh
Zeit: 18.05.2018 09:25:15
0
2648715
Zitat von srinagar;2648699[break
Wie konntest Du die Feuerwehr denn überreden, Deiner Zisternenreinigung beizuwohnen?


Wenn du nicht selbst in der FF bist geht das nicht.

Du kannst allerdings nachfragen, ob gegen eine Spende ein Besuch und oder kleine "Übung" möglich ist.

Unterschätze NICHT die Gase im Tank. Mit einem Lüfter auf Verdacht und ohne Messgeräte ist das fahrlässig!!!

Verfasser:
Martin24
Zeit: 18.05.2018 09:30:07
0
2648716
Zitat von srinagar Beitrag anzeigen
@Martin:
Wie konntest Du die Feuerwehr denn überreden, Deiner Zisternenreinigung beizuwohnen?


Ist hier auf dem Dorf kein Problem, wenn man 2 Atemschutzgeräteträger ohnehin regelmäßig zum Grillen im Garten hat, dann bringen die zum nächten Grillnachmittag auch die Ausrüstung mit. Ich musste sie fast schon davon abhalten, mich zu Übungszwecken aus der Zisterne zu "retten", obwohl es mir gut ging ...

Allerdings hat auch meine Frau die Ausbildung (und Zugang zu den Geräten) diverse Industriebehälter vor dem Betreten freimessen zu dürfen.

Ist aber sicher nicht zu verallgemeinern. Im Zweifelsfall würde ich bei Staubsauger und Ventilator bleiben (aber immer auch bei jemandem, der draußen bleibt und ein Telefon in der Tasche hat), aber in meiner Zisterne fault auch nicht so besonders viel.
Es hilft auch, die Zisterne erst unmittelbar vor dem betreten leerzupumpen, denn dann füllt die sich ja auch erst einmal mit frischer Luft.

Grüße
Martin

Verfasser:
srinagar
Zeit: 18.05.2018 10:29:10
0
2648729
Hallo Martin,

danke für die Infos und die interessanten Aspekte.

Ich habe mir aktuell folgenden Plan zurechtgelegt:

- Zisterne mit Schmutzwasserpumpe abpumpen
- Gebläse (Industriestaubsauger mit Gebläsefunktion 25l/s) mit Verlängerungsschlauch tief in die Zisterne rein halten und 30-45 Minuten laufen lassen, um Luftaustausch zu erzwingen
- Zisterne mit Trittschlinge oder Strickleiter betreten und Zisterne reinigen (dies erfolgt unter ständiger Verwendung des Gebläses.

Parallel begleitet diese Arbeiten eine zweite Person.

Eine Leiter kann ich leider nicht reinstellen, da der Einstieg dann noch enger wird (siehe Ausgangsfrage)

Gibt es Verbesserungsvorschläge zu dem Plan?

Danke & VG
S

Verfasser:
winni 2
Zeit: 18.05.2018 13:45:31
0
2648795
Ja, wenn möglich, Einstiegöffnung zunächst vergrößern.
Ist ja wahrscheinlich nicht das letzte mal, das Du da rein musst?

Grüsse

winni

Verfasser:
Hannes/esbg
Zeit: 18.05.2018 19:01:01
3
2648858
40 cm ?????

Der da rein kommt nur jemand der schon etwas "verreckt" ist wie wir in Österreich sagen!

Aber Spaß beiseite, dieses Loch soll eine "Einstiegsöffnung" sein, dabei kann es sich ja nur um einen Scherz handeln!

Zur Reinigung, stell eine Schmutzwasserpumpe rein und spritze mit einem kräftigen Wasserstrahl die Büchse aus und fertig!

Aktuelle Forenbeiträge
woodi schrieb: Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Anheben des Einschaltdeltas wirklich hilft. Falls der Sensor die Temperaturerhöhung bei Sonneneinstrahlung mangels Volumenstrom bei ausgeschalteter Pumpe nicht...
tiber schrieb: Deswegen meiner Meinung nach den Öler raus und jetzt noch die bestmögliche Förderung ungekürzt nutzen. Zwei Wohneinheiten mit getrennter Heizungsanlage und eigener WP, d.h. je Wohneinheit dann...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik