News vom 02.07.2010

Gasbrennwertkessel im Test

Alter Kessel raus - moderner Gasbrennwertkessel rein - so lässt sich viel Energie sparen. Wer wartet, verschenkt Geld!

Der OERTLI Gasbrennwertkessel GMR 3015 überzeugte durch eine besonders hohe Energieausnutzung (Energieeffizienz 1,7) und TOP Nutzungsgrad. Bild: OERTLI
Der OERTLI Gasbrennwertkessel GMR 3015 überzeugte durch eine besonders hohe Energieausnutzung (Energieeffizienz 1,7) und TOP Nutzungsgrad. Bild: OERTLI
Auf dem Prüfstand der Stiftung Warentest, Berlin zeigte sich, dass Gasbrennwertkessel wirkungsvoll Energie sparen. Der von den Testern ermittelte Nutzungsgrad lag bei den besten 3 untersuchten Fabrikaten bei 96%. Alle 8 getesteten Produkte erreichten das Qualitätsurteil „gut“. Sämtliche Kessel sind auf energiesparenden Betrieb getrimmt, doch der Stromverbrauch von Pumpen, Gebläsen und Steuerung unterschied sich deutlich. Aufs Jahr gerechnet begnügte sich der OERTLI Kessel mit 200 Kilowattstunden, andere Fabrikate brauchen mehr als 300.

Weitere Infos: 
http://www.oertli.de/aktuelles/testergebnisse




Aktuelle Forenbeiträge
winni 2 schrieb: "Es ist ja schon ungewöhnlich, dass 2 Wohnungen gleiche Verbräuche haben - aber wenn es vielleicht sogar 5 oder 6 Wohnungen wären, halte ich das für ausgeschlossen. " Ich auch. Hier wurde nichts gemessen....
FranksBude schrieb: Eine Wärmepumpe läuft besser, je näher die Temperaturen der Quelle (Grabenkollektor) und der Senke (Heizung bzw. Warmwasser) aneinander liegen. Kurz: Temperieren mit WP ist sehr effizient, WW-Bereitung...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik