Fr, 01. August 2014 | 07:41:58 Uhr

Haustechnikforum
  - Solarenergie

Haustechnikforum<br/><span class="subtitle">&nbsp;&nbsp;- Solarenergie</span>
Foren
Einträge
Foren
Einträge
Heizung 641111
Sanitär 151192
Fußbodenheizung 74006
Brennwert 119909
Lüftung 65639
Regen- und Grauwassernutzung 21590
Bioenergie 149834
Solarenergie 207829
Wärmepumpen 312975
Betriebswirtschaft 14818
Schwimmbadtechnik 4953
Gebäudeleittechnik 21382
Dämmung 14136
Sonstiges 275656
News 4987
Seite 1 von 2 [Beitrag 1 bis 25 von 30]erste <12>letzte 
Durchflussmenge ???
Verfasser:
Röri
Zeit: 06.01.2008 13:57:32
0
783771
Hallo,

erstmal ein gesundes neues Jahr alle hier.
Ich habe mal eine Frage habe 14 m² Solarfläche auf dem Dach. Wenn Sonne scheint arbeitet die Anlage und es kommen z.Bsp. 50 C° im VL runter und es gehen sag ich mal ca. in die 40 C° wieder im RL hoch .
Ist das ok oder sollte ich da was ändern??
Laut Beschreibung von Buderus soll ich die Durchflussmenge nicht begrenzen da meine Solarpumpe Drehzahlgeregelt ist über die Bedieneinheit.
Was habt Ihr denn für eine Durchflussmenge eingestellt ???

Gruss aus dem Harz

RöRi
Verfasser:
Harzer
Zeit: 06.01.2008 15:21:57
0
783863
Hallo Röri

ist deine Anlage heute gelaufen?
Bei mir nicht wirklich aber vorgestern war es ganz gut.
Außentemperatur -6°C






Das ging so über 2,5h und dann war die Sonne wieder verschwunden.

Meine 21m² laufen mit 15liter/min.

Wer hat dir deine Anlage überhaupt gebaut?

Gruß aus dem Harz
(das ist mein Postkartenspruch)
Verfasser:
Röri
Zeit: 06.01.2008 17:29:04
0
783966
Hallo Harzer


ok werde Deinen Spruch nicht mehr mißbrauchen ;-) .
Ja vorgestern lief meine Anlage ja auch so knapp 3 Stunden waren auch 40 C^die runter kamen.
Heute nur ganz kurz mal so ne halbe Stunde vielleicht wenn überhaupt waren 33 C°.
Gebaut habe ich fast alles selber ein Kumpel hat nur Anweisung gegeben wie ich es machen soll und natürlich auch geholfen. Werde Dir mal ein Foto schicken von meiner Anlage, oder Du kommst mal rum wollte ich ja auch mal bei Dir aber naja die Zeit war halt knapp.


mfg RöRi aus dem Unterharz
Verfasser:
Paul2
Zeit: 07.01.2008 11:16:29
0
784566
hallo

grundsätzlich sollte die Durchflußmenge eingestell werden. Drehzahlregelungen durch den Regler haben meist nur den Sinn, dass bei verminderter Sonneneinstrahlung und Absinken des Delta-t unter einen bestimmten Wert die Pumpe in der Leistung runter gefahren wird somit verhindert man ein tackten der Anlage.
Dies hat aber nichts mit der Soll-Durchflußmenge zu tun.
Pro m² Kollektor sollte man also ca. 40 Liter in der Stunde rechnen, dies sind aber nur Erfahrungswerte, grundsätzlich gelten die Angaben des Herstellers.
Ein Detla-t von ca. 15k ist nicht übel.


sonnige Grüße Paul
www.sun-kollekt.com
Verfasser:
Werner, voll solar
Zeit: 07.01.2008 11:39:35
0
784594
Braucht man überhaupt bei drehzahlgeregelten Pumpen einen Durchflußmesser?
Ich kann doch der Regelung die gewünschte Temp. einstellen.
Außerdem wird der Reibungswiderstand reduziert, spart Pumpenstrom.
Verfasser:
Harzer
Zeit: 07.01.2008 14:46:47
0
784755
Hallo Steffen

ja das wird wirklich mal Zeit das wir uns treffen.
Was Paul schreibt kann ich eigentlich nur bestätigen.

Bei mir 40liter/h x 21m² = 840 liter/ h : 60 min = 14 liter Durchfluß bei 100% Pumpenleistung

für deine 14m² wären das also etwa 10 liter Durchfluss. (9,6l)

Bin heute morgen an deinem Haus vorbeigefahren aber es war noch zu dunkel für Solar :-)))

Gruß Lutz
Verfasser:
Röri
Zeit: 08.01.2008 10:02:38
0
785379
Hallo Harzer und Paul

erstmal danke für die Antworten.
habe es jetzt auf 9 Liter pro min eingestellt und heute ist geiles Wetter.
Wann bist denn vorbei gefahren kannst ruhig mal reinkommen wenn Du mal Zeit hast.
Diese Woche habe ich Spätschicht also bin eigentlich immer bis ca 13 Uhr zuhause.

mfg RöRi aus dem Unterharz
Verfasser:
Röri
Zeit: 09.01.2008 12:07:38
0
786544
Hallo

welche Temperaturdifferenz habt Ihr denn im Schnitt so zwischen VL und RL der Solarstrecke ???


mfg RöRi aus dem Unterharz
Verfasser:
Harzer
Zeit: 09.01.2008 14:52:23
0
786713
hallo Steffen

heute waren es delta 14° zwischen VL und RL an der Station bei 14l/min.

Bist du Samstag vormittag zu hause? Nicht vor dem Aufstehen!

Gruß Lutz
Verfasser:
Henning Becker
Zeit: 10.01.2008 02:13:20
0
787277
@ Paul2 und Harzer,


jede Leistungsänderung an einer Pumpe, bei gleicher Hydraulik, hat immer eine Änderung der Durchflussmenge zur Folge !!

Jede Drosselung hat immer eine Erhöhung der elektrischen Leistung zur Folge und sollte bei einem EinStrang System unterbleiben da ich ja die Durchflussmenge über die Pumpenleistung einstellen kann.

Literatur dazu gibt es in Form der Kennlinien zu jeder Pumpe.



Gruss Henning Becker

Verfasser:
Harzer
Zeit: 10.01.2008 07:33:05
0
787315
Hallo,

und was soll uns das jetzt sagen?
War wohl schon ein wenig spät.
Verfasser:
Werner, voll solar
Zeit: 10.01.2008 07:49:51
0
787322
Jede Drosselung hat immer eine Erhöhung der elektrischen Leistung zur Folge und sollte bei einem EinStrang System unterbleiben da ich ja die Durchflussmenge über die Pumpenleistung einstellen kann.

Leider falsch!

Der Strombedarf einer elektrischen Pumpe steigt mit der Fördermenge!
Eine Pumpe, die gegen ein geschlossenes Ventil drückt, hat den niedrigsten Verbrauch - Sie fördert ja auch nichts!
Verfasser:
Röri
Zeit: 10.01.2008 09:52:29
0
787427
Hallo Harzer,


ja ich denke mal schon das ich Samstag Vormittag da bin weil ich noch an meiner Anlage dämmen muß. Weist ja Strecke geht immer schnell aber die ganze klein sche.... hält ewig auf. Schau einfach mal rein wenn Du in Hzg bist. Die Metalltür vorne ist immer offen braun/gelbes Tor dann hoch auf die Terasse da ist die Klingel.
Gestern habe ich meine Puffer auf 40 C° bekommen Anlage lif fast 6 Stunden war ok.

mfg RöRi aus dem Unterharz
Verfasser:
Harzer
Zeit: 10.01.2008 13:48:36
0
787709
Hallo Steffen

also Samstag so gegen 10.00 Uhr?

kennst du die Seite ?

Gruß Lutz
Verfasser:
Röri
Zeit: 11.01.2008 12:00:56
0
788465
Hallo Harzer,

jo alles klar bis Samstag.
Nein die Seite kenne ich nicht.

mfg RöRi aus dem Unterharz
Verfasser:
Röri
Zeit: 13.01.2008 18:58:31
0
790363
Hallo Harzer

heute war natürlich ein Traum von Wetter oder????
meine Anlage lief seit früh um 8 Uhr 30 habe meinen Puffer auf 55 C° bekommen dann gings in die Heizung.
Geiler Tag

mfg RöR aus dem Unterharz
Verfasser:
Harzer
Zeit: 13.01.2008 19:03:29
0
790367
Hallo Steffen

ja so ein Wetter macht Spasssss!
Hast du den Sensor und die Durchflussmenge so gelassen wie wir es gestern eingestellt haben?

Gruß Lutz
Verfasser:
Röri
Zeit: 13.01.2008 19:16:45
0
790389
Hallo Lutz,

ja und nein
Durchflussmenge habe ich so gelassen aber den Fühler habe ich wieder runter genommen da sich meine Anlage sonst zuschnell abgeschalten hat.
Mitte waren Tsp mitte 40 C° Tsp unten 21C° deswegen habe ich ihn wieder umgesetckt habe dadurch bis fast ganz unten 35 C°.
Heute war es natürlich Super.
Heute morgen Tsp mitte 29 C° Tsp unten 19 C° gegen 14 Uhr Tsp mitte 43 Tsp fast unten 34 C° dann hat das Ventil geschalten und es in die Heizung gejagt.

mfg RöRi aus dem Unterharz
Verfasser:
Harzer
Zeit: 13.01.2008 19:28:46
0
790400
Hallo Steffen

na das ist doch schon mal ein erfreuliches Ergebnis.

Denk nur daran das du den Fühler nicht unterhalb des WT einfädelst.
Das kann nach hinten losgehen.

Schönen Sonntag noch und Gruß an Frau und Kind
Verfasser:
Röri
Zeit: 13.01.2008 19:31:26
0
790402
Hallo Lutz

wieso kann das nach hinten losgehen wenn ich den Fühler in der mitte des WT einstecke bleibt alles unten kalt da meine Anlage zuschnell abschaltet. Was ist denn Dein Gedanke wieso es Probnleme geben könnte??

mfg RöRi aus dem Unterharz
Verfasser:
popeye
Zeit: 13.01.2008 20:02:54
0
790445
Hallo zusammen.
eine Drehzahlregelung macht bei sogenannten match-flow Anlagen Sinn. Diese Solaranlagen haben meist mehrere Wärmeabnehmer (FBH, WW) mit deutlich unterschiedlichen Temperaturanforderungen zu versorgen.
Nun ist es natürlich einfach, bei hohher Einstrahlung viel lauwartmes Wasser zu erzeugen, oder eben weniger aber dafür wärmeres Wasser (mit schlechterem Wirkungsgrad)
Bei wenig Sonne oder morgens /abends lässt sich immer noch lauwarmes Wasser produzieren, aber eben kein heißes mehr.
Die Frage stellt sich also, ob die Erträge der Saure-Gurken-Zeit die Mindererträge bei praller Mittagssonne und eingestellter Drehzahlbremse überwiegen oder nicht. (hier wäre eine Wetter-und Verbrauchsprognose hilfreich)
Falls ja, macht es also Sinn die Wärmeerträge im Puffer zu schichten (durch bewusste Drehzahlregelung auf eine Zieltemperatur (Speicher von oben nach unten durchladen). Damit bei abnehmender Leistung die mühsam aufgebaute Speicherschichtung erhalten bleibt, wird dann die Drehzahl ebenfalls weiter gedrosselt. Am späten nachmittag/frühmorgens wird dann bei geringster Drehzahl lediglich auf die untere relativ kühle Speicherhälfte geladen.
Eine Drehzahlregelung ist also nur die halbe Miete. Es sollten auch mindestens zwei über Zonenventil ansteuerbare Speicherzonen vorhanden sein.
Bei meinem 800l Puffer mit zwei WT hat sich eine Spreizung von 10 K (Winter) bis 15K (Sommer) als vorteilhaft erwiesen (experimentell an vergleichbaren wolkenlosen Tagen bestimmt- die Erträge waren bei gedrosselter Drehzahl höher- die Pumpe lief dafür abends deutlich länger).
Verfechter der MatchflowAnlagen ist z.B. die schweizer Firma Jenni AG
Steht nur ein WT zur Verfügung (keine Zonenventile im Solarkreis), macht Drehzahlregelung eigentlich nur zur Stromersparnis Sinn. Wichtig wäre hier eine möglichst hohe Durchflussmenge (vgl Arnts "Muselmausmaike") Anlage.
sonnige Grüße vom Alpenvorland
Wolfgang


Verfasser:
Harzer
Zeit: 14.01.2008 08:34:18
0
790731
Hallo

@ popeye

Das Problem hier war eigentlich keines. Steffen hat Kollis, Pumpe,Steuerung von Buderus aber den Speicher von Thekla und die Einstellungen von Buderus war auf WW Betrieb ausgerichtet.

@ Steffen

Du hast doch gesehen wie schön der Speicher schichtet oben 60°C vom Brennwert aufgeheizt und dann nach unten immer kühler bis 20°c ganz unten. Angenommen der Fühler ist ganz unten im Speicher also beginnt die Anlage zeitig zu laden. Jetzt wird der Speicher warm und zwar von oben her wo der SolarVL in den Speicher geht. Kommt jetzt eine Wolke....fällt die Temperatur in den Kollis und die Anlage würde abschalten. Sitz der Fühler aber so tief das er noch keine Wärme abbekommen hat ist es nun möglich das die Anlage nicht abschaltet und es warm wieder auf dein Dach gepumpt wird.
Also schau nochmal in die Zeichnung vom Speicher ob der WT so weit runter geht.
Wenn ja dann o.k.

Was anderes noch zu deinem Brennwertgerät.
Wenn es früh so lange auf Volldampf läuft bevor es warm wird im Haus ist vielleicht die Vorrangschaltung für WW aktiviert?

Es ist echt Schade wenn du früh den Speicher ladest obwohl du viellecht noch mit dem WW vom Vorabend auskommen würdest.
Da bleibt dann nicht mehr viel für die Sonne.
Du hast 1000 liter von denen dann 500 schon 60° warm sind bevor die Sonne aufgeht.
Wenn also das WW früh noch reicht ohne gleich nachgeladen zu werden kann die Solaranlage mehr schaffen und im Sommer ist mehr Platz im Speicher bis zum Stillstand und der kommt gewiss.

Rechne mal: 500liter um 20° anzuheben brauchst du etwa 11,5kw das bedeutet das dein Brennwertgerät (15kw wares es glaube ich) dafür fast eine Stunde laufen muß.
Ich lade erst ab 17.00 Uhr unseren Speicher bei Bedarf wenn nichts von der Sonne am Tag gekommen ist. Vorher sind wir nicht zuhause bzw. noch nicht unter der Dusche.
Probiere es einfach mal aus und verschiebe den Start für WW nach hinten.
Spätestens wenn die Frauen meckern wars zu kalt ;-))

Nur mal so als "Denkansatz". Wenn ich mich wieder mal unverständlich ausgedrückt habe dann frag oder ruf an - allerdings habe ich diese Woche Spätschicht bei RWM. :-((

Gruß Lutz
Verfasser:
Röri
Zeit: 14.01.2008 19:01:07
0
791210
Hallo Lutz

alles klar ist logisch was Du sagst.
Werde es ändernund wenn Sie meckert dann beruhigt Sie sich auch wieder.
Abrbeitest Du in der Pyrotechnik???

mfg RöRi aus dem Harz
Verfasser:
Harzer
Zeit: 14.01.2008 23:53:36
0
791483
Hallo Steffen

Jo, praktisch vor meiner Haustür. Ist sehr Zeit und Kostensparend. ;-))
Verfasser:
Röri
Zeit: 15.01.2008 19:51:26
0
792172
Hallo Lutz

das ist wohl war kannst Du echt laufen.
Habe mein Warmwasser umgestellt auf 17 Uhr - 20 Uhr ist doch ok oder???
Und nochmal mit dem Solarfühler macht es Sinn den als Anlegefühler auf die Hälfte zwischen VL und RL Solar zu setzen oder ist das so wo er original sitzt ok??

mfg RöRi aus dem Unterharz
Seite 1 von 2 [Beitrag 1 bis 25 von 30]erste <12>letzte