Sa, 30. August 2014 | 00:14:14 Uhr

Haustechnikforum
  - Solarenergie

Haustechnikforum<br/><span class="subtitle">&nbsp;&nbsp;- Solarenergie</span>
Foren
Einträge
Foren
Einträge
Heizung 643809
Sanitär 151977
Fußbodenheizung 74244
Brennwert 120365
Lüftung 66148
Regen- und Grauwassernutzung 21720
Bioenergie 150222
Solarenergie 208578
Wärmepumpen 314590
Betriebswirtschaft 14919
Schwimmbadtechnik 4978
Gebäudeleittechnik 21531
Dämmung 14316
Sonstiges 277482
News 4988
Powertank - liegender Solarspeicher
Verfasser:
Stephan
Zeit: 03.06.2004 08:31:55
0
67778
Sehr geehrte Fachleute...

Ich bin stolzer Besitzer eines Bungalows und möchte diesen nun um eine Solaranlage zur Trinkwasserbereitung aufrüsten. Nur stellt sich hier das Problem dar. Der HWR ist recht klein und bietet keinen Platz für einen 300 Ltr. Speicher und der Dachboden bietet nicht die Tragfähigkeit (von der Dachluke gar nicht zu reden).

Meine Idee von einem liegenden Solarspeicher hat leider keine Anhänger gefunden, aber in Hameln auf der Soltec habe ich einen so genannten "Powertank" entdeckt.
Wirkt irgendwie mit Parraffin im Innern als Pufferspeicher. Und das beste es gibt das Ding auch liegend mit ca. 55kg Eigengewicht. (1 Stk.^=150 Ltr. Pufferwasser) Nur mein Heizungsbauer konnte noch keine rechte Hydraulik dafür finden.

Das Platzproblem ist ja vorhanden, d. h. ich möchte meinen 120 Ltr. Speicher mit einem Wärmetauscher sowie diesen Powertank nutzen.

Gibt es dazu hier einen guten Hinweis?

Mfg

Stephan
Verfasser:
Stephan
Zeit: 03.06.2004 08:42:29
0
67779
Oder hat davon überhaupt schon jemand gehört?

www.powertank.de
Verfasser:
Thomas
Zeit: 03.06.2004 11:43:10
0
67780
Schau auch mal hier (www.landmark-web.com) nach. Da gibt es sogenannte Speicherkollektoren Solarmax und Solartrap. Vielleicht paßt das ja auch.
Verfasser:
c.trinker
Zeit: 03.06.2004 12:52:34
0
67781
Bitte lesen Sie sich mal diesen Link (pdf) durch.

In der Grafik sehen Sie das Dilemma der heutigen Kaltwassereinbringung in die Speicher. Das kann nur gelöst werden durch 'impulsarme' TWW-kalt-Einbringung. Die aufheizung ist nicht soo das Problem, sondern die Entnahme des warmen Trinkwassers.

Liebe Grüße c.trinker, Fachinstallateur, Schladming, Austria
mail Spamschutz: ".dot" löschen
Verfasser:
Steffen
Zeit: 03.06.2004 13:36:17
0
67782
Hallo Stephan,

Hydraulikschemen gibts auch auf der www.powertank.de Seite.
Dürfte auch kein Problem sein denn das Teil kann als zusätzlicher Pufferspeicher mit innenliegendem Wärmetauscher gesehen werden.

Ich habe mir das Teil schon auf der Solarenergie in Berlin angesehen und bin eigentlich begeistert. Platz ist im Keller für die Speicherbatterie schon reserviert, leider fehlt aktuell der schnöde Mammon zur Bestellung, Angebot habe ich auch schon vor einigen Monaten bekommen.

Verschiedene Recherchen haben aber ergeben das der Einsatz von Latent-Material und entsprechenden Paraffinen momentan noch etwas "cost expensive" sind und Wasser immer noch die beste Alternative ist.

Ansonsten ist der Ansatz richtig, SPEICHERN ist bei Solarnutzung das Zauberwort!

Wenn Du das machst, halte uns auf dem laufenden ;-)

Steffen
Verfasser:
Harry
Zeit: 03.06.2004 14:15:08
0
67783
Hallo Stephan,
möchtest Du Energie oder Geld sparen?

Harry
Verfasser:
Stephan
Zeit: 04.06.2004 08:20:54
0
67784
@ c.trinker
Vom Prinzip nicht schlecht ... aber das geht mir doch arg gegen meine Optik.

@ Thomas
Dafür, wenn man es auch auf dem Dach haben kann, muss ich auch wieder den Dachboden verstärken. Und in den Garten kommt mir nichts ... der ist nicht all zu groß.

@ Harry
Das verstehe ich nicht. Das Eine ergibt sich doch aus dem Anderen.

So habe mal versucht meinen Installateur heiß zu machen ... Mal sehen was kommt. Glaube die Powertanks werden es machen. Ende Juni werde ich noch mal nach Freiburg zur InterSolar fahren bzw. bei mir hier um die Ecke liegt Hildesheim und dort ist eine Ausstellung namens Deula und dort soll man jeweils Powertanks sehen können.






Verfasser:
Harry
Zeit: 04.06.2004 14:30:15
0
67785
Hallo Stephan, es ist ganz einfach, mit Solartechnik kannst Du nur Energie sparen. Geld sparen kannst Du damit nicht, denn die Solartechnik ist idR absolut unwirtschaftlich. Bsp: Du investierst 2000 Euro und sparst damit für 80 Euro Energie im Jahr... Kritische Infos ua bei ... Also Energie ODER Geld sparen. Beachte, dass Verkäufer dass uU anders darstellen! http://www.haustechnikdialog.de/forum.asp?fid=63845&forum=9&uebersicht=1 Harry
Verfasser:
c.trinker
Zeit: 04.06.2004 15:39:25
0
67786
Lieber Stephan,

was geht dir gegen die Optik? Meine Grundaussage ist nicht, einen Solarspeicher aufs Dach, sondern: Ein liegender Speicher muss eine optimierte Kaltwasserzuführung haben, sonst kommt es während der Entnahme von TWW-warm zu einer Durchmischung von warmem und kaltem Wasser.

Fazit: Meist ist ein stehender Speicher besser als ein liegender (ausgenommen optimierter TWW-kalt-Zulauf).

c.trinker
Verfasser:
Jürgen
Zeit: 06.06.2004 22:56:06
0
67787
Hallo "Stephan", Kurze Anmerkung zu ...: Bevor Sie sich vorschnell ein (vielleicht negatives) Urteil über die Solartechnik bilden bitte ich Sie, die Seite kritisch ganz zu lesen. Sehr interessant sind seine Berichte zu den Gerichtsverfahren. Meiner Meinung nach hat Herr Hoffman einfach einige Dinge falsch verstanden und möglicherweise einen weniger erfahrenen Solarwerker erwischt. Nun zu der Frage des Powertank. Dieser ist meiner Ansicht nach nicht für Warmwasserbereitung gebaut, sondern soll der (Langzeit-)Speicherung von Wärme zur Heizungsunterstützung in Niedrigenergiehäuser mit Niedertemperaturheizungen dienen. Dabei bewegt sich das Ganze (Latentübergang) im Temperaturniveau von ungefähr 45°C - also zur Warmwasserbereitung eher ungeeignet. So wie Sie Ihre Situation beschreiben, ist das Thema thermische Solar für Sie eher nicht geeignet. Einzige Idee wäre noch ein Solarspeicher in der Garage, ist aber wahrscheinlich auch nicht das Optimum. Haben Sie schon mal über Solarstrom nachgedacht? In der Anschaffung zwar teuerer, aber in der derzeitigen Fördersituation dennoch lukrativer. Sonnige Grüße Jürgen