Do, 18. Dezember 2014 | 01:39:38 Uhr

Haustechnikforum
  - Fußbodenheizung

Haustechnikforum<br/><span class="subtitle">&nbsp;&nbsp;- Fußbodenheizung</span>
Foren
Einträge
Foren
Einträge
Heizung 663801
Sanitär 155236
Fußbodenheizung 76763
Brennwert 123720
Lüftung 67495
Regen- und Grauwassernutzung 21912
Bioenergie 152530
Solarenergie 211615
Wärmepumpen 329423
Betriebswirtschaft 14949
Schwimmbadtechnik 5009
Smarthome / Gebäudeleittechnik 22133
Dämmung 15573
Sonstiges 282839
News 5059
Fußbodenheizung, kombiniert mit normalen Heizkörpern?
Verfasser:
LoStaMo
Zeit: 23.05.2004 17:19:48
0
65663
Mein Problem stellt sich wie folgt dar:
Im EG meines EFH ist Fußbodenheizung kein Problem, da ich Fußbodenheizung mit Estrich verlegen kann. Angebote gibt es da tausendfach...
Im Obergeschoss (ca. 70 qm) habe ich auf Holzbalkendekce eine 28 mm Spanplatte liegen und kann KEINEN Estrich legen lassen (statische Gründe). Hier muss ich entweder FBH in Trockenbauweise legen oder eine Alternative suchen. FBH-Trockenbau, so stelle ich fest, ist sündhaft teuer (3-4 fach im Vergleich zum EG-Heizestrich).
Meine Fragen:
a) Kennt jemand eine preiswerte + gute Trockenbau-FBH-Quelle?
b) Kann ich alternativ in den vier Zimmern des OG "normale" Heizkörper installieren? Meine Brennwerttherme würde dann ja nur +/-30 Grad Heizwasser liefern, sollte die Heizkörperzahl dann verdoppelt werden? Oder was muss ich beachten?
Vielen Dank
L. Stahn
Moers
stahn.moers@gmx.de
Verfasser:
Alex
Zeit: 23.05.2004 20:15:59
0
65664
Hallo L. Stahn

Frage: Neubau oder Renovierung?

Zu b): Wurde schon öfter im Forum diskutiert --> Suchfunktion!

Mal kurz beschrieben:

Wenn zwei Heizsysteme (FBH und HK) dann wären zwei Heizkreise mit versch. Systemtemp. vorteilhaft.

Alternativ:
Wenn FBH und HK am selben Heizkreis (mit gleicher Temp.), dann machen es auch größere Heizkörper. Nachteile: 1) aufwendigerer hydr. Abgleich, weil beide Systeme untersch. Leitungswiderstände haben; 2) Wg. der niedrigeren Heizwasser-Temp. ist die Oberfläche der HK deutlich kühler als die "normalbeheitzter" HK´s (deshalb ja auch größere Maße für gleiche Leistung), weshalb oft der Irrglaube besteht, daß der HK nicht "warm" wird bzw. die Heizung defekt sei.

Gruß Alex
Verfasser:
LoStaMo
Zeit: 23.05.2004 21:55:45
0
65665
Zur Beantwortung:
Neubau.

Frage: "zwei Heizkreise mit versch. Systemtemp. vorteilhaft", kann eine normale Brennwerttherme dies (Viessmann Vitodens 200 oder Brötje WGB2N 15kW)?
MfG
L. Stahn
Verfasser:
LoStaMo
Zeit: 23.05.2004 22:02:28
0
65666
Kennt jemand ein kostengünstiges + gutes FBH-Trockenbau-System?
stahn.moers@web.de
Verfasser:
Alex
Zeit: 23.05.2004 22:15:51
0
65667
Hallo L. Stahn

Au, jetzt hast Du mich erwischt. (Brennwerttherme nicht mit einbedacht)

Natürlich hat Deine Brennwerttherme (wie die meisten Heizungen) nur einen Anschluß für den Vorlauf und kann somit auch nur eine Temp. gleichzeitig fahren.
Daran angeschlossen (wenn zwei versch. System-Temp. benötigt) werden dann 1 ungemischter Heizkreis und 1 gemischter (oder alternativ 2 gemischte Heizkreise) mit je einer eigenen Pumpe. Und die Pumpen sind dann noch ein Problem. Denn die meisten Brennwertthermen bringen Ihre eigene Pumpe schon fertig eingebaut mit. Damit sich Kesselkreispumpe und Heizkreispumpen nun nicht gegenseitig stören, müssen Kessel und Heizkreise mit einer hydraulischen Weiche voneinander entkoppelt werden (und schon hast Du noch ein Teil mehr im Heizraum hängen).

Alles andere halte ich aber nur für Basteleien, die nicht unbedingt immer zur besten Zufriedenheit funktionieren.

Gruß Alex
Verfasser:
MERUFIX
Zeit: 24.05.2004 14:38:58
0
65668
LoStaMo,
ja 25 EUR/m², inkl. Verteiler und Schränke, betriebsfertig montiert. Habe ein emil an Dich geschicht.
Verfasser:
ebi
Zeit: 01.06.2004 22:20:40
0
65669
hallo merufix,
das hört sich aber günstig an, was issn das fürn Hersteller? Ich such auch sowas ;)
Verfasser:
WoSchi
Zeit: 02.06.2004 11:58:09
0
65670
Hallo MERUFIX

ich würd's auch gern wissen (oder kann LoStaMo die Info weitergeben?)

Verfasser:
tom pasternak
Zeit: 02.06.2004 20:29:42
0
65671
hallo MERUFIX,
ich auch gerne wissen wollen !!
habe zur zeit das thermtec system im visier.
muss mich aber dieser woche entscheiden...
wäre dankbar für eine info.

tom pasternak
Verfasser:
Henning Becker
Zeit: 02.06.2004 22:32:28
0
65672
@LoStaMo

Zum Trockenbau kann ich nichts sagen, aber zur Reglungstechnik.

Wenn Eigenwerbung erlaubt, wir haben Regler für 2 Heizkreise, die jede Brennwerttherme mit regelt.

Wenn vorhandener Regler verwendet werden soll, dann wird dieser auf die Heizkurve des Heizkörper eingestellt. Von www.sbk-neuenstein.de gibt es Fußbodenverteiler (TwinCo 3000 Verteilerstation) mit Aussentemperatur Regelung die die Heizkörpervorlauftemperatur für den Fussboden, durch ein gutes Hydraulisches Konzept herunter Mischen. Eine Extra Uhr ist nicht erforderlich, da die grundsätzliche Heizungsanforderung aus der Heizkörpervorlauftemperatur gewonnen wird.

becker@prisma-heizung.de

Henning Becker

Verfasser:
Frank Schöttler
Zeit: 10.06.2004 09:10:39
0
65673
Fußbodenheizung im Trockenbau ist am einfachsten mit
JUPITER System IDEAL.
Ich arbeite seit Jahren mit dem System.
www.fssystem.de

Gruß
Frank
Verfasser:
A. heinrich
Zeit: 11.06.2004 14:43:28
0
65674
@Herr Becker

hallo mich würde dieses teil auch interessieren, da ich einen Lufterhitzer z.B. Kampmann Ultra 6000 und eine FBH an einer Therme betreiben möchte. Oder muß ich das bei einem Lufterhitzer gar nicht?
Sprich könnte ich diesen mit der Temperatur der FBH betreiben und dann halt aufgrund der geringeren Wärme eine größere Variante verwenden?
Das wäre natürlich diiieeee Lösung.
Um nette Rückantworten wäre ich dankbar
Bestan Dank ANdreas
Verfasser:
MERUFIX
Zeit: 12.06.2004 10:27:04
0
65675
@ebi/WoSchi/tompasternak,
bitte Eure E-mail oder Anschrift auf merufix@t-online.de, Unterlagen werden geschickt.