Mi, 23. April 2014 | 16:01:44 Uhr

Haustechnikforum
  - Solarenergie

Haustechnikforum<br/><span class="subtitle">&nbsp;&nbsp;- Solarenergie</span>
Foren
Einträge
Foren
Einträge
Heizung 631596
Sanitär 148457
Fußbodenheizung 73060
Brennwert 118222
Lüftung 64434
Regen- und Grauwassernutzung 21114
Bioenergie 148679
Solarenergie 202941
Wärmepumpen 307623
Betriebswirtschaft 14439
Schwimmbadtechnik 4844
Gebäudeleittechnik 20575
Dämmung 13344
Sonstiges 269304
News 4965
Wie viel kostet Viesmann Vitosol 200-F (SV2) + Vitocell 100-U (CVU) Solarpaket?
Verfasser:
wolf3757
Zeit: 02.06.2008 09:58:54
0
878721
Hallo Leute,

Möchte eine Solaranlage in meinem Reihen-Einfamilienhaus montieren lassen.
Habe von einem Heizungsbaumeister ein Angebot über das Solarpaket Viesmann Vitosol 200-F (SV2) + Vitocell 100-U bekommen. Preis lt. Angebot nur für Solarpaket 4027,- Euro inkl. MwSt., ist das nicht zu viel? Im Web finde ich Shops mit Angeboten um ca. 2700,-Euro inkl. MwSt.

Danke für Antworten.
Wolfgang
Verfasser:
wolf3757
Zeit: 02.06.2008 18:11:53
0
879062
Noch eine Frage. Ist so eine Solaranlage wartungsfrei. Heizungsmeister meine, es muss gewarter werden, ca. 25.- pro Jahr.
Ist das gerecht?

Gruß
Verfasser:
rudi
Zeit: 02.06.2008 19:05:32
0
879081
Hallo wolf3757

Dann kauf sie doch im Shop und lass sie vom Shopbetreiber einbauen^^
Hey Geiz ist geil...

Nein eine Solaranlage ist nicht wartungsfrei. In bestimmten Zeitabständen muss das Solarfluid ausgetauscht,die Anlage gespült und neues Fluid aufgefüllt werden.
Verfasser:
meStefan
Zeit: 02.06.2008 19:10:57
0
879087
Ist das gerecht?

Aber nein!
25€ für eine Wartung der Solaranlage ist hochgradiger Wucher!
Was macht er denn dafür schon groß!
An/Abfahrt, mit dem Refraktometer den Frostzschutz prüfen, AG- Vordruck prüfen, Anlagendruck prüfen...

Mal ne dumme Frage: Wieviel kostet ein Taxi von dir zu deinem SHK-ler und zurück?


Und was den Kollektorpreis angeht, der SHK-ler nimmt gerne den Listenpreis und bietet dafür die Montage günstiger an!
Zudem kann der Handwerker nicht von den paar Prozenten leben, die der Internetshop nur für den Verkauf einstreicht!
Dafür hast du aber Garantie!
Ja, ja, beim Internetshop auch, aber wenn dein Kolli defekt ist, dann montierst du den ab und schickst ihn ein!
Der Internetshoppler baut den Kolli auch nicht für lau auf´s Dach, wenn überhaupt!

Nimm das Angebot von deinem SHK-ler und vergleiche es mit den Angeboten im Internet, aber die zusätzlichen Materialien und die Montage nicht vergessen!
Verfasser:
RoBIM
Zeit: 02.06.2008 19:33:15
0
879095
Hallo wolf3757,
hast Du Dir schon mal ausgerechnet, was Du durch die Investition in die Solaranlage an Kosten für die Warmwasserbereitung ersparst?

Bei einem mittleren WW-Bedarf von 800 kWh/Person/p.a. und z.B. 3 Personen im Haus, müßtest Du dann für 2.400 kWh/p.a. bezahlen:

Bei einer Ölheizung: 0,090 €Ct/kWh = 216 Euro im Jahr.
Bei einer Gasheizung: 0,070 €Ct/kWh = 168 Euro im Jahr.

Bei angenommenen 60%, die durch die Solaranlage, eingespart werden können, wären es dann an Ersparnis:

Bei einer Ölheizung: rd. 130 Euro im Jahr
Bei einer Gasheizung: rd 111 Euro im Jahr

Sinnvoller wären es (energetisch und ökonomisch), meiner Meinung nach, die Anlage so groß auszulegen, dass Sie Deine Heizung unterstützen kann. Dann bekämst Du auch 105 Euro/qm anstatt 60 Euro/qm an BAFA-Förderung.

Gruss
Frank F.
Verfasser:
meStefan
Zeit: 02.06.2008 19:45:33
0
879099
Aber Frank,

das kostet ja dann noch mehr und unser Wolfgang will doch sicherlich keinen SHK-ler unnötig reich machen! ;o)

Abgesehen davon hat er ein Reihen-EFH und wird wohl von der Nachbarschaft warm gehalten!
Verfasser:
Stilo Dieser Benutzer hat eine rote Karte erhalten
Zeit: 02.06.2008 20:23:46
0
879114
@ meStefan

Du bist einfach nur peinlich, gehts wiedermal los?

Ist es die Hitze?

Stilo, die vor diesem Grünstern warnt, weil d..., f...., unglaubwürdig, versucht aalglatt zu sein und rutscht ständig auf dem eigenen Schleim aus.
Verfasser:
wolf3757
Zeit: 02.06.2008 21:02:26
0
879131
Danke für Eure Meinungen.

Hatte heute mit meinem SHK-ler gesprochen. Das Online-Angebot für Vitosol Solarpaket von www.raatschenshop.de für 2690,0 Euro hat ihm schon überrascht, meinte das ist weit unter dem Listenpreis und es kann eigentlich nicht sein. Wie auch immer, der Preis in meinem Angebot wäre inkl. Montage.
Es wird trotzdem schauen ob er besseren Preis für Paket von Wagner oder von Wolf hinbekommen kann, dann kalkuliert er nochmals -
Was Qualität angeht, tut sich bei allen drei nicht viel, meine er. Wichtig dass die Verbindungsrohre zur Anbindung der Kollektoren zum Speicher als Edelstahlwellrohr genommen werden, dann bleibt alle immer dicht. Kostet etwas mehr aber sehe ich ein.

Was Garantie angeht, die bekomme vor allem von dem Hersteller der Solaranlage, natürlich für die Montagearbeit von meinem SHK-ler.

Jetzt muss noch mit der Wartung nachhacken:

Muss in Zeitabständen das Solarfluid ausgetauscht oder nicht. Mein Schwager hat die Solaranlage von Junkers bereits seit 9 Jahren, hatte nie etwas ausgetauscht außer der Anode im Speichertank. Er ist ebenfalls der Meinung, 25 Euro, wofür?

Wohne in einem Niedrigenergie-Reihenhaus (116 m2), Gasverbrauch ca. 1200 m3 pro Jahr (Schnitt von 7 Jahren mit 4 Personen). Heizung mit Brink Warmlufterzeuger mit Rückgewinnungsanlage und Gastherme.

Ich denke eine Solaranlage so auszubauen, dass ich die Heizung damit unterstütze macht wenig Sinn, da wird man nicht viel sparen und die Investitionskosten wären immens. Außerdem wird höchst wahrscheinlich die Statik des Hauses nicht mitmachen (Gewicht).

Jedoch Solaranlage für reine Warmwasserbereitung einschl. für Spül- und Waschmaschine (Stromeinsparung) macht Sinn, meine ich. Auch wenn sich so eine Anlage mit ca. 4000 Euro Investitionskosten erst nach ca. 13 Jahren rentiert. Denn ich werde max. 300 Euro im Jahr einsparen bei jetzigen Gaspreisen. Aber wer weist, wie hoch steigen die Gaspreise in der Zukunft.

Wenn ich die Solaranlage einbaue, bleibt mir ein Wasserspeicher 120 l von Junker mit neuer Anode übrig: Weiß jemand ob sich so ein Ding verkaufen lässt?

Gruß
Verfasser:
Golfer
Zeit: 02.06.2008 22:16:55
0
879177
Hallo wolf3757
Möchte Dir nur mal einen Hinweis geben.Ich war in der selben Situation
wie Du bis mir ein HB sagte :Du kannst eine Bohrmaschine bei #Netto# für 9,90€ kaufen bohrt auch Löcher,Du kannst aber auch eine im Fach-handel für 129€ kaufen bohrt auch Löcher.
Also habe ich 10m2 FK mit allen was dazu gehört inkl...Montage u.Abgleich von einer Namenfirma gekauft(mit Garantie auf alles)
Preis 9200€
Mein Ertrag von 26.2.08 -heute 3518 Kwh bin voll zufrieden
Soviel wollte ich gar nicht schreiben vieleicht hast Du verstanden wie ich es gemeint habe.
Wünsche Dir trotzdem viel Glück bei Deinen Überlegung
Verfasser:
DidiDerDödel
Zeit: 02.06.2008 22:26:02
0
879185
@Golfer

Dein Vergleich stimmt nicht. Du hast wahrscheinlich überlesen, das es sich beidesmal um das gleiche Solarpacket handelt.

@wolf3757

Raatschen baut doch auch ein. Lass dir doch ein Angebot machen.
Verfasser:
RoBIM
Zeit: 02.06.2008 22:56:07
0
879214
Hallo wolf3757,
bei 4 Personen im Haus, müßten dann für 3.200 kWh/p.a. bezahlt werden:

Gasheizung: 0,070 €Ct/kWh = 224 Euro im Jahr.

Bei 60% Einsparung durch die Solaranlage, könnte sich folgende Ersparnis ergeben:

Gasheizung: rd. 134 Euro im Jahr.

Wie wurden die 300 Euro/Jahr errechnet? Für die Stromersparnis der SM und WM müßten dann 166 Euro eingespart werden. Das ist unrealistisch.

Die Stromersparnis durch WW-Anschluß liegt bei WM/SM, bei bis zu 50%.

Als Jahresverbrauch können im 4-PH bei einer Nutzung WM/SM, 4/5 x pro Woche rund 500 kWh/p.a. angenommen werden (Geräte nicht älter als 10 Jahre)
Dies mit einem Strompreis von 0,21 €Ct/kWh multipliziert ergibt dann rd. 105 Euro. Hiervon könnten dann 50%, sprich 53 Euro/Jahr eingespart werden.

Also ergäbe sich eine Gesamtersparnis von rd. 187 Euro p.a. Durch die Annahme von jetzigen Energiepreisen würde die Amortisationszeit 21,4 Jahre betragen (was aber so nicht stimmt).

Würden durch solare Heizungsunterstützung rd. 2.000 kWh an Heizenergie eingespart, könnten dadurch zusätzlich 140 Euro gespart werden (r. 74% der Gesamteinsparung WW + SM + WM.)

Die Kosten für die zusätzlichen Paneele und den größeren Speicher sind nicht so immens wie Sie denken. Lassen Sie sich doch einfach mal ein Angebot machen (und Berechnungen zum Ertrag).
Zudem ist die Förderung bei Heizungsunterstützung 75 % höher (z.B. 7,5 qm für WW = 480 Euro zu 15 qm WW+HU = 1.575 Euro). Somit wären schon rd. 1.100 Euro Mehrkosten kompensiert.

Und man sollte daran denken, dass das Haus nicht immer von 4 Personen genutzt wird - die Anlage aber mind. die nächsten 20 Jahre laufen wird/muß. Dann ist die Ersparnis für WW + Heinzelmännchen schnell halbiert.

Statik ist, bei Dachneigungen > 30 Grad und sowieso bei neueren Dächern (stärkere Sparren) kein Problem.

Gruss
Frank F.