Mi, 30. Juli 2014 | 15:05:16 Uhr

Haustechnikforum
  - Brennwert

Haustechnikforum<br/><span class="subtitle">&nbsp;&nbsp;- Brennwert</span>
Foren
Einträge
Foren
Einträge
Heizung 640913
Sanitär 151153
Fußbodenheizung 74002
Brennwert 119882
Lüftung 65581
Regen- und Grauwassernutzung 21582
Bioenergie 149804
Solarenergie 207686
Wärmepumpen 312861
Betriebswirtschaft 14818
Schwimmbadtechnik 4951
Gebäudeleittechnik 21354
Dämmung 14115
Sonstiges 275572
News 4978
Umstellung von Erdgas auf Flüssiggas u.U. sinnvoll?
Verfasser:
Der Neue
Zeit: 11.01.2007 08:52:34
0
546901
Hallo!

Ich habe einen Buderus Gasbrennwertkessel Logamax plus GB112. Anlage wird bisher mit Erdgas betrieben. Die Anlage könnte aber alternativ auch mit Flüssiggas betrieben werden. Nachdem die Gasfirma momentan in regelmäßigen Abständen den Erdgaspreis anhebt macht man sich natürlich seine Gedanken, ob in Zeiten hoher Erdgaspreise nicht auch eine Umrüstung auf Flüssiggas sinnvoll sein könnte.

Aber ist es im Hinblick auf technische Investitionskosten + aktuellem Flüssiggaspreis überhaupt eine überlegenswerte Alternative oder kann man von Haus aus sagen, das würde sich nicht rechnen da Erdgas trotz allem immer noch einen günstigeren Betrieb der Brennwerttechnik gewährleistet als Flüssiggas?

Hat jemand Erfahrungswerte durch eine eigene Umstellung o.ä.? Was würden die Heizungsprofis oder Energieberater o.ä. empfehlen bzw. wie liegen da die Erfahrungswerte - gibt es evtl. Vergleichsberechnungen der Brennwert-Heizkosten auf Basis von Flüssiggas im Vergleich zu Erdgas?

Leider habe ich nicht die Zeit, das ganze Forum durchzulesen - falls es an anderer Stelle hier evtl. bereits Beiträge gibt, die sich damit beschäftigen wäre ich natürlich auch für entsprechende Hinweise auf diese Beiträge sehr dankbar!

Viele Grüße

Ein Brennwert-Novize
Verfasser:
Martin Havenith
Zeit: 11.01.2007 08:54:50
0
546905
Wen willst du denn reich machen?

Flüssiggas Ist NOCH TEURER
Verfasser:
Der Neue
Zeit: 11.01.2007 09:09:11
0
546920
Na ja - pauschal habe ich das jetzt schon öfters so gehört, aber ein bischen genauer sollte es schon sein. Es gibt auch einige die sagen, dass sie mit Flüssiggas nachweislich besser fahren.

Kann mir jemand sagen, wie hoch die Kosten bei einem bisherigen Jahresverbrauch von etwa 17.000 kWh Erdgas umgerechndet (im Vergleich) mit gleicher Heizleistung bei Flüssiggas wäre? Wie rechnet man das überhaupt um - wieviele Kwh Heizleistung kommen aus einem Liter Flüssiggas den so raus?

Vergleichsweise würde mir auch helfen wenn mir jemand sagen könnte, wie hoch bei ihm bei Brennwert per Flüssiggas die durchschnittlichen Gas Jahreskosten für eine Doppelhaushälfte, 2 Erwachsene + 2 Kinder, ca. 170 m2 zu beheizende Wohnfläche ausfallen, damit ich das einiegermaßen vergleichen kann. Mir geht´s ja nur drum zu sehen, ob die Kosten bei Flüssiggas dann wirklich wesentlich höher sind als vergleichsweise bei Erdgas.

Viele Grüße!

Der Brennwert-Novize
Verfasser:
Martin Havenith
Zeit: 11.01.2007 09:15:26
0
546927
+ 30%

Da Flüssiggas aus Rohöl hergestellt wird, und der Ölpreis und der Gaspreis aus unerfindlichen Gründen aneinander gekoppelt sind, wird sich an diesem Verhältnis vermutlich bis in alle Ewigkeit nichts ändern.

Musst mal bei der Flüssiggasbörse nach Details schauen.

Für mich ist das Thema so weit weg von aller Wirtschaftlichkeit, das ich mich nicht mit Details belaste.

Martin
Verfasser:
dämmspezi
Zeit: 11.01.2007 09:20:53
0
546930
Hallo

Na ja - pauschal habe ich das jetzt schon öfters so gehört, aber ein bischen genauer sollte es schon sein. Es gibt auch einige die sagen, dass sie mit Flüssiggas nachweislich besser fahren.


Dass hatte ich bei uns im Ort auch schon, hier wird 1 m³ Gas mit 1 Liter verglichen. Schon schlau
von den Flüssiggasverkäufern.

Nur sollte man bedenken, das 1 m³ Gas ca. 10 kw Heizwert bringen.
1 Liter Flüssiggas nur ca. 7,5 kw.


Gruß Michael
Verfasser:
brennerspezialist
Zeit: 11.01.2007 09:22:46
0
546931
Flüssiggas ist auf jeden Fall teurer als Erdgas !!!!!
Faktor meist 2...2,5.
Eine Umstellung von Erdgas auf Flüssiggas macht aus finnazieller Sicht keinen Sinn. Und wir sollten uns schonmal daran gewöhnen, das Heizen in Zukunft deutlich teurer wird, egeal welcher Brennstoff.

Der
Brennerspezialist
Verfasser:
Martin Havenith
Zeit: 11.01.2007 09:23:50
0
546934
Moin Michael

kann man auch einfacher haben.....

einfach den Energiepreis vergleichen

1 kWh Erdgas kostet?

1 kWh Flüssiggas kostet?
Verfasser:
Martin Havenith
Zeit: 11.01.2007 09:25:05
0
546935
PS Zählergrundkosten Erdgas

und Tankmiete Flüssiggas bitte nicht vergessen
Verfasser:
dämmspezi
Zeit: 11.01.2007 09:36:21
0
546942
Moin Martin

Weiß ich schon, danke.

Wollte damit nur sagen dass oftmals die unterschiedlichen "Heizwerte" bei Diskusionen
unterschlagen werden .


Gruß Michael
Verfasser:
Martin Havenith
Zeit: 11.01.2007 09:39:52
0
546944
Übrigens hast du den Brennwert angegeben.....

der Hu liegt tiefer

Vergleichstabelle
Verfasser:
Der Neue
Zeit: 11.01.2007 10:22:51
0
546986
Hallo!

Danke für Eure Antworten + Tabelle! In diesem Forum tut sich echt einiges - werde öfters vorbeischauen.

Dann ist Flüssiggas wohl keine Alternative für mich - dann werde ich wohl andere Überlegungen anstellen müssen ... vielleicht wird´s ja dann echt als nächstes die Wärmepumpe o.ä. ... vom Gas werde ich mich wohl mittelfristig ganz verabschieden müssen, wenn das so weitergeht

Viele Grüße!

Der Brennwert-Novize ... und trotzdem evtl. bald Umsteiger ...
Verfasser:
Martin Havenith
Zeit: 11.01.2007 10:27:05
0
546991
Bevor du umsteigst:

Nicht die Anlage braucht Wärme.... sondern die Beheizung des Hauses und der Warmwasserbereitung.

Also immer erst die Gebäudehülle und die WWB optimieren!

Danach neue Anlagentechnik

Martin
Verfasser:
brennerspezialist
Zeit: 11.01.2007 10:43:26
0
547004
Auch Wärmepumpenstrom wurde in den letzten Jahren teurer und wird auch zukünftig steigen. Ob so schnell wie Gas ist allerdings schwer zu beantworten. Wie ich oben schon erwähnte, Heizen wird teurer! Man kann dem gleichzeitigen Preisanstieg aller Energieträger kaum ausweichen.
Eigentlich hilft nur, Haus besser dämmen, wie Martin schon sagt.

Der
Brennerspezialist
Verfasser:
mafa
Zeit: 11.01.2007 11:02:53
0
547012
Hallo,

pauschall kann man keine Mehrkosten angeben. Das hängt immer auch davon ab, ob der Flüssiggastank gekauft werden soll oder gemiete, ob man einen Versorgungsvertrag hat, oder frei Tanken kann etc.

Nach meiner letzten Rechnung ist Flüssiggas ca 11% teurer als Erdgas (hier bei mir, Tank gemietet). Da mein Erdgasversorger aber mehr als 4000€ Anschlussgebühr verlangt hat, habe ich einen Tank eingebaut, der inclusive Füllung (4200l) und Einbau die 4000€ nicht überschritten hat. Da kann ich lange Heizen, bis ich die Mehrkosten wieder heraus habe. Zudem bleiben bei mir die Heizkosten in den nächsten zwei Jahren konstant.

Zugegeben, es gibt auch Leute, die pro kwh Flüssiggas mehr als 7,5 Cent bezahlen, da sieht die Rechnung wieder anders aus.
Verfasser:
HarryT (der wahre)
Zeit: 11.01.2007 11:54:17
0
547046
... nicht der Brennstoff ist das Problem,
sondern die notwendige Menge!
Wieso muss soviel Wärme erzeugt werden ...
Verfasser:
polli75
Zeit: 09.06.2008 16:49:24
0
882638
Wie sieht es wohl im Moment aus?
Ich glaube, wenn man noch keinen Erdgasanschluss hat (wie wir), könnte es sich lohnen. Bei uns (Herne, besser bekannt als Wanne-Eickel :-) kostet der Anschluss im Moment ca 2475 Euro. Sparen könnten wir in unserem Fall ca 900 beim Selberbuddeln auf dem eigenen Grundstück.
Beim unseren Stadtwerken kommt die kWh im Moment auf 5,3ct beim Flüssiggas auf 8,5ct.

Wenn ich mit den 18000 kWh mal weiter rechne kostet, unter Berücksichtigung von Tankmiete, Wartung und Co bzw Grundgebühr und Anschluss, alles zusammen aufsummiert:

Stadt
1Jahr : 3620,88
2Jahre : 4766,76
3Jahre : 5912,64
4Jahre : 7058,52

Flüssiggas
1Jahr : 2772,57
2Jahre : 4440,62
3Jahre : 6108,67
4Jahre : 7776,72

Die ersten drei Jahre also sogar ein kleiner Vorteil für das Flüssige.

Was mich aber vor allem Umtreibt, ist die Frage was die aktuellsten Nachrichten ("Erdgas im Herbst +60%") an diesem Vergleich ausrichten wird.

Details zu den Jahressummen in der Excel-Tabell die ich hier hochgeladen habe:
http://rapidshare.com/files/121217751/FluessigGegenErdgas
Verfasser:
salü
Zeit: 10.06.2008 09:53:33
0
882937
war Flüssiggas nicht wegen Kartellbildung zu 2 oder 300 Millionen Euro Buse verdonnert worden ??

Salü
Verfasser:
polli75
Zeit: 10.06.2008 14:06:38
0
883055
Da war was, ja. Alles Diebe! Wann kommen endlich die Strom- und Erdgasriesen dran? Die Ölpreisbindung ist doch auch nicht anderes als eine Weltweite Preisabsprache. Kann man den Gaspreis nicht richtig kalkulieren, oder was?

Aber von solch politischen Fragen und davon abgesehen das ich der ganzen Energiebranche nicht traue, was meint Salü zur Entscheidung der Frage die ich aufgeworfen habe.

Olli
Verfasser:
salü
Zeit: 10.06.2008 15:00:12
0
883091
irgendwann wird mein Mieter entweder keine Miete oder nur seine Gasrechnung bezahlen können.
( oder er sitzt im kalten )

Gleich ob Strom mit Wärmepumpe

Gas

oder Öl, am teuersten Produkt wird sich der Preis aller Energieträger anlehnen.

Ich denke massiv Isolieren ist angesagt.

Salü