Fr, 01. August 2014 | 05:40:19 Uhr

Haustechnikforum
  - Bioenergie

Haustechnikforum<br/><span class="subtitle">&nbsp;&nbsp;- Bioenergie</span>
Foren
Einträge
Foren
Einträge
Heizung 641111
Sanitär 151192
Fußbodenheizung 74006
Brennwert 119909
Lüftung 65639
Regen- und Grauwassernutzung 21590
Bioenergie 149834
Solarenergie 207829
Wärmepumpen 312975
Betriebswirtschaft 14818
Schwimmbadtechnik 4953
Gebäudeleittechnik 21382
Dämmung 14136
Sonstiges 275656
News 4987
Ofenrohr Segmente gegeneinander abdichten
Verfasser:
Carsten Kurz
Zeit: 16.12.2005 01:01:15
0
294760
Wie dichtet man eigentlich mehrere Ofenrohrsegmente (mit Einzug) im Verbindungsbereich ab? Wenn die sehr gut ineinanderstecken geht's ja vielleicht ohne, aber irgendein Kit oder Dichtband wäre mir eigentlich lieber.

Bei den üblichen Rohranbietern finde ich immer nur Dichtmaterialien für Ofentüren.

- Carsten
Verfasser:
Jürgen S.
Zeit: 16.12.2005 01:32:30
0
294769
Hallo Carsten,

eine Abdichtung ist nicht erforderlich und unüblich.
+
Wenn Du mal bei einem in Betrieb befindlichen Ofen die Reinigungsklappe des Rohres öffnest, kannst Du die Rauchgase vorüberziehen sehen. Dabei tritt trotz der großen Öffnung kein Rauch aus. Der Zug im Kamin erzeugt einen Sog, der das verhindert.
+
Um bei dem Beispiel mit der offenen Reinigungsklappe zu bleiben: Lediglich beim Anheizen würde Rauch austreten, weil im Kamin noch ein "Kaltluft-Propf" sitzt, der erst herausgedrückt werden muß.
+

Grüße
Verfasser:
dichtergo
Zeit: 16.12.2005 10:35:42
0
294929
sowas hab ich auch mal gesucht.

kesselkitt und hitzebeständiges Silikon gibt´s da.

Allerdings hab ich beim zerlegen gesehen, dass das ofenrohr sehr verschmutzt war (schlechtes holz).

nach der reinigung hat sich die dichterei erledigt. der kamin hat wieder wie gehabt gezogen.

Verfasser:
Carsten Kurz
Zeit: 16.12.2005 23:44:21
0
295577
Ich meine tatsächlich auch mehr die Anheiz- und Auskühlphase wenn der Kamin nicht mehr so optimal zieht. Ich merke da deutlich die stärkere Geruchsbelastung im Zimmer. Ich werde nach Reinigung der Rohre und endgültiger Fixierung vielleicht mal versuchen, durch die Reinigungsklappe hindurch die Übergänge mit Ofenkit abzudichten. Schaden kann es ja wohl nicht. Ob Silikon bei diesen Abgastemperaturen noch durchhält, wage ich zu bezweifeln.


- Carsten
Verfasser:
Ch.Frau
Zeit: 18.12.2005 15:08:45
0
296452
hallo,
ich habe einen neuen ofen angeschlossen.
beim dritten anheizen trat auf einmal schwarze
flüssigkeit(kondenswasser?)aus den rohrverbindungen
aus.es lief an den rohren runter und tropfte auf den
ofen. wenn das normal ist , muß ich also die verbindungen abdichten!??
Verfasser:
Carsten Kurz
Zeit: 18.12.2005 16:00:11
0
296493
Gute Frage. Wenn das öfters passiert, scheint eine Abdichtung wohl angebracht. Ob Ofenkit allerdings auf Dauer wasserdicht wird? Im Laufe der Zeit werden die Übergänge vermutlich auch von Ruß und Harz leidlich dicht, das bißchen Kondenswasser ist dann ja schnell weg

Ich hatte auch bei den ersten Anheizversuchen Kondenswasser auf der Sichtscheibe. Man sollte am Anfang mit viel Zug anheizen, z.B. auch die Ofentüre etwas auf oder zumindest nur angelehnt lassen, dann sollte sich das Problem mit dem Kondenswasser geben.

Ich bin da auch noch etwas am Experimentieren, jeder Ofen ist da anders. Ein Ofen muss anders angeheizt werden als ein Lagerfeuer. Man muss sich am Anfang immer davor setzen und schauen, was passiert, dann kriegt man das schon raus.
Mir scheint jedenfalls, dass man einen Kaminofen nicht langsam anheizen sollte, sondern schnell und heiss. Also einiges an Anmachholz schnell zum lodern bringen. Dann drückt die heisse Luft schnell den Kamin hoch und er entwickelt Zug, außerdem wird der Brennraum sehr schnell heiss, was dann das Anbrennen des Scheitholzes begünstigt. Das Kondenswasser ist so auch schnell weg.

- Carsten
Verfasser:
Ralf_Becker
Zeit: 19.12.2005 09:46:16
0
296893
Das Problem mit dem Wasseraustritt hatte ich auch ganz am Anfang.
Aber wie ein Vorredner schon schrieb wenn es etwas verschmutzt ist in den Rohren scheint das dann OK zu sein.
Bei mit war auch der Zug denke ich das Problem.
Ich hatte mit dem Zugbegrenzer "gespielt" und wenn der Kaminzug zu gering wird begünstigt das denke ich (bin da kein Fahrmann!) die Wasserbildung :-)
Verfasser:
furtak
Zeit: 19.12.2005 09:52:58
0
296895
versucht mal HT- Silikon zu verwenden.
Ich kenne es aber nur in Roten Farbe. (wenn es euch nicht stört)oder gibt es mittlerweile andere farben?